Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Tiere

Gute Nachricht des Tages 20: Tiere spazieren durch die Städte

Im Moment sind überall auf der Welt viel weniger Menschen unterwegs.
Sie bleiben zu Hause.
Wegen des Corona-Virus.
Darum sind plötzlich überall mehr Tiere unterwegs.
Zum Beispiel:

  • In der japanischen Stadt Nara sind Rehe unterwegs.
  • Pumas suchen in der chilenischen Haupt-Stadt Santiago nach Futter
  • See-Vögel sind überall an den Stränden.
    Weil keine Menschen mehr dort sind.
  • Affen laufen in Thailand über die Straßen.
    Weil dort keine Autos mehr fahren.
  • Auch andere Tiere laufen über Straßen und Auto-Bahnen.
    Zum Beispiel Truthähne.
    Oder Enten.
    Wölfe.
    Und Füchse.

In diesen beiden Videos kann man es sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=78EvLw2hs2U

www.facebook.com/watch/?v=247272413070635

https://www.facebook.com/watch/?v=247272413070635

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sagen:
Die Natur macht gerade eine Pause.
Es sind weniger Menschen unterwegs.
Dadurch gibt es weniger Abgase von Autos und Flugzeugen.
Und es gibt mehr Frei-Räume für Tiere.


Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt jeden Tag eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info.

Gute Nachricht des Tages 16: Pinguin-Fütterung von zu Hause erleben

Das Ozeaneum ist ein großes Museum.
Es ist in der Stadt Stralsund.
Im Museum kann man viele verschiedene Fische und Meeres-Tiere sehen.
Sie leben dort in großen Aquarien.

Im Moment kann man das Ozeaneum nicht besuchen.
Alle Museen sind in Deutschland geschlossen.
Damit die Menschen sich dort nicht treffen.
Und damit sie sich nicht mit dem Corona-Virus anstecken.

Aber heute kann man trotzdem etwas im Ozeaneum erleben.

Um 12 Uhr werden im Ozeaneum die Pinguine gefüttert.
Und man kann von zu Hause aus dabei zusehen.

Wie macht man das?
Über die Facebook-Seite vom Ozeaneum.
Da kann man die Pinguin-Fütterung dann sehen.
Hier findet man die Facebook-Seite vom Ozeaneum Stralsund.


Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt jeden Tag eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info

So geht es Karl Lagerfelds Katze Choupette

Choupette ist eine Katze.
Sie gehörte dem Mode-Macher Karl Lagerfeld.
So sieht Choupette aus:

Karl Lagerfeld ist vor einem Jahr gestorben.
Seine Katze Choupette war ihm sehr wichtig.
Er hat ihr viel Geld vererbt.
Das heißt:
Nach Karl Lagerfelds Tod hat seine Katze viel von seinem Geld bekommen.

Viele Menschen wollen jetzt wissen:
Wie geht es Choupette seitdem?

Choupette ist jetzt 9 Jahre alt.
Sie lebt in einem großen Haus.
Das Haus ist im Süden von Frankreich.
Es hat Karl Lagerfeld gehört.

Choupette lebt in diesem Haus.
Zusammen mit einer Haushälterin.
Und mit einem Koch.

Wem gehört die Katze Choupette jetzt?

Das ist noch nicht klar.
2 Menschen streiten sich noch darüber.

Françoise Caçote ist die Haushälterin.
Sie kümmert sich um Choupette.
Karl Lagerfeld fand:
Auch nach seinem Tod soll sich Françoise Caçote um die Katze kümmern.

Es gibt eine eigene Internet-Seite der Katze Chuoupette.
Hier findet man sie.

https://www.instagram.com/choupetteofficiel/?hl=de 

https://www.instagram.com/choupetteofficiel/?hl=de

Diese Internet-Seite macht die Amerikanerin Ashley Tschudin.
Sie will die Katze Choupette auch haben.

Die beiden Frauen streiten sich noch in einer Gerichts-Verhandlung um die Katze.

Star-Lexikon

Wer war Karl Lagerfeld?

Karl Lagerfeld war Mode-Designer.
Das heißt: Er hat Kleidung entworfen.
Das hater viele Jahre lang gemacht.
Dafür ist er berühmt.

Karl Lagerfeld wurde wahrscheinlich 1933 geboren.
2019 ist er gestorben.
Er wurde 85 Jahre alt.

Karl Lagerfeld hat für viele berühmte Mode-Firmen gearbeitet.
Zum Beispiel für diese:

  • Chanel
  • Balmain
  • Fendi
  • Chloé

Außerdem hatte er einen Buch-Laden und einen Buch-Verlag.

Karl Lagerfeld hat in Paris gewohnt und gearbeitet.
Und er hatte Wohnungen in vielen anderen Städten.

Man konnte Karl Lagerfeld leicht erkennen.
Er hatte weiße Haare und machte sich immer einen Zopf.
Und er hatte immer eine schwarze Sonnen-Brille auf.
Das war sein Marken-Zeichen.
Das heißt: Es wartypisch für ihn.
So sah er immer aus. 

Für seine Arbeit hat Karl Lagerfeld viele Preise gewonnen.

Karl Lagerfeld hatte eine Katze.
Er hat sie sehr geliebt.
Sie heißt Choupette.
Choupette lebt noch.
Aber nach ihrem Tod will Karl Lagerfeld mit ihr zusammen beerdigt werden.
Und zusammen mit seiner Mutter.

Gute Nachricht des Tages 4: Pinguine laufen frei durch den Zoo

Im Moment verändert sich das Leben vieler Menschen.
Durch das Corona-Virus.
Restaurants und Bars bleiben geschlossen.
Viele Läden auch.
Aber auch die Zoos.
Das ist in vielen Städten so.
Auch in der amerikanischen Stadt Chicago.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen müssen im Zoo trotzdem weiter-arbeiten.
Damit die Tiere gut versorgt sind.
Sie müssen gefüttert werden.
Ihre Käfige müssen sauber gemacht werden.

Besucher und Besucherinnen kommen nicht mehr in den Zoo.
Damit sie nicht mit anderen Menschen zusammen-kommen.
So haben die Tiere im Zoo mehr Freiheiten.
Im Zoo von Chicago dürfen die Pinguine jetzt frei herum-laufen.
In diesem Video kann man es sehen:


https://www.youtube.com/watch?v=DVfTGFBJ8a8&feature=emb_title

Es sind Felsen-Pinguine.
So sieht ein Felsen-Pinguin aus:

Die Felsen-Pinguine laufen durch den Zoo.
Und sie gucken sich andere Tiere an.

Tier-Freunde und Tier-Freundinnen auf der ganzen Welt freuen sich über das Video.


Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt jeden Tag eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info 



Gute Nachricht des Tages 1: Viele Vögel brüten in diesem Jahr früher

Der Frühling 2020 beginnt früh.
Heute ist der 16. März.
Draußen ist es sonnig und warm.

In diesem warmen Frühling fangen viele Vögel früher mit dem Brüten an.

Ein Nest mit jungen Schwalben hängt unter einer Holzdecke. Die 5 Vogelbabys reißen ihre Schnäbel weit auf.

Ein Nest mit jungen Schwalben

Thomas Rödl gehört zum bayerischen Landes-Bund für Vogel-Schutz.
Er sagt:
"Das hängt aber von den Arten ab.
Amsel und Kohl-Meise reagieren flexibler auf die Witterung und legen eher los."

Damit meint er:
Nicht alle Vogel-Arten fangen früher mit dem Brüten an.
Manche aber schon.
Amseln und Kohl-Meisen merken:
Es ist warm.
Dann fangen sie an zu brüten.

Aber:
Nicht alle Vögel können sich so schnell umgewöhnen.
Der Kuckuck legt seine Eier immer noch zur selben Zeit wie früher.

Auch für Zug-Vögel ändert der frühe Frühling etwas.
Sie verbringen den Winter in wärmeren Ländern.
Durch den frühen Frühling kommen sie früher zurück nach Deutschland.
Sie bauen ihre Nester früher.
Und sie fangen früher mit dem Brüten an.
Das gilt zum Beispiel für diese Vögel:

  • Star
  • Kranich 
  • Feld-Lerche

Diese Veränderung ist nicht neu.
Seit 1959 untersucht man jedes Jahr:
Wann kommen die Zug-Vögel zurück nach Deutschland?
Das Ergebnis ist:
2020 ist es eine Woche früher als im Jahr 1959.

Im Moment finden die Vögel auch genug Nahrung.
Weil es warm genug ist.
Und weil der Winter nicht sehr kalt war.
Lars Lachmann ist Vogel-Schutz-Fachmann beim NABU.
[NABU ist die Abkürzung für Natur-Schutz-Bund.]
Er sagt:
"Insekten sind schon früher wieder aktiv und die Insekten-Arten, die als erwachsene Tiere überwintern, haben besser überlebt."

Warum ist das frühe Brüten gut für die Vögel?

Viele Vogel-Arten brüten mehr als einmal im Jahr.
Dieses Jahr fangen sie früher damit an.
Dann können sie wahrscheinlich einmal öfter brüten als sonst.

Viele Vogel-Arten gibt es heute viel seltener als früher.
Wenn sie einmal öfter brüten, gibt es 2020 mehr Vogel-Babys.
Und auch mehr Vogel-Gesang.




Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt jeden Tag eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info 


Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen geben einem Floh-Krebs einen Plastik-Namen

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben eine neue Tier-Art entdeckt.
Es ist ein Floh-Krebs.

Floh-Krebse sind sehr klein.
Dieser ist nur 5 Zentimeter groß.
Er lebt in der Tief-See.
6500 Meter unter dem Meeres-Spiegel.

Im Körper des Floh-Krebses haben die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen Plastik gefunden.
Darum haben sie dem Floh-Krebs einen Plastik-Namen gegeben.
Er heißt jetzt Eurythenes plasticus.
So sieht er aus:

Photo

Der Floh-Krebs Eurythenes plasticus

WWF

Der Floh-Krebs Eurythenes plasticus lebt im Meer Pazifik.
Im Westen des Pazifik ist der Marianen-Graben.
Dort lebt der Floh-Krebs.

Alan Jamieson ist Wissenschaftler an der Uni von Newcastle.
Er sagt:
"Mit dem Namen wollen wir ein starkes Zeichen gegen die Meeres-Verschmutzung setzen und deutlich machen, dass wir dringend etwas gegen die Plastik-Flut tun müssen."
[Plastik-Flut heißt: 
Es ist sehr viel Plastik in den Meeren.]

Welches Plastik hatte der Floh-Krebs im Körper?
Es war der Plastik PET.
Diese Plastik-Art wird zum Beispiel in Plastik-Flaschen, Folie und Stoffen benutzt.

In einer Minute gelangt eine LKW-Ladung Plastik-Müll in die Welt-Meere.

Channing Tatum widmet seinen neuen Film seiner verstorbenen Hündin

Channing Tatum ist Schauspieler.
Er ist 39 Jahre alt.
So sieht er aus:

Channing Tatum arbeitet an einem neuen Film.
Der Film heißt Dog.
Dog ist das englische Wort für Hund.

Worum geht es in dem Film?

Es geht um eine Reise.
Ein Mann reist gemeinsam mit seiner Hündin.
Solche Filme nennt man Roadmovie.
Road ist das englische Wort für Straße.
Und Movie ist das englische Wort für Film.
In Roadmovies sind die Schauspieler und Schauspielerinnen mit dem Auto unterwegs.

Warum hat Channing Tatum einen Termin über eine Reise mit einem Hund gemacht?
Er hatte selbst eine Hündin.
Sie hieß Lulu.
Channing Tatum hat sie sehr geliebt.
Vor einem Jahr ist Lulu gestorben.
Channing Tatum hat ihr seinen neuen Film gewidmet.
Das heißt:
Mit dem Film will er an Lulu erinnern.

Channing Tatum sagt:
"Vor etwas über einem Jahr kam ich von einem Roadtrip [Ein Roadtrip ist eine Reise mit dem Auto.] zurück, auf dem ich meiner besten Freundin goodbye sagte.
[Goodbye heißt Auf Wiedersehen.
Channing Tatum meint damit: 
Lulu ist gestorben.]
Nun mache ich, inspiriert von ihr, einen Film."

Lulu ist vor einem Jahr gestorben.
Sie hatte Krebs.

Hier kann man ein Foto von Channing Tatum und Lulu sehen:

https://www.instagram.com/p/B9P0w6YlzR-/

 

Der Film kommt wahrscheinlich am Valentins-Tag 2021 ins Kino.
Also am 14. Februar 2021.

Ein Krebs wird nach der Band Metallica benannt

Torben Riehl ist Wissenschaftler und Forscher.
Und er ist Taucher.
Er arbeitet in Frankfurt.
Er hat eine neue Krebs-Art entdeckt.
Es ist ein kleiner Tiefsee-Krebs.
Er lebt im Nord-Pazifik.
[Der Pazifik ist ein Meer.]
Er ist nur 6,5 Millimeter groß.

Torben Riehl ist Fan der Band Metallica.
Darum hat er die neue Krebs-Art nach der Band benannt.
Sie heißt jetzt Macrostylis metallicola.
Auf deutsch wird sie auch Metallica-Assel genannt.
So sieht sie aus:

Torben Riehl sagt:
"Metallica hat mich schon den Großteil meines Lebens begleitet.
Es begeistert mich daher riesig, die Band mit der Benennung einer neuen Art zu ehren."

Der kleine Krebs lebt im Meer zwischen Mexiko und Hawaii.
Er lebt in der Tiefsee.
Also sehr weit unten in der Tiefe des Meeres.
Bis zu 5.000 Meter tief unter der Meeres-Oberfläche.
Dort ist es sehr dunkel.
Und der Druck ist sehr hoch.

Der Name Name "Metallicola" heißt übersetzt: Metall-Bewohnerin.
Damit will Torben Riehl sagen:
Es gibt Umwelt-Probleme.
Auch in der Tiefsee.
Die Meere werden verschmutzt.
Das führt zu vielen Schwierigkeiten.

Torben Riehl sagt:
Man muss bald etwas ändern.
Man muss die Meere besser schützen.
Sonst können viele Tier-Arten nicht überleben.

Star-Lexikon

Wer ist Metallica?

Metallica ist eine amerikanische Band.
Es gibt sie schon lange.
1981 wurde sie gegründet.
Sie machen in der Stadt Los Angeles zusammen Musik.

Diese Mitglieder sind jetzt in der Band:

  • James Hetfield.
    Er ist der Sänger.
    Und er spielt Gitarre.
  • Lars Ulrich.
    Er spielt Schlagzeug.
  • Robert Trujillo.
    Er spielt Bass.
  • Kirk Hammett.
    Er spielt Gitarre.

Die Band Metallica hat diese Lieder gesungen und gespielt:

  • Nothing else matters [übersetzt: Nichts anderes zählt]
  • Ride the Lightning [Reite den Blitz]
  • Enter Sandman [Der Sand-Mann tritt auf]

Metallica macht Heavy Metal-Musik.
Das ist harte Rock-Musik.
Sie sind die bekannteste Metal-Band der Welt.
Sie haben sehr viele Fans.

Bis jetzt hat Metallica 11 CDs gemacht.
Sie verkaufen sehr viele CDs.
Bis jetzt mehr als 62 Millionen CDs.

Die Band Metallica hat sehr viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel 9 Grammys.
Und einen ECHO.

Radio Regen-Bogen ist ein privates Radio aus Baden Württemberg.
Sie haben 3 verschiedene Radio-Sender.
Auf einem der Sender läuft den ganzen Tag nur Musik von Metallica.
24 Stunden am Tag.
An 7 Tagen pro Woche.

Es gibt 2 Kino-Filme über die Band Metallica.
Einer wurde 2004 gemacht.
Der andere im Jahr 2013.

2010 wurde eine Krebs-Art nach Metallica benannt.
Es ist ein sehr kleiner Krebs.
Er lebt in der Tiefsee.
Er heißt Macrostylis metallicola oder Metallica-Assel.

Die Band Metallica hat eine eigene Internet-Seite.
Da kann man mehr Informationen über die Band lesen.
Die Internet-Seite ist auf Englisch.
www.metallica.com 

Heute ist Katzen-Tag in Japan

In Japan ist heute Katzen-Tag.
Auf japanisch heißt er Neko no hi.

Goldene Winkekatzen in Reihen, nach Größe sortiert.

Japanische Winke-Katzen

www.pixabay.com

Man weiß nicht genau:
Seit wann gibt es den Katzen-Tag.
Vielleicht wird er seit 1987 gefeiert.
Also seit 32 Jahren.

In Japan gibt es heilige Katzen.
Und es gibt Tempel für diese Katzen.
[Ein Tempel ist eine Kirche.]
Dort werden die Katzen heute verehrt und gefeiert.

In keinem anderen Land haben die Menschen so viele Katzen wie in Japan.
Katzen sind dort Glücks-Bringer.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Gassi-Gehen-Tag in den USA
  • Koch-mit-Süßkartoffeln-Tag
  • Single-Tasking-Tag
  • Tag der Margarita [Margarita ist ein Getränk mit Alkohol.]
  • Sei-bescheiden-Tag
  • Welt-Tag der Pfad-Finder
    [Pfad-Finder sind Kinder und Jugendliche.
    Sie verbringen Zeit in der Natur.
    ]
  • Peters-Tag

Mehr als 100 Tier-Arten in Australien brauchen dringend Hilfe

In Australien gibt es in diesem Jahr schlimme Busch-Feuer.
Es sind große Wald-Gebiete verbrannt.
An manchen Stellen brennen die Feuer immer noch.
Das ist gefährlich für die Menschen in Australien.
Aber für die Tiere auch.
Mehr als eine Milliarde Tiere sind bei den Feuern gestorben.

Fach-Leute unterhalten sich jetzt darüber:
Was muss für die Tiere getan werden?
Ein Sprecher sagt:
"Bei den meisten dieser Tiere sind mindestens 30 Prozent ihres Gebiets abgebrannt, bei vielen sogar noch deutlich mehr."

Das heißt:
Der Lebens-Raum der Tiere ist verbrannt.

Das gilt für

  • 13 Vogel-Arten 
  • 19 Säugetier-Arten
  • 20 Reptilien-Arten 
  • und 17 Frosch-Arten

Keines dieser Tiere ist bis jetzt ausgestorben.
Aber sie sind bedroht.
Zum Beispiel die Koala-Bären.
Oder die Känguru-Insel-Schmalfußbeutel-Maus.

Die Fach-Leute wollen jetzt. zusammen heraus-finden:

  • Welchen Tieren muss zuerst geholfen werden?
  • Was kann man für die Tiere tun?
  • Wie können sie gerettet werden?