Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: 2014

Rihanna schickt ihren Fans Pizza

Rihanna ist Sängerin.
Sie hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:

  • Umbrella [Schirm]
  • Diamonds [Diamanten]
  • Dancing in the Dark [Im Dunkeln tanzen]

Rihanna ist 28 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Rihanna bei einem Konzert in Köln

Rihanna bei einem Konzert in Köln, Bild: Ilikeriri über Wikimedia Commons


Rihanna hat ein Konzert in Manchester gegeben.
[Manchester ist eine Stadt in England.]

Viele Fans von Rihanna sind nach Manchester gekommen.
Sie wollten Rihanna persönlich treffen.
Darum standen sie stunden-lang vor ihrem Hotel.
Es hat den ganzen Tag geregnet.

Rihanna hatte Mitleid mit ihren Fans.
Sie hat sie gefragt, was sie für sie tun kann.
Danach hat sie ihnen Pizza und Handtücher geschickt.

Die Fans haben Fotos davon im Internet geteilt.
Hier kann man sie sehen.


Star-Lexikon

Wer ist Rihanna?

Rihanna ist 31 Jahre alt.

Sie ist Sängerin.
Sie hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:

  • Umbrella [übersetzt: Schirm]
  • Diamonds [Diamanten]
  • Dancing in the Dark [Im Dunkeln tanzen]

Ihre Musik ist eine Mischung aus Reggae und Dance-Musik.

Rihanna kommt aus Barbados.
Das ist eine Insel in der Karibik.
Jetzt lebt sie in den USA.

Rihanna ist sehr erfolgreich.
Sehr viele Menschen kaufen ihre Musik.
Bis jetzt hat sie 191 Millionen CDs verkauft.
Damit gehört sie zu den erfolg-reichsten Musikerinnen der Welt.
Für ihre Musik hat sie viele Preise gewonnen.

Rihanna hat schon in ihrer Schul-Zeit Musik gemacht.
Sie hat eine Mädchen-Band gegründet.
Mit der Band ist sie zu einem Vor-Singen gegangen.
So wurde sie entdeckt.

Rihanna sammelt auch Spenden-Gelder.
Zum Beispiel für krebs-kranke Kinder.
Und für Menschen mit wenig Geld in ihrer Heimat Barbados.

In ihrer Heimat-Stadt Sankt Michael wurde eine Straße nach Rihanna benannt.
Sie heißt Rihanna Street.
Street ist das englische Wort für Straße.

Die Ukraine gewinnt den ESC 2016

Gestern Abend fand der ESC 2016 statt.
ESC ist die Abkürzung für Eurovision Song Contest.
Der ESC ist ein Musik-Wettbewerb.
Musiker und Musikerinnen aus verschiedenen Ländern machen dabei mit.
In diesem Jahr kommen die Musiker und Musikerinnen aus 26 verschiedenen Ländern.
Und zwar aus diesen Ländern:

  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Australien
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Georgien
  • Großbritannien
  • Israel
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Russland
  • Schweden
  • Serbien
  • Spanien
  • Tschechische Republik
  • Ukraine
  • Ungarn
  • Zypern

Den ESC gibt es schon lange.
Er findet in diesem Jahr zum 61. Mal statt.
Dieses Jahr war der ESC in Stockholm.
Weil im letzten Jahr Måns Zelmerlöw aus Schweden gewonnen hat.

Wer hat gewonnen?
Die Sängerin Jamala hat den ESC 2016 gewonnen.
Sie kommt aus der Ukraine.
Ihr Lied heißt: 1944.
In diesem Video kann man es hören:

Jamala hat 534 Punkte bekommen.
Viel mehr als alle anderen Musiker und Musikerinnen.

Australien ist auf dem 2. Platz.
Russland ist auf dem 3. Platz.

Wie wurde die Siegerin gewählt?
Es gibt eine Jury.
In der Jury sitzen 5 Personen.
Sie wählen, wen sie am besten fanden.
Sie vergeben Punkte.
Ihre Abstimmung zählt 50% des Ergebnisses.
Das bedeutet: Es zählt die Hälfte.

Die andere Hälfte kommt über eine Telefon-Abstimmung.
Menschen aus vielen Ländern können anrufen.
Sie können am Telefon abstimmen.
Für den Musiker oder die Musikerin, die ihnen am besten gefallen hat.
Alle Länder, die im Halb-Finale waren, können anrufen.
Aber: Sie können nicht für den Star aus ihrem eigenen Land ab-stimmen.

Wie war das ESC-Ergebnis für Deutschland?
Für Deutschland hat die Sängerin Jamie Lee Kriewitz mitgemacht.
Sie hat das Lied "Ghost" [Geist] gesungen.
Nur sehr wenige Leute mochten das Lied.
Von der Jury hat Jamie-Lee Kriewitz nur einen Punkt bekommen.
Von den Zuschauern und Zuschauerinnen hat sie 10 Punkte bekommen.
Damit ist sie auf dem letzten Platz.

So sind die Abstimmungs-Ergebnisse aus dem Jahr 2016:

 







































































































































































Gesamtergebnis Jurypunkte Zuschauerpunkte
1. Ukraine 534 211 323
2.  Australien 511 320 191
3.  Russland 491 130 361
4.  Bulgarien 307 127 180
5.  Schweden 261 122 139
6.  Frankreich 257 148 109
7.  Armenien 249 115 134
8.  Polen 229 7 222
9.  Litauen 200 104 96
10. Belgien 181 130 51
11. Niederlande 153 114 39
12. Malta 153 137 16
13. Österreich 151 31 120
14. Israel 135 124 11
15. Lettland 132 69 63
16. Italien 124 90 34
17. Aserbaidschan 117 44 73
18. Serbien 115 35 80
19. Ungarn 108 52 56
20. Georgien 104 80 24
21. Zypern 96 43 53
22. Spanien 77 67 10
23. Kroatien 73 40 33
24. Großbritannien 62 54 8
25. Tschechische Republik 41 41 0
26. Deutschland 11 1 10

Christoph Metzelder hat sich Haare transplantieren lassen

Christoph Metzelder ist Fußball-Profi.
Er ist Fußball-Spieler und Fußball-Trainer.
Er hat schon für verschiedenen Mannschaften Fußball gespielt.
Zum Beispiel für diese:

  • Borussia Dortmund
  • Real Madrid
  • FC Schalke 04


Jetzt spielt er bei der Mannschaft TuS Haltern.


Christoph Metzelder ist 35 Jahre alt.

So sieht er aus:



Christoph Metzelder hatte ein Problem mit Haar-Ausfall.

Er hatte eine Halb-Glatze.

Er hatte nicht mehr viele Haare.


Darum hat Christoph Metzelder sich Haare transplantieren lassen.

Das bedeutet: Man hat ihm Haar-Wurzeln raus-operiert.

Und man hat sie auf dem Kopf wieder eingesetzt.

Seitdem wachsen ihm dort wieder Haare.


Christoph Metzelder hat mit der BILD-Zeitung gesprochen.

Er sagt: "Ich habe mir vergangenen Sommer die Haare transplantieren lassen.

Es hat ewig gedauert und war sehr schmerzhaft."


Für viele Wochen musste Christoph Metzelder eine Mütze tragen.

Er durfte keine Sonne an seine Haut lassen.


Warum hat er sich Haare transplantieren lassen?

Er findet: Eine Glatze steht ihm nicht.

Er sagt: "Mir blieb ja nur die Wahl: Kahl wie Pep Guardiola oder ich mache den Klopp.

Vor 2 Jahren hatte ich es dann mal mit einer Glatze versucht.

Aber das steht mir einfach nicht.

Blieb nur die Kloppo-Variante."

[Jürgen Klopp hat sich auch Haare transplantieren lassen.]


Christoph Metzelder hat die Operation in Düsseldorf machen lassen.

Beim Arzt Dr. Malte Villnow.

Dieser Arzt hat auch schon  Jürgen Klopp und Benedikt Höwedes Haare transplantiert.
 Das Ergebnis findet Christoph Metzelder sehr gut.
 Er sagt: "Ich bin sehr zufrieden und kann es trotz der Schmerzen nur weiter-empfehlen."


Hier kann man ein Foto von Christoph Metzelder mit seiner alten und seiner neuen Frisur sehen.


Cameron Diaz hat geheiratet

Cameron Diaz ist Schauspielerin.
Sie hat in vielen Filmen mit-gespielt.
Zum Beispiel in diesen:

  • Die Hochzeit meines besten Freundes
  • Verrückt nach Mary
  • 3 Engel für Charlie
  • In den Schuhen meiner Schwester

Sie ist 42 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Im Mai 2014 hat Cameron Diaz sich verliebt.
In den Rock-Musiker Benji Madden.
So sieht er aus:

Im Dezember 2014 haben sich die beiden verlobt.
Und wenige Tage danach haben sie auch geheiratet.

Benji Madden hat um die Hand von Cameron Diaz angehalten.
Er hat ihre Mutter gefragt, ob er sie heiraten darf.

Die beiden schreiben: "Wir könnten nicht glücklicher darüber sein, dass wir unsere neue gemeinsame Reise im Kreise unserer engsten Familie und Freunden beginnen."

Die beliebtesten Vornamen 2014 sind Emma und Ben

2014 wurden in Deutschland viele Babys geboren.
Beim Standes-Amt in jeder Stadt wird aufgeschrieben: Wie haben Eltern ihre Babys genannt?
Jedes Jahr gibt es eine Liste.
Darin steht dann: Diese Vornamen waren am beliebtesten.



2014 waren diese Mädchen-Namen beliebt:


  1. Emma
  2. Mia
  3. Hannah/Hanna
  4. Sofia/Sophia
  5. Emilia
  6. Anna
  7. Lena
  8. Lea/Leah
  9. Emiliy/Emilie
  10. Marie

Bei den Jungen waren 2014 diese Namen am beliebtesten:

  1. Ben
  2. Luis (Louis)
  3. Paul
  4. Lukas/Lucas
  5. Jonas
  6. Leon
  7. Finn/Fynn
  8. Noah
  9. Elias
  10. Luca

Manche Menschen haben bekannte Vorbilder.
Nach denen benennen sie dann ihre Kinder.
Beliebt war zum Beispiel Mats Hummels.
Er ist Fußball-Spieler.
Nach ihm wurden 2014 viele Kinder benannt.

Manche Namen müssen genehmigt werden.
Das heißt: Das Standes-Amt muss entscheiden:
Darf das Kind so heißen oder nicht?

Diese Namen wurden 2014 zum 1. Mal genehmigt:
  • Vea
  • Sammilian
  • Saliana
  • Nelvana
  • Rionella
  • Rainbow [Übersetzt heißt das Regen-Bogen.]

Andere Namen wurden nicht erlaubt.
Zum Beispiel diese:
  • Blitz
  • Holunder
  • Crossman
  • Mumford
  • Shogun
  • Arriach
  • Celle

 

Eine Frau hat 49 Tuben Gebiss-Haft-Creme geklaut

Eine Frau hat in einem Geschäft etwas gestohlen.
Das war in der Stadt Herzogenaurach.
Die Stadt liegt in Bayern.

Dort hat eine Frau in einem Laden 49 Tuben Gebiss-Haft-Creme gestohlen.
Diese Creme benutzt man, wenn man ein Gebiss trägt.
Damit es fest im Mund bleibt.



Die Frau hat viele Kisten davon mit-genommen.
Sie ist aus dem Laden gegangen, ohne zu bezahlen.
Eine Verkäuferin hat die Polizei gerufen.

Die Frau wurde gefragt, warum sie die Gebiss-Haft-Creme gestohlen hat.
Sie ist noch jung: 27 Jahre alt.
Sie braucht noch keine Gebiss-Haft-Creme.
Die Frau hat gesagt: Sie wollte ihrer Oma ein Geschenk machen.

Ein Hochzeits-Paar muss an einem anderen Ort heiraten, weil Barack Obama Golf spielen wollte

Ein Hochzeits-Paar wollte in Amerika auf einem Golf-Platz heiraten.
An einer bestimmten Stelle.
Am  16. Loch.
In ein Loch werden die Bälle beim Golf gespielt.
So sieht das aus:



Die Hochzeit sollte sonntags sein.
Samstags bekam das Hochzeits-Paar einen Anruf.
Ihnen wurde gesagt: Sie können nicht am 16. Loch heiraten.

Warum?
Barack Obama wollte dort Golf spielen.
Er macht dort Urlaub.
Menschen sorgen sich um seine Sicherheit.
Sie passen auf ihn auf.
Deshalb konnte die Hochzeit nicht in seiner Nähe statt-finden.

Das Paar war sauer.
Vor allem die Braut.

Die beiden haben an einem anderen Platz geheiratet.
Auch auf dem Golf-Platz.

Hinterher hat Barack Obama das Paar angerufen.
Er hat sich entschuldigt.

Star-Lexikon

Wer ist Barack Obama?

Barack Obama ist 58 Jahre alt.

Er ist Politiker.
Er war der amerikanische Präsident.
Das war in den Jahren 2009 bis 2017.
Er gehört zur Demokratischen Partei in den USA.

Vor seiner Arbeit als Präsident war Barack Obama Rechts-Anwalt.

Barack Obama wurde auf Hawaii geboren.
Sein Vater kommt aus Kenia.
Seine Mutter kommt aus den USA.

Barack Obama ist verheiratet.
Seine Frau heißt Michelle Obama.
Zusammen haben Barack und Michelle Obama 2 Töchter.
Sie heißen Malia und Natasha.

Im Jahr 2009 hat Barack Obama den Friedens-Nobel-Preis bekommen.
Der Grund ist: Er hat sich für den Frieden eingesetzt.
Und dafür, dass die Länder der Welt besser zusammen-arbeiten.

Der Kölner Dom bleibt bei der Pegida-Demo dunkel

In Köln wird es im Januar eine Demonstration geben.
Menschen gehen auf die Straße.
Dort sagen sie ihre Meinung.
Sie haben Plakate dabei.
Die Menschen gehören zu einer Gruppe.
Diese Gruppe nennt sich PEGIDA.

Was ist PEGIDA?
PEGIDA ist eine Abkürzung.
Sie steht für “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abend-Landes”.
Eine Gruppe von Menschen hat sich zu PEGIDA zusammen-geschlossen.
Diese Menschen haben Angst.
Ihre Angst ist: Es kommen zu viele Menschen aus fremden Ländern nach Europa.
Ihre Sorge ist: Die Kultur in Europa wird dadurch verändert.
Sie finden: Es sollen weniger Menschen aus anderen Ländern nach Europa kommen.
Manche Teilnehmer dieser Gruppe sind ausländer-feindlich.
Sie demonstrieren auf der Straße.
Das passiert in vielen Städten.
Auch in Köln.

Diese Demonstration wird am 5. Januar statt-finden.
Während der Demonstration wird das Licht im Kölner Dom aus sein.
Als Zeichen.
Ein Sprecher sagt: "Die Hohe Dom-Kirche möchte keine Kulisse für diese Demonstration bieten."
Das heißt: Sie wollen nichts mit der Demonstration zu tun haben.
Sie finden die Ziele der Demonstration nicht gut.



In Dresden wurde es auch so gemacht.
Dort steht die Semper-Oper.
Sie ist ein berühmtes Gebäude.
Auch dort wurde von einer PEGIDA-Gruppe demonstriert.
Deshalb wurde auch dort das Licht ausgemacht.
Außerdem wurden an der Semper-Oper Plakate aufgegangen.
Darauf stand:
"Augen auf"
"Herzen auf"
"Türen auf"
und "Die Würde des Menschen ist unantastbar".



Auch in Köln wird es noch mehr Aktionen gegen die Demonstration geben.
Viele Menschen leben dort, wo die Demonstration statt-finden wird.
Auch sie sollen in dieser Zeit ihre Lichter aus-machen.
Als Zeichen gegen die Ziele von PEGIDA.
Als Zeichen, dass Köln sie nicht gut findet.

Christina Aguilera hatte Ärger in Disney Land

Christina Aguilera ist Sängerin.
Sie ist 34 Jahre alt.
Sie ist schon lange berühmt.
Schon seit ihrer Jugend.
So sieht sie aus:



Christina Aguilera war in einem Freizeit-Park. In Disney Land.
Das ist ein sehr großer Freizeit-Park in den USA.
Es gibt ihn schon sehr lange: seit 1955.
Also seit fast 60 Jahren.
Dort laufen Menschen in Kostümen herum.
Sie sind verkleidet als Figuren aus den Disney-Filmen.
Zum Beispiel als Donald Duck. Oder als Peter Pan.
So sieht es dort aus:



Christina Aguilera wollte in dem Park fotografiert werden.
Ein Mann in einem Micky Maus-Kostüm sollte mit ihr auf dem Foto sein.
Aber er wollte nicht.
Er hatte Feier-Abend und wollte gehen.
Darüber ist Christina Aguilera sauer geworden.
Sie hat den Mann beschimpft.
Und sie hat ihn gefragt: "Weißt du denn nicht, wer ich bin?"

Der Mann wollte das Foto trotzdem nicht machen.
2 Sicherheits-Leute haben ihn zu seiner Garderobe gebracht.

Hier kann man ein Video über den Streit sehen.

Conchita Wurst möchte eine Woche mit Wladimir Putin verbringen

Wladimir Putin ist Präsident von Russland.
So sieht er aus:



In Russland gibt es sehr strenge Gesetze gegen schwule und lesbische Menschen.
Zum Beispiel: Sie dürfen sich in der Öffentlichkeit nicht an den Händen halten.
Oder: Sie dürfen nicht für ihre Rechte demonstrieren.
Wladimir Putin hat diese Gesetze gemacht.
Zusammen mit der Regierung in Russland.

Conchita Wurst sagt jetzt: Sie würde gerne 1 Woche mit Wladimir Putin verbringen.
Warum sie das will?
Sie sagt: "Einfach um ihn zu verstehen."



Conchita Wurst sagt: Sie ist trotzdem gegen die Gesetze in Russland.
Sie findet sie nicht gut.
Aber sie möchte verstehen: Warum macht Wladimir Putin das?
Sie erklärt: "Damit entschuldige ich nicht seine diskriminierenden Gesetze. [Diskriminierend bedeutet: Schwule und Lesben haben Nachteile durch diese Gesetze. Sie haben nicht dieselben Rechte.]
Aber durch dieses Verständnis würde ich ihm gerne sagen 'Du weißt schon, dass es anders besser wäre.'
Denn am Ende des Tages möchte Putin nur respektiert werden.
Dieses Verlangen nach Respekt teilt Putin mit Minderheiten."

Sie sagt: Schwule und lesbische Menschen haben etwas mit Wladimir Putin gemeinsam:
Alle Menschen wollen respektiert werden.