Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Essen

Diebe stehlen 5700 Flaschen Jäger-Meister

In Braunschweig gab es einen Dieb-Stahl.
Braunschweig ist eine große Stadt in Niedersachsen.

Diebe haben dort einen Container mit Schnaps gestohlen.
Ein Container ist eine große Kiste für den Transport.

In dem Container waren 5.700 Flaschen mit Schnaps.
Es war der Kräuter-Schnaps Jäger-Meister.
Die Flaschen kosten 50.000 [fünfzig-tausend] Euro.

4 verschieden große Flaschenmit Jägermister. Das Logo ist ein Hirschkopf, der Schriftzug ist in alten deutschen Druckbuchstaben geschrieben.

Kräuter-Schnaps von Jäger-Meister

Von Ralf Roletschek - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 at

Der Container war an einer Straße abgestellt.
In der Nähe von einem Schrott-Platz in Braunschweig.
Da haben die Diebe ihn gestohlen.
Die Polizei sagt: Die Diebe müssen mit einem großen Last-Wagen da gewesen sein.
So konnten sie den ganzen Container auf-laden.

Die Polizei sucht jetzt nach den Dieben.

Der Dalai Lama mag Schweizer Käse

Der Dalai Lama ist das Ober-Haupt der Buddhisten.
So wie der Papst für die Christen.
Dalai Lama heißt übersetzt: Ozean-gleicher Lehrer.
Das bedeutet: Er ist sehr klug.
Man kann viel von ihm lernen.

So sieht der Dalai Lama aus:

Gerade besucht der Dalai Lama Europa.
Er war auch in Deutschland.
In der Stadt Darmstadt.
Gerade ist er in der Schweiz.
Da ist er besonders gerne.
Er verrät, warum:
"Ich mag Schweizer Käse."

Auf seiner Reise redet der Dalai Lama mit vielen Menschen.
Er findet: Die Gesellschaft muss sich verändern.
Er wünscht sich: Die Menschen sollen wieder mehr Mit-Gefühl haben.
Sie sollen sich mehr um andere Menschen kümmern.
Und weniger um Geld.

Star-Lexikon

Wer ist der Dalai Lama?

Tenzin Gyatso hat eine Glatze und trägt eine runde Brille. Er trägt ein gewickeltes dunkelrotes Gewand.

Tenzin Gyatso, der jetzige Dalai Lama

Von Christopher Michel - Flickr, CC BY 2.0

Dalai Lama ist 83 Jahre alt.


Dalai Lama ist ein Titel.
Der Dalai Lama ist das Ober-Haupt der Buddhisten.
So wie der Papst für die Christen.

Dalai Lama heißt übersetzt: Ozean-gleicher Lehrer.
Das bedeutet: Er ist sehr klug.
Man kann viel von ihm lernen.

So nennt man den Dalai Lama, wenn man mit ihm redet:
Seine Heiligkeit oder Eure Heiligkeit.

Seit dem Jahr 1578 gibt es einen Dalai Lama.
Also seit 440 Jahren.

Im Moment ist der Mönch Tenzin Gyatso der Dalai Lama.
Er ist der 14. Dalai Lama.

Der Dalai Lama wurde in Tibet geboren.
Aber dort darf er jetzt nicht mehr leben.
Die chinesische Regierung verbietet es.

Der Dalai Lama reist viel um die Welt.
Er besucht viele Länder.
Er spricht mit vielen Menschen.
Er spricht über Frieden.
Über Religion.
Und über Liebe und Weisheit.

Der Dalai Lama hat den Friedens-Nobel-Preis bekommen.
Es ist ein sehr bekannter Preis.
Er bedeutet:
Diese Person macht sich für den Frieden stark.

Buddhisten glauben: Der Dalai Lama wird immer wieder-geboren.
Das heißt:
Der jetzige Dalai Lama stirbt.
Dann kommt seine Seele wieder neu auf die Welt.
Er wird als Baby wieder-geboren.
Darum machen sich Möchte auf die Suche.
Sie suchen nach dem richtigen Baby.
Dann wird das Baby in einem Kloster groß.
Dort lernt es alles über die Religion und über das Leben.

Cornflakes-Lieferung für einen Schieds-Richter

Jan Löhmannsröben ist Fußball-Profi.
Er spielt bei der Mannschaft 1. FC Kaiserslautern.
So sieht er aus:

Die Mannschaft 1. FC Kaiserslautern hat gegen die Mannschaft FSV Zwickau Fußball gespielt.
Jan Löhmannsröben hat in dem Spiel einen 11 Meter geschossen.
Dabei hat er den Ball mit der Hand berührt.
Der Schiedsrichter-Richter hat entschieden:
Dafür kann Jan Löhmannsröben eine Strafe bekommen.
Er wa sehr wütend darüber.
Er sagt: Es stimmt.
Er hat den Ball mit der Hand berührt.
Aber nur, weil es vorher ein Foul gab.
Ein anderer Spieler hat ihn mit dem Fuß am Ellbogen getroffen.
Das hat der Schieds-Richter nicht gesehen.

Nach dem Spiel hat Jan Löhmannsröben gesagt:
"Ja, wenn das kein Foul-Spiel ist, ja leck mich am Arsch, Alter.
Wie kann man das nicht sehen?
Wenn das ein Schiri ist, weiß ich nicht, Digga, dann soll der Cornflakes zählen gehen."

Später hat Jan Löhmannsröben sich entschuldigt.
Er sagt:
"Vielleicht war meine Wort-Wahl nicht optimal, aber ich wollte zu keinem Zeit-Punkt irgend-jemanden beleidigen oder persönlich angreifen."

Viele Fans der Mannschaft FC Kaiserslautern sind nicht einverstanden mit der Entscheidung vom Schieds-Richter.
Sie haben sehr viele Schachteln mit Cornflakes gekauft.
Die haben sie dem DFB vor die Tür gestellt.
[DFB ist die Abkürzung für Deutscher Fußball-Bund.]
Hier kann man ein Foto davon sehen.

Der DFB antwortet:
"Wir sind dann mal Cornflakes zählen.  
Die original verpackten Cornflakes wird der DFB komplett an die Tafel Deutschland spenden."

Bei der Tafel bekommen Menschen Essen umsonst.
Wenn sie wenig Geld haben.

Heute ist Glücks-Keks-Tag

Heute ist Glücks-Keks-Tag.
Es ist ein amerikanischer Welt-Tag.

In einem Glücks-Keks ist ein Zettel versteckt.
Auf dem Zettel steht dann eine Nachricht.
Oder eine Weisheit.

Man weiß nicht: Seit wann wird der Glücks-Keks-Tag gefeiert?
Aber man glaubt: Am 13. September wurde der Glücks-Keks erfunden.
Darum ist der Welt-Tag jedes Jahr am 13. September.

Heute glauben viele Leute: Der Glücks-Keks wurde in China erfunden.
Aber das stimmt nicht.
Er wurde in Japan erfunden.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Internationaler Tag der Schokolade
    [International heißt: Er wird in vielen Ländern gefeiert.]
  • Erdnuss-Tag
  • Wider-dem-Aberglauben-Tag
    [Wider ist ein anderes Wort für gegen.]
  • Tag der Tropen-Wälder
  • Tag des Programmierers in Russland

Tim Koch plant ein Curry-Wurst-Museum in Essen

Tim Koch lebt in Essen.
Da will er jetzt ein Museum eröffnen.
Ein Curry-Wurst-Museum. 

Eine Currywurst in einer Pappschale, darunter liegt eine Papierserviette.

Eine Curry-Wurst

Bett /pixelio.de

Ein Museum zum Thema Curry-Wurst gibt es schon in Deutschland.
Es ist in Berlin.
Aber es schließt bald.
Im Dezember 2018 macht es zu.

Es gibt einen Streit in Deutschland.
Fans von Curry-Wurst streiten sich.
Sie sind sich nicht sicher: Wo wurde die Curry-Wurst erfunden?
In Hamburg oder in Berlin?

Tim Koch glaubt: Beides ist falsch.
Er sagt:
"Wir sammeln Beweise dafür, dass die Curry-Wurst weder in Hamburg noch in Berlin erfunden wurde.
Sondern im Ruhr-Gebiet."
[Das Ruhr-gebiet ist eine Gegend in Nordrhein Westfalen.
Dazu gehören zum Beispiel die Städte Essen und Bochum.]

Wie will Tim Koch das beweisen?
Die Curry-Wurst wurde im Jahr 1949 erfunden.
Also vor fast 70 Jahren.
Also redet Tim Koch mit Menschen, die älter sind als 70 Jahre.
Manche von ihnen erinnern sich:
Sie haben schon vor dem Jahr 1949 Curry-Wurst gegessen.

Tim Koch plant das Curry-Wurst-Museum als Pop-up-Museum.
Das heißt: Es ist nur für einige Zeit in Essen zu sehen.
Dann wird es dort wieder abgebaut.
Dann kann man die Ausstellung über Curry-Wurst auch in anderen Städten sehen.
Das Museum zieht immer wieder um.

Außerdem findet Tim Koch gut:
Schon Auto-Fahrer und Auto-Fahrerinnen sollen wissen:
Im Ruhr-Gebiet gibt es gute Curry-Wurst.
Darum wünscht er sich Schilder an der Auto-Bahn.
Darauf soll stehen: Ruhr-Gebiet – Heimat der Curry-Wurst.
[Heimat heißt: Da ist die Curry-Wurst zu Hause.]
Dafür hat er einen Antrag gestellt.

Tim Koch hat eine Firma.
Die Firma heißt Bobby & Fritz.
Sie verkauft Curry-Wurst.
Außerdem will er ein Buch über Curry-Wurst schreiben.
Er findet: Curry-Wurst ist ein wichtiges Thema.

Alfred Biolek sagt: "Ich habe keine Angst vor dem Tod"

Alfred Biolek hat viele Fernseh-Sendungen gemacht.
Er war viele Jahre lang im Fernsehen zu sehen.
Er hat vor allem Talk-Shows gemacht.
Man kann auch Gesprächs-Sendung dazu sagen.
Er hat mit seinen Gästen über verschiedene Themen geredet.
Und er hat viele Koch-Sendungen gemacht.

Alfred Biolek ist 84 Jahre alt.
So sieht er aus:

Alfred Biolek hat ein Interview gegeben.
Das heißt: Er hat mit einem Zeitungs-Reporter geredet.
Es ging um das Alter.
Und um das Thema Tod und Sterben.

Alfred Biolek sagt:
"Ich habe keine Angst vor dem Tod.
Wenn er kommt, dann kommt er.
Und in meinem Alter darf der Tod auch zu mir kommen."

Der Reporter hat Alfred Biolek gefragt: Gibt es auch etwas Gutes am Alter?
Alfred Biolek sagt:
"Ja, bestimmt.
Aber welche, weiß ich gerade nicht.
Mir fällt spontan nichts ein, das mit 84 besser ist als mit 48.
[Spontan heißt: Plötzlich und ohne nach-denken.]
Aber sehr viel schlechter ist das Leben im Alter auch nicht.
Ich bin vielleicht gelassener."
[Gelassener heißt: Er hat mehr Ruhe.
Er ist nicht mehr ungeduldig.]

Früher hat Alfred Biolek viele Koch-Sendungen im Fernsehen gemacht.
Jetzt kann er nicht mehr alleine kochen.
Er erzählt:
"Ich schneide die Zwiebeln oder rühre ein wenig.
Mehr schaffe ich nicht."

Heute will Alfred Biolek nicht mehr arbeiten.
Er sagt:
"Ich würde jetzt keine Fernseh-Sendung mehr machen.
Und auch keine im Radio.
Ich akzeptiere, dass meine Kräfte nach-lassen."
Damit meint er: Er hat weniger Kraft.
Und das findet er in Ordnung.

Alfred Biolek ist zufrieden mit seinem Leben.
Er sagt:
"Ich bin sehr glücklich mit meinem Leben.
Ich blicke ausschließlich mit positiven Gedanken zurück.
[Positiv ist ein anderes Wort für gut.]
Ich lebe zu einem großen Teil von meinen Erinnerungen.
Das finde ich toll.
Meine Erinnerungen tragen mich bis heute."

Heute ist Tag der Bier-Liebhaber

Heute ist Tag der Bier-Liebhaber.
Der Tag wird vor allem in den USA gefeiert.
Dort heißt er: National Beer Lover’s Day.

Man weiß nicht:
Warum wird der Tag der Bier-Liebhaber am 7. September gefeiert?
Eine Gruppe von Menschen aus den USA hat damit angefangen.
Sie feiern den Tag seit einigen Jahren.

Sie sagen: Diese 7 Dinge sollte man über Bier wissen:

  1. Die ersten Menschen aus Europa sind mit dem Schiff Mayflower in die USA gereist.
    Das Schiff musste einen Zwischen-Stopp machen.
    Sie hatten kein Bier mehr auf dem Schiff.
  2. Menschen haben vor verschiedenen Dingen Angst.
    Die Angst vor einem leeren Bier-Glas nennt man Cenosillicaphobie.
  3. In verschiedenen Bier-Sorten ist verschieden viel Alkohol drin.
    Aber er dürfen höchstens 57% Alkohol sein.
  4. Es gibt ein Kenn-Zeichen für gutes Bier.
    Man muss das Bier-Glas kippen.
    Wenn der Schaum am Glas hängen bleibt, heißt das:
    Das Bier ist gut.
    Und es heißt: Das Glas ist sauber.
  5. In den USA gibt es eine Internet-Seite für Bier-Liebhaber.
    Auf der Seite schreiben sie nur über Bier.
    Zum Beispiel: Welches Bier ist am besten?
  6. Die Menschen in der Tschechischen Republik trinken am meisten Bier im Jahr.
    Sie trinken im Jahr 150 Liter Bier.
    Auf Platz 2 sind die Menschen aus Polen.
    Auf Platz 3 sind die Menschen aus Deutschland.
  7. Bier wird aus Hefe gemacht.
    Eine Firma in den USA macht Werbung damit.
    Sie sagen: Der Hefe-Pilz ist aus dem Bart von einem Mit-Arbeiter.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Weder-Regen-noch-Schnee-Tag
  • Tag der Salami
  • Kauf-ein-Buch-Tag
  • Gedenk-Tag zur 1. Sitzung vom Deutschen Bundes-Tag
  • Unabhängigkeits-Tag in Brasilien

Heute ist Tag der Bananen-Liebhaber

Heute ist Tag der Bananen-Liebhaber in den USA.

Warum gibt es diesen Feier-Tag?
Die Erfinder sagen:
Dafür gibt es 5 Gründe.

  1. Die Banane ist sehr beliebt.
    Sehr viele Menschen essen sie.
    Sie ist auf Platz 5 der verbreitetesten Nahrungs-Mittel.
    [Das heißt: Nur 4 andere Dinge werden öfter gegessen als Bananen.]
  2. Die Banane hat in den USA eine große Erfolgs-Geschichte.
    Bis zum Jahr 1880 kannte dort niemand Bananen.
    1910 waren die Früchte dort sehr beliebt.
    Viele Menschen haben sie gegessen.
    Die Schalen haben sie auf die Straße geworfen.
    Es gab noch keine Müll-Abfuhr.
    Das war ein großes Problem.
    Darum war es verboten, Bananen-Schalen auf die Straße zu werfen.
    Man musste dafür Strafen zahlen.
  3. Bananen können auf dem Wasser schwimmen.
    Sie gehen nicht unter.
  4. Bananen wachsten nicht auf Bäumen.
     Sie wachsen auf Stauden.
    Die Bananen-Pflanze ist mit der Vanille oder dem Ingwer verwandt.
    Das Erbgut von Menschen und Bananen ist zu 55% gleich.
  5. Bananen sind gesund.
    Man bekommt viel Energie, wenn man sie isst.

Man weiß heute nicht genau:
Seit wann gibt es den Tag der Bananen-Liebhaber?

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Tag des Tau-Ziehens
  • Einfach-so-Tag
  • National-Feiertag in Moldau

Finnische Soldaten streiten sich über vegetarisches Essen

Finnland hat eine Armee.
Das heißt:
Das Land hat eine Gruppe von Soldaten.
Im Not-Fall kämpfen sie für Finnland.
Sie machen eine Kampf-Ausbildung.
Dafür werden sie vom Land Finnland bezahlt.

Bei ihrer Arbeit bekommen die finnischen Soldaten auch ihr Essen.
Sie leben in einer Kaserne.
[Eine Kaserne ist ein Wohn-Heim für Soldaten.]
Da schlafen sie.
Und da essen sie auch.

Finnland wollte jetzt eine neue Regel einführen für das Essen.
Ein-mal in der Woche soll es vegetarisches Essen geben.
Das heißt: Das Essen ist ohne Fleisch.
Ein Sprecher sagt:
Essen ohne Fleisch ist gesünder.
Und es ist besser für die Umwelt.

3 Gemüsespieße mit verschiedenen, in Scheiben geschnittenen Genüsesorten liegen nebeneinander auf einem weißen Teller.

Vegetarisches Essen

www.pixabay.com

Jussi Niinistö ist ein finnischer Politiker.
Er ist Verteidigungs-Minister.
Das heißt: Er ist für die finnischen Soldaten zuständig.
Er ist mit dem Plan nicht einverstanden.
Er sagt:
"Einem alten Sprich-Wort zufolge marschiert eine Armee mit dem Bauch.
Keine Armee kämpft mit der Kraft von Linsen-Suppe und Blumenkohl-Smoothie."
[Ein Smoothie ist ein Saft aus Früchten und Gemüse.]

Damit meint er:
Essen ohne Fleisch macht die Soldaten nicht stark genug.
Dann können sie nicht kämpfen.

Und er findet:
Man kann die Soldaten nicht dazu zwingen.
Er findet: Sie müssen nicht alle das-selbe essen.
Er glaubt:
Dann essen sie nicht in der Kaserne.
Sondern sie bestellen sich Pizza.

Jussi Niinistö will die neue Idee prüfen.
Aber er ist nicht damit einverstanden.

Heute ist Tag der Speck-Liebhaber

Heute ist National Bacon Lovers Day in den USA.
Übersetzt heißt das: Tag der Speck-Liebhaber.
Oder: Tag der Speck-Fans.

Man weiß nicht:
Wer hat den Speck-Tag zuerst gefeiert und warum?
Im Jahr 2000 wurde er zum ersten Mal in einen amerikanischen Kalender eingetragen.
Also vor 18 Jahren.

Es gibt noch einen Speck-Welt-Tag.
Am 30. Dezember ist der Internationale Tag des Frühstücks-Specks.
[International heißt: Er wird in vielen verschiedenen Ländern gefeiert.]
Man kann den Speck-Welt-Tag also 2 mal im Jahr feiern.

Der Welt-Tag des Specks kommt aus den USA.
Nirgends wird so viel Speck gegessen wir in den USA.
Dort sind es jedes Jahr mehr als 1,7 Millionen Pfund.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Tag der Limonade in den USA
  • Welt-Pferde-Tag
  • National-Feier-Tag in Marokko
  • Welt-Moskito-Tag
  • Orang-Utan-Tag