Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Polizei

Ein Mann klaut einen Rettungs-Wagen

Ein Mann war in Remscheid im Kranken-Haus.
Er ist 40 Jahre alt.
Nach dem Besuch im Kranken-Haus wollte der Mann nach Hause.
Vor dem Kranken-Haus stand ein Rettungs-Wagen.
Der Mann hat den Rettungs-Wagen gestohlen.
Er ist mit dem Rettungs-Wagen auf die Auto-Bahn gefahren.
Er wollte nach Hause.

Ein Notarztwagen mit der Notrufnummer 112 aufgedruckt

Ein Notarzt-Wagen

www.pixabay.com

Die Polizei hat den Mann im Rettungs-Wagen auf der Auto-Bahn A3 gestoppt.
Polizisten haben fest-gestellt:
Der Mann war betrunken.
Er hatte keinen Führerschein.
Und er hat den Rettungs-Wagen geklaut.

Der Mann wurde verhaftet.

Ein Hirsch verletzt einen Rad-Fahrer

In Bonn gab es einen Unfall.
Ein Mann war mit dem Fahrrad unterwegs.
Er ist durch einen Wald gefahren.
Der Wald heißt Kotten-Forst.

In dem Wald war auch ein Hirsch.
Er war hinter einem Stapel mit Holz.
Dann ist er hinter dem Holz-Stapel heraus-gesprungen.
Dabei hat er den Mann auf dem Fahrrad gerammt.

Der Fahrrad-Fahrer wurde nur leicht verletzt.
Er sagt:
Der Hirsch wurde von einem Hund gejagt.
So ist der Unfall passiert.

Die Polizei will jetzt mehr darüber heraus-finden.

Eine Frau leckt an einem Eis und wird von der Polizei gesucht

Lufkin ist ei e Stadt in de USA.
Sie ist in Texas.
Dort gibt es einen Super-Markt.

Eine Frau hat ein Video von sich selbst gemacht.
In diesem Super-Markt.
In dem Video sieht man die Frau.
Sie hat eine Packung Eis aus dem Tier-Kühl-Fach genommen.
Sie leckt an dem Eis.
Dann stellt sie es zurück ins Tief-Kühl-Fach.
Das heißt:
Andere Menschen im Super-Markt können das Eis kaufen.
Obwohl sie es angeleckt hat.

Das Video hat die Frau im Internet geteilt.
Sehr viele Menschen haben es schon gesehen.
Mehr als 11 Millionen Menschen.

Die Eis-Firma heißt Blue Bell.
Übersetzt heißt das: Blaue Glocke.
Die Firma hat die Frau bei der Polizei angezeigt.
Sie sagt:
"Es ist eine bös-willige Tat."

Die Polizei sucht jetzt nach der Frau.

Hier kann man das Video sehen.

https://twitter.com/BlindDensetsu/status/1144954255318671366?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1144954255318671366&ref_url=https%3A%2F%2Fdpa.liveblog.pro%2Fdpa%2Fblogs%2F576a8ac4c158bd066b856000%2Findex.html

Ein Zug-Begleiter findet einen Rucksack mit 7700 Euro und Schokolade

Ein Zug-Begleiter hat einen Rucksack gefunden.
[Ein Zug-Begleiter arbeitet im Zug.
Er kontrolliert die Fahr-Karten.]
Ein Fahr-Gast hat den Rucksack im Zug vergessen.

Der Zug war auf dem Weg von Dortmund nach München.
Am Bahnhof Frankfurt Flughafen hat der Zug-Begleiter den Rucksack gefunden.
Davor hat der Zug in diesen Städten angehalten:

  • Dortmund
  • Hagen
  • Wuppertal
  • Solingen
  • Köln 
  • Bonn
  • Koblenz 
  • Mainz

Man weiß nicht:
An welchem Bahnhof ist der Fahr-Gast ohne seinen Rucksack ausgestiegen?

Der Zug war der ICE 1221.

Der Zug-Begleiter hat den Rucksack aufgemacht.
Er dachte:
Vielleicht ist ein Ausweis drin.
Dann kann man heraus-finden:
Wem gehört der Rucksack?

Aber im Rucksack war kein Ausweis.
Auf diesem Foto sieht man:
Was war im Rucksack drin?

Aufgefächerte Geldscheine in Höhe von 100, 200 und 500 Euro und Schokolade von Milka

Geld und Schokolade aus dem Rucksack

Presseportal Blaulicht

Im Rucksack war viel Geld.
7.700 [sieben-tausend-sieben-hundert] Euro.
Außerdem waren 30 Tafeln Schokolade im Rucksack.
Und Parfum.

Der Zug-Begleiter hat den Rucksack bei der Polizei abgegeben.
Er ist jetzt bei der Polizei in München.
Die Polizei fragt jetzt:
Wem gehört der Rucksack?
Die Person kann ihn dort abholen.
Dafür muss die Person gut über den Rucksack Bescheid wissen.
Und die Person muss beweisen:
Der Rucksack gehört wirklich mir.

Hier kann sich der Besitzer oder die Besitzerin melden:

Wolfgang Hauner
Bundes-Polizei-Inspektion München
Arnulf-Straße 1 a
80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Ein Mann fährt mit einem E-Roller über die Auto-Bahn

Seit Juni 2019 dürfen im deutschen Straßen-Verkehr E-Roller fahren.
So sehen E-Roller aus:

Es sind Tret-Roller.
Haben sie haben eine Batterie.
Die Batterie kann man mit Strom auf-laden.
So kann der Roller sehr schnell fahren.
Schneller als ohne Strom.
Er kann bis zu 20 Kilometer in einer Stunde fahren.
Darum gab es seit Juni 2019 schon mehrere Unfälle mit E-Rollern.
Dabei wurden Menschen verletzt.
In Paris ist ein Mensch bei einem Unfall mit einem E-Roller gestorben.

In der Nähe von Erkelenz ist ein junger Mann mit seinem E-Roller auf die Auto-Bahn gefahren.
[Erkelenz ist eine kleine Stadt in Nordrhein-Westfalen.]
Das ist verboten.
Nur schnelle Fahrzeuge dürfen auf die Auto-Bahn fahren:

  • Autos
  • Last-Wagen
  • Wohn-Mobile
  • Motor-Räder

Die Fahrzeuge müssen mindestens 50 Kilometer in einer Stunde fahren können.
Das kann ein E-Roller nicht.
Er ist viel langsamer.
Darum ist es auf der Auto-Bahn zu gefährlich für einen E-Roller.

2 Auto-Fahrer haben den Mann gerettet.
So gab es keinen Unfall.
Ein Auto ist vor dem Roller gefahren.
Und ein Auto ist hinter dem Roller gefahren.
Dann sind sie mit dem Mann auf dem Roller bis zur nächsten Aus-Fahrt gefahren.
Da sind alle von der Auto-Bahn runter-gefahren.

An der Aus-Fahrt hat die Polizei auf den Mann gewartet.
Er muss eine Strafe bezahlen.
Er darf seinen E-Roller behalten.
Aber er musste ihn nach Hause schieben.

Geld-Scheine auf der Auto-Bahn

Ein 57-jähriger Mann war mit dem Auto unter-wegs.
Er ist in Krefeld in sein Auto eingestiegen.
Aber er hatte sein Portemonnaie auf dem Auto-Dach liegen-lassen.
Er hatte es nicht gemerkt.
Er ist einfach los-gefahren.
Im Portemonnaie waren 3.000 Euro.

Dann fuhr der Mann auf die Auto-Bahn.
Mehrere andere Auto-Fahrer haben gemerkt:
Auf der Auto-Bahn fliegen Geld-Scheine durch die Luft.
Sie haben die Polizei gerufen.

Die Polizisten haben das Portemonnaie auf der Auto-Bahn gefunden.
Darin waren noch 2.200 Euro.
Dann sind die Polizisten noch ein paar Meter auf der Auto-Bahn zurück-gelaufen.
Sie haben noch 650 Euro gefunden.
Und Geld-Karten.

Geldscheine in Reihen nach Wer sortiert.

Die gefundenen Geld-Scheine

Presse-Portal der Polizei Düsseldorf

Auf den Geld-Karten stand ein Name.
So konnten sie Polizisten heraus-finden:
Wem gehört das Geld?
Sie sind zu dem Mann nach Hause gefahren.
Sie haben seiner Frau das Portemonnaie zurück-gegeben.

Ein Mann muss nach seiner Geburtstags-Feier ins Gefängnis

Ein Mann hat in Erfurt seinen Geburtstag gefeiert.
Es war sein 53ster Geburtstag.
Er hat ihn die ganze Nacht lang gefeiert.
Er und seine Gäste waren auf der Straße unterwegs.
Sie waren dabei sehr laut.
Darum haben einige Nachbarn die Polizei gerufen.

Die Polizei hat die Party-Gäste kontrolliert.
Dabei haben sie gemerkt:
Es gibt einen Haft-Befehl für das Geburtstags-Kind.

Ein Haft-Befehl ist ein Brief vom Gericht.
Darin steht:
Die Person muss ins Gefängnis.

Darum hat die Polizei den Mann fest-genommen.
Sie haben ihn ins Gefängnis gebracht.
An seinem Geburtstag.

Die Polizei sucht in einem Bade-See nach 3 kleinen Krokodilen

In Baden-Württemberg war eine Frau an einem See spazieren.
Da hat sie 3 kleine Krokodile in dem See gesehen.
Sie hat die Polizei gerufen.

Ein kleiner Alligator legt seinen Kopf auf einen Stein.

Ein Alligator

www.pixabay.com

Die Polizei hat die 3 Bürger-Seen in Kirchheim unter Teck gesperrt.
Sie sucht jetzt nach den Krokodilen.
Eine Fach-Frau aus dem Stuttgarter Zoo hilft der Polizei bei der Suche.
Bis jetzt haben sie die Krokodile noch nicht gefunden.

Wahrscheinlich ist der See noch bis Montag gesperrt.

Eine Puppe ohne Kopf schwimmt in der Elbe

Geesthacht ist eine kleine Stadt in Schleswig-Holstein.
Sie liegt in der Nähe von Hamburg.
Die Stadt ist am Fluss Elbe.

Fuß-Gänger sind an der Elbe spazieren gegangen.
Das war am letzten Mittwoch.
Die Fuß-Gänger haben sich sehr erschrocken.
Sie dachten:
Im Fluss schwimmt ein toter Mensch
Der Mensch hatte keinen Kopf mehr.
Die Fuß-Gänger haben sofort den Not-Ruf angerufen.

Die Polizei und die Feuerwehr sind sofort zum Fluss gekommen.
Sie haben den Körper aus dem Fluss gezogen.
Dann haben sie gemerkt:
Es ist kein toter Mensch.
Es ist eine Puppe ohne Kopf.
Die Puppe ist so groß wie ein echter Mensch.

Die Puppe ist aus Latex.
Latex ist eine Art von Gummi.
Die Puppe ist eine Sex-Puppe.
So sieht eine Puppe aus Latex aus:

Eine Gummipuppe in einem durchsichtigen Negligée

Eine lebens-große Puppe aus Latex

Von MiguelAlanCS, CC BY-SA 4.0

Die Polizei will jetzt heraus-finden:
Wer hat die Puppe in den Fluss gerufen?
Sollte es ein Witz sein?

Ein Mann gibt eine Hand-Granate bei der Polizei ab

Ein Mann hat ein Haus ausgeräumt.
Es war Das Haus seines Vaters.
Der Vater war gestorben.

Im Haus hat der Mann eine Hand-Granate gefunden.

Eine Hand-Granate ist ist eine kleine Bombe.
Man kann sie werfen.
Dann explodiert sie.

So sieht eine Hand-Granate aus:

Der Mann hat die Hand-Granate zur Polizei gebracht.
Das war sehr gefährlich.
Die Hand-Granate hätte leicht explodieren können.
Der Mann hätte dabei sterben können.

Die Polizisten haben sich um die Hand-Granate gekümmert.
Sie haben sie entschärft.
Das heißt:
Die Hand-Granate ist jetzt nicht mehr gefährlich.
Sie kann nicht mehr explodieren.

Die Polizei hat einen Rat-Schlag:
Haben Sie eine Hand-Granate gefunden?
Fassen Sie sie nicht an.
Lassen Sie sie liegen.
Rufen Sie die Polizei an.
Die Polizei holt die Hand-Granate dann ab.