Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Polizei

Diebe klauen ein Hähnchen von Balkon

In Hagen haben Diebe ein Hähnchen gestohlen.
[Hagen ist eine Stadt in Nordrhein Westfalen.]
Eine Frau wollte am 17. Januar 2022 mit Freunden und Freundinnen feiern.
Dafür hatte sie Getränke eingekauft.
Und sie hatte ein Hähnchen gebraten.
Dann hat sie das Hähnchen und die Getränke auf dem Balkon abgestellt.
Damit alles kalt bleibt.
Aber:
Essen und Getränke wurden vom Balkon geklaut.

Die Frau hat den Diebstahl angezeigt.
Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter oder der Täterin.

Einkaufs·hilfe von der Polizei

Ein Ehe·paar aus Baden-Württemberg war in Quarantäne.
In Maul·burg im Landkreis Lörrach.

Quarantäne bedeutet:
Sie durften das Haus nicht verlassen.
Und sie durften keinen Besuch bekommen.
Wegen Corona.

Aber das Ehe·paar hatte ein Problem:
An Weihnachten hatten sie nichts mehr zu Essen zu Hause.
Und niemand konnte für sie einkaufen gehen.
Darum hat das Ehe·paar die Polizei gerufen.

Die Polizei konnte dem Ehe·paar helfen.
Polizisten und Polizistinnen haben für sie eingekauft.
Und sie haben dem Ehe·paar den Einkauf nach Hause gebracht.
So hatten sie an Weihnachten etwas zu Essen zu Hause.

Die Polizei jagt ein Haus·schwein

Mehrere Auto·fahrer und Auto·fahrerinnen haben am Samstag bei der Polizei angerufen.
Denn an der Land·straße L478 war ein Haus·schwein unterwegs.
Zwischen den Orten Boben·thal und St. Germans·hof.

Das Schwein an der Land·straße war dort in Gefahr.
Und es war auch eine Gefahr für die Auto·fahrer und Auto·fahrerinnen.
Es könnte einen Unfall geben.
Wenn das Schwein auf die Land·straße läuft.

Darum hat die Polizei nach dem Schwein gesucht.
Sie wollten es ein·fangen.
Aber:
Das hat nicht geklappt.
Das Schwein ist immer wieder weg·gelaufen.

Die Polizisten und Polizistinnen haben eine Tier·ärztin zur Hilfe gerufen.
Die Tier·ärztin hat das Schwein betäubt.
So konnte es von der Land·straße weg·gebracht werden.

Jetzt ist das Schwein in einem Stall bei einem Bauer in der Nähe.
Die Polizisten und Polizistinnen haben das Schwein Hildegard getauft.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Besitzer oder der Besitzerin von Hildegard.
Das Schwein gehört zu keinem Bauern·hof in der Nähe der Land·straße.
Die Polizei glaubt:
Vielleicht ist das Schwein aus Frankreich nach Deutschland gekommen.

Wissen Sie:
Wem gehört Schwein Hildegard?
Dann melden Sie sich bei der Polizei in Pirmasens.
Das ist dieTelefon·nummer: 06 33 52 00.

Die Polizei sucht einen Panther in Cuxhaven

Eine junge Frau aus Cuxhaven hat am Montag die Polizei gerufen.
Sie war auf ihrem Balkon.
Und sie dachte:
Sie hat einen Puma oder einen Panther gesehen.
Sie dachte:
Er liegt vor den Garagen im Hof.

Die Polizei kam mit einem Polizei·auto vorbei.
Sie haben im Hof vor den Garagen nachgeschaut.
Da lag ein großes Stoff·tier.

Ein schwarzer Plüschtier-Panther liegt auf dem Boden vor einer Garage.

Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Wir haben keine Ahnung, wer es dort abgelegt hat."

Das Polizei·auto ist wieder weg·gefahren.
Das Stoff·tier haben die Polizisten und Polizistinnen vor den Garagen liegen·lassen.

Ein Python unterwegs in Dülmen

In der Stadt Dülmen war ein Python unterwegs.
Er schlängelte sich nachts durch die Innen-Stadt.

Ein Python ist eine große Würge-Schlange.
So sieht ein Python aus:

Der Python in Dülmen ist 3 Meter lang.
Er wiegt mehr als 20 Kilo.

Polizisten und Polizistinnen haben den Python zufällig entdeckt.
Sie haben die Feuerwehr gerufen.
Feuerwehr-Leute haben den Python eingefangen.

Klaus Dahms ist Experte für Wild-Tiere.
Er sagt:
"Bei einer 3 Meter langen Schlange in der Innen-Stadt ist es wichtig, dass man ihrer ganz schnell habhaft wird, damit die nicht tagelang durch die Stadt geistert.
Sonst wird es gefährlich."
[Habhaft werden bedeutet:
Man muss die Schlange schnell einfangen.]

Klaus Dahms hat die Schlange dann nachts erstmal mit nach Hause genommen.
In sein Bade-Zimmer.
Klaus Dahms erzählt:
"Meine Frau fand das heute Morgen nicht mehr ganz so lustig."

Jetzt ist der Python in einem Tier-Heim.
Die Polizei sucht jetzt den Besitzer oder die Besitzerin.

Diebe stehlen Lego-Steine

In Lippstadt gab es einen Einbruch.
[Lippstadt ist eine Stadt in Nordrhein Westfalen.]
Diebe haben ein Loch in die Wand eines Spielzeug-Geschäftes gebrochen.
Durch das Loch haben sie Lego-Steine gestohlen.

Die Einbrecher haben die Lego-Steine aus den Verpackungen genommen.
Die Verpackungen haben sie nicht mitgenommen.
Sie haben etwa 100 Lego-Verpackungen leer gemacht.

Bis jetzt weiß die Polizei noch nicht:
Wer warn die Einbrecher?
Die Polizei sucht jetzt Zeugen und Zeuginnen.
Sie wollen wissen:
Hat jemand den Einbruch beobachtet?

Der Einbruch war am letzten Wochen-Ende.
Zwischen Samstag 18 Uhr und Montag 8 Uhr.
In ein Spielzeug-Geschäft an der Straße Roßfeld.

Haben Sie etwas beobachtet?
Dann melden Sie sich bei der Polizei Lippstadt.
Telefon: 02 921 91 00 53 00
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de 

In Deutschland gibt es immer weniger Bank-Überfälle

In Deutschland gibt es immer weniger Bank-Überfälle.
Man kann sagen:
Dieses Verbrechen stirbt aus.

Im Jahr 1993 gab es in Deutschland 1.623 Bank-Überfälle in einem Jahr.
Im Jahr 2020 waren es nur noch 80 Bank-Überfälle.

Warum ist das so?
Warum gibt es immer weniger Bank-Überfälle?
Das hat 5 verschiedene Gründe.

Grund 1:
Es gibt immer weniger Banken in Deutschland.
Im Jahr 1995 gab es noch fast 70.000 Banken in Deutschland.
Ende 2020 gab es nur noch 24.000 Banken.
Vor allem viele kleine Banken werden geschlossen.

Grund 2:
Die Menschen benutzen immer weniger Bar-Geld.
Sie bezahlen öfter mit Karte.
Oder mit dem Handy.
Darum holen sie weniger Geld bei der Bank ab.
Und darum haben die Banken auch weniger Geld in der Bank-Filiale.
Das heißt:
Es gibt weniger Beute für Bank-Räuber.

Grund 3:
Die Sicherheit in den Banken wird immer besser.
Es gibt immer mehr Kameras.
Das Geld ist in einem Tresor gesichert.
Es gibt bei jedem Einbruch schnell einen Alarm bei der Polizei.
Das bedeutet:
Bank-Überfälle werden immer gefährlicher für Bank-Räuber.

Grund 4:
Immer mehr Menschen machen ihre Bank-Geschäfte im Internet.
Das nennt man Online-Banking.
Sie bezahlen ihre Rechnungen im Internet.
Oder sie überweisen Geld im Internet.
Darum wird auch häufiger Geld im Internet umgeleitet und gestohlen.
Nicht mehr bei der Bank.

Grund 5:
Die meisten Bank-Überfälle werden aufgeklärt.
Entweder werden die Bank-Räuber direkt in der Bank verhaftet.
Oder die Polizei findet schnell heraus:
Wer hat die Bank überfallen?
Das bedeutet:
Fast alle Bank-Räuber werden erwischt.

Darum gibt es immer seltener Bank-Überfälle.
Das ist nicht nur in Deutschland so.
Sondern in vielen 

Eine junge Polizistin, ein alter Mann und ein Hund stoppen einen Einbrecher

In Selm haben 2 Männer einen Drogerie-Markt bestohlen.
[Drogerie-Märkte sind zum Beispiel dm oder Müller.
Man kann dort zum Beispiel Zahn-Creme, Windeln oder Shampoo kaufen.]
Sie haben Sachen im Wert von 2.800 Euro gestohlen.

Salm ist eine Stadt im Ruhr-Gebiet.
Sie gehört zu Unna.

Zur selben Zeit war eine junge Polizistin in dem Drogerie-Markt einkaufen.
In ihrer Freizeit.
Sie hat die Diebe beobachtet.
Und sie wollte sie stoppen.

Zuerst konnten die Diebe entkommen.
Sie sind vor der Polizistin weggelaufen.
Aber ein alter Mann hatte die Verfolgung beobachtet.
Er war mit dem Auto unterwegs.
Er hat die Diebe gestoppt.
Er ist mit dem Auto in ihren Flucht-Weg gefahren.
So konnten die Diebe nicht weiter-laufen.

Die Polizistin konnte einen Dieb stoppen.
Sie konnte ihn fest-halten.
Der alte Mann hatte einen Hund dabei.
Der Mann und der Hund haben den Dieb bewacht.
Bis mehr Polizisten und Polizistinnen dazu-kamen.

Ein Dieb konnte entkommen.
Er ist in ein Auto eingestiegen.
Zu einem anderen Mann.
Die beiden sind weggefahren.
Aber die junge Polizistin hat sie fotografiert.
Die Polizei sucht jetzt nach den beiden Männern.


Ein Pony steht nachts alleine vor dem Super-Markt

Ein Pony war nachts alleine unterwegs.
Es stand um Mitter-Nacht alleine vor einem Super-Markt.
Wahrscheinlich war das Pony auf der Suche nach Futter.

Ein Mann hat das Pony vor dem Super-Markt gesehen.
Er hat die Polizei gerufen.
Aber:
Die Polizisten und Polizistinnen konnten das Pony nicht einfangen.

Ein Pferde-Besitzer hat der Polizei geholfen.
Er hat Futter mitgebracht.
So konnte er das Pony einfangen.
Er hat es erstmal in seinen Stall gebracht.

Bis jetzt weiß die Polizei nicht:
Wem gehört das Pony?
Der Besitzer oder die Besitzerin wird noch gesucht.

So sieht das Pony aus:

Das Pony wurde vor dem Super-Markt in der Orenburger Straße in Grimmen gefunden.

Wissen Sie, wem das Pony gehört?
Dann melden Sie sich bei der Polizei Stralsund.
Das ist die Telefon-Nummer: 03 83 26 570.

Polizei-Einsatz wegen einer toten Maus

In Stockstadt wurde die Polizei zu einem Miets-Haus gerufen.
[Stockstadt ist in der Nähe von Aschaffenburg.
In Bayern.]
Im Haus gab es Streit.

Eine Katze hatte eine Maus gejagt.
Die Maus hat sie auf eine Fuß-Matte gelegt.
Vor eine der Wohnungs-Türen.

Aber:
In dem Haus gibt es mehrere Katzen.
Niemand weiß sicher:
Welche Katze hat die Maus gejagt?
Welche Katze hat die Maus vor der Wohnungs-Tür abgelegt?

Darüber haben sich die Menschen im Miets-Haus gestritten.
Sie haben sich gegenseitig beleidigt.
Darum wurde die Polizei gerufen.
Mehrere Menschen haben sich gegenseitig angezeigt.
Wegen der Beleidigungen.