Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Welttage

Heute ist Tag der Curry·wurst

Heute ist Tag der Curry·wurst.
Es ist ein deutscher Welt·tag.
Er ist jedes Jahr am 4. September.

Man weiß nicht:
Wer hat den Tag der Curry·wurst erfunden?
Und man weiß auch nicht:
Warum ist er immer am 4. September?

Viele Menschen in Deutschland mögen Curry·wurst.
Jedes Jahr werden in Deutschland 800 Millionen Curry·würste gegessen.
Das sagt das deutsche Curry·wurst-Museum in Berlin.

Man weiß nicht:
Wo in Deutschland wurde die Curry·wurst erfunden?
Mehrere Deutsche Orte streiten sich darum.
Berlin, Hamburg und das Ruhr·gebiet.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Welt·tag für sexuelle Gesundheit
  • Pet Rock Day in den USA
    [Es bedeutet: Man hat einen Stein als Haus·tier.]
  • Iss-mehr-als-ein-Dessert-Tag in den USA
  • Tag der Wild·tiere
  • Tag der Macadamia·nüsse
  • Tag des Zeitungs·austrägers

Heute ist Tag des scharfen Essens

Heute ist Tag des scharfen Essens.
Es ist ein amerikanischer Welt·tag.
Dort heißt er National Hot and Spicy Food Day.
Das spricht man so aus:
Nä-sche-nal hot änd spei-ßie Dey.

Man weiß nicht:
Wer hat den Tag des scharfen Essens gefunden?
Und man weiß auch nicht:
Seit wann gibt es ihn?

Wissenschaftler*innen haben heraus·gefunden:
Menschen essen mindestens seit 6.000 Jahren scharfes Essen.
Die Wissenschaftler*innen haben scharfe Gewürze aus dieser Zeit gefunden. 

Menschen können zwischen 5 verschiedenen Geschmacksrichtungen unter·scheiden:

  • süß
  • sauer
  • bitter 
  • salzig 
  • herzhaft

Scharf ist keine eigene Geschmacks·richtung.
Wissenschaftler*innen sagen:
Die Schärfe schmeckt man nicht.
Man spürt sie an den Schleim·häuten im Mund und im Hals.
Darum ist Schärfe eigentlich eine Art von Schmerz.

Scharfes Essen ist gesund.
Aus diesen Gründen:

  • Durch scharfes Essen schwitzt man.
    Und Schwitzen kühlt den Körper ab.
    Darum essen viele Menschen in sehr warmen Ländern gerne scharfes Essen.
  • Scharfes Essen kann Bakterien im Körper ab·töten.
  • Durch scharfes Essen werden im Körper bestimmte Hormone ausgeschüttet.
    Sie machen glücklich.
  • Durch scharfes Essen wird die Zunge stärker durch·blutet.
    Das heißt:
    Wir können so auch andere Geschmäcker stärker schmecken.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Sprich-wie-Jar-Jar-Binks-Tag
    [Jar-Jar Binks ist eine Figau aus dem Film Star Wars.]
  • Internationaler Tag der Haar·schleife
    [International bedeutet: Der Welttag wird in vielen verschiedenen Ländern gefeiert.]
  • Internationaler Tag des Orang-Utans
    [Orang-Utans sind große Menschen·affen.]
  • Welt-Foto-Tag
  • Tag der Männer·pflege in den USA
  • Tag der Kartoffel in den USA
  • Tag der Luft·fahrt
  • National·feiertag in Afghanistan
  • Welt·tag der humanitären Hilfe
    [Humanitäre Hilfe bedeutet: Man hilft Menschen.]

Heute ist Tag der schwulen Onkel

Heute ist Tag der schwulen Onkel.
Es ist ein amerikanischer Welt·tag.
Dort heißt er Gay Uncles Day.
Das spricht man so aus: Gey Ankels Dey.

Den Tag der schwulen Onkel gibt es seit 2016.
Also seit 7 Jahren.
Der Amerikaner CJ Hatter hat den Welt·tag erfunden.

Warum gibt es den Tag der schwulen Onkel?

In vielen Familien gibt es schwule Familien·mitglieder.
Aber früher waren viele schwule Männer nicht geoutet.
Das bedeutet:
Sie haben ihrer Familie nicht gesagt, dass sie schwul sind.
Damals sagten die Familien dann zum Beispiel:
"Er ist Jung·geselle."
Oder:
"Er wird bestimmt heiraten.
Er hat nur noch nicht die richtige Frau gefunden."

Manche Familien wollten nicht wahr haben, dass ein Familien·mitglied schwul ist.

CJ Hatter sagt:
"Familien haben die Wahrheit über diese schwulen Verwandten seit Jahrhunderten geleugnet.
[Leugnen bedeutet.
Jemand sagt:
Etwas stimmt nicht.

Obwohl es wahr ist.]
Bei der Recherche meines eigenen Stamm·baums habe ich einige Beispiele von Männern entdeckt, die wahrscheinlich schwul waren, aber nie von der Familie an·erkannt wurden.
Sie wurden zu einem Sackgassen·zweig am Stamm·baum ... vergessen in der Familien·geschichte und der Geschichte."

Das bedeutet:
Man sieht am Stamm·baum der Familie:
Die schwulen Männer hatten keine Kinder.

CJ Hatter findet:
Die Geschichten der schwulen Onkel, Cousins, Söhne und Brüder müssen erzählt werden.
Darum hat er den Tag der schwulen Onkel erfunden.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Welt·tag der Eidechsen
  • Internationaler Tag des Rosé·weins
    [International bedeutet:
    Der Welt·tag wird in vielen verschiedenen Ländern gefeiert.]
  • Tag der Melone in Turkmenistan
    [Turkmenistan ist ein Land in Asien.]
  • Vanille-Fruchteis-am-Stiel-Tag in den USA
  • Navajo-Code-Sprecher-Tag in den USA
    [Navajo ist eine Sprache. 
    Eine indianische Sprache.
    Sie wird in Teilen der USA gesprochen.]

Heute ist der Internationale Tag der Ananas

Heute ist Internationaler Tag der Ananas.
International bedeutet:
Der Welt·tag wird in vielen verschiedenen Ländern gefeiert.

Man weiß nicht:
Wer hat den Tag der Ananas erfunden?
Und man weiß auch nicht:
Seit wann gibt es den Tag der Ananas?

Was sollte man über Ananas wissen?

  • Es gibt mehr als 100 verschiedene Ananas·sorten.
  • Ananas werden in diesen Ländern angebaut:
    • in allen Ländern Süd·amerikas
    • Thailand
    • Indien
    • auf den Philippinen
    • Süd·afrika
    • Ghana
  • Die ersten Ananas kamen in den 1950er Jahren in Deutschland in den Verkauf.
    Also vor etwa 70 Jahren.
  • Ananas sind sehr gesund.
    Es ist viel Vitamin C in Ananas.
    Und andere Stoffe, die der Körper braucht.
  • Daran erkennt man eine reife Ananas:
    Sie riecht stark und süß.
    Und die kleinen Blätter am Kopf der Ananas kann man leicht heraus·ziehen.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Tag der Sonnen·brille
  • Sieben·schläfer·tag
  • Happy Birthday to You-Tag in den USA
  • Welt·duft·tag

Heute ist Bären·gedenk·tag

Seit 2007 gibt es in Deutschland den Bären·gedenk·tag.
Also seit 16 Jahren.
Er ist immer am 26. Juni.

Am 26. Juni 2006 wurde in Deutschland der Bär Bruno erschossen.
Daran erinnert der Bären·gedenk·tag.

Im Mai 2006 war Bruno der Bär von Italien aus zuerst nach Österreich.
Und dann nach Deutschland gewandert.
Auf seinem Weg hat Bruno der Bär einige Tiere getötet und gegessen.
Darum haben Menschen auf seinem Weg immer wieder die Polizei angerufen.
Oder Jäger*innen.

Im Jahr 2006 war  Edmund Stoiber der Minister·präsident von Bayern.
Man kann auch sagen:
Er war zu der Zeit Chef der bayrischen Politik.
Er sagte damals:
Bruno ist ein Problem·bär.
Er ist gefährlich.
Er darf erschossen werden.

Viele Menschen haben sich dagegen gewehrt.
Sie fanden:
Bruno soll weiter·leben.
Aber am 26. Juni 2006 wurde er erschossen.

Nach seinem Tod wurde Bruno der Bär ausgestopft.
Man kann ihn heute im Münchner Museum Mensch und Natur sehen.

Ein ausgestopfter Bär steht aufrecht an einem Bienenstock, auf seinem Kopf sitzen einige Bienen.

Bruno der Bär, ausgestopft im Museum

Von Hellerhoff - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Die deutsche Stiftung für Bären hat den Bären·gedenk·tag erfunden.
Sie will damit zeigen:
Bären kommen aus anderen Ländern wieder zurück nach Deutschland.
Die Menschen müssen sich daran gewöhnen.

Heute ist Schwimm-eine-Runde-Tag

Heute ist Schwimm-eine-Runde-Tag.
Es ist ein amerikanischer Welt·tag.
Dort heißt er Swim a Lap Day.
So spricht man das aus:
Swimm ä läpp dey.

Man weiß nicht:
Wer hat den Schwimm-eine-Runde-Tag erfunden?
Und man weiß auch nicht:
Seit wann gibt es ihn genau?

Aber:
Ende Juni ist es oft sehr heiß.
Darum kann man zu der Zeit besonders gut schwimmen gehen.
Im Pool, im Schwimm·bad, in einem See oder im Meer.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Internationaler Feen-Tag
    [International bedeutet: Der Welt·tag wird in vielen Ländern der Welt gefeiert.]
  • Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag
  • Tag der Pralinen
  • Johannis·tag und Johannis·nacht
  • Tag der Food·trucks
    [Ein Food·truck ist ein Auto.
    Aus dem Auto heraus wird Essen verkauft.]

Heute ist der Tag der Farbe Pink

Heute ist der Tag der Farbe Pink.
Es ist ein amerikanischer Welt·tag.
Dort heißt er National Pink Day.

Man weiß nicht:
Wer hat den Tag der Farbe Pink erfunden?
Und seit wann genau gibt es ihn?
Zum ersten Mal war er im Jahr 2000in einem Kalender im Internet eingetragen.
Das bedeutet:
Es gibt ihn seit mehr als 20 Jahren.
An diesem Tag soll die Farbe Pink gefeiert und gewürdigt werden.
Zum Beispiel durch pink·farbene Kleidung.
Durch pinke Haare.
Pinke Blumen.
Oder pinke Getränke.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Tag der Schreib·maschine
  • Los·lassen Tag 
  • Tag der pinken Flamingos
  • National·feiertag in Luxemburg
  • Tag des öffentlichen Dienstes
  • Internationaler Tag der Witwen [International bedeutet:
    Der Welt·tag wird in vielen verschiedenen Ländern gefeiert.
    Und Witwe bedeutet: Eine Person war verheiratet.
    Und ihr Mann oder ihre Frau ist gestorben.]
  • Welt-Olympia·tag

Heute ist Geh-Angeln-Tag

Heute ist Geh-Angeln-Tag.
Es ist ein amerikanischer Welttag.
Dort heißt er National Go Fishing Day.
Das spricht man so aus: Näsche·näll Gou Fisching Dey.

Man weiß nicht:
Seit wann gibt es den Geh-Angeln-Tag?
Und wer hat ihn erfunden?

Wie kann man den Geh-Angeln-Tag feiern?

  • Man kann Angeln gehen. 
  • Man kann einen Hafen mit Fischer·booten besuchen.
  • Man kann Fisch essen.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Internationaler Panik-Tag
    [International bedeutet: 
    Der Welt·tag wird in vielen Ländern der Welt gefeiert.]
  • Internationaler Tag des Picknicks
  • Internationaler Sushi-Tag
  • Gönn-Dir-was-Tag
  • Autistic Pride Day [übersetzt: Welttag autistischer Menschen]

Heute ist Tag des Strand·korbs

Heute ist Tag des Strand·korbs.
Es ist ein deutscher Welt·tag.
Denn der Strand·korb wurde in Deutschland erfunden.
Von dem Korb·macher Ludolph Wilhelm Eduard Bartelmann.
Am 15. Juni 1882 stellte er den ersten Strandkorb auf.
An der Ost·see in Warnemünde.
Das war heute vor genau 140 Jahren.
Darum wird der Tag des Strand·korbs immer am 15. Juni gefeiert.

Ludolph Wilhelm Eduard Bartelmann hatte einen Auftrag bekommen.
Seine Kundin Elfriede Maltzahn wollte am Strand sitzen.
Aber gleich·zeitig wollte sie auch vor Wind und Sonne geschützt sein.
Darum hat Ludolph Wilhelm Eduard Bartelmann ihr den ersten Strand·korb gebaut und aufgestellt.
Er war aus Weiden und Schilf·rohr gebaut.

Hier kann man Fotos der ersten Strand·körbe sehen.

Später hat Ludolph Wilhelm Eduard Bartelmann auch größere Strand·körbe gebaut.
Man konnte auch zu zweit darin sitzen.
Ein Jahr später eröffnete Ludolph Wilhelm Eduard Bartelmanns Frau den ersten Strand·korb·verleih.
Auch in Warnemünde.
Aber bald kamen noch mehr Städte dazu.

Heute sind Strand·körbe in vielen Ländern sehr erfolgreich.

Außerdem sind heute noch diese Welttage:

  • Macht-des-Lächelns-Tag in den USA
  • Tag der Natur·fotografie
  • Welt·wind·tag
  • Welt·blutspende·tag
  • Mutter·tag in Afghanistan
  • Befreiungs·tag auf den Falkland·inseln
  • Tag der Flagge in den USA

Heute ist Welt-Bienen-Tag

Heute ist Welt-Bienen-Tag.
Der Welt-Tag wird in vielen Ländern der Welt gefeiert.
Auf Englisch heißt er World Bee Day.

Den Welt-Bienen-Tag gibt es seit 2018.
Also seit 5Jahren.
Er ist immer am 18. Mai.

Der Welt-Bienen-Tag wurde zuerst vom Slowenischen Imker-Bund erfunden.
Diese Gruppe im Land Slowenien feiert den Welt-Bienen-Tag schon seit 2014.
Andere Länder haben erst später dabei mitgemacht.

Warum gibt es den Welt-Bienen-Tag?
Der Welt-Bienen-Tag soll ein Zeichen setzen gegen das Bienen-Sterben.
Es gibt immer weniger Bienen überall auf der Welt.
Das ist eine große Gefahr.
Ohne Bienen gibt es kein Leben mehr auf der Erde.
Sie sind für viele Pflanzen wichtig.
Ohne Bienen sterben diese Pflanzen.
Dann fehlt Nahrung für Menschen und Tiere.
Das heißt:
Wir müssen etwas gegen das Bienen-Sterben machen.
Es ist wichtig für unsere Zukunft.
Daran soll der Welt-Bienen-Tag erinnern.
Menschen auf der ganzen Welt sollen darüber Bescheid wissen.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Fremd-Wort-Tag in Deutschland
  • Pflück-Erdbeeren-Tag in den USA
  • Tag der Maße und Gewichte