Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Schule

Paul Simon spendet eine Million Dollar für Musik-Unterricht

Paul Simon ist Sänger und Musiker.
Er gehörte früher zu der Gruppe Simon and Garfunkel.
Er ist 78 Jahre alt.
So sieht er aus:

Paul Simon war 2018 auf einer Abschieds-Tour.
Das heißt:
Er hat Konzerte in vielen verschiedenen Städten gegeben.
Das hat er zum letzten Mal gemacht.
Damit hat er Geld verdient.
Einen Teil von dem Geld hat Paul Simon jetzt gespendet.
Er bezahlt anderen dafür Musik-Unterricht.

Er sagt:
"Als Absolvent des öffentlichen Schul-Systems in New York freue ich mich darauf, zu sehen, wie das musikalische Talent florieren wird, und darauf, was die Kinder uns zeigen werden, wenn sie dieses neue Programm nutzen."

Damit meint er:
Er ist in New York in die Schule gegangen.
Für die Schule mussten seine Eltern nichts bezahlen.
Jetzt spendet er Geld für Musik-Unterricht.
Und er ist gespannt.
Er freut sich darauf, dass die Kinder etwas lernen.

Herzogin Kate trifft ihren alten Lehrer

Prinz William und Herzogin Catherine reisen gerade durch Wales.
Wales ist ein Teil von Großbritannien.
Prinz William und Herzogin Catherine werden später König und Königin von Großbritannien.

Prinz William ist 38 Jahre alt.
Herzogin Kate ist 37 Jahre alt.
So sehen die beiden aus:

In Wales haben Prinz William und Herzogin Catherine eine Eis-Diele besucht.
Vor der Eis-Diele gab es eine Überraschung für Herzogin Kate.
Ein alter Lehrer und eine alte Lehrerin haben dort auf sie gewartet.
Sie heißen Denise Evans-Alford und Kevin Alford.
Sie haben Herzogin Kate als Kind unterrichtet.
Bis sie 13 Jahre alt war.

Denise Evans-Alford und Kevin Alford wollten Herzogin Kate schon lange treffen.
Jetzt hat es geklappt.
Denise Evans-Alford sagt:
"Kate hat sich überhaupt nicht verändert."

Kevin Alford erzählt:
"Wir haben sie einmal gesehen, als sie wieder zur Schule kam, als sie 14 war, und wir haben sie seitdem nicht mehr gesehen.
Natürlich haben wir ihren Lebens-Weg verfolgt.
Sie war in einer so wunderbaren Klasse von Mädchen und sie verstanden sich so gut mit-einander."

Herzogin Kate hat sich über das Wieder-Sehen gefreut.
Hier kann man ein Foto von dem Treffen sehen.

Star-Lexikon

Wer ist Catherine, Duchess of Cambridge?

Catherine, Duchess of Cambridge ist 38 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz William.
Prinz Wlliam wird später mal König von Großbritannien.
Nach seiner Oma Queen Elisabeth.
Und nach seinem Vater Prinz Charles.
Dann wird Catherine Königin von Großbritannien.

Duchess ist das englische Wort für Herzogin.
In Deutschland wird Catherine oft Prinzessin Kate genannt.

Vor ihrer Hochzeit war Kate keine Prinzessin.
Sie hat in der Firma ihrer Eltern gearbeitet.
Da hat sie Kataloge und Werbung gemacht.

Kate und William haben 3 Kinder zusammen: Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Kate und William haben sich an der Uni kennen-gelernt.
Sie haben in der-selben Stadt studiert.

Kate interessiert sich sehr für Mode.
Viele Menschen finden: Sie ist sehr gut angezogen.
Sie wollen auch so aussehen wie Prinzessin Kate.
Darum kaufen sie die-selbe Kleidung.

Wer ist William, Duke of Cambridge?

William, Duke of Cambridge ist 37 Jahre alt.

Er ist Prinz von Großbritannien.
Duke ist das englische Wort für Herzog.
In Deutschland wird er meistens Prinz William genannt.
Sein voller Name ist Royal Highness Prince William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, Earl of Strathearn and Baron Carrickfergus, KG, KT, PC, ADC(P).

Später wird Prinz William König von Großbritannien.
Nach seiner Oma Queen Elisabeth.
Und nach seinem Vater Prinz Charles.

Prinz William ist das Kind von Prinz Charles und Lady Diana.
Lady Diana ist gestorben.
Damals war William 15 Jahre alt.

Prinz William hat einen jüngeren Bruder.
Er heißt Prinz Harry.

Prinz William ist verheiratet.
Seine Frau ist Catherine, Duchess of Cambridge.
In Deutschland wird sie meistens Prinzessin Kate genannt.
Zusammen haben sie beiden 3 Kinder: Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Prinz William hat studiert.
Er hat eine Uni in Schottland besucht.
Er hat Kunst-Geschichte und Geographie studiert.
[Geographie ist das Fremd-Wort für Erd-Kunde.]

Prinz William hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.
Dort arbeiten Soldaten und Soldatinnen.
Dort hat Prinz William gelernt, Flugzeuge zu fliegen.
Jetzt arbeitet er nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Prinz.
Er hat viele Aufgaben als Prinz.
Er besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Er reist in andere Länder.
Und er setzt sich für verletzte Soldaten ein.

Prinz William ist sehr sportlich.
Er macht diese Sport-Arten:

  • Schwimmen
  • Reiten
  • Tennis
  • Rugby
  • Hockey
  • Fußball
  • Basketball
  • Golf
  • Polo [Polo spielt man auf Pferden. Man reitet und schlägt einen Ball mit einem Schläger.]
  • Ski
  • Wasser-Ball


Ein Mädchen bekommt eine Regenbogen-Torte zum Geburtstag und fliegt von der Schule

Eine 15-jährige amerikanische Schülerin ist wegen einer Torte von der Schule geflogen.
Was ist passiert?

Zum 15. Geburtstag hat das Mädchen eine Torte bekommen.
Es war eine Regenbogen-Torte.
Hier kann man ein Foto davon sehen.

View this post on Instagram

Esta foto que você vê gerou grande repercussão nos Estados Unidos. Isso porque uma escola católica do estado de Kentucky teria expulsado Kayla Kenney por posar com um bolo de arco íris. . Quem fez a acusação foi Kimberly Alford, mãe da adolescente de 15 anos, após receber um e-mail comunicando a expulsão de Kayla. Segundo Kimberly, a escola alega que a jovem rompeu com o código de conduta da instituição. Na mensagem, a direção teria anexado a foto da menina com o bolo colorido e usando uma blusa de arco íris. . A mãe contou ao Buzzfeed News que a escola disse que a foto de Kayla "representa orgulho gay". Além disso, Kimberly teria escutado que ela deveria ter recusado o bolo ao ver as cores dele. . Foto: Reprodução . #bolo #arcoíris #eua #kentucky #escola #expulsão #kaylakenney #kimberlyalford #notícias #metrópoles

A post shared by Metrópoles (@metropolesdf) on

https://www.instagram.com/p/B7a9HQxFb1l/

Das Mädchen hat Ärger bekommen wegen der Torte.
Sie ist von der Schule geflogen.
Das heißt:
Sie darf die Schule nicht mehr besuchen.
Der Grund dafür war die Geburtstags-Torte.

Die Schule heißt Whitefield Academy.
Es ist eine Privat-Schule.
In dieser Schule ist Glauben sehr wichtig.
Es ist eine christliche Schule.
Das heißt:
Die Schüler und Schülerinnen sind religiös.
Sie glauben an Gott.
Der Glauben ist auch im Unterricht wichtig.

In den Schul-Regeln steht auch:
Homosexualität ist verboten.

Homosexualität heißt:
Jemand ist schwul oder lesbisch.
Das heißt:
Ein Mann verliebt sich in Männer.
Nicht in Frauen.
Und:
Eine Frau verliebt sich in Frauen.
Nicht in Männer.

Das ist in dieser Schule nicht erlaubt.
Die Schul-Leitung findet:
Es passt nicht zum Leben mit der Religion.

Was hat das mit der Torte zu tun?
Es ist eine Regenbogen-Torte.
Der Regenbogen ist ein Zeichen für Schwule und Lesben.
Aber nicht immer.
Kimberly Alford ist die Mutter der Schülerin.
Sie sagt:
"Ein Regenbogen bedeutet doch nicht, dass man ein bestimmtes Geschlecht oder sexuelle Orientierung hat."

Damit meint sie:
Der Regenbogen war nur die Dekoration für eine Torte.
Egal, ob ihre Tochter lesbisch ist oder nicht.

Das Mädchen ist trotzdem von der Schule geflogen.
Sie haben der Schülerin noch ein Buch geschenkt.
Es heißt Gay Girl. Good Girl.
Übersetzt heißt das:
Lesbisches Mädchen. Gutes Mädchen.
In dem Buch erzählt ein Mädchen:
Früher war sie lesbisch.
Jetzt ist sie es nicht mehr.

Der Schul-Leiter findet die Entscheidung richtig.
Er sagt:
"Alle Eltern, die ihre Kinder in unsere Privat-Schule einschreiben, wissen von vorne-herein, dass wir die Schüler auf-fordern, sich an einen Lebens-Stil zu halten, der von unseren christlichen Überzeugungen geprägt ist."

Rolf Scheider fordert : "Mode sollte in Deutschland ein Schulfach werden"

Rolf Scheider ist 63 Jahre alt.
So sieht er aus:

Rolf Scheider arbeitet in der Mode.
Er sucht Models aus.
Für Fotos-Termine von Firmen.
Oder für Werbe-Filme.
Viele Menschen kennen ihn.
Er war in der Jury von Germany's Next Topmodel [Abkürzung: GNTM].

Rolf Scheider findet:
In Deutschland interessieren sich zu wenige Menschen für Mode.
Er sagt:
"In Deutschland kümmern sich 90 Prozent der Menschen nicht um Mode."

90 Prozent heißt:
Die meisten Menschen in Deutschland kümmern sich um Mode.
Von 10 Leuten interessiert sich nur eine Person dafür.
Den anderen ist Mode egal.

Rolf Scheider sagt:
"Die Leute ziehen sich zum Beispiel im Winter nur an, weil es kalt ist.
Sie tragen eine graue Jacke oder ähnliches und es interessiert sie gar nicht, was sie da tragen."

Das findet Rolf Scheider nicht gut.
Er findet:
Mehr Menschen sollen sich für Mode interessieren.
Darum hat er einen Wunsch:
Mode soll Schul-Fach werden.
Er sagt:
"Man müsste eigentlich in der Schule Mode lernen.
Das tut einem doch auch ganz gut, wenn man gut aussieht.
Mode muss ein Teil jedes Lebens sein.
Im Tier-Reich haben die Vögel auch ein buntes Feder-Kleid, um attraktiv zu sein für den Partner, um kleine Vögel zu bekommen."
[Attraktiv heißt:
Man findet jemanden gut.]

In anderen Ländern interessieren sich die Menschen mehr für Mode.
Rolf Scheider sagt:
"In anderen Ländern ist das auch ganz anders.
In London, Paris oder New York ist es viel mehr Gang und Gebe auf Mode zu achten.
Das muss bei uns auch ein Volks-Gedanke sein.
[Damit meint er:
Das Denken über Mode muss sich bei allen Menschen in Deutschland verändern.]
Man muss die Menschen in Deutschland zur Mode erziehen.
Mode sollte ein Schul-Fach sein, schließlich ist das wie Kunst."

Dänische Prinzen und Prinzessinnen gehen in der Schweiz in die Schule

Prinz Vincent, Prinzessin Josephine, Prinz Christian und Prinzessin Isabella sind Prinzen und Prinzessinnen von Dänemark.
Ihre Eltern sind Kron-Prinz Frederik und Kron-Prinzessin Mary.

So alt sind die Prinzen und Prinzessinnen:

  • Prinz Christian ist 14 Jahre alt.
  • Prinzessin Isabella ist 12 Jahre alt.
  • Prinzessin Josephine und Prinz Vincent sind 8 Jahre alt.
    Sie sind Zwillinge.

Für die nächsten 12 Wochen gehen die 4 Kinder nicht in Dänemark in die Schule.
Sondern in die Schweiz.
So sollen sie mehr Fremd-Sprachen lernen.
Vor allem Englisch und Französisch.
Und sie sollen neue Erfahrungen machen.

Prinz Christian freut sich auf die Zeit.
Er sagt:
"Ich freue mich ganz besonders darauf, ein neues Land und Menschen aus verschiedenen Staaten kennen-zu-lernen - und selbstverständlich auch, ein wenig mehr auf Skiern zu stehen."

Prinz Frederik und seine Familie haben ein Haus in der Schweiz.
Prinzessin Mary wird in der Zeit mit den Kindern in der Schweiz bleiben.
Sie wird in dieser Zeit weniger arbeiten.
Prinz Frederik reist zurück nach Dänemark.
Aber er wird seine Familie in der Zeit oft besuchen.

Star-Lexikon

Wer ist Frederik von Dänemark?

Frederik von Dänemark ist 51 Jahre alt.

Er ist der dänische Kron-Prinz.
Das heißt:
Er wird später König von Dänemark.
Nach seiner Mutter Königin Margrethe der Zweiten.

Frederik von Dänemark ist verheiratet.
Seine Frau ist Mary von Dänemark.
Die beiden haben sich bei den Olympischen Spielen kennen-gelernt.
Das war im Jahr 2000.
2004 haben sie geheiratet.
Zusammen haben die beiden 4 Kinder:

  • Prinz Christian Valdemar Henri John zu Dänemark
  • Prinzessin Isabella Henrietta Ingrid Margrethe zu Dänemark
  • Prinz Vincent Frederik Minik Alexander zu Dänemark
  • Prinzessin Josephine Sophia Ivalo Mathilda zu Dänemark

Nach der Schule ist Frederik von Dänemark zur Uni gegangen.
Er hat Staats-Wissenschaften studiert.
Das heißt:
Er hat etwas über die Zusammen-Arbeit von Ländern gelernt.

Danach war Frederik von Dänemark beim Militär.
Das heißt:
Er hat eine Ausbildung als Soldat gemacht.

Jetzt arbeitet Frederik von Dänemark nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Kron-Prinz.
Das heißt:
Er hat viele Termine.
Er trifft viele Menschen.
Und er spricht für das Land Dänemark.

Prinz Frederik spricht 4 verschiedene Sprachen:

  • Dänisch
  • Französisch
  • Englisch 
  • Deutsch

Im Jahr 2000 hat Frederik von Dänemark eine lange Reise mit dem Hunde-Schlitten gemacht.
Er ist fast 3.000 Kilometer mit dem Hunde-Schlitten gefahren.
Er ist durch das Land Grönland gefahren.

Ein Schiff wurde nach Frederik von Dänemark benannt.
Das Schiff heißt Kronprins Frederik.
Es gehört der Firma Scandlines.

Wer ist Mary von Dänemark?

Mary von Dänemark ist 48 Jahre alt.

Sie ist mit Kron-Prinz Frederik von Dänemark verheiratet.
Das heißt:
Ihr Mann wird mal König von Dänemark.
Dann wird sie Königin.

Mary von Dänemark wurde in Australien geboren.
Vor der Hochzeit hieß sie Mary Elizabeth Donaldson.
Ihre Eltern kommen aus Schottland.
Aber durch ihre Heirat ist sie jetzt Dänin.

Für die Hochzeit hat Prinzessin Mary auch ihre Religion gewechselt.
Vor der Hochzeit war sie Presbyterianern.
Jetzt ist sie Lutheranerin.

Als Kind wollte Mary nie Prinzessin werden.
Sie wollte Tier-Ärztin werden.

Vor ihrer Hochzeit hat Mary in einer Werbe-Firma gearbeitet.

Mary von Dänemark hat 3 Geschwister.
2 Schwestern und einen Bruder.

Mary von Dänemark spricht 3 Sprachen:

  • Dänisch
  • Englisch
  • Französisch

Prinzessin Mary und Kron-Prinz Frederik haben sich im Jahr 2000 kennen-gelernt.
Bei den olympischen Spielen.
2004 haben sie geheiratet.
Sie haben 4 Kinder zusammen:

  • Prinz Christian Valdemar Henri John zu Dänemark
  • Prinzessin Isabella Henrietta Ingrid Margrethe zu Dänemark
  • Prinz Vincent Frederik Minik Alexander zu Dänemark
  • Prinzessin Josephine Sophia Ivalo Mathilda zu Dänemark

Prinzessin Mary hat eine eigene Stiftung.
Die Stiftung heißt Mary Fonden.
Damit setzt sie sich für viele wichtige Themen ein.
Zum Beispiel für Flüchtlings-Hilfe.
Oder für Menschen mit Behinderung.
Für diese Arbeit hat Prinzessin Mary 2014 einen Preis bekommen.
Es ist der Bambi.

Mary von Dänemark ist sehr sportlich.
Sie reitet viel.
Und als Schülerin hat sie Hockey gespielt und geschwommen. 

Kinder in Indonesien bekommen Küken geschenkt

Bandung ist eine Stadt in Indonesien.
Indonesien ist eine Insel in Asien.
2.000 Schüler und Schülerinnen aus Bandung haben ein Küken geschenkt bekommen.

Warum haben die Schüler und Schülerinnen Küken geschenkt bekommen?

Sie sollen sich um die Küken kümmern.
Und nicht mehr so viel Zeit am Handy verbringen.

Die Küken sind in einem kleinen Käfig.
Daran hängt ein Schild.
Auf dem Schild steht:
"Pass gut auf mich auf".

Der Bürgermeister von Bandung sagt:
"Unser Ziel ist nicht nur, die Kinder von den Handys weg-zu-bekommen.
Sie sollen auch lernen, Tiere zu lieben und Verantwortung zu übernehmen."

Die Schüler und Schülerinnen sollen die Küken morgens füttern.
Bevor sie in die Schule gehen.
Und abends wieder.

In Italien gibt es bald das Schul-Fach Klima-Wandel

Lorenzo Fioramonti ist ein italienischer Politiker.
Er ist Minister für Bildung.
[Bildung ist ein anderes Wort für Lernen.]
Er ist 41 Jahre alt.
So sieht er aus:

Lorenzo Fioramonti plant ein neues Schul-Fach.
Die Schüler und Schülerinnen sollen mehr zum Thema Umwelt-Schutz lernen.
Darum gibt es dort bald das Schul-Fach Klima-Wandel und nachhaltige Entwicklung.

Klima ist das Wetter auf der ganzen Welt.
Klima-Wandel heißt:
Das Wetter auf der Welt verändert sich.
Es wird immer wärmer.
Dadurch gibt es viele Probleme.

Nachhaltige Entwicklung heißt:
Etwas verändert sich.
Es wird besser.
Und nicht nur für kurze Zeit.
Sondern für lange.
Für die Zukunft.
Auch für die Menschen, die nach uns leben.

Bis jetzt gibt es dieses Schul-Fach noch in keinem anderen Land.
In Italien soll es ab dem nächsten Schul-Jahr unterrichtet werden.
Die Schüler und Schülerinnen haben dann im Jahr 33 Stunden in dem Fach.
Also eine Stunde jede Woche.
Es soll in allen Klassen unterrichtet werden.
Also ab der 1. Klasse.
Und bis zur 12. Klasse.

Lorenzo Fioramonti findet:
Klima-Schutz ist wichtig.
Er sagt:
"Das gesamte Bildungs-Ministerium wird verändert, um Nachhaltigkeit und Klima zentral in unserem Bildungs-System zu verankern."

Damit meint er:
Die Politik zum Thema Schule und Lernen wird in Italien verändert.
Nachhaltigkeit und Umwelt-Schutz sind wichtige Themen.
Sie gehören in den Mittel-Punkt.
Auch in der Schule.


Ein Uni-Professor sammelt Spick-Zettel

Gerald Gerlach arbeitet an einer Fach-Hochschule in Dresden.
An einer Fach-Hochschule kann man studieren.
So wie an einer Uni.
Gerald Gerlach ist dort Professor.
Er unterrichtet Studenten und Studentinnen.
Sein Studien-Fach ist Fest-Körper-Elektronik.

Bei Gerald Gerlach ist spicken erlaubt.
Seine Studenten und Studentinnen dürfen sich Spick-Zettel schreiben.
Sie dürfen eine Seite lang sein.
Auf der Vorder-Seite und auf der Rück-Seite beschrieben.
Gerald Gerlach sagt:
"Für mich ist das auch Kunst."

Eine Seite gelblichen Papiers, handbeschrieben mit lateinischen Begriffen

Ein Spick-Zettel

www.pixabay.com

Einen Spick-Zettel benutzt man bei einer Prüfung.
Man schreibt sich Prüfung-Wissen auf den Zettel.
Wenn man es sich nicht auswendig merken kann.

Warum findet Gerald Gerlach die Spick-Zettel gut?
Man muss sich dafür gut konzentrieren.
Man muss vorher wissen:
Was ist für die Prüfung wichtig und was nicht?
Darum sammelt Gerald Gerlach die Spick-Zettel.
Er hat schon mehr als 1.000.

So werden die Kinder in einer Vor-Schul-Klasse begrüßt

In einer Vor-Schule in den USA gibt es eine neue Regel.
Die Schüler und Schülerinnen werden jeden Morgen persönlich begrüßt.
Jede Woche wird ein Kind in jeder Klasse aus-gewählt.
Das Kind ist dann der "Greeter of the week".
Übersetzt heißt das: Begrüßer der Woche.

Das Kind begrüßt jeden Schüler und jede Schülerin persönlich.
Die Kinder können auf einer Liste aus-suchen: Wie möchte ich heute begrüßt werden?

  • mit einem Hände-Schütteln
  • mit einer Umarmung
  • mit einem High Five [Dabei klatscht man die ausgestreckte Hand gegen-einander.]
  • mit einem Fist punch [Dabei schlägt man die Fäuste gegen-einander.]


Warum gibt es diese neue Regel in der Vor-Schule?
Der Lehrer fand:
Die Schüler und Schülerinnen sollen gute Begegnungen haben.
Wenigstens einmal am Tag.

2 Nonnen haben Schul-Geld in Las Vegas verspielt

2 Nonnen arbeiten an einer Schule in Kalifornien.
[Kalifornien ist ein Teil der USA.]
Sie heißen Schwester Mary Margaret Kreuper und Schwester Lana Chang.
Sie haben an der Saint-James-Schule in Los Angeles unterrichtet.
Jetzt sind sie in Rente.

Die Schule hat Spenden bekommen.
Das heißt: Menschen haben der Schule Geld gespendet.

Dann wurde die Buch-Haltung der Schule über-prüft.
Das heißt:
Es gab eine Kontrolle.
Jemand hat über-prüft:
Wofür wurde das Geld der Schule ausgegeben?

Bei der Prüfung ist aufgefallen:
Es fehlt Geld.
Es fehlen 500.000 [fünf-hundert-tausend] Dollar.
Das sind 440.000 [vier-hundert-vierzig-tausend] Euro.

Wo ist das Geld?
Die beiden Nonnen haben das Geld genommen.
Sie sind mit dem Geld nach Las Vegas gefahren.

Las Vegas ist eine Stadt in der Würste.
Dort gibt es viele Casinos.
Das heißt: Man kann dort um Geld spielen.
Man kann an Spiel-Automaten spielen.
Oder man kann Karten spielen.
Dabei wettet man um Geld.
Der Anwalt der Schule sagt:
Die beiden Nonnen haben das Spenden-Geld dafür benutzt.

3 beleuchtete Spielautomaten mit verschiedenen Symbolen

Spiel-Automaten

www.pixabay.com

Sie haben das Geld nicht auf einmal genommen.
Sie haben es über 10 Jahre genommen.
Immer wieder.

Jetzt untersucht die Polizei den Fall.