Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Polizei

Ein Junge ruft bei der Polizei an, weil seine Haus-Aufgaben zu schwer sind

In Baden Württemberg hat ein Junge seine Haus-Aufgaben gemacht.
Er ist 10 Jahre alt.
[Baden Württemberg ist ein Bundes-Land in Deutschland.]
Die Haus-Aufgaben waren sehr schwer.
Der Junge konnte sie nicht lösen.

Er hat bei der Polizei angerufen.
Er hat gejammert.
Aber er hat nichts gesagt.
Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Bevor ein Gespräch stattgefunden hat, brach die Leitung ab."

Ein aufgeschlagenes Buch mit Matheaufgaben, daneben ein karierter Schreibblick und ein Kugelschreiber

Haus-Aufgaben

www.pixabay.com

Die Polizisten dachten: Es ist ein Not-Fall.
Sie haben heraus-gefunden: Der Anruf kam aus der Stadt Bühl.
Also sind sie schnell mit dem Polizei-Auto hin-gefahren.

Man weiß nicht: Konnten die Polizisten dem Jungen bei den Haus-Aufgaben helfen?

Eine Frau bringt einen bekifften Wasch-Bär zur Feuerwehr

Eine Frau hat mitten in der Nacht bei der Feuer-Wehr geklingelt.
Es war bei der Feuer-Wehr in Indiana in den USA.
Die Frau hatte einen Wasch-Bär dabei.

So sieht ein Wasch-Bär aus:

Warum hat die Frau den Wasch-Bär zur Feuer-Wehr gebracht?
Der Waschbär hatte Drogen genommen.

Die Frau sagt: Sie hatte Besuch.
Ihre Freunde hatten Marihuana dabei.
Marihuana ist eine Droge.
Man kann sie rauchen.
Man kann auch Gras dazu sagen.

Der Wasch-Bär hat aus Versehen von den Drogen gefressen.
Danach hat der Wasch-Bär tief geschlafen.
Ein Feuerwehr-Mann sagt:
"Es tat uns leid, dass wir nicht mehr tun konnten, als den Wasch-Bären seinen Trip ausschlafen zu lassen."

Trip heißt: Die Zeit, in der man die Drogen merkt.
Die Zeit, in der sie wirken.

Am nächsten Morgen ging es dem Wasch-Bären wieder gut.

Ein Baby fährt alleine mit dem Zug nach Kassel

Eine Mutter wollte mit ihrem Baby mit dem Zug fahren.
Das Baby ist 5 Monate alt.
Die Mutter wollte mit dem Baby von Stadtallendorf nach Kassel fahren.
Die Fahrt dauert eine Stunde.

Die Mutter hat zuerst ihr Baby im Kinder-Wagen in den Zug gebracht.
Dann ist sie zurück zum Gleis gegangen.
Sie wollte noch das Gepäck holen.
Aber die Türen vom Zug gingen schon zu.
Der Zug ist ab-gefahren.
Das Baby war im Zug.
Die Mutter war draußen.

Die Mutter war verzweifelt.
Sie wusste nicht, was sie machen soll.
Mehrere Menschen haben gesehen, was passiert ist.
Sie haben der Mutter geholfen.
Sie haben die Polizei gerufen.

Im Zug haben sich 3 Menschen um das Baby gekümmert.
2 Reisende und ein Zug-Begleiter.
[Statt Zug-Begleiter kann man auch Schaffner sagen.]

Polizisten haben das Baby und den Kinder-Wagen in Kassel aus dem Zug geholt.
Sie haben sich am Bahnhof um das Baby gekümmert.

Ein 5 Monate altes, dunkelhäutiges Baby im Kinderwagen. Eine Polizistin in Uniform steht neben dem Kinderwagen.

Das 5 Monate alte Baby im Kinder-Wagen

Bundespolizei

Die Frau ist mit dem nächsten Zug auch nach Kassel gefahren.
Da haben die Polizisten sie wieder zu ihrem Baby gebracht.

Erpresser bedrohen die Kirsch-Bäume in der Bonner Alt-Stadt

In Bonn blühen gerade die Kirsch-Bäume.
Sie blühen in der Alt-Stadt.
Die Bäume wachsen in der Mitte der Straße zusammen.
So kann man unter einem Dach aus Kirsch-Blüten laufen.
Auf diesem Bild kann man es sehen:

Eine Straße in der Bonner Altastadt. Blühende Kirschblüten wachsen in der Mitte der Straße zu einem Blütendach zusammen.

Kirsch-Blüten in der Bonner Alt-Stadt

www.pixabay.com

Sehr viele Menschen kommen während der Kirsch-Blüte nach Bonn.
Sie wollen die Kirsch-Blüten sehen und fotografieren.

Es gibt ein Buch.
Es ist ein Buch mit Reise-Fotos.
Das Buch heißt "1.000 places to see before you die".
Übersetzt heißt das: "1.000 Plätze, die man sehen muss, bevor man stirbt".
In dem Buch werden schöne Orte gezeigt.
An diese Orte reisen viele Menschen.
Auch die Kirsch-Blüte in Bonn.
Seit-dem kommen noch mehr Menschen nach Bonn.
Manche Menschen sind davon genervt.

Gestern haben Erpresser viele Briefe in der Bonner Alt-Stadt aufgehangen.
Sie haben Buchstaben aus der Zeitung ausgeschnitten.
Hier kann man die Briefe sehen:

Ein Erpresser-Brief aus aufgeklebten Zeitungsbuchstaben

Ein Erpresser-Brief

Nettwerk Bonn bei Facebook

Das steht auf den Briefen:
"7000 Nägel – an alle Bonner.
Wenn das Kirschblüten-Fest nicht ab sofort genossen und der Foto-Wahnsinn nicht jestoppt wird, jagen wir 7000 Kupfer-Nägel in die Bäume.
FF"

Damit meinen sie:
Die Menschen genießen die Kirsch-Blüten nicht mehr.
Sie kommen nur wegen der Fotos.
Das finden sie nicht gut.
Das soll auf-hören.
Wenn es nicht auf-hört, schlagen sie Kupfer-Nägel in die Kirsch-Blüte.
Davon sterben die Bäume.
Dann gibt es keine Kirsch-Blüten mehr in Bonn.

Die Bonner und Bonnerinnen wissen nicht: Ist es ernst gemeint?
Ist es eine Drohung?
Oder ist es nur ein schlechter Witz?

Die Polizei unter-sucht es jetzt.
Sie fahren mit Streifen-Wagen durch die Alt-Stadt.
Sie wollen heraus-finden: Wer hat die Briefe auf-gehangen?

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

In Berlin war ein Mann Joggen.
Er ist durch einen Park gejoggt.
Der Park heißt Volks-Park Wilmersdorf.

Beim Joggen hatte der Mann einen Zusammen-Bruch.
Er ist gestürzt.
Dabei hat er sich schwer verletzt.
Seit-dem liegt er im Koma.

Koma ist so ähnlich wie Tief-Schlaf.
Man ist ohnmächtig.

Der Sturz war am 13. März.

Die Ärzte und Ärztinnen kümmern sich um den Mann.
Aber sie wissen nicht, wer er ist.

Niemand hat sich bei der Polizei gemeldet.
Niemand vermisst den Mann.

Darum hat die Polizei Berlin jetzt ein Foto von dem Mann gemacht.
Sie fragen alle Menschen: Wer kennt den Mann?
Wer kann der Polizei sagen, wer er ist?

Hier kann man das Foto sehen:

Ein Mann liegt im Koma. Seine Augen sind geschlossen. Auf der Stirn hat er zwei große, weiße Pflaster.

Die Polizei Berlin fragt: Wer kennt diesen Mann

Polizei Berlin

Die Polizei glaubt: Der Mann ist 60 bis 70 Jahre alt.
Diese Kleidung hatte der Mann am 13. März an:

  •  eine orange-farbene Jogging-Jacke
  • eine Sport-Hose 
  • Lauf-Schuhe

Wahrscheinlich wohnt der Mann in der Nähe vom Volks-Park Wilmersdorf.

Wer kennt den Mann?

Man kann sich bei der Polizei in Berlin melden.
Das ist die Telefon-Nummer der Polizei-Wache: : 030 46 640.

Ein Mann erkennt seinen vermissten Hund am Gesang

In Israel ist einem Mann der Hund weg-gelaufen.
Der Mann hat seinen Hund vermisst gemeldet.
Er hat bei der Polizei Bescheid gesagt.

Der Hund ist ein Husky.
So sieht ein Husky aus:

Dann wurde ein Hund in einer anderen Stadt gefunden.
Es war in einer Wüsten-Stadt.
Jugendliche haben den Hund gefunden.
Und sie haben ihn zur Polizei gebracht.

Die Polizisten haben dem Hund etwas zu trinken gegeben.
Dann haben sie die Vermissten-Meldungen für Hunde durch-gelesen.
Sie wollten wissen: Vermisst jemand den Hund?

Sie haben eine Vermissten-Anzeige gelesen.
Aber sie waren sich nicht sicher: Ist es der richtige Hund?

Sie haben den Besitzer angerufen.
Sie haben ihn gefragt: Woran können wir Ihren Hund erkennen?

Der Mann hat den Polizisten erzählt:
Er hat mit dem Hund zusammen immer eine Serie im Fernsehen gesehen.
Es ist eine Fernseh-Serie aus Israel.
Sie heißt "Schemesch".
Dr Hunde-Besitzer hat den Polizisten gesagt:
Bei der Titel-Melodie der Serie fängt der Hund an zu jaulen.
Er singt mit.

Die Polizisten haben es aus-probiert.
Sie haben dem Hund die Musik von der Serie vor-gespielt.
Er hat sofort angefangen zu jaulen.
Da wussten alle: Sie haben den richtigen Hund gefunden.

In diesem Video kann man es sehen:


Der Mann ist sofort in die Stadt zu den beiden Polizisten gefahren.
Er hat seinen Hund dort abgeholt.
Er war sehr gerührt.
Er musste weinen.
Und er hat zu seinem Hund gesagt:
"Komm zu Papa, wir gehen nach Hause."

Ein verliebter Fahrer findet sein Auto nicht wieder

Ein Mann hatte in Landau ein Blind Date.
Ein Blind Date ist eine Verabredung.
Der Mann war mit einer Frau verabredet.
Aber sie hatten sich vorher noch nie gesehen.

Der Mann ist mit seinem Auto zur Verabredung gefahren.
Er hat es geparkt.
Aber er war sehr aufgeregt.
Darum hat er nicht aufgepasst.
Nach der Verabredung wusste er nicht mehr: Wo habe ich geparkt?
Wo steht mein Auto?
Er konnte es nicht finden.

Ein Mann auf einem leeren Park-Platz

Ein Mann auf einem leeren Park-Platz

www.pixabay.com

Zusammen mit der Frau ist er zur Polizei gegangen.
Die Polizei hat dem Mann Fragen gestellt.
Sie kennt sich gut aus in Landau.
Sie konnten das Auto schnell wieder-finden.

Ein Mann vergisst seine Töchter an der Tank-Stelle

Ein Mann war in Ober-Bayern mit dem Auto unter-wegs.
Seine 2 Töchter waren mit ihm im Auto.
Dann musste er tanken.

Ein Zapfhahn ist in den Tankstutzen eingeführt, ein Auto wird betankt.

Ein Auto an der Tank-Stelle

www.pixabay.com

Der Mann ist zu einer Tank-Stelle gefahren.
Er hat getankt und bezahlt.
In der Zeit sind seine Töchter aus dem Auto geklettert.
Sie mussten auf die Toilette. 

Der Mann kam zurück zum Auto.
Er hat nicht gemerkt, dass seine Töchter nicht mehr da sind.
Er ist weiter-gefahren.

Die Mädchen kamen zurück und ihr Vater war weg.
Die Mädchen wussten seine Handy-Nummer nicht auswendig.
Dann hat die Polizei nach ihm gesucht.

Der Mann ist lange weiter-gefahren.
Er war schon kurz vor der Grenze nach Italien.
Dann konnte die Polizei ihn erreichen.
Er war nicht ans Telefon gegangen.
Dann hat der Mann seinen Fehler bemerkt.
Er ist zurück nach Ober-Bayern gefahren.
Er hat seine Töchter wieder abgeholt.

Jetzt muss ein Gericht entscheiden: Wie geht es jetzt weiter?
Bekommt der Mann eine Strafe oder nicht?

Betrunkene parken ihr Auto in Elb-Tunnel

Der Elb-Tunnel ist ein Auto-Bahn-Tunnel in Hamburg.
Es ist ein sehr großer Tunnel.
Autos können auf vielen Spuren durch den Tunnel fahren.
So gibt es weniger Verkehr in der Stadt.
Die Autos fahren nicht durch die Innen-Stadt. Sondern durch den Tunnel.

Gestern sind 2 Menschen betrunken in den Elb-Tunnel gefahren.
Sie haben ihr Auto mitten im Tunnel geparkt.
Dann sind sie ausgestiegen und haben geraucht.

Die Polizei schreibt:
"Die eingesetzten Polizei-Beamten konnten die 2 stark alkoholisierten Personen rauchender-weise im Flucht-Tunnel antreffen."

Die Polizei musste den ganzen Tunnel sperren.
Dann wurde das Auto aus dem Tunnel gebracht.
Der Fahrer und die Bei-Fahrerin mussten mit zur Polizei-Wache kommen.

Ein Mann und eine Frau waren mit dem Auto im Tunnel unter-wegs.
Der Mann ist 38 Jahre alt.
Er ist mit dem Auto gefahren.
Die Frau ist 20 Jahre alt.

Der Fahrer und die Bei-fahrerin mussten Blut abgeben.
So haben die Polizisten gemerkt: Beide waren betrunken.

Der Fahrer hat keinen Führer-Schein mehr.
Er musste ihn abgeben.
Trotzdem ist er weiter Auto gefahren.

Das Auto gehört den beiden nicht.
Die Polizei will jetzt heraus-finden: Wem gehört das Auto?
Und wo haben sie das Auto her?

Der Fahrer muss noch bei der Polizei bleiben.
Die Bei-Fahrerin konnte wieder nach Hause gehen.

Einbrecher richten im Schloss-Museum Darmstadt großen Schaden an

In Darmstadt gibt es ein Museum.
Es heißt Schloss-Museum.
So sieht es aus:

Das Schloss-Museum in Darmstadt: Ein altes Backsteingebäude mit einem Glockenturm.

Das Schloss-Museum in Darmstadt

Von Carlos Delgado, CC BY-SA 3.0

In dem Museum werden Dinge aus der Vergangenheit von Darmstadt gezeigt.
Früher haben dort Groß-Herzoge gelebt.
Ihnen haben die Dinge in dem Museum früher gehört.

In der Nacht zum Kar-Freitag ist ein Mann in das Museum eingebrochen.
Er ist an der Regen-Rinne hoch-geklettert.
Dann hat er eine Fenster-Scheibe ein-geschlagen.
So kam er in das Museum.

Der Mann hat nichts gestohlen in dem Museum.
Er hat mit dem Feuer-Löscher Schaum im Museum verteilt.
Und er hat alle Wasser-Hähne auf-gedreht.
Auch die Wasser-Hähne mit dem Lösch-Wasser für die Feuer-Wehr.
So ist sehr schnell sehr viel Wasser in das Museum gelaufen.

Die Polizei ist schnell zum Museum gefahren.
Der Mann war noch da.
Er wurde fest-genommen.

Es gab einen großen Schaden im Museum.
Alle Wände und Decken im Museum sind aus Sand-Stein.
Dieser Stein ist sehr weich.
Er ist von dem Wasser auf-geweicht.
Es muss viel repariert werden.
Man weiß noch nicht: Wann kann das Museum wieder auf-machen?

Ein Brief-Träger wirft viele Briefe in den Müll

Illingen ist eine kleine Stadt im Saar-Land.
Die Menschen in Illingen haben sich gewundert.
In den letzten Wochen kam ihre Post ist nicht an.

Die Polizei hat den Fall unter-sucht.
Jetzt haben sie die Briefe gefunden.
Der Post-Bote hat sie weg-geworfen.
Sie waren in seiner Papier-Müll-Tonne und in seiner Wohnung.

Der Mann hat erst einen Monat als Brief-Träger gearbeitet.
Man weiß noch nicht: Warum hat er die Briefe weg-geworfen?

Eine Brief-Trägerin der Deutschen Post ist mit ihrem Post-Fahrrad unterwegs. Sie ist von hinten zu sehen und läuft auf ein Haus zu.

Eine Brief-Trägerin der Deutschen Post

Gemeinfrei

Die Briefe werden jetzt doch noch verschickt.
Aber man weiß nicht: Sind alle Briefe noch da?

Der Mann hat jetzt eine Anzeige bekommen.
Ein Gericht wird jetzt entscheiden: Welche Strafe bekommt er?

Die Polizei in NRW schreibt an alle Kinder

Die Polizei hat eine Nachricht an alle Kinder geschrieben.
Sie haben die Nachricht im Internet geschrieben.
Und sie wünschen sich:
Alle Eltern sollen ihren Kindern die Nachricht vor-lesen.

Das ist die Nachricht der Polizei:

An alle Kinder

  • Wir sind für Euch da.
    Tag und Nacht!
  • Unsere Telefon-Nummer ist die 110.
    Dort sind wir immer zu erreichen.
  • Jeder Polizist ist auch ein Freund, eine Freundin, ein Bruder, eine Schwester, ein Papa oder eine Mama.
  • Wir würden gerne Eure Helden sein - auch ohne Umhang!
  • Wir freuen uns, wenn Ihr uns zu-winkt.
  • Ihr dürft immer mit uns sprechen - auch einfach so!

Wir sind Eure Polizei!

Warum hat die Polizei diese Nachricht an die Kinder geschrieben?

Manchmal sagen Eltern zu ihren Kindern:
Sei brav - sonst holt Dich die Polizei ab!

Das finden die Polizisten nicht gut.
Sie wollen nicht, dass Kinder Angst vor der Polizei haben.
Sie wollen, dass die Kinder wissen: Die Polizei hilft ihnen.

Darum haben sie diese Nachricht bei Facebook geschrieben.


Ein betrunkener Autofahrer ist an der Ampel eingeschlafen

Nachts wollte ein Mann in Dülmen mit dem Auto nach Hause fahren.
Der Mann war betrunken.
Er musste an einer Ampel anhalten.
Dann ist er im Auto eingeschlafen.

Der Mann hatte einen Bei-Fahrer dabei.
Der Bei-Fahrer ist auch eingeschlafen.

Ein anderer Auto-Fahrer hat die beiden schlafenden Männer an der Ampel gesehen.
Er hat die Polizei gerufen.
Die Polizisten haben die beiden Männer geweckt.
Sie haben dem Fahrer den Auto-Schlüssel weg-genommen.

Der Fahrer musste einen Drogen-Test und einen Alkohol-Test machen.
Das Ergebnis war:
Der Fahrer hatte Alkohol getrunken.
Und er hatte Drogen genommen.
Er bekommt eine Strafe.
Ein Gericht wird entscheiden: Welche Strafe bekommt der Auto-Fahrer?

Attila Hildmann streitet sich mit der Polizei

Attila Hildmann streitet sich mit der Berliner Polizei.
Es geht um sein geparktes Auto.
Die Polizei in Berlin beschreibt, was passiert ist:

Die Polizei in Berlin hat einen Straf-Zettel geschrieben.
Ein Auto war falsch geparkt.
Die Polizei hat dem Auto-Besitzer einen Straf-Zettel geschrieben.

Das Auto gehört Attila Hildmann.
Er hatte in der Nähe von seinem Restaurant geparkt.
Er war sauer über den Straf-Zettel.
Er hat zu den Polizisten gesagt:
"Idiot, hast du nichts Besseres zu tun?!"

Die Polizei sagt: Dann ist Attila Hildmann mit dem Auto weg-gefahren.
Er wollte abhauen.
5 Streifen-Wagen haben ihn verfolgt.
Sie konnten Attila Hildmann stoppen.
Er wurde fest-genommen.
Aber er hat sich dagegen gewehrt.
Darum haben die Polizisten Hand-Schellen benutzt.

Jetzt schreiben sie einen Bericht über das, was passiert ist.
Die Polizisten schreiben: "Zu prüfen bleibt, ob der Mann aufgrund seines Verhaltens geeignet ist, künftig am Straßen-Verkehr teil-zu-nehmen."
Damit meinen sie:
Attila Hildmann hat einen Fehler gemacht.
Vielleicht muss er seinen Führer-Schein abgeben.
Es muss geprüft werden.

Attila Hildmann sagt: So war es nicht.
Es stimmt nicht, was die Polizei Berlin sagt.
Er erzählt die Geschichte so:

Er hatte sein Auto geparkt.
Er hat gesehen: Die Polizei will ihm einen Straf-Zettel schreiben.
Darum ist er mit seinem Auto weg-gefahren.
Er wollte nicht abhauen.
Er wollte sein Auto nur an einer anderen Stelle parken.
Dann kamen 5 Polizei-Autos.
11 Polizisten haben Attila Hildmann fest-gehalten.
Er beschreibt es so:
"Man zerrte mich aus dem Wagen, legte mir Hand-Schellen an, und ich empfand das als unverhältnis-mäßig und wehrte mich.
Es folgten Würge-Griffe.
Ich wurde wie ein Schwerst-Krimineller behandelt, wegen einer Ordnungs-Widrigkeit.
Ein Polizist hat mir gedroht: 'Mach so weiter und du landest gleich auf dem Asphalt.'
Ich habe keinen der Beamten als Idioten bezeichnet, sondern sie lediglich geduzt - das wurde als Beleidigung aufgefasst."

Danach musste Attila Hildmann einen Drogen-Test machen.
Aber er hatte keine Drogen genommen.

Attila Hildmann hat ein Foto von seinem Auto und den Polizisten gemacht.
Hier kann man es sehen:


Das Foto hat Attila Hildmann im Internet geteilt.
Die Polizei Berlin hat darauf geantwortet.
Sie haben auch ein Foto im Internet geteilt.
Hier kann man es sehen.

Für die Zukunft wünscht sich die Polizei Berlin einen respekt-volleren Umgang.
Das heißt: Sie wollen in Zukunft mit Respekt behandelt werden.
Von Attila Hildmann.
Und von allen anderen.

Star-Lexikon

Wer ist Attila Hildmann?

Attila Hildmann ist 37 Jahre alt.

Sein voller Name ist Attila Klaus Peter Hildmann.
Er ist Koch.
Er ist der bekannteste vegan Koch in Deutschland.

Vegan heißt: Er benutzt keine Tier-Produkte zum Kochen.
Er kocht ohne Fleisch.
Er kocht ohne Fisch.
Er kocht ohne Milch.
Er kocht ohne Eier.
Er kocht ohne Honig.

Attila Hildmann kommt aus der Türkei.
Aber er wurde von einer Familie aus Deutschland adoptiert.
Das heißt: Die Familie hat ihn auf-genommen.
Sie haben gesagt: Er gehört zu unserer Familie.

Der Vater von Attila Hildmann ist jung gestorben.
Attila Hildmann war damals erst 14 Jahre alt.
Attila Hildmann glaubt: Sein Vater hat zu viel Fleisch gegessen.
Das war der Grund für seinen Herz-Infarkt.
Daran ist er gestorben.
Seit-dem isst er kein Fleisch mehr.

Am Anfang hat er nirgends gute vegan Rezepte gefunden.
Darum hat er angefangen, selbst Koch-Bücher zu schreiben.

Attila Hildmann lebt und arbeitet in Berlin.
Er hat ein Restaurant in Berlin Charlottenburg.
Es heißt Snack-Bar.
In dem Restaurant gibt es Street Food.
[Übersetzt heißt das Straßen-Essen.
Es ist Essen aus vielen verschiedenen Ländern.
Das Essen kauft man draußen.
Zum Beispiel an einem Imbiss-Wagen.
Oder auf einem Markt.]

Attila Hildmann hat bei verschiedenen Fernsehen-Sendungen mit-gemacht:

  • Let's dance [übersetzt: Lass uns tanzan]
  • Schlag den Star
  • Masterchief [Küchen-Meister]

Attila Hildmann arbeitet als Koch.
Und er studiert.
Er studiert Physik.

Der Oscar von Frances McDormand wurde gestohlen

Frances McDormand ist Schauspielerin.
Gestern hat sie ihren 2. Oscar gewonnen.
Sie hat ihn als beste Haupt-Darstellerin bekommen.
[Die Haupt-Darstellerin ist die wichtigste Person in einem Film.
Sie spielt die Haupt-Rolle.
]
Für den Film "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" [übersetzt: 3 Werbe-Tafeln draußen vor Ebbing in Missouri.]

Nach der Oscar-Verleihung war Frances McDormand auf einer Oscar-Party.
Sie hat ihren Preis mit-genommen.
Der Oscar ist eine kleine, goldene Statue.
Sie hat die Statue auf einem Tisch stehen lassen.
Und sie hat nicht darauf aufgepasst.

So sieht der Oscar aus:

Bei der Oscar-Party wurde die Statue von Frances McDormand geklaut.
Er hat ein Video von sich mit der Oscar-Statue gemacht.
In dem Video küsst er den Oscar.
Und er sagt immer wieder: "Das ist meiner!"

Dann hat Frances McDormand bemerkt: Ihr Oscar ist weg.
Sie hat dem Sicherheits-Dienst Bescheid gesagt.

Um Mitter-Nacht wollte der Dieb mit der Statue die Party verlassen.
Aber er wurde erwischt.
Dabei wurde er von der Polizei fest-genommen.

Der Dieb heißt Terry B.
Er ist 47 Jahre alt.
Die Polizei hat ihn verhaftet.
Er musste eine Kaution bezahlen.
Das heißt: Er hat 20.000 Euro bezahlt.
Dieses Geld hat er bei der Polizei bezahlt.
Dafür wurde er frei-gelassen.
Das Geld ist wie ein Pfand.

Frances McDormand hat ihren Oscar zurück-bekommen.
Ihr Sprecher sagt:
"Fran und Oscar sind wieder glücklich vereint und sie genießen gemeinsam einen In-N-Out-Burger."


Star-Lexikon

Wer ist Frances McDormand?

Frances McDormand ist 60 Jahre alt.

Sie ist Schauspielerin.
Sie hat zwei-mal den Oscar gewonnen.
[Der Oscar ist der bekannteste Film-Preis der Welt.]
Sie hat den Preis zwei-mal als beste Haupt-Darstellerin gewonnen.
[Die Haupt-Darstellerin ist die wichtigste Person in einem Film.
Sie spielt die Haupt-Rolle.]
Das war in den Jahren 1997 und 2018.

Außerdem hat sie 7 mal den Golden Globe [übersetzt: Goldener Globus, ein anderer Film-Preis] gewonnen.
Und viele andere Film-Preise.

Frances McDormand ist stolz auf ihren Oscar.
Sie sagt: "Ich musste dafür arbeiten."

Frances McDormand hat in diesen Filmen mit-gespielt:

  • Fargo
  • Paradise Road [Paradies Straße]
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri [3 Werbe-Tafeln draußen vor Ebbing in Missouri]

Nach der Schule hat Frances McDormand eine Ausbildung als Schauspielerin gemacht.
Sie hat eine berühmte Schauspiel-Schule besucht.
Gleich mit ihrem ersten Film wurde sie bekannt.

Frances McDormand ist verheiratet.
Ihr Mann heißt Joel Coen.
Er ist Filme-Macher.
Die beiden haben sich bei der Arbeit kennen-gelernt.
Seit-dem spielt Frances McDormand in vielen von seinen Filmen mit.

Frances McDormand und Joel Coen sind seit 1984 verheiratet.
Sie haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Pedro McDormand Coen.

Ein Einbrecher schläft während der Tat auf dem Sofa ein

In der Nähe von Aachen ist ein Mann in ein Haus eingebrochen.
Er hat angefangen, die Wohnung zu durchwühlen.
Alles, was er stehlen wollte, hat er in eine Kiste gepackt.

Dann ist der Mann müde geworden.
Er hat sich in der Wohnung auf ein Sofa gelegt.
Dann ist er eingeschlafen.

2 weiße Sofas mit blauen Kissen, davot steht ein Glastisch.

Ein Wohnzimmer mit 2 Sofas

www.pixabay.com

Die Besitzer der Wohnung sind nach Hause gekommen.
Sie haben den schlafenden Einbrecher auf ihrer Couch gefunden.
Sie haben die Polizei gerufen.

Die Polizei hat den Mann geweckt.
Das war nicht einfach.
Er hat sehr tief geschlafen.
Er wurde verhaftet.
Die Polizei glaubt: Wahrscheinlich hatte der Mann Drogen genommen.

Die Polizei Berlin sucht nach den Besitzern von Sex-Spielzeugen und anderen gestohlenen Sachen

Die Polizei in Berlin hat eine Bande von Dieben fest-genommen.
Die Diebe sind in den Jahren 2017 und 2018 in viele Keller in Berlin eingebrochen.
Sie haben Sachen aus den Kellern gestohlen.

Die Diebe wurden fest-genommen.
Jetzt sucht die Polizei die Besitzer und Besitzerinnen der gestohlenen Sachen.

Bei den gestohlenen Sachen war auch Sex-Spielzeug dabei.
Die Polizei Berlin will es den Besitzern und Besitzerinnen zurück-geben.

Verschiedene Dildos, eine Peitsche und andere Sexspielzeuge

Diese Sex-Spielzeuge hat die Berliner Polizei bei den Dieben gefunden

Polizei Berlin

Die Diebe haben auch Schmuck, Kameras und Geschirr gestohlen.
Hier kann man die gestohlenen Sachen sehen.

Die Besitzer und Besitzerinnen können sich bei der Polizei in Berlin melden.
Sie können diese Telefon-Nummer anrufen: 030 46 640.
Oder sie können eine E-Mail an diese Adresse schicken: Dir4A41AK@polizei.berlin.de.

Spielfiguren, zum Beispiel Soldaten mit und ohne Pferd, manche liegen in einer Holzkiste, manche stehen daneben

Spielfiguren in einer Holzkiste

Polizei Berlin

Prinz Harry und Meghan Markle bekommen einen Brief mit weißem Pulver

Prinz Harry ist der jüngste Sohn von Prinz Charles und Lady Diana.
Er wird bald heiraten.
Seine Verlobte heißt Meghan Markle.

Jetzt haben Prinz Harry und Meghan Markle einen Brief bekommen.
Jemand hat den Brief zum Palast geschickt.
[Palast ist ein anderes Wort für Schloss.]
Man weiß nicht: Von wem war der Brief?
Jemand hat ihn anonym verschickt.
Das heißt: Es war kein Absender auf dem Brief.

In dem Brief stehen Hass-Nachrichten.
Und in dem Brief war ein weißes Pulver.
Die Polizei hat das Pulver untersucht.
Sie haben heraus-gefunden: Das Pulver ist nicht gefährlich.

Jetzt gibt es eine Untersuchung der Polizei.

Diebe klauen 3 Kilo Mett

In Düren gab es einen Einbruch.
Düren ist eine Stadt in Nordrhein Westfalen.
Dort sind Diebe in ein Kühl-Auto eingebrochen.
Das Auto stand auf dem Park-Platz einer Schule.

Die Diebe haben 3 Kilo Mett geklaut.
[Mett ist ein anderes Wort für Schweine-Hach-Fleisch.]

2 Schalen mit Mett und Zwiebeln

Mett mit Zwiebeln

www.pixabay.com

Die Polizei in Düren sucht jetzt nach Zeugen.
Hat jemand den Einbruch gesehen?
Zeugen können sich bei der Polizei in Düren melden.
Das ist die Telefon-Nummer von der Polizei in Düren: 02 421 949 64 25.


Ein Dieb klaut ein Fahrrad - und gibt es wieder zurück

In Reichenberg hat ein Dieb ein Fahrrad gestohlen.
Reichenberg ist eine kleine Stadt in Rheinland Pfalz.

Der Fahrrad-Dieb war auf einer Karnevals-Feier.
Er war betrunken.
Und sein Heim-Weg war lang.
Darum hat er das Fahrrad geklaut.

Der Dieb ist mit dem Fahrrad nach Hause gefahren.
Dann ist er ins Bett gegangen.

Am nächsten Morgen tat ihm der Diebstahl leid.
Er hat das Fahrrad zurück-gebracht.
Er hat es dem Besitzer zurück-gegeben.
Außerdem hat er eine Entschuldigung in den Brief-Kasten geworfen.
Er hat 50 Euro in einen Brief-Umschlag getan.
Und er hat dazu geschrieben:
"Entschuldigung.
Ich habe auf-grund der närrischen Zeit beim Heim-Laufen meine gute Erziehung vergessen."

Eine Kreuzfahrt wird wegen einer Massen-Schlägerei unterbrochen

Ein Kreuzfahrt-Schiff der Firma Carnival Cruise war auf einer Fahrt durch den Süd-Pazifik.
[Der Süd-Pazifik ist ein Meer.
Es ist südlich vom Äquator.
Man kann auch Süd-See dazu sagen.]
Das Kreuzfahrt-Schiff war unterwegs nach Australien.
Jetzt musste es einen Zwischen-Stopp machen.

Ein Kreuzfahrtschiff im Wasser

Ein Kreuzfahrt-Schiff

www.pixabay.com

Auf dem Kreuzfahrt-Schiff gab es eine Massen-Schlägerei.
[Massen-Schlägerei heißt: Viele Menschen haben sich geprügelt.]
Eine Groß-Familie aus Italien hat viele andere Gäste verprügelt.

Zeugen sagen: Die Familie wollte vor allem Gäste aus Australien verprügeln.
Die Kinder auf dem Schiff hatten Angst.
Ein Gast sagt:
"Viele Leute bluten, viele Leute sind k.o. gegangen."

Viele Gäste haben Fotos und Videos von den Schlägereien gemacht.
Zum Beispiel dieses Video:

Jetzt hat das Schiff in New South Wales angehalten.
[New South Wales ist im Süd-Osten von Australien.]
Dort musste die Familie das Schiff verlassen.
Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Familie.

2 Millionen Euro verschwinden aus einem Geld-Transporter

Ein Geld-Transporter hat sehr viel Geld hin- und her-gefahren.
Statt Geld-Transporter kann man auch Geld-Auto sagen.

Der Geld-Transporter ist von Hamburg nach Kiel gefahren.
Unterwegs haben die Fahrer eine Pause gemacht.
Sie haben auf einem Rast-Platz angehalten.
Einem Fahrer ging es nicht gut.

Dann ist der Geld-Transporter in Kiel angekommen.
Jemand wollte das Geld ausladen.
Aber der Geld-Transporter war leer.
Bis jetzt weiß niemand: Wo ist das Geld?
Wer hat es gestohlen?
Wann wurde es gestohlen?
Das Geld ist weg.

Geldscheine

Geldscheine, Bild: www.pixabay.com



Es war sehr viel Geld.
Es sind mehr als 2 Millionen Euro.

Die Polizei sucht jetzt nach den Dieben.
Sie sagt:
"Es befindet sich der-zeit niemand in Haft.
[Der-zeit ist ein anderes Wort für jetzt.]
Wir versuchen, alle Fakten zusammen-zu-tragen."

 

Paris Jackson wurde von einer Anhalterin bestohlen

Paris Jackson ist die Tochter von Michael Jackson.
Sie ist 19 Jahre alt.
In Zukunft will sie als Schauspielerin arbeiten.
In diesem Video kann man sie sehen:



Paris Jackson ist sauer.
Sie wurde bestohlen.

Paris Jackson hat mehrere Leute im Auto mitgenommen.
Es waren Anhalter.
Das heißt: Die Leute standen an der Straße.
Sie haben auf ein Auto gewartet.
Mit dem Auto wollten sie dann mit-fahren.

Paris Jackson erzählt:
"Ich habe eine Gruppe Fremder in meinem Auto mitgenommen.
Eines der Mädchen war schon ziemlich betrunken.
Ich habe mich um die Truppe gekümmert, ihnen sogar ein Essen bei einer Fast-Food-Kette besorgt.
Ich war die beste Fahrerin überhaupt, dabei arbeite ich gar nicht als Fahrerin."

Als die Leute ausgestiegen waren, fiel Paris Jackson auf:
Ihre Geld-Karte war weg.
Paris Jackson glaubt: Die Anhalter haben sie gestohlen.
Sie ist sauer.
Hier kann man ein Video sehen.
In dem Video erzählt Paris Hilton von dem Diebstahl.
Das Video ist auf Englisch.



Schlägerei mit einem Bier-Krug

In Meschede gab es eine Schlägerei.
Meschede ist eine Stadt im Sauer-Land.

10 Männer haben sich geschlagen.
Ein Mann hat einen Bier-Krug auf den Kopf bekommen.
Er wurde damit geschlagen.
Er ist auf den Boden gefallen.
Dann wurde er getreten.
Dann sind die Männer weg-gerannt.

Ein Bier-Krug

Ein Bier-Krug, Bild: www.pixabay.com



Der Mann kam ins Kranken-Haus.
Er wurde schwer verletzt.

Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern.
Sie hofft: Vielleicht haben Zeugen etwas gesehen?
Das heißt: Vielleicht haben Menschen die Schlägerei gesehen.
Dann können sie der Polizei etwas darüber sagen.
Zum Beispiel: Sie wissen, wie die Männer aus-sahen.
Wer etwas weiß, kann sich bei der Polizei in Meschede melden.

Die Polizei will ein Baby aus einem Auto retten und erlebt Überraschung

Die Polizei in Würzburg hat ein Auto kontrolliert.
Das war um Mitter-Nacht.
Das Auto stand auf einem Parkplatz.
Im Auto lag ein schlafendes Baby.

Die Polizei hat sich Sorgen gemacht.
Es war kalt.
Die Polizei dachte: Vielleicht erfriert das Baby.

Die Polizei hat heraus-gefunden: Wem gehört das Auto?
Sie haben versucht, die Frau anzurufen.
Aber sie haben sie nicht erreicht.
Die Frau ist nicht ans Telefon gegangen.

Die Polizei wollte das Baby retten.
Sie haben die Auto-Scheibe eingeschlagen.
Sie wollten das Baby retten.
Dann haben sie gemerkt: Es ist kein Baby.
Es ist eine Puppe.

Hier kann man die Puppe sehen:

Die gerettete Baby-Puppe

Die gerettete Baby-Puppe, Foto: Polizei Unterfranken

Eine Schülerin hindert einen Mann an der Flucht vor der Polizei

In Coesfeld gab es einen Unfall.
Ein Mann war betrunken.
Er hat versucht, mit dem Auto zu fahren.
Dabei hat er ein anderes Auto kaputt-gemacht.
Es wurden keine Menschen verletzt.

Ein Feuerwehr-Mann vor einem Polizei-Auto

Ein Feuerwehr-Mann vor einem Polizei-Auto. Bild: www.pixabay.com



Eine Schülerin hat den Unfall gesehen.
Sie ist 16 Jahre alt.

Der Mann wollte nach dem Unfall weg-laufen.
Aber er ist hin-gefallen.
Dann hat die Schülerin ihn fest-gehalten.
Und sie hat die Polizei gerufen.

Die Polizei hat getestet: Der Mann hatte zu viel Alkohol getrunken.
Und sie haben gemerkt: Er hatte keinen Führer-Schein mit.
Jetzt entscheidet ein Gericht: Welche Strafe bekommt der Mann?

Das Land Hessen verkauft Bitcoins für fast 2 Millionen Euro

In Gießen hat die Polizei Drogen-Verkäufer verhaftet.
Sie hat die Drogen mit-genommen.
Sie werden zerstört.
Damit niemand sie nehmen kann.

Aber die Polizei hat noch etwas bei den Drogen-Verkäufern gefunden.
Sie hat Bitcoins gefunden.

Was sind Bitcoins?
Bitcoins sind Geld.
Es ist Internet-Geld.
Das heißt: Man bezahlt mit echtem Geld.
Zum Beispiel mit Euro oder Dollar.
Dafür bekommt man dann Bitcoins.
Man kann damit im Internet bezahlen.

Bitcoins sind keine Münzen oder Geld-Scheine.
Es sind im Internet gespeicherte Zahlen.
Man hat sie in einem Internet-Portemonnaie.
Man kann sie nicht sehen.
Es sind nur gespeicherte Informationen.

Ein Geld-Automat für Bitcoins

Ein Geld-Automat für Bitcoins, Bild: Von Micha L. Rieser, Attribution



 

Bitcoins werden oft für Verbrechen benutzt.
Zum Beispiel, wenn jemand Drogen kaufen will.
Oder Waffen.
Darum hatten auch die Drogen-Verkäufer in Gießen Bitcoins.
Sie haben das Geld mit dem Drogen-Verkauf verdient.

Die Polizei in Frankfurt hat jetzt entschieden: Was soll mit den Bitcoins passieren?
Die Drogen-Verkäufer dürfen sie nicht behalten.
Weil sie sie mit einem Verbrechen verdient haben.
Darum bekommt das Land Hessen jetzt die Bitcoins.

Diese Entscheidung konnte nicht schnell getroffen werden.
Ein Gericht musste darüber entscheiden.
Es hat länger gedauert.

In dieser Zeit sind die Bitcoins viel wert-voller geworden.
Zuerst waren die Bitcoins 50.000 [fünfzig-tausend] Euro wert.
Jetzt sind sie fast 2 Millionen Euro wert.

Die Polizei will die Bitcoins jetzt so schnell wie möglich verkaufen.
Am liebsten noch vor Weihnachten.

Eine Bande klaut 17 Luxus-Autos

In Bielefeld gab es eine Diebes-Bande.
4 Männer haben zusammen Autos geklaut.
Sie haben nur sehr teure Autos geklaut.
Es waren Luxus-Autos.
Es waren Autos von diesen Marken:

  • Porsche
  • BMW
  • Range Rover


Das Lenk-Rad von einem Auto der Marke BMW

Das Lenk-Rad von einem Auto der Marke BMW, www.pixabay.com


Die Männer haben 17 Luxus-Autos geklaut.

Zusammen kosten die Autos 1,5 Millionen Euro.

Die Männer wollten die Autos im Ausland verkaufen.


Die Polizei hat die Männer verhaftet.

1 Mann wurde wieder frei-gelassen.

3 Männer müssen erstmal im Gefängnis bleiben.

Ein Gericht wird jetzt entscheiden: Welche Strafe bekommen die Männer?


Ein Opossum klaut in einem Schnaps-Laden

Ein Opossum ist ein Tier.
So sieht es aus:



Ein Opossum ist in Florida in einen Schnaps-Laden eingebrochen.
Es hat mehrere Schnaps-Flaschen ausgetrunken.
Danach war es sehr betrunken.

Die Polizei hat das Opossum im Schnaps-Laden gefunden.
Es wusste nicht, wo es hin-laufen sollte.
Und aus seinem Mund lief Spucke raus.

Die Polizisten haben das Opossum mit-genommen.
Sie haben es zu einer Wild-Tier-Station gebracht.
Dort bekam es viel Wasser zu trinken.
Jetzt ist das Opossum wieder nüchtern.
Es geht ihm gut.
Bald wird es wieder frei-gelassen.

Ein Mann klaut Geschenke aus Nikolaus-Stiefeln

In der Stadt Gotha gab es heute einen Einbruch.
Ein Mann ist in ein Wohn-Haus eingebrochen.
Ein Haus-Bewohner hat Geräusche im Flur gehört.
Er hat die Tür aufgemacht und raus-geguckt.
Er hat gesehen: Ein Mann mit einem Stoff-Beutel hat das Haus verlassen.

Ein Nikolausstiefel mit Tannenzweigen

Ein Nikolaus-Stiefel, Bild: www.pixelio.de



Im Haus hat der Mann Geschenke aus Nikolaus-Stiefeln gestohlen.
Er hat CDs, einen Gutschein und Süßigkeiten mitgenommen.
Die Polizei sagt: Die Sachen kosten 60,- Euro.

Bei Oliver Kahn wurde eingebrochen

Oliver Kahn war früher Profi-Fußballer.
Er war Torwart.
Er hat für die deutsche National-Mannschaft gespielt.
Und für die Mannschaft FC Bayern München.

Oliver Kahn ist 48 Jahre alt.
So sieht er aus:



Oliver Kahn wohnt in einem großen Haus in der Nähe von München.
Bei ihm wurde eingebrochen.
Er hat in seinem Haus eine Alarm-Anlage.
Trotzdem sind die Diebe in das Haus gekommen.

Oliver Kahn hatte alle seine wert-vollen Sachen in einem Tresor.
Ein Tresor ist ein Sicherheits-Schrank.
Aber die Diebe haben einfach den ganzen Tresor mitgenommen.

Der Einbruch war am 12. November.
Oliver Kahn und seine Familie waren nicht zu Hause.
Die Polizei sucht jetzt nach den Dieben.

Die Post warnt vor unbekannten Paketen

Die Polizei warnt: Niemand soll unbekannte Pakete aufmachen.

Die DHL gehört zur Post.
Die DHL liefert Pakete und Päckchen aus.

Im Moment wird die DHL erpresst.
Das heißt: Unbekannte wollen Geld von der DHL.
Wenn sie das Geld nicht kriegen, wollen sie Bomben in die Paket-Post tun.

Darum warnt die Polizei: Man muss mit Paketen und Päckchen vorsichtig sein.
Zuerst muss man gucken: Wer hat das Paket geschickt?
Kenne ich die Person oder die Firma?
Darf ich das Paket auf-machen?
Nur wenn ich weiß, wer das Paket geschickt hat.

Dann muss man gucken: Sieht das Paket komisch aus?
Hängen zum Beispiel Kabel aus dem Paket raus?
Dann mache ich das Paket nicht auf.

Ein Päckchen mit einem Aukleber für Eilzustellung

Ein Päckchen, Bild: RainerSturm / pixelio.de



Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Wenn Leuten etwas seltsam vorkommt, sollte unbedingt die Polizei gerufen werden."

Die Polizei sucht jetzt nach den Erpressern.
Es gibt noch keine Spuren.
Aber ein Sprecher der Polizei sagt:
"In den nächsten Stunden und Tagen wird es eine sehr enge Zusammen-Arbeit geben zwischen der Polizei und der DHL."
Alle hoffen: Die Erpresser sollen schnell gefasst werden.

Ein Mann ist 56 Jahre lang ohne Führerschein gefahren

Im Sauerland gab es einen Unfall.
Niemand wurde verletzt.
Es gab nur einen Blech-Schaden.

Die Polizei wurde gerufen.
Sie haben den Unfall aufgenommen.
Sie wollten den Führerschein von beiden Fahrern sehen.
Ein Mann hatte seinen Führerschein nicht dabei.
Schnell hat die Polizei gemerkt: Der Mann hat gar keinen Führerschein.
Aber er ist trotzdem Auto gefahren.

Der Mann ist 74 Jahre alt.
Seit 56 Jahren fährt er mit dem Auto.
Aber einen Führerschein hatte er nie.

Ein Führerschein

Ein Führerschein, Bild: www.pixabay.com



Vor 56 Jahren hat er Fahr-Stunden genommen.
Er wollte den Führerschein machen.
Aber dann musste er zur Bundes-Wehr.
Das heißt: Er hat eine Ausbildung als Soldat gemacht.
In der Zeit konnte er nicht weiter-machen mit den Fahr-Stunden.
So hat er nie einen Führerschein gemacht.
Der Mann sagt: Er ist nur in Not-Fällen mit dem Auto gefahren.

Die Straf-Tat heißt "Fahren ohne Fahr-Erlaubnis".
Jetzt wird ein Gericht entscheiden: Welche Strafe bekommt der Mann?

Ein Mann hat einen Konto-Auszugs-Drucker kaputt-gepinkelt

Ein Konto-Auszugs-Drucker ist eine Maschine in einer Bank.
Man steckt seine Bank-Karte in die Maschine.
Dann druckt sie Konto-Auszüge aus.
Auf den Konto-Auszügen steht dann: Wie viel Geld ist auf dem Konto?

Ein Konto-Auszugs-Drucker

Ein Konto-Auszugs-Drucker, Bild: www.pixabay.com



Ein Konto-Auszugs-Drucker in Niedersachsen ist jetzt kaputt.
Ein Mann hat in den Konto-Auszugs-Drucker gepinkelt.
Dadurch ist er kaputt-gegangen.
Er muss repariert werden.

Im Februar ist das schon mal passiert.
Da war es in der Stadt Celle.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Mann.
Sie glaubt: Vielleicht war der Mann sauer über seinen Konto-Stand.

Die Tage-Bücher von John Lennon wurden wieder-gefunden

John Lennon war ein berühmter Musiker.
Er gehörte zur Band "The Beatles".
In diesem Video kann man Musik von der Band hören:



John Lennon wurde nur 40 Jahre alt.
Er wurde ermordet.
Ein Mann hat ihn erschossen.
Das ist vor 37 Jahren passiert.
Es war im Jahr 1980.



John Lennon hat Tage-Buch geschrieben.
Diese Tage-Bücher wurden gestohlen.
Das ist vor 11 Jahren passiert.

John Lennon war mit Yoko Ono verheiratet.
Sie hat den Diebstahl bei der Polizei gemeldet.
Aber viele Jahre lang konnte niemand die Tage-Bücher finden.
Jetzt sind sie wieder da.

In Berlin wurde ein Mann fest-genommen.
Er ist 58 Jahre alt.
Er hatte einige Sachen von John Lennon.
Er wollte sie verkaufen.
Zum Beispiel die Tage-Bücher.

Die Polizei hat das Auto von dem Mann durch-sucht.
Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Die Durchsuchungen verliefen erfolgreich, in seinem Pkw konnten weitere dort versteckte Gegenstände, die mutmaßlich aus dem Nachlass John Lennons stammen, sicher-gestellt werden."

Das heißt: Im Auto hatte der Mann noch mehr Gegenstände.
Wahrscheinlich haben auch diese Gegenstände John Lennon gehört.

Wahrscheinlich hat der Mann die Gegenstände nicht selber gestohlen.
Aber er wollte sie weiter-verkaufen.
Obwohl er wusste, dass sie gestohlen sind.
Das nennt man Hehlerei.
Es ist verboten.

Star-Lexikon

Wer ist John Lennon?

John Lennon war Musiker.
Er war Mitglied der Band The Beatles.
Die Band hat diese Lieder gemacht:

  • Yellow Submarine [übersetzt: Das gelbe U-Boot]
  • Yesterday [Gestern]
  • I want to hold your hand [Ich will deine Hand halten]

John Lennon hat in der Band gesungen und Gitarre gespielt.
Und er hat viele der Lieder geschrieben.

Die Band The Beatles war sehr erfolgreich.
Sie gehört zu den bekanntesten Bands der Welt.
Die Band hat von 1956 bis 1970 zusammen Musik gemacht.
Dann haben sie sich aufgelöst.
Danach hat John Lennon alleine weiter Musik gemacht.

Für seine Musik hat John Lennon einen Orden bekommen.
Der Orden heißt The Most Excellent Order of the British Empire.
Es ist ein britischer Verdienst-Orden.
Das heißt: Er hat etwas Großes geschafft mit seiner Musik.
Dafür wurde er mit dem Orden geehrt.

John Lennon hat auch in Filmen mitgespielt.
Die meisten Filme waren Musik-Filme.

John Lennon hat sich für den Frieden eingesetzt.
Er hat sich mehr Liebe in der Welt gewünscht.
Und weniger Krieg.
Dafür hat er viele Aktionen gemacht.
Zum Beispiel:
Er hat sich mit Menschen zu Friedens-Demonstrationen getroffen.
Und er hat ein Bed In gemacht.
Das heißt: Er hat mit seiner Frau Yoko Ono im Bett gesessen.
Sie haben sich interviewen lassen.
Sie haben mit Reportern über Liebe und Frieden gesprochen.
Hier kann man ein Video davon sehen.

John Lennon war zwei-mal verheiratet.
Seine 2. Frau war Yoko Ono.

John Lennon hat 2 Söhne.
Sie heißen Sean und Julian Lennon.
Beide Söhne sind auch Musiker.

1980 wurde John Lennon ermordet.
Er wurde erschossen.
Er kam gerade aus seinem Haus.
Dann hat ein Attentäter auf ihn geschossen.
John Lennon war schwer verletzt.
Im Krankenhaus ist er gestorben.
Er wurde 40 Jahre alt.

Es gibt kein Grab von John Lennon.
Er wurde nach seinem Tod verbrannt.
Seine Witwe Yoko Ono hat die Asche mit-genommen.
[Witwe heißt: Yoko One war seine Ehe-Frau.
Nach dem Tod von John Lennon ist sie seine Witwe.
Es heißt: Ihr Ehe-Mann ist tot.
]
Man weiß nicht: Was ist seit-dem mit der Asche passiert?

1990 wurde ein Asteroid nach John Lennon benannt.
[Ein Asteroid ist ein sehr kleiner Planet.]

Ross Antony wurde ein Erinnerungs-Stück an seinen Vater gestohlen

Ross Antony ist Sänger.
Früher war er in der Band Bro’Sis.
Jetzt gibt es die Band nicht mehr.
Seitdem macht Ross Antony alleine Musik.
Und er arbeitet für verschiedene Fernseh-Sendungen.

Ross Antony ist 43 Jahre alt.
So sieht er aus:

Ross Antony

Ross Antony, Bild: Von CHR!S - Eigenes Werk, GFDL



Ross Antony wurde bestohlen.
Er war auf einer Konzert-Reise.
Er ist mit dem Flugzeug geflogen.
Dabei ging sein Koffer verloren.
6 Tage später wurde der Koffer wieder-gefunden.
Aber viele Sachen wurden aus dem Koffer geklaut.

Ross Antony schreibt im Internet:
"Die Hälfte meiner Klamotten wurde gestohlen...
Meine ganzen neuen Bühnenoutfits und Anzüge fehlen...
Die Manschetten-Knöpfe von meinem verstorbenen Papa auch.
Ich bin sooo schockiert und traurig."

Der Vater von Ross Antony ist vor 9 Monaten gestorben.
Die Manschetten-Knöpfe waren eine wichtige Erinnerung für Ross Antony.

Star-Lexikon

Wer ist Ross Antony?

Alt Text

Bildunterschrift

Ross Antony ist 43 Jahre alt.

Er ist Sänger.
Früher war er in der Band Bro’Sis.
Jetzt gibt es die Band nicht mehr.
Seitdem macht Ross Antony alleine Musik.

Ross Antony kommt aus einer Künstler-Familie.
Er staht schon sehr lange auf der Bühne.
Schon seit er 3 Jahre alt ist.

Ross Antony arbeitet auch für verschiedene Fernseh-Sendungen.
Zum Beispiel für diese:

  • Popstars
  • Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
  • Meine Schlager-Welt

Im Jahr 2008 war Ross Antony der Dschungel-König.
Das heißt: Er hat die Sendung "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" gewonnen.

Ross Antony hat ein Buch über sein Leben geschrieben.
Es heißt "The Inside Me".
Übersetzt heißt das "Mein Innen-Leben".
Er hat auch ein Buch für Kinder geschrieben.
Das Kinder-Buch heißt "Mein Freund Button".
Zu dem Kinder-Buch gehört auch eine CD mit 12 Kinder-Liedern.

Ross Antony ist mit Paul Reeves verheiratet.
Die beiden haben zusammen 2 Kinder adoptiert.
Das heißt: Ross Antony und Paul Reeves haben die Kinder als ihre Kinder angenommen.
Sie leben jetzt bei ihnen.
Auch vor dem Gesetz sind die beiden jetzt ihre Kinder.

Ross Antony lebt mit seiner Familie in Siegburg.
Siegburg ist eine kleine Stadt in der Nähe von Bonn in Nordrhein Westfalen.

Charles Manson ist tot

Charles Manson ist gestorben.
Er wurde 83 Jahre alt.
Er ist im Gefängnis gestorben.
So sah er aus:

Charles Manson war ein Mörder.
Er hat zusammen mit einer Gruppe von Menschen gelebt.
Diese Gruppe nannte sich die Manson-Bande.
Sie haben 7 Menschen umgebracht.
Charles Manson hat die Morde geplant.
Und die anderen aus der Gruppe haben die Menschen getötet.

Ein Gericht hat die Strafe für Charles Manson bestimmt.
Zuerst wurde entschieden: Charles Manson wird umgebracht.
Er bekommt die Todes-Strafe.
Aber dann haben sich die Gesetze geändert.
Die Todes-Strafe gibt es jetzt in Kalifornien nicht mehr.
Darum war Charles Manson seit vielen Jahren im Gefängnis.
Er war 48 Jahre lang im Gefängnis.
Jetzt ist er gestorben.

Ein Mann verwechselt eine Zucchini mit einer Bombe

Ein Mann hat bei der Polizei angerufen.
Er war aufgeregt.
Er dachte: In seinem Garten liegt eine Bombe.

Die Polizisten sind zu dem Mann nach Hause gefahren.
Sie haben sich den Fund in seinem Garten angesehen.
Zum Glück war es keine Bombe.
Es war eine sehr große Zucchini.

Eine Zucchini an einer Zucchini-Pflanze

Eine Zucchini an einer Zucchini-Pflanze, Bild: Von H. Zell - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0



Die Zucchini war 40 Zentimeter lang.
Es musste keine Bombe entschärft werden.

Diebe beklauen Mariah Carey

Mariah Carey ist Sängerin.
Sie hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:

  • Without you [Ohne dich]
  • Heartbreaker [Herzens-Brecher]
  • Love takes time [Liebe braucht Zeit]

Mariah Carey ist 46 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Bei Mariah Carey wurde eingebrochen.
Diebe haben Sachen aus ihrem Haus geklaut.
Die Diebe haben eine Leiter im Garten gefunden.
Dann sind sie durch ein Fenster ins Haus gekommen.
Mariah Carey war nicht zu Hause.

Die Diebe haben keinen Schmuck gestohlen.
Sie haben Taschen und Sonnen-Brillen mitgenommen.
Die Sachen kosten 50.000 Dollar.

Die Polizei sucht jetzt nach den Dieben.

Falsche Polizisten am Telefon

Viele Menschen in Deutschland bekommen im Moment Anrufe von Betrügern.
Die Betrüger sagen am Telefon: Sie sind von der Polizei.
Auf dem Telefon wird die Telefon-Nummer von der Polizei angezeigt: 110.

Die Betrüger rufen vor allem bei alten Menschen an.
Den alten Menschen sagen sie dann am Telefon:
Sie kommen vorbei.
Sie holen Geld und wertvolle Sachen ab.
Die Sachen müssen untersucht werden.
Aber es ist ein Trick.

Ein Telefon

Ein Telefon, Foto: www.pixabay.com



Die alten Menschen sind dann überrascht.
Viele von ihnen geben den Betrügern ihr Geld.
Im Moment machen sehr viele Betrüger in Deutschland diesen Trick.
Nur wenige von ihnen werden verhaftet.

Die Polizei hat Tipps für alle Menschen, die angerufen werden.
So haben die Betrüger keine Chance.

  1. Ein Polizist wird sie am Telefon nie nach Geld fragen.
    Wenn jemand das macht, ist klar: Das ist kein Polizist.
  2. Reden sie nie am Telefon über Geld.
  3. Lassen Sie niemanden ins Haus, den Sie nicht kennen.
    Auch nicht, wenn er vorher angerufen hat.
  4. Legen Sie auf.
    Reden Sie nicht weiter mit den Betrügern.
  5. Rufen Sie die Polizei.
    Erzählen Sie der Polizei von dem Anruf.
    Die Polizei kümmert sich dann darum.

 

Verona Pooth ist ohne Gurt Auto gefahren und bekommt keine Strafe dafür

Verona Pooth ist aus dem Fernsehen bekannt.
Sie hat bei verschiedenen Sendungen mit-gemacht.
Und sie macht Werbung.
Zum Beispiel für Spinat.
Früher war sie mit Dieter Bohlen verheiratet.

Verona Pooth ist 49 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Verona Pooth ist ohne Gurt Auto gefahren.
Sie war nicht angeschnallt.
Hier kann man mehr darüber lesen.

Die Polizei hat den Fall geprüft.
Zuerst haben sie gedacht:
Verona Pooth war beim Fahren nicht angeschnallt.
Und sie hat beim Fahren mit dem Handy gefilmt.
Für beides muss sie eine Strafe bezahlen.
Es kostet 95 Euro.

Verona Pooth sagt jetzt:
Sie ist nur auf dem Park-Platz ohne Gurt gefahren.
Dann hat sie sich angeschnallt.
Und sie sagt: Das Video hat sie nicht selbst gemacht.
Eine Freundin hat sie gefilmt.
Das hat sie der Polizei und dem Gericht erklärt.
Darum muss sie jetzt keine Strafe bezahlen.

Kameras am Körper schützen Sicherheits-Leute vor Angriffen

An vielen Bahnhöfen in Deutschland arbeiten Sicherheits-Leute von der Bahn.
Auch am Kölner Haupt-Bahnhof.

An dem Bahnhof gab es jetzt einen Test.
Manche Sicherheits-Leute haben eine Body-Cam getragen.
Andere Sicherheits-Leute hatten keine Body-Cam.

Was ist eine Body-Cam?
Es ist eine Kamera.
Polizisten oder Sicherheits-Leute tragen sie am Körper.
Die Kamera filmt dann alles, was passiert.
Man hofft: Dann werden Polizisten und Sicherheits-Leute weniger oft angegriffen.
Es ist gut für ihre Sicherheit.

Stimmt das?
Das wurde jetzt am Kölner Haupt-Bahnhof getestet.

Eine Body-Cam der Polizei in Niedersachsen

Eine Body-Cam der Polizei in Niedersachsen, Bild: Von Sanderflight - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0



20 Sicherheits-Leute waren mit Kameras am Körper in den Zügen unterwegs.
Mehr als 100 Tage lang.
Niemand von ihnen wurde in der Zeit angegriffen.
Sie wurden auch nicht bedrogt.

20 Sicherheits-Leute waren ohne Kameras am Körper in den Zügen unterwegs.
Auch mehr als 100 Tage lang.
8 von ihnen wurden in der Zeit angegriffen.
Darum sagt die Bahn:
"Body-Cams schützen vor Angriffen."
Bald sollen alle Sicherheits-Leute bei der Bahn Kameras am Körper tragen.

Eine Familie aus Krefeld vergiftet sich an Pilzen vom Markt

Eine Familie in Krefeld hat Pilze auf dem Markt gekauft.
Aber die Pilze waren giftig.
Jetzt sind alle 5 Familien-Mitglieder im Krankenhaus.
Sie werden von Ärzten versorgt.

Die Familie hat Pilze auf einem Markt gekauft.
Es war an einem Stand bei einem Trödel-Markt.
Die Ärzte glauben: Vielleicht waren es Knollen-Blätter-Pilze.
Diese Pilze sind sehr giftig.
Man kann sterben, wenn man sie isst.
So sieht ein Knollen-Blätter-Pilz aus:



Die Polizei warnt alle Menschen, die Pilze an einem Stand beim Trödel-Markt gekauft haben.
Es war der Trödel-Markt in der Mevissen-Straße.
Niemand soll die Pilze essen.
Und wer die Pilze schon gegessen hat, soll sofort in ein Krankenhaus gehen und sich unter-suchen lassen.

Männer schießen mit einem Gewehr auf einen ICE

3 Männer haben in Frankfurt mit einem Gewehr geschossen.
Sie haben auf einen Zug geschossen.
Zum Glück wurden keine Menschen verletzt.



Der Zug stand am Bahnhof Frankfurt Flughafen.
3 Männer haben an dem Bahnhof auf den Zug geschossen.
Der Zug ist dabei kaputt-gegangen.

400 Menschen mussten aus dem Zug aus-steigen.
Sie mussten mit anderen Zügen weiter-fahren.

Die Männer haben aus einem Wald-Stück heraus auf den Zug geschossen.
Die Polizei hat die Männer noch nicht gefunden.
Sie hoffen jetzt: Vielleicht haben Zeugen etwas gesehen.

Eine Frau wird in Griechenland von Wölfen getötet

Eine Frau aus Großbritannien war zum Wandern in Griechenland.
Auf der Wanderung wurde sie von einer Gruppe von Wölfen angegriffen.
Die Frau hat ihre Verwandten in Großbritannien angerufen.
Damit sie ihr Hilfe schicken.



Dann hat die Polizei nach der Frau gesucht.
Zuerst hat sie das Gepäck gefunden.
Und dann hat sie die Knochen von der Frau gefunden.

Ein Arzt hat die Knochen untersucht.
Er sagt:
"Wir haben keine Zweifel.
Die Knochen, die wir gefunden haben, stammen von der Engländerin.
Große Teile des Körpers - darunter auch die Wirbel-Säule - wurden bislang nicht gefunden.
Die Wölfe ziehen ihre Beute in ihr Versteck.
So etwas habe ich in seinem Leben noch nie gesehen."

Die Polizei untersucht den Fall noch.
Ein Sprecher sagt:
"Was hat sie dort gemacht?
Sie war an einem sehr abgelegenen Platz unterwegs, der fuß-läufig schwer zu erreichen war und 3 bis 5 Kilometer von der altertümlichen Stätte entfernt lag, die sie eigentlich besuchen wollte.
Wir ermitteln weiter."

Unbekannte stellen eine Sex-Puppe vor eine Radar-Falle

Eine Radar-Falle misst, wie schnell Autos fahren.
Wenn die Autos zu schnell fahren, werden sie von der Radar-Falle geblitzt.
Die Autos, die zu schnell fahren, werden fotografiert.
Dann muss man eine Strafe bezahlen.

Im Saarland haben Unbekannte eine Radar-Falle ausgeschaltet.
Sie haben eine Sex-Puppe genau vor die Radar-Falle gestellt.
So konnte sie keine Fotos mehr machen.



Die Polizei sagt dazu:
"Obwohl auch seitens der Polizei eine gewisse „Originalität“ für den Sach-Verhalt nicht abgestritten wird, stellt das Unbrauchbar-Machen solcher Geschwindigkeits-Messanlagen eine Straf-Tat dar und zieht entsprechende Sanktionen nach sich."

Damit meint die Polizei:
Auf die Idee ist noch niemand gekommen.
Trotzdem ist es verboten.
Es ist eine Straf-Tat.
Und es muss bestraft werden.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.
Das heißt, sie wollen wissen:
Hat jemand beobachtet, was passiert ist?
Die Sex-Puppe wurde am Donnerstag Abend aufgestellt.
Wer etwas weiß, kann bei der Polizei in Dillingen anrufen.
Dillingen ist eine kleine Stadt im Saar-Land.

Wohnwagen-Diebe flüchten vor der Polizei

Im Moment werden in Nordrhein Westfalen viele Wohnwagen gestohlen.
Eine Bande ist unterwegs.
In den letzten Wochen wurden 41 Wohnwagen gestohlen.

Wohnwagen auf einer Wiese

Wohnwagen auf einer Wiese, Bild: www.pixabay.com



Am Mittwoch wollten die Diebe in Solingen noch einen Wohnwagen stehlen.
Aber sie wurden beobachtet.
Jemand hat die Polizei gerufen.

Die Polizei wollte die Wohnwagen-Diebe stoppen.
Aber sie haben nicht angehalten.
Sie sind mit einem Auto und dem Wohnwagen geflüchtet.
Die Polizei hat sie verfolgt.

Die Wohnwagen-Diebe sind über eine rote Ampel gefahren.
Dann haben sie den Wohnwagen von ihrem Auto abgemacht:
Die Diebe sind mit dem Auto weiter-gefahren.
Sie sind auf die Auto-Bahn gefahren und konnten flüchten.

Der Wohnwagen blieb dann plötzlich stehen.
Die Polizei konnte dem Wohnwagen noch ausweichen.
Es gab keinen Zusammen-Stoß.

Jetzt sucht die Polizei nach den Dieben.
Sie sind mit einem grauen Audi geflohen.
Das Auto hatte ein Kenn-Zeichen aus Köln.
Sie sind auf die Auto-Bahn 3 in Richtung Köln gefahren.

In Würzburg wurden 220 Autos zerkratzt

Die beiden kleinen Orte Zellingen und Margetshöchheim sind in der Nähe von Würzburg.
In den beiden Orten wurden nachts 220 Autos zerkratzt.
Es ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag passiert.
Die Polizei sagt:
Die Täter haben dazu einen spitzen Gegenstand benutzt.
Der Schaden ist bei allen Autos zusammen mehr als 100.000 [hundert-tausend] Euro.

Autos parken an der Straße

Autos parken an der Straße, Bild: www.pixabay.com



Die Polizei glaubt:
Vielleicht hat es mit anderen Fällen zu tun, die in Würzburg passiert sind.
Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Harry Wijnvoord sucht Einbrecher bei Facebook

Harry Wijnvoord ist Moderator. Er hat zum Beispiel die Sendung "Der Preis ist heiß" moderiert. Er ist 68 Jahre alt. So sieht er aus:

Bei Harry Wijnvoord wurde eingebrochen. Er wurde bestohlen. Dabei wurden Dinge gestohlen, die Harry Wijnvoord sehr mag. Die Erinnerungs-Stücke sind ihm wichtig. Darum sucht er jetzt bei Facebook nach den Dieben. Er schreibt: "Wenn jemand mir sach-dienliche Hinweise geben kann, über den Einbruch in mein Haus vorletzte Woche. Ich suche den Einbrecher und meine Uhren und Manschetten-Knöpfe. Es handelt sich bei den gestohlenen Gegenständen um für mich sehr wert-volle Erinnerungs-Stücke. Eine Belohnung in Höhe von 1.000,- Euro bezahle ich dem-jenigen, der sach-dienliche Hinweise geben kann, die zur Fest-Nahme des Täters und Sicher-Stellung der Beute führen, entweder an mich per Nachricht oder die Kripo in Dülmen. Vielen Dank."

Damit meint er: Wer etwas weiß, soll sich bei ihm melden. Oder bei der Polizei in Dülmen. Wenn er seine Sachen zurück-bekommt, zahlt er einen Finder-Lohn.

Ein 13-Jähriger Junge verrät, dass seine Mutter Drogen im Garten pflanzt

Eine Frau hat in ihrem Garten Hanf-Pflanzen gepflanzt.
Manche Sorten Hanf kann man rauchen.
Es sind Drogen.
Man kann dazu auch kiffen sagen.
So sehen Hanf-Pflanzen aus:



Die Frau hat einen Sohn.
Er ist 13 Jahre alt.
Er hat die Pflanzen im Garten gesehen.
Er hat im Internet nach-gelesen, was es für Pflanzen sind.
Dann hat er die Polizei gerufen.

Die Polizei hat im Garten 20 Hanf-Pflanzen gefunden.
Die Frau wurde angezeigt.
Weil sie Drogen in ihrem Garten hatte.

Die Frau war sauer auf ihren Sohn.
Darum hat die Polizei den Jungen erst-mal mit-genommen.
Um ihn zu schützen.
Jetzt klärt das Jugend-Amt: Wie geht es weiter mit Mutter und Sohn?

Die Polizei stoppt ein chinesisches Schiff mit mehr als 6.000 toten Haien

Die Polizei hat ein Schiff gestoppt.
Das Schiff fuhr um die Galapagos-Inseln herum.
Die Galapagos-Inseln sind eine Insel-Gruppe in Süd-Amerika.

Das Schiff war ein chinesisches Schiff.
Es waren Fischer an Bord.
Die Fischer hatten mehr als 6.000 Haie gefangen.
Die toten Haie waren noch auf dem Schiff.

Haie schwimmen im Wasser

Haie schwimmen im Wasser, Bild: www.pixabay.com



Die Polizei hat die Männer fest-genommen.
Sie wurden verhaftet.
Manche Hai-Arten sind geschützt.
Sie dürfen nicht getötet werden.

Viele Menschen in China essen Hai-Fisch-Flossen.
Zum Beispiel in einer Suppe.
Darum werden immer noch Haie gefangen.
Auch wenn es verboten ist.

Ein Gericht muss jetzt entscheiden:
Welche Strafe bekommen die chinesischen Fischer?

Die Menschen auf den Galapagos-Inseln sind sehr traurig, dass so viele Haie getötet wurden.
Sie haben 3 Tage lang getrauert.
Alle Fahnen auf der Insel waren auf Halb-Mast.
Das heißt: Sie werden nur bis zur Hälfte hoch-gezogen.
Das heißt: Wir trauern.

Ein Mann mit einem Schwert wurde vor dem Buckingham-Palast verhaftet

Die Polizei in London hat einen Mann fest-genommen.
Er wurde vor dem Buckingham Palast verhaftet.
In dem Palast wohnt die britische Königin Queen Elisabeth.

Buckingham Palace

Buckingham Palace, Bild: Von Diliff - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0



Der verhaftete Mann hatte ein Schwert dabei.
Das Schewrt war 1,20 Meter lang.
Drei Polizisten konnten den Mann auf den Boden werfen und verhaften.

Der Mann ist 26 Jahre alt.
Man weiß noch nicht: Was wollte der Mann mit dem Schwert vor dem Palast?

Eine Zug-Begleiterin stoppt einen Zug und will nicht weiter-fahren

Am Samstag fuhr ein Zug nach Düsseldorf.
Eine Zug-Begleiterin war in dem Zug.
Sie hat Tickets kontrolliert.

In dem Zug waren viele Menschen.
Er war sehr voll.
In dem Zug waren viele Fußball-Fans.
Sie wollten zu einem Fußball-Spiel nach Kaiserslautern fahren.
Zum Spiel Fortuna Düsseldorf gegen den 1. FC Kaiserslautern.
Viele von den Fußball-Fans waren sehr betrunken.

Außerdem waren viele feiernde Männer in dem Zug.
Sie haben Jung-Gesellen-Abschied gefeiert.
Das heißt: Ein Mann wird bald heiraten.
Seine Freunde feiern das mit ihm zusammen.
Auch diese Männer waren sehr betrunken.

Das war der Zug-Begleiterin zu viel.
Eine Sprecherin der Polizei sagt:
"In Bonn hat sie den Zug angehalten und gesagt, ich fahre nicht mehr weiter."

Zusammen mit der Polizei konnte die Zug-Begleiterin eine Lösung finden.
Der Zug ist noch weiter-gefahren bis Köln.
Da sind Polizisten in den Zug eingestiegen.
Sie haben der Zug-Begleiterin geholfen.

Eine Regional-Bahn

Eine Regional-Bahn, Bild: www.pixabay.com



Nach der Fahrt war sehr viel Müll in dem Zug.
Vor allem viele leere Bier-Dosen.
Aber sonst ist nichts passiert.
De Polizei konnte alles klären.
Die Sprecherin der Polizei sagt:
"Durch die eingesetzten Kräfte konnten keine Straf-Taten und auch keine Sach-Beschädigungen fest-gestellt werden."
Das heißt: Es wurde nichts kaputt gemacht.
Und niemand wurde verletzt.

Ein LKW voll Schokolade wurde gestohlen

In Neustadt wurde ein LKW-Anhänger gestohlen.
Neustadt ist eine kleine Stadt in Hessen.
Der LKW-Anhänger war voll mit Schokolade.
Es waren Überraschungs-Eier und Nutella.
Es war sehr viel Schokolade.
Es waren 20 Tonnen Schokolade.
Das sind 20.000 Kilo-Gramm.
Die Schokolade ist 50.000 Euro wert.

Ein LKW

Ein LKW, Bild: www.pixabay.com



Der LKW-Anhänger wurde am letzten Wochenende gestohlen.
Die Polizei untersucht den Diebstahl.
Man weiß noch nicht: Wollten die Diebe den LKW-Anhänger stehlen oder die Schokolade?

Diebe stehlen Gemüse-Kisten

In Geldern gab es einen Einbruch.
Geldern ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen.
Nah an der Grenze zu Holland.

Diebe haben in Geldern 2.400 [zwei-tausend-vier-hundert] Gemüse-Kisten gestohlen.
Die Kisten waren leer.
In den Kisten liefern Bauern Gemüse an ihre Kunden.
Es sind Klapp-Kisten aus Plastik.

Die Kisten waren in einer großen Lager-Halle.
Die Diebe sind mit dem Auto zu der Lager-Halle gefahren.
Dann haben sie die Gemüse-Kisten mit dem Gabel-Stapler der Firma in ihr Auto geladen.

Eine Kiste mit Birnen

Eine Kiste mit Birnen, www.pixabay.com



Im Juni waren die Einbrecher in eine Gärtnerei eingebrochen.
Da haben sie sogar 10.000 [zehn-tausend] Gemüse-Kisten gestohlen.
Im letzten Jahr gab es auch schon Dieb-Stähle von Gemüse-Kisten.

Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Früher lagen die Kisten noch auf den Feldern herum, heute schließen die Bauern sie weg."

Eine Gemüse-Kiste kostet 4,- Euro.

Die Polizei sucht jetzt nach den Dieben.

Die Polizei weiß noch nicht: Warum klauen die Diebe die Gemüse-Kisten?
Vielleicht geben sie sie in einem Laden zurück?
Für die Kisten bekommt man nämlich Pfand-Geld.

 

Gefangene fliehen mit Erdnuss-Butter aus dem Gefängnis

In den USA sind 12 Gefangene aus dem Gefängnis geflohen.
Wie haben sie das gemacht?

Zum Frühstück gab es Erdnuss-Butter in dem Gefängnis.
Die Gefangenen haben die Erdnuss-Butter gesammelt.
Dann haben sie ein Schild auf einer Tür mir Erdnuss-Butter verändert.
Auf der Tür stand eine Zahl.
Sie haben eine andere Zahl auf die Tür geschrieben.
Mit Erdnuss-Butter.

Erdnuss-Butter auf einem Toast

Erdnuss-Butter auf einem Toast, Bild: www.pixabay.com



Ein Wärter hat es nicht gemerkt.
Er hat die Tür aufgeschlossen.
So konnten 12 Gefangene fliehen.
Sie sind über den Zaun geklettert.
Vor dem Gefängnis wurden sie mit einem Auto abgeholt.

Die Polizei hat eine Belohnung bezahlt.
Eine Belohnung für alle, die dabei helfen, dass die Gefangenen zurück ins Gefängnis kommen.
11 Gefangene wurden sofort wieder eingesperrt.
Ein Gefangener konnte 5 Tage lang flüchten.
Jetzt sind alle Gefangenen wieder im Gefängnis.
Die Polizei hat alle wieder fest-genommen.

Der Chef vom Gefängnis sagt:
"Eins ist klar: Er bekommt keine Erdnussbutter mehr."

Champagner-Diebe wehren sich gegen die Polizei

2 Männer wollten in einem Kauf-Haus etwas klauen.
Es war ein Kauf-Haus in Minden.
Minden ist ein kleiner Ort in der Nähe von Bonn.

Die beiden Diebe wollten 12 Flaschen Champagner stehlen.
Die Flaschen kosten 500 Euro.

1 Flasche Champagner mit 2 Gläsern

1 Flasche Champagner mit 2 Gläsern, Bild: Rainer Sturm / pixelio.de



Champagner ist Alkohol.
Man kann auch Schaum-Wein dazu sagen.
Er wird in Frankreich gemacht.
Die Gegend in Frankreich heißt Champagne.

Die beiden Männer wurden erwischt.
Ein Laden-Detektiv wollten sie fest-halten.
Aber die Männer haben sich gewehrt.
Sie haben den Detektiv geschlagen und getreten.
Ein Dieb hat den Detektiv fest-gehalten.
Der andere Dieb wollte mit dem Champagner weg-laufen.

Die Polizei musste kommen.
Die beiden Diebe wurden gefasst.
Jetzt bekommen sie eine Strafe.

Ein Mann ohne Führerschein kommt in Motorrad-Kleidung zur Polizei

Ein Mann musste zu einem Termin bei der Polizei kommen.
Er war ohne Führerschein Auto gefahren.
Das ist verboten.
Darum musste er zur Polizei kommen.
Bei dem Termin sollte er sagen:
Warum ist er ohne Führerschein gefahren?
Wie oft ist das passiert?
Wie geht es jetzt weiter?
Welche Strafe bekommt der Mann?

Der Mann ist zur Polizei-Station in Sankt Augustin gekommen.
Sankt Augustin ist eine kleine Stadt in Nordrhein Westfalen.

Bei dem Termin mit der Polizei hatte der Mann Motorrad-Kleidung an.
Und er hatte einen Motorrad-Helm dabei.
Die Polizisten haben sich gewundert.
Sie haben den Mann gefragt, wie er zur Polizei gekommen ist.
Der Mann hat gesagt: Mit dem Bus und mit der Bahn.

Die Polizisten haben dem Mann nicht geglaubt.
Sie haben ihn daran erinnert:
Der Mann hat gerade keinen Führerschein.
Er musste ihn abgeben.
Das heißt: Er darf kein Auto fahren.
Er darf kein Motorrad fahren.
Und er darf kein anderes Fahrzeug mit Motor fahren.

Ein Mann mit Motorrad-Helm

Ein Quad, Bild: www.pixabay.com



Nach dem Termin bei der Polizei ist der Mann wieder weg-gegangen.
Er ist aus der Polizei-Station raus-gegangen.
Er ist zu einem Quad gegangen.
Dann ist er mit dem Quad weg-gefahren.

Ein Quad ist ein Motorrad mit 4 Rädern.
So sieht ein Quad aus:

Ein Quad

Ein Quad, Bild: www.pixabay.com



Die Polizisten haben den Mann gestoppt.
Sie haben dem Mann den Schlüssel weg-genommen.
So kann er das Quad nicht mehr starten.
Und er hat noch eine Anzeige bekommen.
Das heißt: Er wird auch noch eine Strafe bekommen.
Weil er wieder ohne Führerschein gefahren ist.

 

Ein Mann findet eine Tasche mit Gold und gibt sie bei der Polizei ab

In Berlin hat ein Mann eine Tasche gefunden.
Die Tasche stand auf der Straße-
In der Tasche waren Geld und Gold.

Goldbarren

Goldbarren, Bild: www.pixabay.com



In der Tasche waren 3.500 [drei-tausend-fünf-hundert] Euro.
Und 22 Gold-Barren.
[Ein Gold-Barren ist ein eckiges Stück Gold. Gold-Barren können verschieden groß sein. Sie sind wert-voll.]

Hier kann man das Geld und das Gold sehen.

Der Mann hat die Tasche in Berlin gefunden.
Im Stadt-Teil Neu-Köln.
Er hat die Tasche zur Polizei gebracht.
Da hat er sie abgegeben.

Der Besitzer von der Tasche hat sich schon bei der Polizei gemeldet.
Er hat sein Fahrrad abgeschlossen.
Darum hat er die Tasche auf den Boden gestellt.
Dann hat er sie vergessen.

Der Mann bekommt einen Finder-Lohn.
Das heißt<. Er bekommt Geld von dem Mann, dem die Tasche gehört.
Weil er die Tasche gefunden hat.
Und weil er sie zurück-gegeben hat.
Die Polizei verrät nicht: Wie viel Finder-Lohn bekommt der Mann?

Ein Mann war in einem Geld-Automaten eingesperrt

In Texas wollte ein Techniker einen Geld-Automaten reparieren.
In der Stadt Corpus Christi.

Ein Geld-Automat

Ein Geld-Automat, Bild: www.pixabay.com



Der Techniker hat sich aus Versehen in dem Geld-Automaten eingesperrt.
Die Tür ist zu-gefallen.
Der Techniker hat um Hilfe gerufen.
Aber man konnte seine Stimme draußen nicht hören.
Die Wände waren zu dick.
Der Techniker hatte kein Handy dabei.
Aber er hatte einen Zettel und einen Stift.

Er hat einen Zettel geschrieben.
Auf dem Zettel stand:
"Bitte helft mir.
Ich stecke hier drin fest und ich habe mein Handy nicht dabei.
Ruft bitte meinen Chef an."

Aber die Kunden haben nicht angerufen.
Sie haben gedacht: Es ist ein Witz.

Dann ist zufällig ein Polizist vorbei-gelaufen.
Ein Kunde hat ihm den Zettel gezeigt.
Der Polizist hat auf der Polizei-Wache angerufen.
Sie haben einen Rettungs-Wagen geschickt.
So konnte der Techniker befreit werden.
Der Techniker war nicht verletzt.
Der Polizist erzählt:
"Der arme Kerl schämte sich bloß."

Schlägerei wegen Pommes

In Berlin gab es einen Streit und eine Schlägerei.
Der Grund dafür waren Pommes.

Eine Portion Pommes

Eine Portion Pommes, Bild: www.pixabay.com



Eine Gruppe von Leuten ist in einen Imbiss gegangen.
Es war ein Imbiss in Berlin Mitte.
Eine Frau hat immer wieder laut "Pommes" gesagt.
Ein anderer Gast hat dann gesagt:
"Die Frau will wohl Pommes."

Die Gruppe fand das unverschämt.
Sie waren sauer auf den Mann.
Jemand hat ihm sein Bier über-geschüttet.
Sie haben eine Bank umgeworfen.
Und alle haben angefangen, sich zu prügeln.

Jemand hat die Polizei gerufen.
Die Gruppe ist dann weg-gelaufen.
Die Feuer-Wehr hat zwei Männer ins Kranken-Haus gebracht.
Sie wurden schwer verletzt.

Die Polizei sucht jetzt nach der Gruppe.
Die Männer sollen bestraft werden.
Sie bekommen eine Strafe für schwere Körper-Verletzung.

Fahr-Gäste stoppen einen betrunkenen Lok-Führer

Am Sonntag ist ein Zug von Aachen nach Stolberg gefahren.
Die Fahr-Gäste im Zug haben sich gewundert.
Der Zug ist sehr plötzlich losgefahren und hat plötzlich gebremst.
2 Fahr-Gäste haben den Lok-Führer angesprochen.
Sie wollten wissen: Warum fährt er so komisch?

Ein Zug

Ein Zug, Bild: www.pixabay.com



Die Fahr-Gäste haben gemerkt: Der Lok-Führer ist betrunken.
Sie haben die Polizei gerufen.
Die Polizei hat gemessen: Wie viel Alkohol hat der Lok-Führer getrunken?
Wie viel Alkohol ist in seinem Blut?

Der Lok-Führer war sehr betrunken.
Er durfte nicht weiter-fahren.
Er muss seinen Führer-Schein abgeben.
Ein Gericht wird entscheiden: Welche Strafe bekommt der Lok-Führer?

MerkenMerken

Ein Junge verschenkt 4.500 Euro auf der Straße

Ein Junge hat Geld auf der Straße verschenkt.
Er ist 13 Jahre alt.
Das ist in Bad Tölz passiert.
Bad Tölz ist eine Stadt in Bayern.

Der Junge hat das Geld an Leute auf der Straße verschenkt.
Manchen Leuten hat er 100,- Euro geschenkt.
Anderen Leuten hat er 2.400 Euro geschenkt.

Geldscheine

Geldscheine, Bild: www.pixabay.com



Die Menschen haben sich darüber gewundert.
Manche haben das Geld zur Polizei gebracht.
Die Menschen haben 4.500 Euro zur Polizei gebracht.

Die Polizisten haben nach dem Jungen gesucht.
Der Junge hatte noch mehr Geld dabei.
Er sagt: Das Geld hat er zu Hause gefunden.

Warum hat der Junge das Geld verschenkt?
Er hat den Polizisten gesagt: Er wollte neue Freunde finden.

Hühner auf der Autobahn

In Österreich gab es einen Unfall auf der Autobahn.
Ein LKW hatte einen Unfall.
Der LKW hat seine Ladung verloren.
Der Fahrer hatte Hühner in seinem LKW.

Hühner

Hühner, Bild: www.pixabay.com



7.000 Hühner sind bei dem Unfall vom LKW gefallen.
Viele Hühner sind dabei gestorben.
Ein Polizist sagt:
"Es laufen viele Hühner herum, es gibt aber auch viele tote Hühner."

Viele Hühner sind über die Autobahn gelaufen.
Die Polizei konnte viele Hühner wieder einfangen.
Das hat sehr lange gedauert.
Viele Stunden lang.
Die Autobahn war so lange gesperrt.
Die Polizei hat die Hühner wieder in Käfige gesperrt.
Jetzt wird unter-sucht: Wie ist der Unfall passiert?

Hier kann man ein Foto von den Hühnern auf der Autobahn sehen.

Mit Blau-Licht zur Hochzeit

Eichsfeld ist ein kleiner Ort in Thüringen.
Dort gab es einen Unfall.
Ein Taxi ist mit einer Hochzeits-Limousine zusammen-gestoßen.
[Eine Limousine ist ein großes und langes Auto.]



Die Polizei musste zu dem Unfall kommen.
Der Unfall musste genau aufgenommen werden.
Die Polizisten mussten alles genau aufschreiben und fotografieren.

Dann wurde die Zeit bis zur Hochzeit knapp.
Darum haben die Polizisten die Braut und ihre Gäste zur Hochzeit gefahren.
Auf der Fahrt haben sie das Blau-Licht angemacht.
So kamen alle recht-zeitig an und das Braut-Paar konnte heiraten.

Polizisten befreien einen Uhu

Bardowick ist ein kleiner Ort in Nieder-Sachsen.
In Bardowick gibt es einen Sport-Platz.
Auf dem Sport-Platz stehen Fußball-Tore.
In einem Fußball-Tor hat sich ein Uhu verfangen.
Er hat sich im Netz verheddert.
Er konnte sich nicht mehr selbst befreien.



Jemand hat die Polizei gerufen.
Die Polizisten konnten den Uhu befreien.
Sie haben ihn aus dem Netz geschnitten.

Ein Tier-Arzt hat den Uhu untersucht.
Er wollte heraus-finden:
Hat der Uhu sich den Flügel gebrochen?
Aber der Uhu ist gesund.
Er hat sich nicht verletzt.

Jetzt ist der Uhu im Wild-Park Lüneburger Heide.
Da kann er sich erholen.

Ein kaputter Kühl-Schrank ist Schuld an dem Feuer im Londoner Hoch-Haus

In London gab es ein Feuer.
Ein Hoch-Haus hat gebrannt.
79 Menschen sind bei dem Feuer gestorben.

Das Feuer war sehr groß.
Es konnte lange nicht gelöscht werden.



Bis jetzt wusste man noch nicht: Warum hat das Hoch-Haus gebrannt?
Polizei und Feuerwehr haben es untersucht.
Jetzt wissen sie genauer, was passiert ist.

Das Haus wurde nicht mit Absicht angezündet.
Das heißt: Es war keine Brand-Stiftung.
Ein kaputter Kühl-Schrank war Schuld an dem Feuer.

Ein Konzert von Andreas Gabalier musste abgesagt werden

Andreas Gabalier kommt aus Österreich.
Er ist Sänger.
Er singt Volks-Musik.
Er singt zum Beispiel diese Lieder:

  • Hulapalu
  • I sing a Liad für di
  • Zucker-Puppen

Andreas Gabalier ist 32 Jahre alt.
So sieht er aus:



Gestern wollte Andreas Gabalier ein Open-Air-Konzert in Hamburg geben.
Open Air heißt: Das Konzert ist nicht in einer Halle.
Es ist draußen.
Zum Beispiel in einem Park.

Das Konzert in Hamburg wurde abgesagt.
Es gab eine Unwetter-Warnung für Hamburg.
Es sollte starke Gewitter geben.
Und starken Wind.
Darum hat die Polizei gesagt:
Die Gäste sind bei dem Konzert nicht sicher.

Die Firma, die das Konzert machen wollte, schreibt im Internet:
"Wir wollen die Konzert-Besucher nicht der Gefahr aussetzen, verletzt zu werden."

Andreas Gabalier sagt:
"Ich habe mich so sehr auf meine Fans hier im Norden gefreut!
Aber die Sicherheit geht in solchen Momenten vor.
Wir werden es voraussichtlich im August nach-holen."

Wahrscheinlich ist das Konzert am 30. August.

Milch-Dieb erwischt

Im Bundes-Land Nieder-Sachsen gab es einen Milch-Dieb.
Jemand hat viele Wochen lang Milch geklaut.
Es war Milch für einen Kinder-Garten.

Die Milch wurde vor dem Kinder-Garten abgestellt.
Ein Bauer hat sie zu dem Kinder-Garten geliefert.
Immer sehr früh am Morgen.
Dann hat jemand die Milch gestohlen.
Bevor jemand zur Arbeit in den Kinder-Garten kam.

Milch wird aus einer Kanne in ein Glas gegossen

Milch, Bild: www.pixabay.com



2 Polizisten haben den Milch-Dieb erwischt.
Sie haben sich versteckt.
Und sie haben lange vor dem Kinder-Garten gewartet.
Dann kam der Milch-Dieb.
Die beiden Polizisten haben ihn erwischt.

Der Milch-Dieb ist ein Mann.
Er ist 38 Jahre alt.
Er kam mit dem Fahrrad zum Kinder-Garten.
Die Milch hat er in seinen Fahrrad-Taschen mitgenommen.

Die Polizei hat auch die Wohnung vom Milch-Dieb durch-sucht.
Dabei haben sie noch mehr Milch-Behälter gefunden.
Das heißt: Der Mann war wirklich der Milch-Dieb.

Der Mann hat gesagt:
Er hat nicht viel Geld.
Aber er wollte trotzdem gesund essen und trinken.
Darum hat er die Milch gestohlen.

Jetzt muss ein Gericht entscheiden:
Welche Strafe bekommt der Milch-Dieb?

Jamie Oliver verschenkt Essen an Menschen in London

Jamie Oliver ist Koch.
Er kommt aus Groß-Britannien.
Er macht auch Koch-Sendungen im Fernsehen.
Er ist 42 Jahre alt.
So sieht er aus:



In London gab es gestern ein Feuer.
Ein Hoch-Haus brennt.
In dem Hoch-Haus sind 120 Wohnungen.
17 Menschen sind in dem Feuer gestorben.
79 Menschen wurden verletzt.
Und viele Menschen haben ihr Zu-Hause verloren.

Das Feuer ist immer noch nicht ganz gelöscht.
Die Feuerwehr ist immer noch im Einsatz.

Jamie Oliver will etwas für die Menschen aus dem Hoch-Haus machen.
Er lädt die Menschen in sein Restaurant ein.
Da können sie umsonst essen.
Sie müssen nichts dafür bezahlen.

Jamie Oliver sagt:
"Jede der 100 Familien, die heute von dem schrecklichen Feuer im Grenfell Tower Notting betroffen sind, lade ich dazu ein, in mein Restaurant zu kommen.
Mein Team wird euch Essen und Trinken geben.
Unsere Gedanken, Liebe und Gebete sind bei euch allen."

Bis jetzt weiß man noch nicht:
Warum hat es gebrannt?
Die Polizei und die Feuer-Wehr müssen es noch unter-suchen.

MerkenMerken

Star-Lexikon

Wer ist Jamie Oliver?

Jamie Oliver ist 942 Jahre alt.

Er ist Koch.
Er kommt aus Groß-Britannien.
Er hat viele Restaurants.
Und er macht auch verschiedene Koch-Sendungen im Fernsehen.

Seine erste Koch-Sendung hieß The naked Chief.
Übersetzt heißt das: Der nackte Chef.
Warum hat er seiner Sendung diesen Namen gegeben?
Er will damit zeigen: Seine Rezepte sind nackt.
Sie sind einfach.
Sie sind mit einfachen Zutaten gekocht.
Und man kann sie leicht nach-kochen.

Für seine Koch-Sendungen reist Jamie Oliver in verschiedene Länder.
Dort lernt er dann Koch-Rezepte aus dem Land.

Außerdem hat Jamie Oliver sehr viele Koch-Bücher geschrieben.
Die Koch-Bücher sind in verschiedene Sprachen übersetzt worden.

Jamie Oliver findet gesundes Essen wichtig.
Er will, dass alle Kinder lernen: Welches Essen ist gesund und welches nicht?
Und er will, dass es in allen Schulen gesundes Essen gibt.
Darum sammelt er Spenden-Geld.
Und er redet mit Politikern und Politikerinnen.
So soll das Schul-Essen in Großbritannien besser werden.

Jamie Oliver ist verheiratet.
Seine Frau heißt Jools Norton.
Zusammen haben die beiden 5 Kinder.
So heißen die Kinder:

  • Buddy Bear Maurice
  • Poppy Honey Rosie
  • Daisy Boo Pamela
  • Petal Blossom Rainbow
  • River Rocket

Wenn man die Kinder-Namen übersetzt, heißt das:

  • Kumpel Bär Maurice
  • Mohn-Blume Honig Rosie
  • Gänse-Blümchen Schatz Pamela und
  • Blüten-Blatt Regenbogen
  • Fluss Rakete


Kaputte Bier-Flaschen auf der Auto-Bahn

Auf der Auto-Bahn gab es einen Unfall.
Es war auf der Auto-Bahn A 57 in Köln.
Es war ein Unfall mit einem Last-Wagen.



Der Last-Wagen hatte Bier-Kisten geladen.
Es waren Kisten mit Kölsch.
Kölsch ist ein Bier, das man nur im Rhein-Land trinkt.
Also in Köln und in den Städten rund um Köln.

Der Last-Wagen ist um eine Kurve gefahren.
In der Kurve sind die Bier-Kisten umgefallen.
Sie sind aus dem Last-Wagen rausgefallen.
Die Bier-Flaschen sind auf der Auto-Bahn zerbrochen.

100 Kisten mit Kölsch sind bei dem Unfall kaputt-gegangen.
Das sind 2.400 Flaschen.

Die Polizei musste die Auto-Bahn sperren.
4 Stunden lang konnten keine Autos über die Auto-Bahn A 57 fahren.

Der Fahrer von dem Last-Wagen muss eine Strafe bezahlen.
Die Polizei sagt: Die Bier-Kisten in dem Last-Wagen waren nicht gut befestigt.
Sonst wäre der Unfall nicht passiert.

Jemand schickt einen Brief mit weißem Pulver an die Queen

Queen Elisabeth ist die Königin von Großbritannien.
Sie ist 91 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Jemand hat einen Brief an die Queen geschickt.
In dem Brief war weißes Pulver.

Man wusste nicht:
Ist das weiße Pulver gefährlich?
Ist es Spreng-Stoff?
Ist es Gift?

Polizei, Feuerwehr und Rettungs-Wagen sind zum Schloss gefahren.
Sie haben den Umschlag geöffnet.
Jetzt untersucht die Polizei das weiße Pulver.
Sie will heraus-finden:
Was ist es für ein Pulver?
Und: Wer hat den Brief geschickt?

Als der Brief im Schloss ankam, war die Queen nicht zu Hause.
Sie war nicht in Gefahr.

Star-Lexikon

Wer ist Elisabeth die Zweite?

Elisabeth die Zweite ist 92 Jahre alt.

Sie ist die Königin von Großbritannien.
Das heißt:
Sie ist Königin von diesen Ländern:

  • England
  • Schottland 
  • Wales
  • Nord-Irland

Queen Elisabeth ist schon sehr lange Königin.
Seit 1952.
Niemand anders war vor ihr so lange König oder Königin von einem Land.
Sie hält den Rekord.

Vor Königin Elisabeth war ihr Vater der britische König.
Er hieß Georg der 6.

Nach Queen Elisabeth wird ihr Sohn der nächste britische König.
Er heißt Prinz Charles.

Queen Elisabeth lebt in einem Palast in London.
Palast ist ein anderes Wort für Schloss.
Der Palast heißt Buckingham Palast.

Queen Elisabeth ist verheiratet.
Ihr Mann heißt Prinz Philipp.
Die beiden sind seit mehr als 70 Jahren verheiratet.
Zusammen haben sie 4 Kinder:

  • Prinz Charles
  • Prinzessin Anne
  • Prinz Andrew
  • Prinz Edward

Man weiß nur sehr wenig über das Privat-Leben von Queen Elisabeth.
Aber man weiß:
Sie interessiert sich für Pferde.
Sie hat eigene Pferde.
Und sie findet Pferde-Rennen spannend.

Außerdem mag Queen Elisabeth Hunde.
Sie hat ihr Leben lang kleine Hunde.
Sie heißen Corgis.
Außerdem hat sie noch andere Hunde:  English Cocker Spaniels und Labrador Retriever.

Queen Elisabeth zieht sich gerne bunt an.
Sie mag kerne Kostüme mit passenden Hüten in leuchtenden Farben.
Zum Beispiel pink, gelb oder grün.


Star Wars-Andenken wurden aus einem Museum gestohlen

Die Star Wars Filme gehören zu den bekanntesten Filmen auf der Welt.
Sehr viele Menschen mögen die Filme.
Und sehr viele Menschen sammeln Andenken aus den Star Wars Filmen.
Zum Beispiel Film-Plakate.
Oder Kostüme.
Oder Lego-Figuren.

Es gibt ein eigenes Museum für Star Wars Andenken.
Das Museum ist in Kalifornien.
In den USA.
In der Stadt Petaluma.

Jetzt gibt es eine Gerichts-Verhandlung.
Aus dem Museum wurden Andenken gestohlen.
Jemand hat 100 Sachen aus dem Museum geklaut.
Manche der Sachen sind sehr wert-voll.
Zum Beispiel seltene Sammel-Figuren.
Eine davon kostet mehr als 200.000 Dollar.



Ein 45-jähriger Mann steht jetzt vor Gericht.
Die Polizei glaubt: Er hat die Sachen aus dem Museum gestohlen.
Der Mann war 2015 mehrmals in dem Museum.
Wahrscheinlich hat er bei jedem Besuch Sachen mitgenommen.

Die Menschen in dem Museum kennen den Mann.
Er kommt oft als Besucher.
Sie dachten: Der Mann ist ein Freund.

Danach hat der Mann versucht, die Andenken zu verkaufen.
Er hat im Internet nach Käufern gesucht.
So ist die Polizei auf seine Spur gekommen.

Ein Gericht entscheidet Ende Juni, welche Strafe der Mann bekommt.

 

Verona Pooth fährt ohne Gurt Auto

Verona Pooth ist aus dem Fernsehen bekannt.
Sie hat bei verschiedenen Sendungen mit-gemacht.
Und sie macht Werbung.
Zum Beispiel für Spinat.
Früher war sie mit Dieter Bohlen verheiratet.

Verona Pooth ist 48 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Verona Pooth hat eine Seite bei Facebook.
Da teilt sie viele Fotos und Videos.

In einem Video sieht man Verona Pooth beim Auto-Fahren.
Sie filmt sich dabei selbst mit dem Handy.
In dem Video ist Verona Pooth nicht angeschnallt.
Sie benutzt den Gurt nicht.

Hier kann man das Video sehen.

Es ist verboten, ohne Gurt Auto zu fahren.
Darum ermittelt jetzt die Polizei gegen Verona Pooth.
Die Polizei über-prüft:
Wo ist Verona Pooth lang-gefahren?
War es auf einer Straße?
Dann bekommt sie eine Strafe.

Auch die Fans von Verona Pooth finden es nicht gut.
Ein Fan schreibt:
"Verona was machst du da?
Mit dem Handy spielen, nicht angeschnallt und die Augen nicht auf den Straßen-Verkehr gerichtet, lustig ist anders."

Verona Pooth sagt: So war es nicht.
Sie erzählt:
"Eine Freundin hat mich auf dem Weg zum Eis-Essen am Steuer im Auto gefilmt.
Und angeschnallt habe ich mich auch, als ich vom Park-Platz fuhr."

Die Polizei prüft das jetzt.

Diebe stehlen 30.000 Kondome

In Las Vegas gab es 2 Einbrüche.
Las Vegas ist eine Stadt in Nord-Amerika.
In den USA.



Die Firma Lelo Inc. hat 2 große Lager-Hallen in Las Vegas.
In einer Lager-Halle waren Kondome.
Und in der anderen Lager-Halle waren Sex-Spielzeuge.

In beide Hallen wurde eingebrochen.
Die Diebe haben 30.000 Kondome gestohlen.
Und Sex-Spielzeuge für 10.000 Euro.

Die Diebe wurden bei dem Einbruch gefilmt.
Es gab eine Überwachungs-Kamera.
Die Polizei sucht jetzt nach den Dieben.

Eine Autobahn wird gesperrt - wegen 6 Enten-Küken

In der Nähe von Trier sind 6 Enten-Küken auf eine Autobahn gelaufen.
[Enten-Küken sind Baby-Enten.]

Viele Autos haben gebremst.
Sie wollten die Enten-Küken nicht über-fahren.
Das ist auf der Autobahn besonders gefährlich.
Weil die Autos dort schnell fahren.
Darum hat die Polizei die Autobahn gesperrt.

Enten-Küken im Nest

Enten-Küken im Nest, Bild: Von M.Buschmann - Germany, CC BY-SA 3.0



Polizisten haben die Enten-Küken eingefangen.
Sie haben die Enten-Küken eingefangen.
Sie haben sie an das Ufer vom Fluss Mosel gebracht.

Im Polizei-Bericht steht:
"Es wird davon ausgegangen, dass die Enten-Eltern ihre laut quakenden Küken wieder-gefunden haben."

Polizei-Einsatz wegen einer Spinne

In Essen war eine Spinne in einem Haus.
Jemand hat die Spinne erschlagen.
Danach kam die Polizei zu dem Haus.

Eine Spinne im Spinnen-Netz

Eine Spinne im Spinnen-Netz, Bild: www.pixabay.com



Warum ist die Polizei zu dem Haus gefahren?
Die Spinne saß auf einem Alarm-Knopf.
Den Knopf kann man bei einem Überfall drücken.
Dann kommt die Polizei zur Hilfe.
Jemand hat die Spinne erschlagen.
Dabei wurde der Alarm-Knopf gedrückt.
Darum kam die Polizei zu dem Haus.

Die Polizei meldet:
"Das offenbar furchterregende Insekt wurde von den Haus-Bewohnern erschlagen."

Rinder auf der Bundes-Straße

Im Rhein-Tal sind 20 Rinder weg-gelaufen.
Rinder sind Kühe und Bullen.

Rinder auf der Weide

Rinder auf der Weide, Bild: www.pixabay.com



Eigentlich waren die Rinder auf einer Weide.
Um die Weide war ein Zaun.
Aber die Rinder-Herde ist ausgebrochen.

Die Rinder sind auf eine Bundes-Straße gelaufen.
Auf die Bundes-Straße B9.
Da sind die Rinder über die ganze Bundes-Straße gelaufen.
Über alle 4 Fahr-Spuren.
Die Autos konnten nicht mehr weiter-fahren.
Die Polizei hat die Straße gesperrt.

Die Rinder waren sehr aufgeregt.
Sie waren im Stress.
Die Polizei und einige Bauern haben alle Rinder eingefangen.
Manche Rinder mussten betäubt werden.
Die Polizei hat dafür einen Anhänger benutzt.
Und einen Hubschrauber.
Es hat lange gedauert, alle Rinder einzufangen.

Durch die Rinder auf der Straße gab es einen Stau.
Am Ende von dem Stau gab es einen Unfall.
Dabei wurden 2 Menschen schwer verletzt.
Sie sind noch im Krankenhaus.

Eine Geschichte von Joanne K. Rowling wurde gestohlen

Joanne K. Rowling ist Schriftstellerin.
Sie hat die Harry-Potter-Bücher geschrieben.
Sie kommt aus Großbritannien.
Sie ist 51 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Joanne K. Rowling hat eine neue Geschichte geschrieben.
Es ist eine Kurz-Geschichte.
Die Geschichte spielt 3 Jahre vor der Geburt von Harry Potter.
Diese Geschichte wurde nich nicht als Buch gedruckt.

Joanne K. Rowling hat die Geschichte verkauft.
Das Geld wird gespendet.
Für einen guten Zweck.
Ein Käufer hat 30.000 Euro für die Geschichte bezahlt.

Aber jetzt wurde die Geschichte gestohlen.
Die Polizei sucht nach den Dieben.
Die Polizei schreibt:
"Wir rufen jeden auf, die Polizei zu kontaktieren, der diesen Gegenstand sieht oder dem er zum Verkauf angeboten wird."

Joanne K. Rowling schreibt im Internet:
"Bitte kauft es nicht, wenn es euch angeboten wird."

Star-Lexikon

Wer ist Joanne K. Rowling?

Joanne K. Rowling sitzt und beugt sich nach vorn. Sie trägt ein Kleid mit einer kurzärmligen Jacke.

Joanne K. Rowling

Von Daniel Ogren, CC BY 2.0

Joanne K. Rowling ist 52 Jahre alt.

Sie ist Schriftstellerin.
Das heißt: Sie schreibt Bücher.
Sie hat die Harry-Potter-Bücher geschrieben.

Joanne K. Rowling kommt aus Großbritannien.

Als Kind hat Joanne K. Rowling viel gelesen.
Sie wollte schon als Kind Schriftstellerin werden.
Ihre Mutter hat ihr gesagt: Sie kann es schaffen.
Sie hat an ihre Tochter geglaubt.

Schon mit 6 Jahren hat sie sich ihre erste Geschichte ausgedacht.
In der Geschichte ging es um ein Kaninchen.
Das Kaninchen hatte die Masern.
[Die Masern sind eine Kinder-Krankheit.
Man bekommt dabei einen Haut-Ausschlag.
Man bekommt rote Flecken auf der Haut.
Man bekommt Fieber und wird schwach.]

Joanne K. Rowling hat studiert.
Danach hat sie als Englisch-Lehrerin und als Sekretärin gearbeitet.
[Eine Sekretärin arbeitet in einem Büro.
Sie schreibt am Computer.
Sie telefoniert.
Und sie organisiert Termine.]

Die Idee zu den Harry-Potter-Büchern hatte Joanne K. Rowling auf einer Zug-Fahrt.
Sie wusste sofort: Sie will 7 Bücher über Harry Potter schreiben.
In ihren Büchern geht es um Hexen und Zauberer.
Harry Potter ist ein Junge.
Er weiß zuerst nicht, dass er ein Zauberer ist.
Dann geht er auf eine Zauber-Schule.
Da lernt er Zaubern.
Und er kämpft gegen das Böse.

Harry Potter ist ein Buch für Kinder und Jugendliche.
Aber auch viele Erwachsene haben es gelesen.
Menschen auf der ganzen Welt lieben die Harry-Potter-Bücher.
Sie wurden in viele verschiedene Sprachen über-setzt.

Das erste Harry-Potter-Buch wurde 1997 gedruckt.
Das Buch war sofort ein großer Erfolg.

Jetzt will Joanne K. Rowling keine Harry-Potter-Bücher mehr schreiben.
Sie findet: Die Geschichte ist zu Ende erzählt.

Joanne K. Rowllng schreibt auch Krimis.
[Krimis sind spannende Geschichten.
Oft geht es in den Büchern um einen Mord.]
Sie benutzt einen anderen Namen, wenn sie Bücher für Erwachsene schreibt.
Dann benutzt sie den Künstler-Namen Robert Galbraith.

Für ihre Bücher hat Joanne K. Rowling viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel einen Ritter-Orden der Queen.
[Die Queen ist die Königin von Großbritannien.
Sie heißt Elisabeth die Zweite.]

Joanne K. Rowling ist verheiratet.
Sie hat 3 Kinder.
Sie hat 2 Töchter und einen Sohn.

Joanne K. Rowling kommt in einer Folge der Serie "Die Simpsons" vor.
Sie wurde für die Serie gezeichnet.
Sie spricht ihre Stimme in der Serie selbst.
Hier kann man ein Video davon sehen:

Joanne K. Rowling interessiert sich auch für Politik.
Sie findet zum Beispiel:
Mehr Menschen müssen als Flüchtlinge nach Großbritannien kommen dürfen.
Und Flüchtlinge sollen mehr Unterstützung in Großbritannien bekommen.

Und sie findet: Alle Menschen sollen ein gutes Leben haben.
Niemand soll ausgeschlossen werden.
Egal, welche Haut-Farbe jemand hat.
Egal, wen die Person liebt.
Und egal, aus welchem Land die Person kommt.
Dafür macht sie sich stark.

Jemand hat das Grab von Romy Schneider geöffnet

Romy Schneider war Schauspielerin.
Sie hat zum Beispiel in diesen Filmen mitgespielt:

  • Wenn der weiße Flieder wieder blüht
  • Sissi
  • Der Swimming-Pool

Romy Schneider wurde nur 43 Jahre alt.
Sie ist im Jahr 1982 gestorben.
Das heißt: Sie ist jetzt seit 35 Jahren tot.

So sah Romy Schneider aus:



Romy Schneiders Grab ist in einer kleinen Stadt in Frankreich.
Die Stadt heißt Boissy-sans-Avoir.
Die Stadt ist in der Nähe von Paris.

Romy Schneider ist zusammen mit ihrem Sohn begraben.
Sie liegen zusammen in einem Grab.

Am Wochenende hat jemand das Grab von Romy Schneider geöffnet.
Der Grab-Stein wurde verschoben.
Sonst wurde nichts an dem Grab kaputt-gemacht.
Die Polizei untersucht jetzt: Was ist passiert?
Und: Wer war es?

Ein betrunkener Mann duscht in einer fremden Wohnung

Ein Mann hat zuviel Alkohol getrunken.
Er war betrunken.
Er hat sich unter die Dusche gestellt.
Er dachte: Vom Wasser wird er wieder nüchtern.

Der Mann hat aber nicht gemerkt: Er war gar nicht zu Hause.
Er war in einer fremden Wohnung.
Es war nicht seine eigene Dusche.

Eine Dusche

Eine Dusche, Bild: www.pixabay.com



Dann kam die Besitzerin der Wohnung nach Hause.
Der Mann stand noch nackt unter ihrer Dusche.

Die Frau hat sich sehr erschrocken.
Sie hat sich in einem Zimmer eingeschlossen.
Und sie hat die Polizei gerufen.

Was ist dann passiert?
Ein Sprecher von der Polizei beschreibt es:
"Als die Beamten am Donnerstag-Morgen eintrafen, saß der Mann in der Dusche und war offensichtlich betrunken.
Auf Nachfrage der Streifen-Beamten, wo er wohne, sagte der Betrunkene: „Na hier“. Nach und nach dämmerte es ihm.
Es war ihm peinlich und er entschuldigte sich.“

Damit meint er: Der Mann dachte, er ist zu Hause.
Er hatte sich geirrt.
Er dachte, er steht unter seiner eigenen Dusche.

Die Frau hatte die Tür einfach offen gelassen.
So konnte der Mann einfach ins Bad gehen.

Die Frau hat den Mann nicht angezeigt.

Steffi Jones wurde als Kind beim Klauen erwischt

Steffi Jones war Profi-Fußballspielerin.
Sie hat viele Jahre für die deutsche National-Mannschaft gespielt.
Sie hat oft für Deutschland bei der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft gespielt.

Seit 2 Jahren arbeitet Steffi Jones nicht mehr als Profi-Fußballerin.
Sie arbeitet jetzt als Trainerin.
Das heißt: Sie zeigt anderen, wie man gut Fußball spielt.

Steffi Jones ist 44 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Steffi Jones hat als Kind etwas in einem Laden geklaut.
Sie hat eine Musik-Kassette mitgenommen ohne zu bezahlen.
Es war eine Mut-Probe.
Das heißt: Steffi Jones wollte zeigen, dass sie sich etwas traut.
Sie wollte, dass die anderen Kinder wissen: Sie ist mutig.

Aber Steffi Jones wurde beim Klauen erwischt.
Der Laden-Besitzer hat es bemerkt.
Steffi Jones erzählt, was passiert ist:
"Ich hatte größte Angst, dass meine Mutter enttäuscht ist.
Die Laden-Besitzer haben das sofort erkannt, keine Anzeige erstattet und auch nicht die Polizei gerufen.
Für mich war das eine Kehrt-Wende, weil ich mir gesagt habe: nie wieder."

Später hat Steffi Jones nichts mehr geklaut.
Und sie hat auch keine Mut-Proben mehr gemacht.
Beim Fußball hat sie neue Freunde und Freundinnen gefunden.
Dadurch ist sie stark und mutig geworden.
Auch ohne Mut-Probe.

Ein Unbekannter verschenkt Geld zu Ostern

In Konstanz hat jemand Geld verschenkt.
Es waren mehr als 400 Euro.
Jemand hat Geld-Scheine in der Stadt verteilt.
Zum Beispiel in Brief-Kästen.
Oder unter dem Scheiben-Wischer von Autos.

50-Euro-Scheine und 20-Euro-Scheine

50-Euro-Scheine und 20-Euro-Scheine, Bild: www.pixabay.com



Ein Zeuge hat das Geld eingesammelt.
Er hat es bei der Polizei abgegeben.
Aber er hat aufgeschrieben: Wo hat er das Geld eingesammelt?
Vielleicht bekommen die Leute das Geld als Geschenk.

Zuerst hat der Zeuge das Geld bei der Polizei abgegeben.
Jetzt überprüft die Polizei: Wurde das Geld gestohlen?
Wahrscheinlich nicht.

Die Polizei weiß nicht:
Wer hat das Geld in der Stadt verteilt?
Und warum hat er oder sie es gemacht?
Ist das Geld ein Oster-Geschenk?

Streit um ein Nudel-Rezept

Ein Mann und eine Frau haben am Wochenende zusammen Nudeln selbst gemacht.
Das ist in Rom passiert.
Sie haben zusammen einen Nudel-Teig gemacht.
Dann haben sie sich über das Rezept gestritten.
Sie waren sich nicht einig.
Sie haben sich darüber gestritten, wie viele Eier in den Teig kommen.

Selbst-gemachte Nudeln

Selbst-gemachte Nudeln, Bild: Von LPLT - Eigenes Werk, GFDL



Der Mann hat in dem Streit die Frau mit einem Nudel-Holz geschlagen.
Und er hat sie am Hals gewürgt.
Dabei wurde die Frau schwer verletzt.
Die Polizei musste kommen.
Der Mann wurde fest-genommen.
Die Polizei sagt: Der Mann wollte die Frau umbringen.
Der Mann ist jetzt im Gefängnis.
Und die Frau ist im Kranken-Haus.
Zum Glück ist sie nicht in Lebens-Gefahr.
Das heißt: Sie wird über-leben.
Sie wird nicht an den Verletzungen sterben.

Donald Trump will in London mit einer goldenen Kutsche fahren

Donald Trump ist Präsident von Amerika.
Bald will Donald Trump nach Großbritannien reisen.
Im Oktober 2017.
Also in einem halben Jahr.

In London will Donald Trump mit Politikern und Politikerinnen reden.
Und er will Queen Elisabeth treffen.
Sie ist die Königin von Großbritannien.

Donald Trump hat noch einen Wunsch.
Er will in London mit einer goldenen Kutsche fahren.
Die Kutsche gehört der Königin.
Sie wird nur selten für Gäste benutzt.



Die Polizei in London macht sich Sorgen.
Sie glaubt: Es kommen sehr viele Leute zu dem Besuch von Donald Trump.
Sie wollen zugucken.
Auch wenn er mit der Kutsche fährt.
Und sie glaubt: Vielleicht gibt es dann ein Problem mit der Sicherheit.

Donald Trump muss bei seinem Besuch gut beschützt werden.
Damit niemand ihn angreift.
Das muss auch bei der Fahrt mit der Kutsche so sein.
Aber es ist schwierig.
Sehr viele Polizisten und Polizistinnen werden gebraucht.

Star-Lexikon

Wer ist Donald Trump?

Donald Trump vor einer amerikanischen Flagge

Donald Trump

Wikimedia Commons

Donald Trump ist 71 Jahre alt.

Er ist Politiker.
Er ist der amerikanische Präsident.
Vor Donald Trump waren schon 44 Männer Präsident der USA.
Statt USA kann man auch Vereinigte Staaten von Amerika sagen.

Donald Trumps Partei sind die Republikaner.
Am 8. November 2016 hat er die Wahl gewonnen.

Donald Trump ist auch Unternehmer.
Das heißt: Er hat viele Firmen.
Mit diesen Firmen verdient er viel Geld.

Donald Trump ist verheiratet.
Seit dem Jahr 2005.
Seine Frau heißt Melania Trump.
Vorher war Donald Trump schon 2 Mal verheiratet.

Donald Trump hat 5 Kinder.
Sie heißen:

  • Donald Junior
  • Eric
  • Ivanka
  • Tiffany
  • Barron 

Donald Trump hat eine Seite bei Twitter.
Hier kann man sie lesen.
Da schreibt er, was er denkt.

Viele Menschen sind nicht einverstanden mit Donald Trumps Politik nicht einverstanden.
Sie demonstrieren gegen ihn.
Das heißt: Sie gehen auf die Straße.
Und sie sagen: Ich bin nicht einverstanden.

Ein Mann zeigt ein Mord-Video bei Facebook

Ein Mann in den USA hat jemanden umgebracht.
Das ist in den USA passiert.
In Ohio.

Der Mann hat den Mord gefilmt.
Er hat ein Video davon gemacht.
Das Video hat er bei Facebook geteilt.
Das heißt: Er hat es auf seine Facebook-Seite gestellt.
Alle Menschen konnten das Video da sehen.

Facebook auf dem Handy

Facebook auf dem Handy, Foto: www.pixabay.com



Das Video war für 3 Stunden im Internet.
Dann wurde es gelöscht.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Mann aus dem Video.

Betrunkener Nackt-Schwimmer verhaftet

In Olpe ist ein Mann nachts in einem Schwimm-Bad geschwommen.
Abends macht das Schwimm-Bad zu.
Aber der Mann hat sich im Schwimm-Bad versteckt.
Darum ist er eingeschlossen worden.
So konnte er nachts alleine im Schwimm-Bad schwimmen.

Der Mann war betrunken.
Er hat sich nackt ausgezogen.
Und er ist im Schwimm-Bad geschwommen.

Ein leeres Schwimmbad

Ein leeres Schwimmbad, Bild: www.pixabay.com



Die Polizei kam ins Schwimm-Bad.
Da haben sie gemerkt:
Der Mann hatte Drogen dabei.
Außerdem wurde er von der Polizei gesucht.
Trotzdem wollte der Mann nicht mit zur Polizei kommen.
Er hat sich gewehrt.
Die Polizei hat den Mann fest-genommen.
Jetzt gibt es eine Gerichts-Verhandlung.
Dabei wird entschieden: Welche Strafe bekommt der Mann?

Ein verletzter Bussard auf der Auto-Bahn

Gestern morgen wurde eine Auto-Bahn gesperrt.
Die Autos durften nicht mehr auf die Auto-Bahn fahren.
Es war die Auto-Bahn A 8 in der Nähe von Saarlouis.

Was war passiert?
Auf der Auto-Bahn war ein verletzter Bussard.

Ein Bussard ist ein Vogel.
Es ist ein Greif-Vogel.
So sieht ein Bussard aus:


Die Polizei sagt:
"Das Tier war verletzt und ist immer wieder auf die Autobahn gesprungen."

Darum hat die Polizei die Auto-Bahn gesperrt.
Die Polizisten haben den Bussard eingefangen.
Danach durften die Autos wieder weiter-fahren.
Und der Bussard wurde zu einem Tier-Arzt gebracht.
Der Tier-Arzt arbeitet in einer Auffang-Station.
Das heißt: Er ist ein Tier-Arzt für wilde Tiere. Nicht für Haus-Tiere.

Leichtes Spiel für die Polizei in Dortmund

Am Haupt-Bahnhof von Dortmund gibt es eine Polizei-Wache.
Am Montag kam ein Mann in die Polizei-Wache.
Er ist 27 Jahre alt.



Der Mann hat die Polizisten gefragt:
"Können Sie mal schauen, ob ich gesucht werde?"

Die Polizisten haben in ihrem Computer nachgeguckt.
Sie haben gesehen: Ja, der Mann wird gesucht.
Er ist ein Dieb.

Für seinen Diebstahl hat der Mann eine Strafe bekommen.
Er sollte 1.000 Euro bezahlen.
Aber der Mann hatte kein Geld.
Er konnte die Strafe nicht bezahlen.
Darum muss er jetzt für 70 Tage ins Gefängnis.
Die Polizisten haben den Mann verhaftet.

Eine Gold-Münze für 3 Millionen Dollar wurde gestohlen

In einem Museum wurde eine sehr wert-volle Gold-Münze gezeigt.
Im Bode-Museum in Berlin.
Die Gold-Münze heißt "Big Maple Leaf".
Übersetzt heißt das: "Großes Ahorn-Blatt".

So sieht die Münze aus:
Auf einer Seite der Münze ist ein großes Ahorn-Blatt zu sehen.
Auf der anderen Seite ist Queen Elisabeth zu sehen.
Hier kann man ein Bild von der Münze sehen.
Die Münze ist sehr groß und ganz aus Gold.
Sie wiegt 100 Kilogramm.



Die Einbrecher sind nachts ins Museum eingebrochen.
Sie haben die Gold-Münze mit-genommen.
Wie genau die Einbrecher es gemacht haben, verrät die Polizei noch nicht.
Sie ermitteln noch.

Das Museum hatte die Gold-Münze nur ausgeliehen.
Eigentlich kommt sie aus Kanada.

Warum ist die Gold-Münze so wert-voll?
Die Münze ist sehr groß und ganz aus Gold.
Aber sie ist auch sehr selten.
Es gibt nur 5 solche Münzen auf der ganzen Welt.
Eine der 5 Münzen gehört Queen Elisabeth.

Das Gold, aus dem die Münze gemacht ist, ist mehr als 3.000.000.000 [3 Millionen] Euro wert.

Die Polizei rettet ein frierendes Kaninchen

2 Polizisten hatten am am Mittwoch einen besonderen Einsatz.
Das ist in Stadthagen passiert.
Stadthagen ist eine Stadt in Niedersachsen.
In der Nähe von Hannover.

Am Mittwoch wurden die beiden Polizisten gerufen.
Ein Kaninchen war alleine auf der Straße unterwegs.
Es war noch sehr kalt draußen.

Mehrere Menschen haben das Kaninchen gesehen.
Sie hatten Angst, dass das Kaninchen erfriert.
Es war ein Haus-Tier.
Wahrscheinlich war das Kaninchen weg-gelaufen.

Die beiden Polizisten haben das Kaninchen eingefangen.
Sie wollten es schnell wärmen.
Darum haben sie das Kaninchen auf die Motor-Haube vom Polizei-Auto gesetzt.
Die war nach der Fahrt noch warm.



Dann haben die beiden Polizisten das Kaninchen ins Tier-Heim gebracht.
Jetzt will die Polizei wissen:
Wem gehört das Kaninchen?

Die Besitzer vom Kaninchen können sich bei der Polizei in Stadthagen melden.
Unter dieser Telefon-Nummer: 057 21 40 04 107
Oder unter dieser Handy-Nummer: 0175 932 45 36
Oder unter dieser E-Mail-Adresse: axel.bergmann@polizei.niedersachsen.de

 

John Legend wurde das Gepäck gestohlen

John Legend ist Schauspieler.
Er hat zum Beispiel in diesen Filmen mitgespielt:

  • Soul Men [Seelen-Männer]
  • La la Land

John Legend ist auch Sänger.
Er hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:
  • Ordinary People [Normale Leute]
  • Green light [Grünes Licht]
  • Beauty and the Beast [Die Schöne und das Biest]

John Legend ist 38 Jahre alt.
So sieht er aus:



John Legend ist mit dem Flugzeug nach New York gereist.
In New York hat er dann gemerkt:
Sein Koffer ist weg.
Er wurde gestohlen.

John Legend hatte sehr teure Sachen in seinem Koffer.
Zum Beispiel Schmuck und Kleidung.
Die Sachen haben mehr als 30.000 Dollar gekostet.

Am Flug-Hafen gibt es viele Video-Kameras.
Darum wurde der Dieb bei dem Diebstahl gefilmt.
So konnte er schnell gefunden werden.

Die Polizei hat den Dieb verhaftet.
John Legend hat seinen Koffer schnell zurück-bekommen.

Der Dieb war ein Taxi-Fahrer.
Er war der Polizei schon öfter auf-gefallen.
Der Taxi-Fahrer sagt:
Er hat den Koffer mitgenommen.
Aber er wollte ihn im Fund-Büro abgeben.

Ein Gericht kümmert sich jetzt um den Fall.
Vor Gericht wird dann entschieden:
War es ein Diebstahl oder nicht?

Wyclef Jean wurde aus Versehen fest-genommen

Wyclef Jean ist Musiker.
Er macht vor allem Hip-Hop-Musik.
Er ist 44 Jahre alt.
So sieht er aus:



Wyclef Jean wurde von der Polizei fest-genommen.
Aber es war nur ein Versehen.

Ein Verbrecher hat eine Tank-Stelle ausgeraubt.
Danach ist er geflüchtet.

Ein Zeuge hatte den Verbrecher gesehen.
Er hat den Verbrecher beschrieben.
Und die Beschreibung passte genau auf Wyclef Jean.
Darum wurde Wyclef Jean von der Polizei fest-genommen.
Er wurde in Hand-Schellen mitgenommen.

Wyclef Jean wollte erklären, wer er ist.
Und er wollte erklären, was passiert ist.
Aber die Polizei hat ihm nicht zugehört.

Dann sind noch mehr Polizisten dazu-gekommen.
Sie haben mit Wyclef Jean gesprochen.
Er konnte schnell beweisen: Er ist nicht der Verbrecher.
Nach 6 Minuten wurde er wieder frei-gelassen.

Kurze Zeit später konnte die Polizei den Tankstellen-Räuber fest-nehmen.

 

Axel Prahl hat Ärger mit Betrügern

Axel Prahl ist Schaupieler.
Er spielt beim Tatort aus Münster mit.
Da spielt er Kommissar Frank Thiel.

Axel Prahl ist 56 Jahre alt.
So sieht er aus:



Axel Prahl hat Ärger mit Betrügern.
Er hat eine Rechnung mit der Post bekommen.
Eine Rechnung über 4.000 Euro.
Eine Firma hat behauptet:
Axel Prahl hat Sachen im Internet bestellt.
Und er hat sie nicht bezahlt.

Axel Prahl erzählt:
"Es wurde Zeugs auf meinen Namen bestellt und woanders hin-geliefert.
Das waren Spiel-Sachen für 500 Euro, Klamotten für 500 Euro und was weiß ich nicht.
Ich bekam plötzlich Post von einer Inkasso-Firma und wusste überhaupt nicht, warum.
Insgesamt wurden rund 4.000 Euro gefordert."

Eine Inkasso-Firma kümmert sich um Geld.
Wenn Menschen etwas nicht bezahlen.
Dann versucht die Inkasso.Firma an das Geld zu kommen.
Wenn jemand dann immer noch nicht bezahlt, gibt es eine Gerichts-Verhadlung.

Der Brief an Axel Prahl war aber falsch.
Darum ist er damit zur Polizei gegangen.
Er erzählt:
"Ich bin dann direkt in Köln zum Polizei-Revier gegangen und habe Anzeige erstattet.
Dort hat man mir gesagt, dass es in diesem Bereich eine sehr hohe Dunkel-Ziffer gibt."

Damit meint Axel Prahl:
Es passiert oft.
Viele falsche Rechnungen werden verschickt.

Dann war es ziemlich kompliziert.
Axel Prahl musste beweisen, dass er die Sachen nicht gekauft hat.
Das hat lange gedauert.
Mehrere Monate lang.
Aber jetzt hat es geklappt.
Axel Prahl konnte es beweisen.
Er muss die Sachen nicht bezahlen.

Am 2. April kommt der nächste Münster-Tatort mit Axel Prahl im Fernsehen.
Er heißt Fang-Schuss.

Ein Mann stirbt bei einem Unfall im Phantasia-Land

Das Phantasia-Land ist ein Freizeit-Park.
Das heißt: Es gibt dort viele Karussells, Achterbahnen oder Wasser-Bahnen.
Viele Familien besuchen den Park zusammen.



Gestern gab es einen Unfall im Phantasia-Land.
Ein Mann ist dabei gestorben.
Der Mann war ein Arbeiter im Phantasia-Land.

An dem Tag wurde im Phantasia-Land eine Achterbahn überprüft.
Es war an der Achterbahn "Winja's fear & force".
Übersetzt heißt das "Winjas Angst und Kraft".
Der Mann wurde von der Achterbahn eingequetscht.

Die Polizei hat noch keine Einzelheiten verraten.
Der Fall muss erst noch weiter untersucht werden.

Ein Bär ist aus dem Osnabrücker Zoo ausgebrochen und wurde erschossen

Der Bär Taps lebte im Zoo von Osnabrück.
Er ist aus seinem Gehege entkommen.
Niemand weiß: Wie konnte Bär Taps ausbrechen?

Eine Besucherin hat am Samstag gesehen:
Bär Taps läuft frei durch den Zoo.
Alle Besucher und Besucherinnen mussten den Zoo sofort verlassen.

Die Besitzer vom Zoo haben die Polizei angerufen.
Dann hat der Bär eine Mitarbeiterin vom Zoo bedroht.
Die Zoo-Mitarbeiterin ist hingefallen.
Sie hat sich leicht am Knie verletzt.
Dann musste der Bär erschossen werden.
So konnte er niemanden angreifen.
Die Zoo-Besucher und Zoo-Besucherinnen waren nicht in Gefahr.

Bär Taps war ein Cappuccino-Bär.
Das heißt: Bär Taps war hell-braun.
Er war eine Mischung aus Braun-Bär und Eis-Bär.
Im Zoo von Osnabrück haben Eis-Bären und Braun-Bären früher im selben Gehege gewohnt.



Bär Taps hat manche Sachen so gemacht wie ein Braun-Bär und andere Sachen so wie ein Eis-Bär.
Zum Beispiel:
Im Sommer lag Taps oft und lange faul im Gehege.
Wie ein Braun-Bär.
Im Winter hat Bär Taps versucht, Eis auf dem Wasser zu durchbrechen.
So wie ein Eis-Bär.

Der Zoo in Osnabrück und die Polizei arbeiten weiter zusammen.
Sie untersuchen immer noch: Wie konnte Taps aus dem Gehege entkommen?

Der vermisste Pinguin ist tot

Vor einer Woche wurde ein Pinguin aus einem Tier-Park in Mannheim entführt.
Hier kann man einen Bericht darüber lesen.

Der Pinguin lebt nicht mehr.
Er ist tot.
Er wurde ohne Kopf gefunden.

img_9179

Ein Humboldt-Pinguin, Bild: Von Oliviero Riemer, CC BY-SA 3.0



Ein Mann hat den toten Pinguin auf seinem Spaziergang gefunden.
Ganz in der Nähe vom Tier-Park.
Der tote Pinguin lag auf einem Parkplatz.
Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Offenbar hatte sich der Täter an dieser Stelle des Tieres entledigt.
Ob der Pinguin zu diesem Zeitpunkt noch lebte, ist nicht bekannt."

Der Direktor vom Tier-Park sagt:
"Einen schlimmeren Ausgang hätte der Vorfall um unseren verschwundenen Pinguin nicht nehmen können.
Wir alle, vor allem unsere Tier-Pfleger, die sich tagtäglich um das Tier gekümmert haben, sind erschüttert.
Erschüttert über den Tod, aber auch erschüttert über so wenig Achtung im Umgang mit Lebewesen."

Die Polizei will jetzt heraus-finden:
Wer hat den Pinguin entführt?
Und: Wer hat den Pinguin getötet?

Tier-Ärzte untersuchen jetzt den toten Pinguin.
Vielleicht kann man so heraus-finden: Wie ist der Pinguin gestorben?

Bei Alanis Morissette wurde eingebrochen

Alanis Morissette ist Sängerin.
Sie hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:

  • Ironic [Ironisch]
  • Head over feet [Kopf über Füße]
  • Thank U [Danke]

Alanis Morissette ist 42 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Im Haus von Alanis Morissette wurde eingebrochen.
Die Einbrecher haben Schmuck gestohlen.
Der Schmuck war sehr wertvoll.
Er kostet mehr als 2.000.000.000 [2 Millionen] Dollar.

Alanis Morissette lebt in Los Angeles.
Da steht ihr Haus.
Am Donnerstag sind die Einbrecher dort eingebrochen.
Sie haben einen Tresor mitgenommen.
In dem Tresor war der Schmuck.

Die Polizei von Los Angeles sucht jetzt nach den Einbrechern.

Ein Humboldt-Pinguin wurde aus einem Tier-Park gestohlen

Aus einem Tier-Park in Mannheim wurde ein Humboldt-Pinguin gestohlen.
Wahrscheinlich ist es am letzten Samstag passiert.

So sieht ein Humboldt-Pinguin aus:

 

Photo

Ein Humboldt-Pinguin, Bild: Von Olaf Oliviero Riemer, CC BY-SA 3.0



Am Samstag haben die Tier-Pfleger die Pinguine im Tierpark in Mannheim gezählt.
Dabei haben sie gemerkt:
Ein Pinguin fehlt.
Die Sprecherin vom Tier-Park in Mannheim sagt:
"Die Untersuchung des Geländes hat ergeben, dass der Vogel nicht weg-gelaufen oder von einem Raub-Tier verschleppt worden sein kann."
Also glaubt die Polizei jetzt: Der Pinguin wurde gestohlen.

So sieht der fehlende Pinguin aus:
Er ist 50 bis 60 Zentimeter groß.
Er wiegt 5 Kilo.
Er hat schwarz-weiße Federn.
Er hat ein schwarzes Band aus Federn unter seinem Hals.
An seinem Flügel hat er eine Erkennungs-Marke.
Auf der Marke steht die Nummer 53.

Der Pinguin hat auch einen Computer-Chip unter der Haut.
Ein Tier-Arzt kann so erkennen:
Wem gehört der Pinguin?
Wo kommt er her?

 

Der Pinguin braucht besonderes Futter.
Wenn er das nicht bekommt, kann er sterben.
Darum ist es wichtig, dass die Polizei ihn schnell findet.

Eine Sprecherin vom Tier-Park sagt:
"Wer glaubt, er könne den Vogel als Haustier halten, ist jenseits von Gut und Böse."

Die Polizei hofft:
Hoffentlich bringt der Dieb den Pinguin bald zurück.
Ein Polizei-Sprecher sagt:
"Wir hoffen, dass bei dem Täter die Einsicht siegt und er den Pinguin schnell zurück-gibt."

Aus dem Tier-Park in Hannover ist schon einmal ein Tier gestohlen worden.
Es war eine Land-Schildkröte.
Die Polizei konnte die Schildkröte wieder-finden.

Kinder finden Gold-Schatz

Im letzten Sommer haben Kinder in Nieder-Bayern einen Schatz gefunden.
Er war im Wald vergraben.
Die Kinder haben Gold-Münzen und Goldbarren gefunden.

Der Schatz ist 250.000 Euro wert.
Die Kinder haben den Schatz bei der Polizei abgegeben.



Jetzt hat sich der Besitzer von dem Gold-Schatz gemeldet.
Er konnte beweisen: Ja, er ist wirklich der Besitzer.
Der Schatz gehört ihm.

Warum hat der Mann den Schatz vergraben?
Er dachte, so ist der Schatz sicher.
Er hatte Angst vor einem Einbruch in seiner Wohnung.
Und er glaubt nicht, dass der Schatz bei der Bank sicher ist.
Darum hat er ihn im Wald vergraben.

Das Versteck war nicht so sicher, wie der Mann dachte.
Aber er ist trotzdem froh.
Die Kinder haben den Schatz nicht für sich behalten.
Sie haben den Schatz zur Polizei gebracht.
So bekommt der Mann ihn zurück.
Er hat ihn bei der Polizei wieder abgeholt.
Jetzt will der Mann ein Bank-Schließfach für den Schatz mieten.

Die Kinder bekommen eine Belohnung.

Wildschwein-Alarm in Berlin und Siegen

In Berlin und Siegen waren Wildschweine in der Stadt unterwegs.
Mitten am Tag.



In Siegen lief ein Wildschwein um 16 Uhr am Nachmittag in die Innen-Stadt.
Es ist durch die Straßen gelaufen.
An Menschen und Autos vorbei.
Dann ist es durch eine Glas-Türe gelaufen.
In einen Friseur-Laden rein.
Zum Glück war der Laden leer.

Die Polizei wurde gerufen.
Die Polizisten haben geglaubt: Vielleicht verletzt das Wildschwein Menschen.
Darum hat ein Jäger das Wildschwein erschossen.

In Berlin waren gleich 3 Wildschweine in der Stadt unterwegs.
In der Nähe vom Flughafen Tegel.
Dann haben sich die Wildschweine getrennt.
2 Wildschweine sind zurück in den Wald gelaufen.
1 Wildschwein ist in einen Park gelaufen.
Da hat es Menschen angegriffen.
Auch dieses Wildschwein wurde erschossen.

Wildschweine greifen Menschen nur aus 2 Gründen an:

  1. Sie fühlen sich bedroht.
  2. Sie glauben, jemand will ihre Babys angreifen.

Dann können ihre Angriffe für Menschen sehr gefährlich werden.

Der Zoo in Gelsenkirchen will Luchs "Findus" fangen

In Gelsenkirchen gibt es einen Zoo.
Aus dem Zoo ist ein Luchs entkommen.
Er ist aus seinem Gehege geflohen.
Weil der Wasser-Graben zugefroren war.
Hier kann man einen Bericht darüber lesen.



Der Luchs heißt Findus.
Seit Samstag ist er unterwegs in Gelsenkirchen.
Die Polizei glaubt: Wahrscheinlich ist Findus noch in der Nähe vom Zoo.
Menschen haben ihn in der Nähe vom Zoo gesehen.

Der Zoo hat jetzt Fallen aufgestellt.
In den Fallen ist Futter.
Das Futter soll Findus anlocken.
Wenn er es frisst, geht die Falle zu.
In der Falle kann Findus lebendig gefangen werden.

Aber: Man weiß nicht, ob Findus in die Falle geht.
Ein Luchs kann auch eine Woche lang ohne Futter leben.

Ein Luchs bricht aus dem Zoo aus

In Gelsenkirchen ist ein Luchs aus dem Zoo ausgebrochen.
Er konnte aus seinem Gehege entkommen.
Eigentlich ist um das Gehege herum ein tiefer Wasser-Graben.
Aber der Wasser-Graben ist zugefroren.
So konnte der Luchs einfach drüber-laufen.

So sieht ein Luchs aus:



Die Polizei und die Feuerwehr suchen nach dem Luchs.
Aber bis jetzt hat sie ihn noch nicht gefunden.
Die Polizisten glauben: Der Luchs ist nicht mehr im Zoo.
Er kann jetzt über-all sein.

Luchse sind sehr scheue Tiere.
Am Tag verstecken sie sich meistens.
Und meistens halten sie sich von Menschen fern.
Sie greifen nur selten Menschen an.
Nur dann, wenn sie sich bedroht fühlen.

Die Polizei rät:
Wer den Luchs sieht, soll Abstand halten.
Man soll nicht zu nah an den Luchs heran-gehen.
Und man soll den Zoo anrufen.
Das ist die Telefon-Nummer vom Zoo in Gelsenkirchen: 0209 954 50.

Stein-Würfe auf Polizei-Autos

In Berlin wurden 5 Polizei-Autos angegriffen.
Jemand hat Steine darauf geworfen.
Während die Autos gefahren sind.

Die Polizei-Autos wurden schwer beschädigt.
Ein Polizist wurde verletzt.
Am Auge und im Gesicht.

Ein Polizei-Auto

Ein Polizei-Auto, Bild: www.pixabay.com



Die Polizei Berlin schreibt über diese Angriffe bei Facebook.
Sie schreiben über ihre Arbeit bei der Polizei.
Und sie schreiben, wie es sich anfühlt, wenn jemand mit Steinen wirft:

 

+++ In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen +++

Unbekannte haben vergangene Nacht mehrfach Steine auf Polizei-Autos geworfen.
Das stellt einen Angriff dar, zu dem wir den Tätern aber auch der Öffentlichkeit etwas zu sagen haben…

Unsere Kolleginnen und Kollegen sind auf der Straße für jeden von Ihnen rund um die Uhr da.
Ihre Aufgaben sind vielfältig.
Um nur einige Beispiele zu nennen: Sie helfen, trösten, trauern, (be-)schützen, passen auf und hören zu.
Aber sie schlichten auch Streits, sorgen Nachts für Ruhe, überprüfen, kontrollieren, finden klare Worte, wo diese angebracht sind und nehmen fest.
Natürlich machen sie sich dabei auch bei dem Einen oder Anderen unbeliebt.
Das ist quasi Berufs-Risiko und gehört ebenso wie der Dank vieler Berlinerinnen und Berliner zum Dienst dazu.
Was jedoch gar nicht geht, sind feige Übergriffe, wie in der letzten Nacht.

Dort wurde zunächst gegen 2 Uhr ein Fahrzeug unseres Zentralen Objekt-Schutzes während einer Streifen-Fahrt in der Köpenicker Straße in Höhe der Adalbert-Straße mit Steinen beworfen.
Als wenige Minuten später die alarmierten Funk-Wagen eintrafen, prasselten erneut Steine nieder und trafen die Autos unserer Kolleginnen und Kollegen.
Ein Angestellter des Objekt-Schutzes wurde bei dem Angriff leicht verletzt.
Die Täter flüchteten anschließend und blieben bislang unerkannt.
Insgesamt wurden fünf Polizei-Autos stark beschädigt.
Der Polizeiliche Staats-Schutz unseres LKA [Abkürzung: Landes-Kriminal-Amt] ermittelt.

Wir wünschen dem Kollegen des Objekt-Schutzes gute Besserung und möchten noch eines mit auf den Weg geben:

Die Polizistinnen und Polizisten leisten eine harte Arbeit.
Sie haben es nicht leicht.
Die vielen Über-Stunden, wechselnde Dienste – auch an Wochenenden und in der Nacht, unvorhersehbare Alarmierungen, von all dem können auch die Familien und Angehörigen zur Genüge berichten.
Ja richtig. Angehörige.
Die zu Hause darauf hoffen, dass Sie gesund nach Hause kommen.
Denen Sie in die Augen sehen müssen und erklären, weshalb Sie es „mal wieder nicht rechtzeitig zum Abendbrot schaffen“ oder „warum sie auf der Geburtstagsfeier von XY mal wieder fehlen werden“.
Polizistinnen und Polizisten sind Männer und Frauen, Väter und Mütter, Freundinnen und Freunde, die sich für diese Entbehrungen bei der Berufswahl entschieden haben.
Wofür Sie sich jedoch nicht entschieden haben – und was sie sich auch nicht gefallen lassen müssen, sind solche feigen Angriffe.

Sorry für diesen langen Text.

Kommen Sie gut und sicher durch den Sonntag.
Wenn was ist – unsere Kolleginnen und Kollegen sind für Sie da.

Liebe Grüße vom Social Media Team der Polizei Berlin

Überraschungs-Eier am Strand von Langeoog

Langeoog ist eine sehr kleine deutsche Insel.
Sie liegt in der Ost-See.

An der Insel wurden jetzt sehr viele Überraschungs-Eier angespült.
Mehrere Tausend.

Woher kommen die Überraschungs-Eier?
Wahrscheinlich hat ein Schiff sie verloren.

Am Strand kommen nur die kleinen Plastik-Eier an.
Keine Schokolade vom Überraschungs-Ei.
Und keine Verpackung.

Überraschungs-Eier am Strand vom Langeoog

Überraschungs-Eier am Strand vom Langeoog, Bild: Polizei Aurich WTM via Twitter



Seitdem sind viele Menschen am Strand von Langeoog.
Sie sammeln die Überraschungs-Eier ein.
Vor allem viele Kinder wollen die Figuren aus den Überraschungs-Eiern haben.

Aber auch für die Umwelt ist wichtig, dass die Eier wieder eingesammelt werden.
Sie sollen nicht wieder zurück ins Meer gespült werden.
Dann würden sie das Meer verschmutzen.
Sie kleinen Plastik-Teile wären auch gefährlich für viele Tiere im Meer.

Viele Menschen auf Langeoog helfen dabei mit.
Zum Beispiel alle Kinder aus dem Kindergarten.

Überraschungs-Eier am Strand vom Langeoog

Überraschungs-Eier am Strand vom Langeoog, Bild: Polizei Aurich WTM via Twitter



In den Überraschungs-Eiern sind kleine Zettel.
Darauf steht: Was ist das für ein Spielzeug?
Die Zettel sind in russischer Schrift.
Darum glaubt die Polizei: Die Eier sollten eigentlich mit dem Schiff nach Russland gebracht werden.

Die Wasser-Schutz-Polizei will jetzt heraus-finden:
Wie sind die Eier ins Meer gekommen?

Taschen-Diebe versuchen, einen Polizisten zu beklauen

An Silvester waren drei Männer am Kölner Haupt-Bahnhof unterwegs.
Sie wollten Menschen beklauen.
Sie wollten Geld-Beutel stehlen.
Die 3 Männer sind Taschen-Diebe.
Sie sind 18, 19 und 26 Jahre alt.

Ein Portemonnaie in der Hosentasche

Ein Portemonnaie in der Hosen-Tasche, Bild: www.pixabay.com



Zuerst wollten sie einen Mann bestehlen, der im Haupt-Bahnhof geschlafen hat.
Aber er ist wach geworden und hat die Männer bemerkt.

Dann wollten sie einem Paar den Geld-Beutel aus dem Rucksack klauen.
Aber das hat auch nicht funktioniert.

Dann haben die 3 Männer die Roll-Treppe benutzt.
Sie haben sich ganz nah an einen Mann heran-gestellt.
Vor ihn und hinter ihn.
Dann haben sie ihm sein Handy geklaut.

Aber de 3 Männer hatten Pech.
Der Mann auf der Roll-Treppe war ein Polizist.
Und er hat den Diebstahl bemerkt.
Er hat die 3 Männer sofort fest-genommen.

Der Polizist hat eine Anzeige geschrieben.
Die 3 Männer müssen jetzt vor Gericht.
Ein Richter entscheidet dann: Welche Strafe bekommen sie?

Der Polizist hat sein Handy wieder-bekommen.
Danach konnten die 3 Männer nach Hause gehen.

Ein Auto-Fahrer hat Angst vor Tunneln - die Polizei hilft ihm

Ein Ehe-Paar war mit dem Auto unterwegs.
Der Mann war der Fahrer.
Seine Frau war die Bei-Fahrerin.

Der Mann ist über eine Bundes-Straße gefahren.
Dann kam er an einen Tunnel.
Aber er hat Angst vor Tunneln.
Er kann nicht durch einen Tunnel fahren.

Ein Tunnel

Ein Tunnel, Bild: www.pixabay.com



Der Mann hat die Polizei angerufen.
Er konnte vor Angst nicht weiter-fahren.
Er konnte auf der Bundes-Sraße nicht wenden.
Er konnte nicht in die andere Richtung fahren.
Und seine Frau hat keinen Führer-Schein.

Die Polizei hat dem Mann geholfen.
Ein Polizist hat den Mann im Polizei-Auto durch den Tunnel gefahren.
Und eine Polizistin hat sein Auto mit seiner Ehe-Frau durch den Tunnel gefahren.
Hinter dem Tunnel konnte das Ehe-Paar weiter-fahren.

Unterstützung für Frauen in Münster

Manchmal fühlen Frauen sich nicht sicher, wenn sie nachts ausgehen.
Zum Beispiel in einer Disco oder in einer Kneipe.
Sie werden belästigt oder bedroht.
Das ist eine Not-Situation.
Manchmal wissen Frauen dann nicht, was sie machen sollen.

Eine Kneipe

Eine Kneipe, Bild: www.pixabay.com



In Münster bekommen Frauen jetzt Unterstützung in einer Not-Situation.
30 Kneipen und Discos in Münster machen bei der Aktion mit.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von den Kneipen haben eine Ausbildung gemacht.
Sie haben gelernt: Was macht man in einer Not-Situation?
Welche Unterstützung brauchen Frauen dann?

Wenn eine Frau in einer Not-Situation ist, kann sie mit den Leuten an der Theke reden.
Sie stellt ihnen eine Frage.
Sie fragt: "Ist Luisa hier?"
Die Menschen hinter der Theke wissen dann: Die Frau ist in einer Not-Situaion.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bringen sie dann in einen sicheren Raum.
Dann kümmern sie sich um die Frau.
Sie rufen ihr zum Beispiel ein Taxi nach Hause.
Oder sie rufen die Polizei.

3 Notarzt-Wagen verlieren ihre Reifen

Am Donnerstag sollte ein Notarzt-Wagen eine Frau in ein Krankenhaus in Hamburg bringen.
Dabei ist ein Unfall passiert.
Der Notarzt-Wagen hat seinen Hinter-Reifen verloren.
Der Reifen hat ein anderes Auto getroffen.
Zum Glück wurde niemand verletzt.

Notarzt-Wagen

Notarzt-Wagen, Bild: www.pixabay.com



Jetzt ermittelt die Polizei.
Das ist in Hamburg schon 3 mal passiert in den letzten Wochen.
Die Polizei glaubt: Jemand hat die Reifen mit Absicht los-geschraubt.
Sie waren locker.
Die Schrauben waren nicht mehr richtig fest.
Darum haben die Autos die Reifen bei der Fahrt verloren.

Die Polizei untersucht jetzt die Fälle.
Bis dahin müssen die Fahrer der Notarzt-Wagen die Schrauben vor jeder Fahrt über-prüfen.

Frau durch Weihnachts-Gans am Kopf verletzt

Ein Paar in Erfurt hatte Streit an Weihnachten.
Das Paar war zusammen einkaufen.
Sie haben eine Weihnachts-Gans gekauft.
Die Gans war noch gefroren.



Dann haben die beiden sich angefangen zu streiten.
Beide haben sich gegenseitig beleidigt.
Der Mann war eifersüchtig.
Und beide waren betrunken.

Dann hat der Mann die gefrorene Weihnachts-Gans nach seiner Partnerin geworfen.
Die Gans hat die Frau am Kopf getroffen.
Die Polizei musste kommen.
Zum Glück wurde die Frau nicht schwer verletzt.
Sie hat nur einen blauen Fleck an der Stirn.

Die Polizei hat das Paar getrennt.
Beide haben den Weihnachts-Abend alleine verbracht.

Der Kölner Dom wird an Weihnachten streng bewacht

An Weihnachten kommen viele Menschen in den Kölner Dom.
Sie wollen zusammen den Gottesdienst feiern.
In diesem Jahr wurde der Kölner Dom streng bewacht.
Es waren viele Polizisten und Polizistinnen da.
Viele Menschen waren in Sorge.
Sie dachten: Vielleicht gibt es zu Weihnachten einen Anschlag im Kölner Dom.
Aber das ist zum Glück nicht passiert.



Viele Polizisten und Polizistinnen waren vor dem Weihnachts-Gottesdienst am Dom.
Sie haben die Taschen von den Besuchern und Besucherinnen durchsucht.
Alle Menschen mussten durch den Haupt-Eingang gehen.
Die anderen Eingänge waren geschlossen.

Eine Besucherin vom Gottesdienst findet:
"Das finde ich gut, dass die hier stehen, das gibt einem ein Gefühl von Sicherheit."

Andere Besucher finden:
"Das ist schon ein mulmiges Gefühl.
Aber jetzt gehen wir einfach rein, und dann ist gut."

Mehrere 1.000 [Tausend] Menschen haben den Weihnachts-Gottesdienst im Dom zusammen gefeiert.

Ein vermisster Mann hat in einer Höhle gelebt

2014 hat eine Frau ihren Ehe-Mann vermisst.
Er war verschwunden.
Sie hat es bei der Polizei gemeldet.
Der Mann kommt aus Münster.

Jetzt ist der Mann wieder aufgetaucht.
Jemand hat ihn gesehen.
Und dann der Polizei einen Tip gegeben.

Die Polizei hat den Mann in einer Höhle gefunden.
Da hat er für mehrere Monate gelebt.
Die Höhle ist in einem Wald in Bayern.
Der Mann hat den Eingang zur Höhle versteckt.
Mit Ästen und einem Netz.
Von der Höhle aus kann man auf den Fluss Donau gucken.
Hier kann man Bilder von der Höhle sehen.

Eine Höhle

Eine Höhle, Bild: www.pixabay.com



Die Polizisten haben den Mann in der Höhle entdeckt.
Sie haben ihm gesagt:
Während der Mann weg war, ist er Vater geworden.
Seine Frau hat in der Zeit ein Baby bekommen. Einen Sohn.

Ein Polizist sagt über den Mann:
"Der Mann ist erstaunlich gesund für das Leben da draußen, nicht ungepflegt und topfit."

Der Mann wohnt erstmal in einer Pension.
In einer Pension kann man Zimmer mieten.
Der Mann sagt: Er will bald zurück nach Münster.
Und er will seine Familie sehen.

Das Auto von Guido Maria Kretschmer wurde geklaut

Guido Maria Kretschmer ist Mode-Macher.
Und er macht die Fernseh-Sendung „Shopping Queen“.
Er ist 51 Jahre alt.
So sieht er aus:



Guido Maria Kretschmers Auto wurde geklaut.
Er hatte es vor seinem Haus in Berlin geparkt.

Nicht nur das Auto wurde gestohlen.
Im Koffer-Raum waren viele Weihnachts-Geschenke.
Jetzt verschenkt Guido Maria Kretschmer nichts zu Weihnachten.
Er sagt:
"Jetzt gibt’s Heilig-Abend nichts.
Ich schaffe es nicht mehr, neue Präsente zu kaufen."
[Präsente ist ein anderes Wort für Geschenke.]

Guido Maria Kretschmer hat sofort die Polizei gerufen.
Er sagt:
"Ich hoffe, dass die Diebe schnell gefunden werden und in den Knast einziehen."

 

 

Star-Lexikon

Wer ist Guido Maria Kretschmer?

Guido Maria Kretschmer ist 52 Jahre alt.

Er ist Mode-Macher.
Das heißt: Er entscheidet, wie die Kleidung aussehen soll.
Er macht Mode für Frauen.
Und er macht Mode für Firmen.
Zum Beispiel für die Bahn.
Oder für Flug-Gesellschaften.
Hier kann man die Mode von Guido Maria Kretschmer kaufen.

Guido Maria Kretschmer macht auch verschiedene Fernseh-Sendungen:

  • Shopping Queen
  • Geschickt eingefädelt – Wer näht am besten?
  • Deutschlands schönste Frau
  • Das Super-Talent

Guido Maria Kretschmer hat 2 Bücher geschrieben.
In diesen Büchern gibt er Tipps zum Thema Mode.
Er sagt: So können Frauen sich gut anziehen.
Oder: Welche Mode passt zu welcher Frau?

Als junger Mann hat Guido Maria Kretschmer auf Ibiza gelebt.
[Ibiza ist eine spanische Insel.]
Dort hat er Kleidung genäht und verkauft.
Der Sänger Udo Lindenberg fand diese Kleidung gut.
Er hat sich Bühnen-Kleidung von Guido Maria Kretschmer nähen lassen.
So wurde seine Kleidung bekannt.

Guido Maria Kretschmer ist schwul.
Das heißt: Er liebt einen Mann.
Er verliebt sich nicht in Frauen.
Er ist seit mehr als 30 Jahren mit seinem Mann zusammen.
Sein Mann heißt Frank Mutters.
Seit 6 Jahren leben die beiden in einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft.
Vor 6 Jahren konnten Schwule und Lesben noch nicht heiraten.
Jetzt geht das.
2017 wurde ein Gesetz geändert.
2018 wollen Guido Maria Kretschmer und Frank Mutters heiraten.
Sie planen ihre Hochzeit auf Mallorca.

Guido Maria Kretschmer liebt Tiere.
Er hat 3 Hunde.
Es sind Wind-Hunde.
Die Hunde-Rasse heißt Barsoi.

Guido Maria Kretschmer setzt sich auch für Tier-Schutz ein.
Er findet: Niemand sollte Kleidung mit Pelz tragen.
Tiere sollen nicht für Pelze getötet werden.

Guido Maria Kretschmer ist immer noch aufgeregt vor jedem Auftritt.
Was macht er dann?
Er ruft seine Eltern an.
Nach dem Anruf ist er ruhiger.

Raub-Überfall im Nikolaus-Kostüm

2 Männer haben sich als Nikoläuse verkleidet.
Dann haben sie in Dortmund einen Laden überfallen.
Der Laden ist eine Münz-Handlung.

Ein Mann im Nikolaus-Kostüm

Ein Mann im Nikolaus-Kostüm, Bild: www.pixabay.com



Im Laden waren 3 Personen:
Der Laden-Besitzer, der Vater vom Laden-Besitzer und ein Kunde.
Den 3 Männern ist nichts passiert.

Die Räuber haben mehrere hundert Euro gestohlen.

Menschen vor dem Laden haben Hilfe-Rufe gehört.
Sie wollten nach-gucken, was in dem Laden los ist.
Da sind die Diebe abgehauen.
Die Polizei sucht jetzt nach ihnen.

48 Katzen wurden aus einer Wohnung gerettet

Eine Frau in Nürnberg hatte eine sehr kleine Wohnung.
In der Wohnung hatte sie 48 Katzen.

Katzen

Katzen, Bild: www.pixabay.com



Die Polizei wurde zu der Wohnung gerufen.
Die Frau war nicht zu Hause.
Aber in der Wohnung war eine Überschwemmung.

Die Polizei ist in die Wohnung gegangen.
In der Wohnung waren 48 Katzen eingesperrt.
Die ganze Wohnung war voller Katzen-Scheiße.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Frau.
Die Polizei sagt: Es ist ein Fall von "animal hording".
Das ist Englisch.
Es beschreibt eine Person, die sehr viele Tiere sammelt.

Die Frau ist noch verschwunden.
Die Katzen sind jetzt im Tier-Heim.
Jetzt ist das Tier-Heim voll.
Der Tier-Schutz-Verein sagt:
"Mit derzeit insgesamt 140 Katzen im Tier-Heim stoßen wir an unsere Grenzen."

Die Katzen müssen geimpft werden.
Viele Katzen sind verletzt.
Manche Katzen haben Katzen-Schnupfen.
Und sie hatten nicht immer genug Futter.
Erst im Januar kann für die Katzen ein neues Zuhause gesucht werden.

Ein Mann verschluckt sich an einem Schoko-Riegel und hat einen Unfall

Ein Mann ist in Neuseeland mit dem Auto gefahren. Zusammen mit seiner Mutter.
Dabei hat der Mann einen Schoko-Riegel gegessen.
Er hat sich beim Essen verschluckt.
Dabei konnte er nicht mehr geradeaus weiter-fahren.

Schoko-Riegel

Schoko-Riegel, Bild: www.pixabay.com



Der Mann konnte sein Auto nicht mehr lenken.
Er fuhr gerade auf einer Küsten-Straße.
Also auf einer Straße am Meer entlang.
Ein Polizist erzählt, was passiert ist:
"Es goss in Strömen.
Der Fahrer trat auf die Bremse, um an den Rand zu fahren, geriet aber ins Schleudern, und das Fahrzeug kam von der Straße ab.
Wir sind baff, dass die beiden das überlebt haben."

Das Auto ist 35 Meter in die Tiefe gestürzt.
Es ist völlig kaputt.
Man kann dazu auch sagen: Es hat einen Total-Schaden.
Der Mann und seine Mutter wurden nur leicht verletzt.
Sie mussten beide nicht ins Krankenhaus.

Angelina Heger wurde auf der Straße mit Steinen beworfen

Angelina Heger hat bei der Sendung "Der Bachelor" mitgemacht.
Sie ist 24 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Angelina Heger ist auf der Straße mit Steinen beworfen worden.
Sie hatte große Angst.
Zum Glück haben andere Menschen auf der Straße ihr geholfen.
Und sie haben die Polizei gerufen.
So konnte der Täter gefasst werden.

Angelina Heger schreibt dazu bei Facebook:
"Die Schatten-Seiten des Business [Mit Business meint Angelina Heger ihre Arbeit im Fernsehen.] enden da, dass man mit Steinen beworfen wird?
Die Welt wird immer kranker!
DANKE an die Passanten, die geholfen haben bis die Polizei da war und der Typ somit gefasst werden konnte."

Auch im Internet schreiben viele Menschen fiese Dinge über Angelina Heger.
Darum schreibt sie dazu:
"Hass-Botschaften .. Beleidigungen auf meinen Seiten werden zukünftig sofort gesperrt!"

Ein Polizist schaukelt ein eingeschlossenes, schreiendes Baby in den Schlaf

Eine Mutter brauchte in Offenbach die Hilfe der Polizei.
Sie hatte ihr Baby im Auto gelassen.
Dann wollte sie etwas aus dem Kofferraum nehmen.
Und die Auto-Tür ist zugefallen.
Das Auto hat sich von selbst verriegelt.
Das Baby war im Auto eingeschlossen.

Die Frau hatte keinen Ersatz-Schlüssel für das Auto dabei.
Der Ersatz-Schlüssel war zu Hause.
Der Wohnungs-Schlüssel war aber auch im verschlossenen Auto.
Die Frau brauchte Hilfe.
Darum hat sie die Polizei angerufen.

Das Baby fing an laut zu weinen.
Die Polizei hat die Feuerwehr gerufen.
Die Feuerwehr ist zu der Frau nach Hause gefahren.
Sie haben die Wohnungs-Tür geöffnet.
Und sie haben den Ersatz-Schlüssel geholt.

Das hat etwas gedauert.
In der Zeit hat das Baby geweint.
Ein Polizist hatte eine Idee:
Er hat angefangen, das Auto hin und her zu schaukeln. Damit sich das Baby beruhigt.

Ein Polizist schaukelt ein Baby im verschlossenen Auto

Ein Polizist schaukelt ein Baby im verschlossenen Auto, Foto: Polizei Südosthessen über Facebook



Durch das Schaukeln hat sich das Baby beruhigt.
Es ist eingeschlafen.
Dann hat die Polizei das Auto geöffnet.
Das Baby hat davon nichts mitbekommen.

Kim Kardashian wurde in Paris überfallen

Kim Kardashian ist ein amerikanischer Fernseh-Star.
Sie hat in verschiedenen Fernseh-Sendungen mitgemacht.
Und es gibt eine Fernseh-Serie über ihr Leben.

Kim Kardashian ist 35 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Kim Kardashian ist überfallen worden.
In ihrem Hotel-Zimmer in Paris.
Die Einbrecher haben sich als Polizisten verkleidet.
Sie haben Kim Kardashian mit einer Waffe bedroht.
Sie wurde ins Bade-Zimmer eingesperrt.
Aber zum Glück wurde sie nicht verletzt.

Die Einbrecher haben Schmuck gestohlen.
Der Schmuck ist sehr wertvoll.
Alles zusammen kostet mehr als 9 Millionen Euro.

Kim Kardashian ist mit dem Musiker Kanye West verheiratet.
Während seine Frau überfallen wurde, stand er gerade auf der Bühne.
Er hat in New York ein Konzert gegeben.
Dann hat er von dem Überfall gehört.
Er hat das Konzert sofort abgebrochen.
Er sagt: Es ist ein Notfall in der Familie.

2016 besuchen weniger Menschen das Oktober-Fest

Seit gestern ist das Oktober-Fest 2017 zu Ende.



2017 haben weniger Menschen das Oktober-Fest besucht als in vielen Jahren vorher.
Es waren 5,6 Millionen Gäste da.
So wenige waren es zuletzt im Jahr 2001.
Nach den Anschlägen vom 11. September in den USA.

Warum waren weniger Menschen beim Oktober-Fest?
Viele Menschen hatten Angst.
Sie hatten befürchtet: Vielleicht gibt es Anschläge beim Oktober-Fest.
Das ist nicht passiert.
Aber viele Menschen waren unsicher.
Und das Wetter war oft nicht so gut in München.
Bei schlechtem Wetter kommen weniger Menschen zum Oktober-Fest.

Die Wirte beim Oktober-Fest sagen: Es gab weniger Gedränge auf der Wiesn in diesem Jahr.
2017 wurde auch weniger gegessen und getrunken.

Die Polizei ist zufrieden mit dem Oktober-Fest 2017.
Ein Sprecher sagt:
"Es war aus unserer Sicht eine friedliche und ruhige Wiesn.
Es gab und gibt zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr fürs Oktober-Fest."
Es gab weniger Verbrechen auf dem Oktober-Fest 2017.
Weil weniger Gäste da waren.
Und weil es ein neues Sicherheits-Konzept gab.

Polizei stoppt Arnold Schwarzenegger auf dem Fahrrad

Arnold Schwarzenegger ist Schauspieler.
Er hat zum Beispiel in diesen Filmen mitgespielt:

  • Terminator
  • True Lies - Wahre Lügen
  • Versprochen ist versprochen

Arnold Schwarzenegger ist 69 Jahre alt.
So sieht er aus:

Arnold Schwarzenegger ist gerade in Deutschland. In München.
Da ist er am Haupt-Bahnhof mit dem Fahrrad gefahren.
Das ist verboten.
Darum hat die Polizei ihn angehalten.

Ein Sprecher der Polizei erzählt:
Arnold Schwarzenegger und sein Bodyguard [man kann auch Sicherheits-Mann dazu sagen] sind mit dem Fahrrad um viele Menschen herum-gefahren.
Dann hat die Polizei ihn angesprochen.
Arnold Schwarzenegger hat erzählt: Er ist gerade nicht gut zu Fuß.

Arnold Schwarzenegger hat den Polizisten ein Angebot gemacht.
Sein Vorschlag war:
Er fährt nicht mehr mit dem Fahrrad durch den Haupt-Bahnhof.
Und die beiden Polizisten dürfen ein Selfie mit ihm zusammen machen.
[Ein Selfie ist ein Foto, das man von sich selbst macht.]
Damit waren alle einverstanden.

Star-Lexikon

Wer ist Arnold Schwarzenegger?

Eine Portraitaufnahme von Arnold Schwarzenegger. Er trägt Anzug und Krawatte und lächelt.

Arnold Schwarzenegger

Von Koch / MSC, CC BY 3.0 de

Arnold Schwarzenegger ist 70 Jahre alt.

Er ist Kraft-Sportler, Schauspieler und Politiker.
Er wurde in Österreich geboren.
Jetzt lebt er in den USA.

Zuerst wurde Arnold Schwarzenegger als Kraft-Sportler bekannt.
Als junger Mann hat er sehr viele Wettbewerbe gewonnen.
Er war zum Beispiel sieben mal Mister Olympia.
Und er war 4 mal Mister Universum.
Sein Spitz-Name als Sportler war: The Austrian Oak.
Übersetzt heißt das: Die Eiche aus Österreich.

Später hat Arnold Schwarzenegger zugegeben:
Als Profi-Sportler hat er Medikamente genommen.
Es waren Medikamente, damit die Muskeln schneller wachsen.
Diese Medikamente sind sehr gefährlich.

Dann hat Arnold Schwarzenegger als Schauspieler gearbeitet.
Er hat in diesen Filmen mit-gespielt:

  • Conan der Babar
  • Terminator
  • In 80 Tagen um die Welt

Als Schauspieler hat Arnold Schwarzenegger viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel den Golden Globe und den Bambi.

Arnold Schwarzenegger ist auch Politiker.
Er gehört zur Republikanischen Partei in den USA.
Von 2003 bis 2011 war er Gouverneur von Kalifornien.
Das heißt: Er war Chef der Politik in Kalifornien.
Sein Spitz-Name als Politiker ist Governator.
Das ist eine Mischung aus Gouverneur und Terminator.

Arnold Schwarzenegger hat einen Orden vom Land Österreich bekommen.
Er hat das Große Goldene Ehren-Zeichen für Verdienste um die Republik Österreich bekommen.
Denn durch ihn ist Österreich bekannter geworden.

Arnold Schwarzenegger war 25 Jahre lang mit Maria Shriver verheiratet.
Sie gehört zur Kennedy-Familie.
Sie ist die die Nichte von John F. Kennedy.
Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver haben 4 Kinder zusammen.
Im Jahr 2011 haben sie sich scheiden lassen.
Arnold Schwarzenegger hat seine Frau betrogen.
Er hat ein Kind zusammen mit seiner früheren Haus-Hälterin.
Darum hat sich Maria Shriver von ihm getrennt.

Arnold Schwarzenegger ist Besitzer von vielen Restaurants.
Die Restaurants heißen Planet Hollywood.
Arnold Schwarzenegger hat sie zusammen mit vielen anderen Schauspielern und Schauspielerinnen gekauft.
Zusammen mit Bruce Willis, Demi Moore, Jackie Chan und Sylvester Stallone.

Arnold Schwarzenegger hat ein Buch über sein Leben geschrieben.
Es heißt: Total Recall: Autobiographie – Die wahre Geschichte meines Lebens.

Arnold Schwarzenegger isst kein Fleisch mehr.
Seit 2016 isst er fast vegan.
Das heißt: Er isst fast keine Tier-Produkte mehr.
Keine Milch.
Keine Eier.
Und keinen Honig.
Er findet: Mehr Menschen sollten vegan leben.
Es ist gut für den Tier-Schutz.
Und es ist gut für die Umwelt.

Ein Igel löst einen Polizei-Einsatz aus

Eine Frau hat nachts in Hagen die Polizei gerufen.
Sie hatte verdächtige Geräusche gehört. So als ob jemand einen Gully-Deckel über die Straße schiebt.
Die Polizei ist losgefahren.
Sie dachten: Vielleicht ist es ein Einbrecher.

Als die Polizei in der Straße ankam, war da kein Einbrecher.
Und es gab auch keine Kanal-Arbeiten.
Das Geräusch kam von einem kleinen Igel.

Ein Igel

Ein Igel, Bild: www.pixabay.com



Der Igel schob einen Schlüssel-Bund über die Straße.
Das machte die Geräusche.

Die Polizei hat dem Igel den Schlüssel weg-genommen.
Der Igel ist in einen Garten verschwunden.
Ein Polizist sagt:
"Hoffentlich gehört er nicht zur Igel-Wohnung.
Dann hat unser Freund jetzt ein echtes Problem."

Eine Frau reist mit dem Darm ihres Mannes im Flugzeug

Eine Frau ist aus Marokko nach Graz gereist.
Graz ist eine Stadt in Österreich.

Am Flughafen wurde die Frau gestoppt.
Ihr Gepäck wurde durchsucht.
Die Mitarbeiter vom Zoll haben menschliches Gedärm in ihrem Gepäck gefunden.

 



Die Frau hat erklärt: Es sind die Därme ihres Mannes.
Er ist gestorben.
In Marokko konnten die Ärzte nicht sicher heraus-finden: Woran ist der Mann gestorben?
Darum will sie seine Gedärme in Österreich untersuchen lassen.

Die Frau bekommt keine Strafe.
Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Die Kollegen haben den Fall abgeklärt - mit dem Ergebnis, dass der Vorfall strafrechtlich nicht relevant ist."

Die Gerichts-Mediziner finden den Fall trotzdem eigenartig.
Einer von ihnen sagt:
"Wir bekommen durchaus immer wieder organisches Material von Pathologien aus dem Ausland zur Begutachtung.
Normalerweise wird das Material aber direkt von der obduzierenden Stelle zu uns geschickt und nicht über Privat-Personen.
Das ist schon unüblich."

Damit meint er: Ärzte in Österreich untersuchen öfter Proben von Menschen aus anderen Ländern.
Aber meistens wird es direkt vom Krankenhaus zu ihnen geschickt.
Dieses Mal hat es die Ehe-Frau selbst vorbei-gebracht.
Das ist sonst nicht so.

Das chinesische Ehe-Paar auf Schloss Neuschwanstein bleibt verschwunden

Chen Sihong und seine Frau Chen Xiaoxia kommen aus China.
Sie sind verheiratet.
Sie waren mit einer Reise-Gruppe unterwegs durch Europa.
Sie haben Schloss Neuschwanstein besucht.
Dort sind die beiden verschwunden.
Einfachstars hat darüber berichtet.
Hier kann man den Bericht lesen.

Leider gibt es keine Neuigkeiten.
Chen Sihong und Chen Xiaoxia sind immer noch verschwunden.
Die Polizei berichtet:
"Wirklich neue Erkenntnisse um das Verschwinden des chinesischen Ehe-Paares Chen bei Schloss Neuschwanstein haben wir nicht.
Wir haben das gesamte Gelände mit Hunden, Tauchern und Hubschraubern abgesucht und nichts gefunden.
Wir befinden uns hier auf alpinem Gelände.
[Damit meint er: Das Gelände ist bergig.]
Das mal eben abzusuchen ist nicht sehr leicht."

Die Polizei weiß immer noch nicht: Was ist mit den beiden Reisenden passiert?

So sieht Chen Xiaoxia aus:

Chen Xiaoxia

Chen Sihong, Bild: Polizei Bayern



So sieht Chen Sihong aus:

Chen Sihong

Chen Sihong, Bild: Polizei Bayern



Es gibt keine Spuren von den beiden Reisenden.
Ihre Reise-Pässe sind noch in Deutschland.
Sie hatten sie beim Reise-Leiter abgegeben.

Die Polizei sucht weiter.
Sie untersuchen jetzt:
Sind Chen Sihong und Chen Xiaoxia ins Ausland gereist?
Die Polizei glaubt: Es kann sein.
Aber sie wissen nicht, warum.

Die Polizei hat viele Zeugen befragt.
In verschiedenen Ländern.
Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Zeugen-Hinweise, die uns wirklich weiter-gebracht haben, sind nicht gekommen."

Die Polizei versucht jetzt, mit Verwandten der Reisenden in China zu sprechen.

Vergiftete Süßigkeiten an Schulen

In Kiel gibt es eine Erpressung.
Man weiß noch nicht: Wer ist der Erpresser?

Jemand hat an einer Schule vergiftete Süßigkeiten ausgelegt.
Zum Beispiel vergiftete Marzipan-Herzen.
Und die Person hat gedroht: Er macht das vielleicht noch an 3 anderen Schulen.



Die Schüler und Schülerinnen wurden nach Hause geschickt.
Auch am Freitag fällt an den Schulen der Unterricht aus.
Es sind die Hebbel-Schule, die Muhlius-Schule und das Käthe-Kollwitz-Gymnasium.
An allen 3 Schulen ist die Polizei im Einsatz.

Am Dienstag haben die Schulen eine E-Mail bekommen.
In der E-Mail stand:
Es werden vergiftete Süßigkeiten ausgelegt.

Die vergifteten Süßigkeiten wurden untersucht.
Wenn man sie isst, wird einem schlecht davon.
Aber man kann nicht daran sterben.

Der Erpresser will eine Firma in Kiel erpressen.
Die Polizei verrät noch nicht, welche Firma es ist.

Die Polizei rät allen Menschen:
Niemand soll Süßigkeiten essen, die man gefunden hat.

Olivia Jones verklagt die Partei AfD

Olivia Jones ist eine Travestie-Künstlerin.
Das heißt: Im echten Leben ist sie ein Mann.
Aber auf der Bühne zieht sie Frauen-Kleider an.
Sie schminkt sie sich.
Und sie trägt eine Perücke.
So steht sie dann auf der Bühne und singt.

Olivia Jones ist 46 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Olivia Jones hat eine Klage bei Gericht eingereicht.
Sie verklagt die Partei AfD in Sachsen.
AfD ist die Abkürzung vom Namen der Partei: Alternative für Deutschland.

Warum sie die Partei AfD angezeigt hat, erklärt Olivia Jones in diesem Brief:

Sehr „geehrte“ AfD Sachsen-Anhalt,

mir reicht’s!
Ich habe auf der David-Wache [Das ist eine Polizei-Station.] gegen Ihren Vorsitzenden André Poggenburg Anzeige erstattet.
Mir ist klar, dass er das von jemandem wie mir vermutlich als „Ritter-Schlag“ empfinden wird.
Aber ich will mich später nicht fragen lassen müssen, warum ich die Klappe gehalten habe.
Ja, in einer Demokratie darf man unterschiedlicher Meinung sein und ich bemühe mich, auch die – aus meiner Sicht – absurdesten Ängste ernst zu nehmen.
Aber wenn auf der Partei- und Fraktions-Facebook-Seite der AfD Sachsen-Anhalt Homosexualität mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht wird, ist das für mich keine Frage von Meinungs-Verschiedenheiten mehr, sondern Volks-Verhetzung.


Für alle, die sich jetzt fragen, was genau passiert ist:
Das „Ministerium für Gleichstellung“ in Sachsen-Anhalt hat unter anderem für Kitas und Grundschulen eine Broschüre mit Kinderbuch-Empfehlungen zum Thema „Homosexualität“ und „gleichgeschlechtliche Beziehungen“ veröffentlicht (darunter auch mein Buch „Keine Angst in Andersrum“).
Toll, mutig, lobens-wert!
Leider hatte die AfD Sachsen-Anhalt und ihre Fraktion daraufhin nichts Besseres zu tun, als u. a. auf ihrer Facebookseite eine merkwürdige Erklärung von Herrn Poggenburg gegen „Früh-Sexualisierung“ zu veröffentlichen.
Das dazugehörige Bild verunglimpft nicht nur die Broschüre, sondern stellt auch noch Aufklärung über Homosexualität mit Kindes-Missbrauch auf eine Stufe.
Überschrift: „Neue Bildungs-Lektüre für Kinder“.
Auf der linken Seite:
„Wie kann ich als Kind Sex haben? 5 Schritte einfach erklärt.
Heute: Warum Du in Wirklichkeit homo bist.“
Und auf der rechten Seite:
„Schreibe Deine 7 erotischen Szenarien mit einem Erwachsenen auf.“

Da hört für mich der „Spaß“ als „betroffene“ Autorin dann endgültig auf.
Und sollte mir jetzt jemand mit „Humor“ oder „Satire“ kommen, kann ich nur sagen: Da bleibt mir das Lachen im Halse stecken.
Millionen Menschen mussten und müssen unter solchem „Humor“ leiden.
Menschen, die sich Ihre Homosexualität nicht ausgesucht haben, die auch nicht schwul „gemacht“, sondern so geboren wurden. 


 

Liebe AfD Sachsen-Anhalt, ich frage mich ernsthaft, ob eigentlich jemals eines Ihrer Fraktions-Mitglieder eines der vom Ministerium empfohlenen Bücher gelesen hat.
Ich schicke Ihnen meins gerne kostenlos zu.
Wenn’s sein muss, komme ich sogar zum Vorlesen vorbei.
Vielleicht fällt Ihnen dann endlich auf, wie einfach man Kindern erklären kann, dass es noch andere Beziehungs-Formen als Mann-Frau oder Mutter-Vater-Kind gibt, dass davon die Welt nicht untergeht und es sogar in der Natur vorkommt – und zwar alles ohne auch nur einmal das Wort „Sex“ zu benutzen.
Was können denn bitte Kinder dafür, wenn Sie als Erwachsene beim Thema Liebe immer gleich an Sex denken müssen?
Also: Erst überlegen, dann reden, nicht immer alles in einen Topf schmeißen und die Kirche auch mal im Dorf lassen – sonst ist es bald wieder nicht mehr weit bis zum nächsten Scheiter-Haufen.


Die Welt braucht Feuerwehr-Leute. Brandstifter gibt es schon genug.

Hören Sie endlich auf, zu zündeln.

Olivia Jones & „Familie“

P. S.: Hoffentlich gibt’s bei der Berlin-Wahl den Denkzettel!

Damit meint Olivia Jones:
Die AfD bringt Dinge durcheinander.
Sie verbreiten gefährliche Meinungen.
Und sie hetzen Menschen gegeneinander auf.

Olivia Jones wünscht sich, dass das aufhört.
Sie will nicht länger zusehen und zuhören.
Darum hat sie eine Anzeige bei der Polizei erstattet.
Jetzt wird untersucht: Ist das, was die AfD gesagt hat, straf-bar?

 

Eine Tochter verklagt ihre Eltern wegen Kinder-Fotos bei Facebook

Viele Menschen teilen Fotos bei Facebook.
Andere Menschen können die Fotos dann im Internet sehen.

Viele Eltern teilen bei Facebook auch Fotos ihrer Kinder.
Auch wenn die Kinder noch sehr jung sind.
Die Kinder können dann noch nicht selbst entscheiden:
Soll mein Foto im Internet zu sehen sein oder nicht?

Apps auf einem Handy, zum Beispiel Facebook und Twitter

Apps auf einem Handy, zum Beispiel Facebook und Twitter, Bild: www.pixabay.com



So war es auch bei einer Familie in Österreich.
Eltern haben sehr viele Fotos ihrer Familie bei Facebook geteilt.
Auch Fotos ihrer Tochter.
Mehr als 500 Fotos.
Die Tochter erzählt:
"Sie kannten keine Scham und keine Grenze.
Ob ich auf dem Töpfchen saß oder nackt in meinem Kinder-Bettchen lag – jeder Schritt von mir wurde fotografisch festgehalten und nachträglich öffentlich gemacht."
[Das bedeutet: Alle diese Bilder konnte man im Internet sehen.]

Die Tochter ist jetzt 18 Jahre alt.
Sie sagt: Sie will nicht, dass diese Fotos von ihr im Internet sind.
Sie sollen gelöscht werden.

Der Vater will die Bilder aber nicht löschen.
Er sagt: Nur seine Freunde können sie im Internet sehen.
Das sind 700 Leute.
Und er sagt: Sie teilen keine neuen Fotos ihrer Tochter mehr im Internet.

Das reicht der Tochter aber nicht.
Sie will, dass alle Fotos von ihr gelöscht werden.
Darum geht sie jetzt vor Gericht.
Ein Richter muss also entscheiden: Sollen die Fotos gelöscht werden oder nicht?

Viele Menschen glauben:
Wahrscheinlich muss der Vater eine Strafe zahlen.
3.000 bis 10.000 Euro.

Die Polizei warnt:
"Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder für jedermann sichtbar bei Facebook und Co zu posten!
Auch Ihre Kinder haben eine Privatsphäre!
Vielleicht finden Sie die Fotos heute süß, Ihrem Kind sind sie in ein paar Jahren aber endlos peinlich.
Oder Ihr Kind wir damit sogar gemobbt."

In Frankreich gibt es sogar ein Gesetz, das die Rechte von Kindern im Internet schützt.
In Deutschland gibt es noch kein solches Gesetz.

Ein Rentner überfällt eine Bank, um nicht mehr mit seiner Frau zusammen-leben zu müssen

Lawrence Ripple lebt in den USA.
Er ist 70 Jahre alt.
Lawrence Ripple ist verheiratet.
Er hat sich mit seiner Frau gestritten. Über einen Wäsche-Trockner.
Lawrence Ripple will nicht mehr mit seiner Frau zusammen-leben.
Aber er weiß nicht, wie er das schaffen kann.
Da hatte er eine Idee.

Lawrence Ripple hat seine Wohnung verlassen.
Es gibt eine Bank in seiner Nachbarschaft.
Lawrence Ripple ist in das Bank-Gebäude gegangen.
Er hat einem Bank-Mitarbeiter einen Zettel gegeben.
Auf dem Zettel stand:
"Ich habe eine Waffe, gib mir das Geld."

Der Bank-Mitarbeiter hat Lawrence Ripple 3.000 Dollar gegeben.
Aber Lawrence Ripple hat die Bank nicht verlassen.
Er ist nicht mit dem Geld abgehauen.
Er hat sich in der Bank auf einen Stuhl gesetzt und gewartet.

Ein Mann vom Sicherheits-Dienst kam zu Lawrence Ripple.
Der hat nur gesagt:
"Ich bin der, den ihr sucht."

Lawrence Ripple wurde von der Polizei festgenommen.
In den USA kann man für einen Bank-Überfall bis zu 25 Jahre ins Gefängnis kommen.

Lawrence Ripple hat das Geld zurück-gegeben.
Und er hat der Polizei erklärt:
Er will in Zukunft lieber im Gefängnis leben. Und nicht mehr bei seiner Frau.

In diesem Video kann man Lawrence Ripple sehen:

Ein 11-jähriger Junge hat einen Bus gefahren

In Ingolstadt hat ein 11-jähriger Junge einen Stadt-Bus gefahren.
Am Nord-Bahnhof in Ingolstadt stand ein Bus.
Der Fahrer hat eine Pause gemacht.
Der Schlüssel steckte im Schloss.

Der Junge war großer Fan von Bussen.
Er wusste viel über Busse.
Zu Hause hat er ein Computer-Programm.
Damit hat er geübt, wie man einen Bus fährt.
Das wollte er jetzt in echt ausprobieren.
Also ist er in den Bus eingestiegen und losgefahren.

Ein Stadtbus

Ein Stadt-Bus, Bild: www.pixabay.com



3 Leute sind in den Bus eingestiegen und mitgefahren.
Sie haben gesehen, dass der Bus-Fahrer noch ein Kind ist.
Aber sie sind trotzdem mitgefahren.

Ein Autofahrer hat gesehen: In dem Bus sitzt ein Kind.
Er hat die Polizei gerufen.
Die Polizei hat den Bus gestoppt.
Der Fall wird jetzt noch untersucht.

Chris Brown wurde festgenommen

Chris Brown ist 27 Jahre alt.
Er ist Sänger.
Er macht Rap-Musik.
So sieht er aus:



Am Dienstag gab es eine Feier im Haus von Chris Brown.
Er hatte Gäste eingeladen.
Am frühen Morgen hat eine Frau im Haus von Chris Brown die Polizei angerufen.
Sie hat der Polizei gesagt: Im Haus gibt es Streit.
Sie sagt: Chris Brown wollte, dass sie sein Haus verlässt.
Und er hat sie mit einer Waffe bedroht.

Die Polizei ist zum Haus von Chris Brown gefahren.
Sie haben ihn befragt. Und auch mehrere Gäste.
Der Sänger wurde fest-genommen.
Mehrere Fernseh-Teams haben es gefilmt.

 

Marco Reus hat seinen Führerschein bestanden

Marco Reus ist Profi-Fußballer.
Er ist 27 Jahre alt.
Er spielt für die Mannschaft Borussia Dortmund und für die deutsche National-Mannschaft.
So sieht er aus:



Marco Reus hat seinen Führerschein bestanden.
Er ist mit dem Auto an einem Reporter vorbei-gefahren.
Er sagt: "Ja, es stimmt, dass ich meine Führerschein-Prüfung bestanden habe.
Ich bin froh, dass das Kapitel damit abgeschlossen ist."

In der Vergangenheit hatte Marco Reus keinen Führerschein.
Aber er ist trotzdem Auto gefahren.
Und er wurde mehrmals von der Polizei erwischt.
Darum musste er eine Strafe bezahlen: 540.000 Euro.
Das war im Jahr 2014.

Größte Techno-Party der Welt in Zürich

In Zürich gab es eine große Techno-Party.
900.000 Techno-Fans haben zusammen gefeiert.

Eine Techno-Party

Eine Techno-Party, Bild: www.pixabay.com



Die Party heißt "unique".
Übersetzt heißt das einzig-artig oder einmalig.

Bei der Party gab es 8 verschiedene Bühnen.
Mehr als 200 DJs haben Musik aufgelegt.
Die Party fand am Zürich-See statt.
Es gab eine Straßen-Parade mit Musik-Wagen.

Die Stimmung und das Wetter auf der Party waren sehr gut.
Aber es gab ein Problem:
Es gab viele Taschen-Diebstähle.
Manchmal haben die Diebe den Opfern Pfeffer-Spray in die Augen gesprayt.
Oft wurden Handys und Geld-Beutel geklaut.
Die Polizei hat 66 Menschen fest-genommen.

Weniger Drogen-Verkauf in Leipzig durch Pokémon-Jäger

Pokémon Go ist ein neues Handy-Spiel.
Sehr viele Menschen spielen das Spiel.

Dabei kann man kleine Monster durch die Handy-Kamera sehen.
Die Monster sind aber nicht im Handy-Spiel.
Sie sind draußen.
Zum Beispiel auf einer Straße.
Oder in einem Park.

Wie funktioniert das Spiel?
Die Spieler und Spielerinnen suchen überall nach Pokémon-Monstern.
Wenn sie eins gefunden haben, werfen sie einen Ball nach dem Monster.
So können sie das Monster fangen.
Dann können sie das Monster trainieren.
Es kämpft dann gegen die Monster von anderen Spielern und Spielerinnen.
Dafür bekommen sie Punkte.

Manche Monster findet man oft.
Manche nur sehr selten.
Für die seltenen Monster bekommt man mehr Punkte.

Auch in Leipzig spielen viele Menschen Pokémon Go.
Sie jagen überall in der Stadt nach Monstern.
Auch hinter der Oper.
Dort gibt es einen Park.
Der Park heißt "Am Schwanen-Teich".
In diesem Park wurden bis jetzt viele Drogen verkauft.
Seit viele Menschen Pokémon Go spielen, hat sich das verändert.
Jeden Tag kommen sehr viele Spieler und Spielerinnen in den Park und verbringen dort viel Zeit.
Drogen-Verkäufe können darum nicht mehr so unauffällig stattfinden wie vorher.

Der Park "Am Schwanenteich" in Leipzig

Der Park "Am Schwanen-Teich" in Leipzig, Bild: Von Geisler Martin - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0



Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Seit dem Pokémon-Hype haben nicht nur unsere Streifen dieses Phänomen beobachten können.
Bei kürzlich durchgeführten Razzien haben wir dort zwar noch die kleinen Drogen-Depots gefunden, aber deutlich weniger Dealer als erwartet angetroffen!"

Polizei-Einsatz wegen einer Spinne

In Berlin Wedding hat jemand die Polizei gerufen.
Wegen einer großen Spinne in der Wohnung.
Die Polizei ist in die Wohnung gefahren und hat die Spinne in die Freiheit entlassen.

cselopok-1539583_640

Eine Spinne, Bild: www.pixabay.com



Die Polizei Berlin schreibt dazu:
"Glieder-füßige Gesellin gesichtet
Gestern Nacht erreichte Kollegen unseres Abschnitt 35 ein Spinnen-Notruf im Wedding.

Ein besorgter Mieter zeigte an, dass er vor kurzem eine Mitbewohnerin in seiner Wohnung entdeckt hätte, die sich ohne sein Einverständnis dort einquartiert habe.
Sie zahle keine Miete und sei auch nicht in der Wohnung amtlich gemeldet.

Der Anrufer führte unsere Beamten in sein Badezimmer und zeigte ihnen die neu entdeckten arachnide Mitbewohnerin der Gattung „dickes schwarzes iiih“ – sie hatte es sich an der Wand bequem gemacht.

Die unliebsame Unbekannte konnte durch umfangreiche Ermittlungen als ungefährlich eingestuft werden.
Sie wurde von unseren Kollegen in Gewahrsam genommen und mit einem Karton aus der Wohnung abgeführt.
Mangels genügender Hand-Fesseln für die Acht-Beinerin erfolgte der Transport ungefesselt.

Die gliederfüßige Gesellin wurde natürlich an einem geeigneten Ort wieder frei-gelassen.
Auf eine Identitäts-Feststellung wurde verzichtet.
Sie versprach, künftig alle 8 Augen offen zu halten, um nicht erneut in eine solche Lage zu kommen."


Viele Menschen wundern sich, warum jemand wegen einer Spinne die Polizei ruft.
Und warum die Polizei zu dem Einsatz fährt.

Die Polizei Berlin erklärt bei Facebook:
"Im Zweifel kommen wir lieber einmal zu oft.
Es gab schon vergleichbare Not-Rufe, als eine giftige Spinne mal unbemerkt aus dem Terrarium ihres Besitzers getürmt ist oder versehentlich von einem Super-Markt mit einer Lieferung Bananen importiert wurde.
Wegen normalen Weber-Knechten also bitte nicht anrufen.
Das kann wirklich Ärger geben."

Ein Mann klaut 900 Pralinen

In Bremen gab es einen Laden-Diebstahl.
Ein 18-jähriger Mann hat in einem Supermarkt am Haupt-Bahnhof geklaut.
Er hat Sachen in eine Trage-Tasche gepackt.
Dann hat er aber nicht an der Kasse bezahlt.
Sondern er ist unter dem Dreh-Kreuz am Eingang durch-gekrochen und wollte weg-rennen.

Die Polizei hat den Mann gestoppt.
Der Mann leistete keinen Widerstand.
Das bedeutet: Er hat sich nicht dagegen gewehrt, festgehalten zu werden.

Was hatte der Mann geklaut?
Er hat Pralinen mitgenommen.
Viele Packungen.
Insgesamt ungefähr 900 Pralinen.



Die Supermarkt-Besitzer haben den Mann angezeigt.

200 Euro Strafe fürs Besetzen von Sonnen-Liegen

Viele Menschen verbringen den Sommer in Italien am Strand.
Es gibt viele freie Strände in Italien.
Alle Menschen können sie besuchen.

An den freien Stränden gibt es Sonnen-Liegen und Sonnen-Schirme.
Jeder kann sie benutzen.

Sonnenliegen am Strand

Sonnen-Liegen am Strand, Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de



Oft legen Menschen schon sehr früh am Tag ihre Hand-Tücher auf die Sonnen-Liegen.
Damit besetzen sie die Liege.
Niemand anderes kann sie mehr benutzen.
Oft legen Menschen schon vor Sonnen-Aufgang ihre Hand-Tücher auf eine Liege.
Damit sie die Liege später am Tag benutzen können und sie dann noch frei ist.
Vor allem Menschen aus Deutschland machen das.

Der italienische Staat hat jetzt beschlossen: Das ist in Zukunft verboten.
Niemand darf mehr eine Liege besetzen und reservieren.
Die Polizisten und Polizistinnen nehmen die Handtücher auf den Liegen weg.
Und wer erwischt wird, muss 200 Euro Strafe bezahlen.

Bis jetzt gibt es diese Regel nur in einem Teil von Italien. Nämlich in Livorno.
Aber die italienische Polizei will diese Regel in diesem Sommer für ganz Italien einführen.

Die italienische Polizei kocht für ein einsames Ehe-Paar

Menschen in Rom haben am Dienstag Abend die Polizei angerufen.
Sie hatten ihre Nachbarn in der Wohnung laut weinen hören.

Die Polizisten kamen zu einem alten Ehe-Paar in die Wohnung.
Zuerst wussten die Polizisten nicht, warum das Ehe-Paar weint.
Gab es Streit?
Gab es einen Einbruch?

Ein italienischer Polizist in Uniform

Ein italienischer Polizist in Uniform, Bild: Von User:Mattes - Eigenes Werk, Gemeinfrei



Aber das Ehe-Paar hatte andere Gründe zum Weinen.
Jole (89 Jahre alt) und Michele (94 Jahre alt) hatten die Nachrichten im Fernsehen gesehen.
Sie mussten weinen, weil so viel passiert in der Welt.
Und weil ihnen aufgefallen ist, wie einsam sie sind.
Die beiden haben schon sehr lange keinen Besuch mehr bekommen.

Den Polizisten ist außerdem aufgefallen:
Das Ehe-Paar ist unter-ernährt.
Das bedeutet: Sie haben viel zu wenig gegessen. Und das schon seit längerer Zeit.

Darum haben die Polizisten dem Ehe-Paar geholfen.
Sie sind einkaufen gegangen.
Und sie haben Pasta [Nudeln] für das Ehe-Paar gekocht.
Sie haben Fotos davon gemacht und sie bei Facebook geteilt.
Hier kann man die Bilder sehen.

Prügelei wegen schmutzigem Flur

In Cloppenburg gab es einen Streit zwischen 2 Männern. In einem Wohn-Haus für mehrere Familien.
Der Vermieter fand: Der Flur ist schmutzig.
Und er fand: Der Mieter muss den Flur öfter putzen.

Ein Putz-Eimer

Ein Putz-Eimer, Foto: Rainer Sturm / www.pixelio.de



Der Mieter war anderer Meinung.
Er fand: Der Flur ist sauber genug.
Darüber haben die beiden Männer sich gestritten.
Es gab eine Prügelei.
Die Polizei musste kommen.

Nach der Prügelei musste der Vermieter ins Krankenhaus.

Die Polizei befreit einen betrunkenen Mann aus einem Labyrinth

Ein betrunkener 21-jähriger Mann ist in ein Mais-Labyrinth gelaufen.
Das Mais-Labyrinth steht in in Utting am Ammer-See.
Das ist eine kleine Stadt in Ober-Bayern.

Ein Mais-Labyrinth ist ein Irr-Garten aus Mais-Pflanzen.

Ein Mais-Labyrinth

Ein Mais-Labyrinth, Bild: Gemeinfrei



Der Mann war betrunken in das Labyrinth reingelaufen.
Niemand weiß, wie lange er drin war.
Er hat den Weg nach draußen nicht mehr gefunden.

Nachts um 1.30 Uhr hat der Mann seine Mutter angerufen:
"Mama, ich steck' hier im Mais-Labyrinth fest und find' nicht mehr raus."

Die Mutter hat die Polizei angerufen und ist selbst zum Mais-Labyrinth gefahren.
Auch die Polizei kam zum Mais-Labyrinth.
Aber der Mann hatte sich schon selbst befreit.

Happy End für eine Kuh

In Rheinland-Pfalz war eine Kuh auf der Flucht.
Sie war geflüchtet, weil sie geschlachtet werden sollte.

Kuh

Kuh, Bild: www.pixabay.com



Die Kuh war 4 Wochen lang verschwunden.

Tier-Schützer haben nach der Kuh gesucht.
Und sie haben gesagt: Wer die Kuh entdeckt, bekommt Finder-Lohn.
Sie wollen nicht, dass die Kuh geschlachtet wird.
Sie wollen, dass die Kuh auf einem Gnaden-Hof lebt.

Was ist ein Gnaden-Hof?
Auf einem Gnaden-Hof leben Tiere.
Zum Beispiel alte Tiere.
Kühe, die keine Milch mehr geben.
Und Hühner, die keine Eier mehr legen können.
Sie werden dort ihren Lebens-Abend verbringen.
Sie werden nicht getötet.

Damit die Kuh auf den Gnaden-Hof kommen kann, haben viele Tier-Schützer nach ihr gesucht.
Dabei gab es ein Missverständnis.
Die Polizei dachte: Die Tier-Schützer sind Einbrecher.
Es gab einen Polizei-Einsatz.
Zum Glück konnte das Missverständnis geklärt werden.

Jetzt wurde die Kuh gefunden.
Am Dienstag war sie in der Nähe einer Auto-Werkstatt. Bei Kaiserslautern.
Die Polizei in Kaiserslautern ist froh, dass die Kuh gefunden wurde.

Man kann also sagen: Es ist ein glückliches Ende für die Kuh.
Auf Englisch heißt das happy end.

Ein 9-jähriger Junge verhindert die Entführung seines neu-geborenen Bruders

In einem Krankenhaus in Hamburg wurde ein Baby geboren.
Das Baby und seine Mutter waren nach der Geburt noch im Krankenhaus.
Die Mutter schlief.

Dann kam eine Frau in das Kranken-Zimmer.
Sie hat das Baby mitgenommen.

Zum Glück war der 9-jährige Bruder des Babys auch im Zimmer.
Er ist hinter der Frau und seinem kleinen Bruder her-gelaufen.
Der Junge hat die Frau angesprochen.
Dann hat sie ihm das Baby zurück-gegeben.



Dann wollte die Frau das Krankenhaus verlassen.
Aber der Junge hat anderen Menschen erzählt, was passiert ist.
So konnte die Frau noch im Krankenhaus fest-gehalten werden.

Die Polizei vermutet: Vielleicht hat die Frau eine psychische Erkrankung.
Ein Polizei-Sprecher sagt:
"Sie machte einen geistig verwirrten Eindruck und wurde dem psychiatrischen Not-Dienst über-geben und stationär aufgenommen."
Das bedeutet: Sie ist jetzt in einer Klinik.

Das Baby wurde nicht verletzt.

 

 

Die entführte Schwiegermutter von Bernie Ecclestone konnte befreit werden

Bernie Ecclestone ist Formel-1-Chef.
Er ist 85 Jahre alt.
So sieht er aus:



Die Schwieger-Mutter von Bernie Ecclestone wurde entführt.
Sie heißt Aparacida Schunck.
Einfachstars hat darüber berichtet.
Hier kann man den Bericht lesen.

Jetzt ist die Entführung beendet.
Die Schwieger-Mutter von Bernie Ecclestone ist wieder frei.
Am Sonntag Abend konnte sie befreit werden.
9 Tage lang wurde sie gefangen-gehalten.

Ein Sonder-Einsatz-Kommando der Polizei in Brasilien hat sie befreit.
2 Männer hatten Aparacida Schunck entführt.
Die Entführer wurden fest-genommen.
Bernie Ecclestone musste kein Geld für die Freilassung seiner Schweiger-Mutter bezahlen.

In Thüringen wurde ein Emu von der Polizei erschossen

Ein Mann in Thüringen hat sich einen Emu gehalten.
Ein Emu ist ein großer Lauf-Vogel.
Dieser Emu ist 1 Meter 50 groß.

Der Mann hat den Emu schon als Küken bekommen.
Er hat ihn groß-gezogen.

So sehen Emus aus:

Ein Emu

Ein Emu, Bild: www.pixabay.com



Der Emu ist aus seinem Gehege weg-gelaufen.
Sein Besitzer wollte ihn noch einfangen.
Aber der Emu hat ihn angegriffen.
Der Mann hatte danach blaue Flecken und Prellungen.

Auf seiner Flucht hat der Emu auch einen Jogger angegriffen.

Der Emu war eine Woche lang durch Thüringen unterwegs.

Die Polizei hat entschieden:
Der Emu ist eine Gefahr für Menschen.
Die Polizei darf auf ihn schießen.

Am Freitag wurde der Emu in einer Garten-Anlage gesehen.
In der Stadt Bad Salzungen.
Der Emu verfolgte dort Menschen.
Darum haben Garten-Besitzer die Polizei gerufen.

Die Polizei hat den Emu erschossen.
Die Polizei wird dazu keine weitere Erklärung abgeben.

Eine schwedische Polizistin im Bikini nimmt einen Dieb fest

Ein Mann hat versucht, ein Handy zu klauen. In einem Park in Stockholm.
Stockholm ist die Haupt-Stadt von Schweden.

Mikaela Kellner ist Polizistin in Stockholm.
Sie war auch in dem Park.
Sie lag im Bikini in der Sonne. Zusammen mit Freunden.

Ein Mann kam zu der Gruppe.
Er sagte: Er will eine Zeitung verkaufen.
Niemand wollte seine Zeitung kaufen.
Trotzdem ging der Mann nicht weg.

Mikaela Kellner hatte eine Vermutung.
Sie dachte: Der Mann will sie und ihre Freunde nur ablenken.
Damit Taschen-Diebe sie bestehlen können.
Sie erzählt:
"Ich sagte meinen Freunden, sie sollten auf ihre Sachen achten.
Aber kaum war er gegangen, hat eine Freundin gesagt: 'Wo ist mein Handy?'"

Mikaela Kellner wusste sofort: Der Zeitungs-Verkäufer hat etwas damit zu tun.
Sie hat ihn im Bikini verfolgt.
Nach 15 Metern hat sie ihn gefasst.
Davon wurde ein Foto gemacht.
Hier kann man es sehen.
Viele Menschen haben das Foto geteilt. Bei Facebook und auf anderen Seiten im Internet.

Mikaela Kellner sagt:
"Mein erster Eingriff im Bikini während meiner 11 Jahre als Polizistin.
Wäre ich nackt gewesen, hätte ich auch eingegriffen."

In diesem Video kann man Mikaela Kellner sehen.

Schwäne sorgen für Stau auf der Autobahn

Am Freitag gab es einen Stau auf der Autobahn A61.
Die Autos konnten nicht weiter-fahren.
In beide Richtungen nicht.

Was war der Grund dafür?
Eine Schwanen-Familie lief über die Autobahn.
Zwei Schwanen-Eltern und 2 Küken.

Schwäne

Schwäne, Bild: www.pixabay.com



Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Bevor eine Polizei-Streife eingreifen konnte, watschelten die Vögel durch die Mittel-Schutzplanken auf die Gegen-Fahrbahn, wo auch dort nun der Verkehr zum Still-Stand kam."

Damit meint er:
Die Polizei wollte die Schwäne einfangen.
Aber sie sind auf die andere Seite der Autobahn gelaufen.
So konnten auf beiden Seiten keine Autos mehr fahren.

Die Schwäne waren sehr müde und verwirrt.
Trotzdem wollten die Schwanen-Eltern nicht, dass jemand ihren Küken zu nahe kommt.
Sie haben die Küken verteidigt. Und sie haben laut gezischt.

Ein Polizist konnte die Schwäne dann zu einem Park-Platz bringen.
Von dort aus konnte man einen See sehen.
Die Schwäne sind dann zum See gelaufen.

Man weiß nicht, warum die Schwäne auf die Autobahn gelaufen sind.
Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Warum sie sich gerade diesen Fußweg ausgesucht hatten, konnte nicht ermittelt werden."

Die Feuerwehr rettet ein Spielzeug-Boot

2 Kinder haben ein Spielzeug-Boot fahren lassen.
Auf einem Weiher in Willich.
Ein Weiher ist ein Gewässer wie ein See. Nur nicht so tief.

Ein Spielzeug-Boot

Ein Spielzeug-Boot, Bild: www.pixabay.com



Das Boot war ein Spielzeug-Boot mit Batterien und Fernbedienung.
Ziemlich weit draußen auf dem Weiher waren die Batterien leer.
Das Boot ist untergegangen.

Die beiden Jungen haben die Polizei um Hilfe gebeten.
Ein Polizist erzählt:
"Da die Wasscher-Schutz-Polizei so weit vom Rhein entfernt keine Möglichkeit zum Eingreifen hat, entschlossen sich die Polizisten, die Feuerwehr in Willich um Hilfe zu bitten."

Die Feuerwehr konnte den beiden Jungen helfen.
Sie sind mit einem Feuerwehr-Auto an den Weiher gefahren.
Dann haben sie die Feuerwehr-Leiter weit über den Weiher ausgefahren.
Dann konnten die Feuerwehr-Leute das Schiff aus dem Weiher angeln.

Polizei-Einsatz wegen Stinke-Füßen

2 Männer sind zusammen in einem ICE gefahren.
[Ein ICE ist ein sehr schneller Zug.]
Vorher kannten sie sich nicht.

Ein Mann hat seine Schuhe ausgezogen.
Er hat seine Füße auf den Sitz gelegt. Neben den anderen Mann.

Füße

Füße, Bild: www.pixabay.com



Der erste Mann hat gesagt: Die Füße stinken.
Darüber haben die beiden Männer sich gestritten.
Und der Mann mit den Stinke-Füßen hat eine Ohrfeige bekommen.
Sie haben sich gegenseitig beleidigt.

Am Bahnhof von Göttingen mussten beide Männer aussteigen.
Sie durften nicht weiter mitfahren.
Sie mussten zur Polizei.
Da hat einer der beiden Männer Anzeige erstattet. Wegen Körper-Verletzung. Und wegen Beleidigung.

Ein Pokémon Go-Spieler findet eine Leiche

Pokémon Go ist ein Handy-Spiel.
Dabei kann man kleine Monster durch die Handy-Kamera sehen.
Die Monster sind aber nicht im Handy-Spiel.
Sie sind draußen.
Zum Beispiel auf einer Straße.
Oder in einem Park.

Wie funktioniert das Spiel?
Die Spieler und Spielerinnen suchen überall nach Pokémon-Monstern.
Wenn sie eins gefunden haben, werfen sie einen Ball nach dem Monster.
So können sie das Monster fangen.
Dann können sie das Monster trainieren.
Es kämpft dann gegen die Monster von anderen Spielern und Spielerinnen.
Dafür bekommen sie Punkte.

Manche Monster findet man oft.
Manche nur sehr selten.
Für die seltenen Monster bekommt man mehr Punkte.


Logo von Pokémon Go, Bild: Von Leonid - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50268229

 

Ein Mann in Dänemark hat ein Mann auch Pokémon Go gespielt.
Er hat in einem Kanal nach Pokémon-Monstern gesucht.
Dabei hat er eine Leiche gefunden.
Die Leiche lag schon länger in dem Kanal.

Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Es war nicht möglich, Geschlecht, Alter oder Identität festzustellen.
Die Leiche hat schon eine Weile dort gelegen und war sehr von Wind und Wetter mitgenommen."

Das bedeutet: Man weiß noch nicht, wer der tote Mensch ist.
Man weiß noch nicht: Ist es ein Mann oder eine Frau?

Die Polizei untersucht jetzt: Werden Personen vermisst?
Passt die Leiche zu einer der vermissten Personen?

Lady Gaga wurde von der Polizei kontrolliert

Lady Gaga ist Sängerin.
Sie ist 30 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Lady Gaga hat gerade erst ihren Führerschein gemacht.
Jetzt wurde sie von der Polizei kontrolliert.
Darüber war sie sehr aufgeregt.
"Bin angehalten worden. Große Sache!"

Warum wurde Lady Gaga angehalten?
Sie schreibt: "Ich habe bis jetzt noch keine Nummern-Schilder für meinen neuen Pick-up bekommen!"

In den USA kann man ein neues Auto auch erstmal kurz ohne Nummern-Schilder fahren.
Man bekommt dafür eine Genehmigung.
Aber man darf sie nur kurz benutzen.
Bis man die Nummern-Schilder bekommt.

Nach der Polizei-Kontrolle durfte Lady Gaga weiter-fahren.
Es war alles in Ordnung.

Eine Frau hat ein Kreuz-Wort-Rätsel in einem Museum gemacht und so ein Kunstwerk zerstört

In Nürnberg hat eine Gruppe ein Museum besucht.
In der Gruppe war eine 91-jährige Frau.
In dem Museum gibt es ein Kunstwerk vom Künstler Arthur Köpcke.
Er hat es im Jahr 1965 gemacht.
Also vor 51 Jahren.

Das Kunstwerk sieht aus wie ein Kreuz-Wort-Rätsel.

Ein Kreuz-Wort-Rätsel

Ein Kreuz-Wort-Rätsel, Bild: www.pixabay.com



Manche Felder in dem Kreuz-Wort-Rätsel hat der Künstler schon ausgefüllt.
Die anderen Felder waren noch leer.
Am Kunstwerk steht: "Insert Words".
Übersetzt heißt das: "Wörter einsetzen".

Eine 91-jährige Frau hat sich das Kunstwerk angesehen.
Und sie hat das Kreuz-Wort-Rätsel weiter ausgefüllt.
Sie hat die Lösungs-Worte in das Kunstwerk eingetragen.
Damit hat sie das Kunstwerk zerstört.

Das Museum hofft jetzt: Vielleicht kann das Bild restauriert werden.
Das bedeutet: Vielleicht kann man dafür sorgen, dass es wieder so aussieht wie vorher.

Die Museums-Leiterin hat die Frau bei der Polizei angezeigt.
Sie sagt: "Uns ist schon klar, dass die ältere Dame das nicht böse gemeint hat.
Trotzdem sind wir als staatliches Museum um eine Straf-Anzeige nicht herumgekommen.
Schon aus versicherungs-rechtlichen Gründen mussten wir den Vorfall der Polizei melden."

Die Polizei hat die Frau dazu befragt.
Sie wurde angezeigt wegen "gemein.schädlicher Sach-Beschädigung".
Das bedeutet: Sie hat etwas kaputt gemacht.
Ein Kunstwerk, von dem alle Menschen etwas haben. Dass alle angucken können.

Diese Sachen werden bei Rossmann am meisten geklaut

Rossmann ist ein Drogerie-Markt.
Das bedeutet: Es ist ein Laden.
Man kann da zum Beispiel Schminke kaufen.
Oder Dusch-Gel.
Oder Wasch-Mittel.

Läden von Rossmann gibt es in sehr vielen Städten.
Es gibt mehr als 2.000 Rossmann-Läden in Deutschland.

Jetzt hat die Firma Rossmann Zahlen heraus-gegeben.
Sie haben gezählt:
Was wird am meisten geklaut in den Rossmann-Läden?

Am allermeisten werden Horn-Haut-Hobel geklaut.
Das sind Geräte, mit denen man die Horn-Haut an den Füßen weg-machen kann.
Das kann man mit der Hand machen.
Oder mit einem elektrischen Gerät.
Diese elektrischen Geräte werden bei Rossmann am meisten geklaut.

Wenn ein Rossmann-Laden 4 Horn-Haut-Hobel bestellt, werden 3 davon geklaut.

Außerdem werden noch diese Sachen oft geklaut:

  • Rasierer und Rasier-Klingen
  • Schminke
  • Aufsteck-Zahnbürsten

Rasier-Klingen

Ein Rasierer und Rasier-Klingen, Bild: www.pixabay.com



Insgesamt wird aber bei Rossmann weniger geklaut als in den letzten Jahren.
Im Jahr 2015 wurde weniger geklaut als im Jahr 2014.
Genaue Zahlen verrät Rossmann aber nicht.

2 Chinesische Touristen werden im Schloss Neuschwanstein vermisst

Das Schloss Neuschwanstein steht in Bayern.
Der bayrische König Ludwig der Zweite hat es gebaut.
So sieht das Schloss aus:



Sehr viele Menschen besuchen das Schloss jedes Jahr.
Menschen aus allen Ländern der Welt.
Auch viele Menschen aus China.

Ein Ehe-Paar aus China wird jetzt vermisst.
Sie sind im Moment auf einer Rund-Reise durch Europa.
Zusammen mit einer Reise-Gruppe.
Die Reise-Gruppe war von 16 bis 18 Uhr im Schloss. 2 Stunden lang.

Das Ehe-Paar kam nach den 2 Stunden nicht mehr aus dem Schloss.
Sie sind seitdem verschwunden.
Niemand hat sie mehr gesehen.

Die Gruppe hat mehr als 2 Stunden auf das Ehe-Paar gewartet.
Dann kam die Polizei.
Auch die Polizei konnte keine Spur der beiden finden.

Jetzt bittet die Polizei um Mit-Hilfe.
Die Polizei in Bayern will wissen: Wer hat das chinesische Ehe-Paar gesehen?
Was ist passiert?

Hier kann man die Such-Anfrage der Polizei lesen.
Und eine Beschreibung der beiden vermissten Menschen.

Sicherheits-Alarm am Flughafen wegen Spielzeug-Waffen

Ein Mann wollte mit dem Flugzeug von Bremen aus mit dem Flugzeug fliegen.
Er wollte nach Frankfurt fliegen.
Dabei musste er mit seinem Koffer durch eine Sicherheits-Kontrolle.
Dabei wird das Gepäck untersucht.
Es wird durchleuchtet.
So kann man von außen sehen, was in einem Koffer ist.
Ohne dass man ihn aufmacht.

Der Koffer wurde dabei durchleuchtet.
Dabei konnten die Sicherheits-Leute sehen:
In dem Koffer waren 2 Pistolen.

2 Pistolen

2 Pistolen, Bild: www.pixabay.com



Die Sicherheits-Leute haben Alarm ausgelöst.
Sofort kamen Polizisten.
Sie haben den Koffer durchsucht.
Dabei haben sie gemerkt: Es waren Spielzeug-Pistolen.

Ein Sprecher der Polizei sagt:
"Der kleine Sohn des Mannes gab klein-laut zu, dass er sie unbemerkt in Papas Tasche gelegt hatte."

Der Alarm wurde wieder aufgehoben.
Das Flugzeug konnte pünktlich nach Frankfurt fliegen.
Nur der kleine Junge hatte Pech:
Seine Spielzeug-Waffen wurden vernichtet.
[Vernichtet bedeutet: kaputt gemacht.]

Ein Mann wollte Donald Trump töten

Donald Trump ist Politiker.
Er will der nächste Präsident der USA werden.
Er ist 70 Jahre alt.
So sieht er aus:



Ein Mann wollte Donald Trump umbringen.
Sein Plan war:
Er fragt Donald Trump nach einem Autogramm.
Dann nimmt er einem Wach-Mann die Waffe weg.
Und damit erschießt er Donald Trump.
Das wollte er in Las Vegas machen.

Sein Plan hat nicht funktioniert.
Donald Trump lebt noch.
Bei Donald Trumps Veranstaltungen gibt es sehr strenge Sicherheits-Kontrollen.
So ähnlich wie an einem Flughafen.

Der Mann wurde verhaftet.
Die Polizei sagt: Er muss im Gefängnis bleiben.

Der Mann kommt aus Großbritannien.
Aber er lebt seit mehr als einem Jahr in den USA.
Bald gibt es eine Gerichts-Verhandlung.
Dann wird entschieden: Bekommt der Mann eine Strafe? Und wenn ja, welche?

Star-Lexikon

Wer ist Melania Trump?

Photo
Melania Trump ist 48 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Donald Trump.
Er ist der amerikanische Präsident.
Darum ist Melania Trump die First Lady.
Übersetzt heißt das Erste Frau.
So wird in den USA die Frau des Präsidenten genannt.

Donald Trump ist seit Januar 2017 amerikanischer Präsident.
Und Melania Trump ist seit Januar 2017 First Lady.

Melania Trump wurde in Slowenien geboren.
Sie ist als Model um die Welt gereist.
Zuerst nach Europa und dann in die USA.
Dort hat sie Donald Trump kennen-gelernt.
Er war damals noch mit einer anderen Frau verheiratet.
Aber die beiden haben sich getrennt.
Donald und Melanie Trump haben dann geheiratet.
Für sie ist es die 1. Ehe.
Für ihn ist es die 3. Ehe.

Donald und Melania Trump haben einen Sohn zusammen.
Er wurde im Jahr 2006 geboren.
Er heißt Barron.

Zusammen mit ihrer Familie lebt Melania Trump im Weißen Haus.
In diesem Haus lebt der amerikanische Präsident mit seiner Familie.
Und er hat auch sein Büro in dem Haus.

Melania Trump interessiert sich sehr für Mode.
Sie zieht gerne Kleidung von großen Mode-Marken an.


Ein Mann ist auf einer fremden Couch aufgewacht

Eine Frau kam am Wochenende nach Hause in ihre Wohnung.
Auf der Couch lag ein Mann.
Der Mann hat fest geschlafen.
Die Frau kannte den Mann nicht.
Es war nicht ihr Ehe-Mann.



Die Frau dachte: Bestimmt ist es ein Einbrecher.
Sie hat die Polizei gerufen.
Die Polizei kam.
Sie haben den Mann wach gemacht.

Der Mann war kein Einbrecher.
Er war betrunken und wollte nach Hause.
Früher hatte er in der Wohnung gewohnt.

Er konnte einfach in die Wohnung gehen.
Die Wohnungs-Tür war offen.

Er hatte sich in der Wohnung geirrt.

Die Frau hat keine Anzeige gemacht.
Der Mann ist einfach nach Hause gegangen.
In seine neue Wohnung.

Zu laute Musik bei Prinzessin Maries Geburtstags-Feier

Prinzessin Marie ist Prinzessin von Dänemark.
Sie ist 40 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Marie von Dänemark hat ihren 40. Geburtstag gefeiert.
Eigentlich hatte sie schon im Februar Geburtstag.
Aber sie wollte lieber im  Sommer feiern.
Darum hat sie das jetzt gemacht.

Marie von Dänemark hat ihren Geburtstag in ihrem neuen Haus gefeiert.
Viele Gäste waren eingeladen.
Alle hatten viel Spaß.

Bei der Feier wurde laute Musik gespielt.
Darüber haben sich die Nachbarn beschwert.
Eine Frau sagt: "Ich rufe noch die Polizei.
Das ist ja ein Lärm in der ganzen Siedlung."

Das hat sie auch gemacht.
Nachts um 0.40 Uhr kam die Polizei.
Aber da war die Musik schon aus.

Die Polizei sagt:
"Wir stellten fest, dass keine Musik zu hören war, als der Streifen-Wagen vor Ort war."
Die meisten Gäste waren schon nach Hause gegangen.
Also ist die Polizei wieder weg-gefahren.

In Orlando gab es einen Angriff auf einen Nacht-Club

In Orlando gibt es den Nacht-Club "Pulse".
Pulse ist das englische Wort für Puls-Schlag.
Statt Nacht-Club kann man auch Disco sagen.
Das "Pulse" ist ein Nacht-Club für Schwule und Lesben.

Am Wochenende waren viele Gäste in dem Nacht-Club.
Um 2 Uhr nachts gab es dort einen Angriff.
Ein Mann hat auf die Gäste geschossen.

Der Besitzer vom Nacht-Club hat bei Facebook geschrieben:
"Verlasst das Pulse und rennt."

Viele Menschen hatten große Angst.
Sie haben versucht, vor dem Mann zu fliehen.

Manche Menschen haben die Schüsse nicht gehört.
Sie haben gedacht, es ist Musik.
Ein Gast erzählt:
"Ich dachte zuerst, es war Musik.
Dann warfen sich die Menschen auf den Boden, und ich auch."

Dann kam die Polizei zum Nacht-Club.
Es gab eine Schießerei.
Sie hat 3 Stunden gedauert.
Dann hat die Polizei den Mann erschossen.

Der Mann hat 49 Menschen getötet.
53 Menschen sind verletzt worden.
Viele sind noch im Krankenhaus.

Der Angreifer ist jetzt tot.
Die Polizei weiß noch nicht: Warum hat er geschossen?
Warum hat er so viele Menschen getötet?
Und man weiß noch nicht: Was er ein Terror-Anschlag?
Hatte es damit zu tun, dass Schwule und Lesben sich in dem Nacht-Club treffen?
Alles das weiß man noch nicht.

Aber die Polizei weiß schon: Der Angreifer war 29 Jahre alt.
Seine Familie kommt aus Afghanistan.

Buddy Dyer ist der Bürgermeister von Orlando.
Er sagt: "Es ist ein schreckliches Verbrechen.
Wir müssen stark sein."

Viele Menschen sind sehr traurig über den Anschlag.
Sie trauern um die Menschen, die im Nacht-Club gestorben sind.
Sie denken an die Familien der Menschen.
Sie setzen ein Zeichen.
Zum Beispiel durch dieses Profil-Bild bei Facebook:

Trauer-Profil-Bild bei Facebook

Trauer-Profil-Bild bei Facebook, Quelle: Facebook



Die Polizei untersucht den Fall.

Gina-Lisa Lohfink spricht über ihre Vergewaltigung

Gina-Lisa Lohfink ist Model.
Sie hat bei der Sendung "Germany's Next Topmodel" mitgemacht.
Sie ist 29 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Gina-Lisa Lohfink hat 2 Männer angezeigt.
Sie sagt: Die beiden Männer haben sie vergewaltigt.
Das bedeutet:
Sie wollte keinen Sex mit ihnen haben.
Die beiden Männer haben es trotzdem getan.
Obwohl Gina-Lisa Lohfink "Nein!" gesagt hat.

Sie sagt: Sie war betäubt.
Die beiden Männer haben ihr Medikamente gegeben.
So konnten sie mit ihr machen, was sie wollten.

Das ist 2012 passiert.

Die beiden Männer haben ein Video von der Vergewaltigung gefilmt.
Auch in dem Video kann man hören, dass Gina-Lisa Lohfink nein gesagt hat.

Trotzdem hat ein Gericht entschieden: Es war keine Vergewaltigung.
Und Gina-Lisa Lohfink soll eine Strafe bezahlen. 24.000 Euro.
Weil sie behauptet hat, dass die Männer sie vergewaltigt haben.

Bei der Gerichts-Verhandlung wurde Gina-Lisa Lohfink beschimpft.
Und mehrere Männer haben sie mit dem Handy gefilmt.

Jetzt hat Gina-Lisa Lohfink ein Interview gegeben.
Sie sagt: Sie will weiter kämpfen.
Sie findet: Das Gericht hat falsch entschieden.

Gina-Lisa Lohfink sagt: "In unserem Rechts-System läuft doch etwas falsch.
Ich fühle mich überhaupt nicht mehr sicher in Deutschland.
Wenn ich noch mal vergewaltigt werde, gehe ich sicher nicht zur Polizei.
Vor Gericht Anfang Juni haben mich drei junge Männer wüst beschimpft.
Die Richterin sagte nur, sie könne nichts machen.
Die Männer kamen einfach so davon.
Erst macht man mich vom Opfer zur Täterin, und dann so was.
Muss ich erst umgebracht werden?
Rafft die Justiz es dann erst?
Was mir angetan wurde, wird nie verheilen.
Ich will, dass die Menschen das wissen und dass unsere Gesellschaft daraus lernt."

Gina-Lisa Lohfink bekommt viel Unterstützung.
Viele Menschen finden: Sie hat recht.
Es muss andere Gesetze zum Thema Vergewaltigung geben.
Sie sagen: Wenn eine Frau nein sagt und der Mann trotzdem Sex mit ihr hat, ist das eine Vergewaltigung.

Gina-Lisa Lohfink will weiter vor Gericht kämpfen.
Und sie will einen Verein gründen.
Der Verein will Frauen helfen, die Gewalt erlebt haben oder in Gefahr sind.

Sängerin Christina Grimmie wurde erschossen

Christina Grimmie ist tot.
Sie wurde nach einem Konzert erschossen.

Christina Grimmie war Sängerin.
Sie hat die Fernseh-Sendung "The Voice" ["Die Stimme"] gewonnen.
Sie lebte in den USA.
Christina Grimmie ist 22 Jahre alt geworden.
So sah sie aus:



Christina Grimmie hatte ein Konzert. In Orlando. Das ist eine Stadt in Florida.
Nach dem Konzert hat sie ihren Fans Autogramme gegeben.
Dabei hat jemand auf sie geschossen.

Ihr Bruder hat versucht, Christina Grimmie zu helfen.
Er wollte den Mann, der geschossen hat, fest-halten.
Aber der Mann hat sich selbst erschossen.

Christina Grimmie wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht.
Aber sie war zu schwer verletzt.
Sie ist im Krankenhaus gestorben.

Der Mann, der geschossen hat, ist auch tot.

Man weiß noch nicht: Wer ist der Mann, der geschossen hat?
Und man weiß auch noch nicht: Warum hat er geschossen?
Die Polizei untersucht den Fall noch.

In diesem Video kann man Christina Grimmie sehen.
Sie singt das Lied "Hello" von Adele.

Astrid von Belgien wurde bestohlen

Prinzessin Astrid von Belgien ist die Schwester vom belgischen König. Von König Philippe.
Sie ist 54 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Astrid von Belgien war mit dem Auto unterwegs.
Zusammen mit ihrem Mann und ihren 3 Töchtern.
Auf einer Auto-Bahn in der Nähe von Paris.
Da stand sie im Stau.
Plötzlich kam ein Motorrad-Fahrer.
Er hat die Auto-Scheibe eingeschlagen. An der Beifahrer-Tür.
Da lag die Hand-Tasche von Prinzessin Astrid.
Der Motorrad-Fahrer hat sie gestohlen.

In der Tasche waren 2.000 Euro.
Und der Personal-Ausweis der Prinzessin.
Die Polizei versucht, die Sachen wiederzufinden.

Die Polizei beschützt in Grevenbroich eine Schwanen-Familie

In Grevenbroich lief eine Familie von Schwänen über die Straße.
Die Schwanen-Eltern und 5 Küken.
Man glaubt: Die Schwäne wollten von einem See zum Fluss laufen.
Vom Neurather See zum Fluss Erft.

Polizei-Foto: Schwäne in Grevenbroich

Polizei-Foto: Schwäne in Grevenbroich, Quelle: Polizei Neuss



Die Situation war gefährlich.
Es waren viele Autos auf der Straße.
Die Polizei wollte nicht, dass die Schwäne überfahren werden.
Darum hat die Polizei die Schwäne begleitet.
Sie sind mit dem Polizei-Auto hinter ihnen hergefahren.

Viele Menschen mussten deswegen warten.
Sie konnten nur langsam weiter-fahren.
Aber alle fanden es gut, dass die Schwäne beschützt wurden.
Viele Menschen haben dabei zugeschaut.

Leiche im Alt-Papier-Container

In Bielefeld hat ein Mann Flaschen gesammelt.
Um sie im Laden zurückzugeben.
So bekommt er Geld für die Pfand-Flaschen.

Bierflaschen

Bier-Flaschen, Bild: www.pixabay.com



Der Mann hat auch in der Nähe von einem Alt-Papier-Container nach leeren Flaschen gesucht.
Vor einem Super-Markt.
Dabei hat er eine Leiche im Alt-Papier gefunden.

Die Polizei sagt: Man weiß noch nicht, wer der Mann ist.
Und man weiß noch nicht, wie er gestorben ist.
Das wird jetzt untersucht.

Die Polizei glaubt: Der Mann ist nicht vor dem Super-Markt gestorben.
Er wurde erst dort hingebracht, als er schon tot war.

Einbruch im Buckingham Palast

Queen Elisabeth lebt im Buckingham Palast.
Der Palast ist in London.



Am letzten Mittwoch wollte ein Mann in den Buckingham Palast einbrechen.
Aber er kam nicht weit.
Er ist über die Mauer geklettert.
Um 20.37 Uhr wurde ein Alarm ausgelöst.
Die Polizei hat nach dem Mann gesucht.
7 Minuten später wurde er von Sicherheits-Leuten festgenommen.
Der Mann hatte keine Waffe dabei.

Die Polizei sagt: Niemand war in Gefahr.
Man weiß noch nicht: Warum wollte der Mann in den Palast?

Oft geht es um Politik, wenn Menschen versuchen, in den Palast zu kommen.
Sie wollen mit der Queen über ihre Ziele sprechen.
Zum Beispiel über Atom-Kraft-Werke.
Oder über die Rechte von geschiedenen Vätern.

Immer wieder versuchen Menschen, in den Palast der Queen zu kommen.
Einmal hat ein Mann es geschafft.
Er saß 10 Minuten lang bei der Queen im Schlaf-Zimmer.
Er hat sich mit ihr unterhalten.
Dann hat er sie nach einer Zigarette gefragt.
Dann konnte sie die Sicherheits-Leute rufen.
Das war vor mehr als 30 Jahren.

Star-Lexikon

Wer ist Elisabeth die Zweite?

Elisabeth die Zweite ist 92 Jahre alt.

Sie ist die Königin von Großbritannien.
Das heißt:
Sie ist Königin von diesen Ländern:

  • England
  • Schottland 
  • Wales
  • Nord-Irland

Queen Elisabeth ist schon sehr lange Königin.
Seit 1952.
Niemand anders war vor ihr so lange König oder Königin von einem Land.
Sie hält den Rekord.

Vor Königin Elisabeth war ihr Vater der britische König.
Er hieß Georg der 6.

Nach Queen Elisabeth wird ihr Sohn der nächste britische König.
Er heißt Prinz Charles.

Queen Elisabeth lebt in einem Palast in London.
Palast ist ein anderes Wort für Schloss.
Der Palast heißt Buckingham Palast.

Queen Elisabeth ist verheiratet.
Ihr Mann heißt Prinz Philipp.
Die beiden sind seit mehr als 70 Jahren verheiratet.
Zusammen haben sie 4 Kinder:

  • Prinz Charles
  • Prinzessin Anne
  • Prinz Andrew
  • Prinz Edward

Man weiß nur sehr wenig über das Privat-Leben von Queen Elisabeth.
Aber man weiß:
Sie interessiert sich für Pferde.
Sie hat eigene Pferde.
Und sie findet Pferde-Rennen spannend.

Außerdem mag Queen Elisabeth Hunde.
Sie hat ihr Leben lang kleine Hunde.
Sie heißen Corgis.
Außerdem hat sie noch andere Hunde:  English Cocker Spaniels und Labrador Retriever.

Queen Elisabeth zieht sich gerne bunt an.
Sie mag kerne Kostüme mit passenden Hüten in leuchtenden Farben.
Zum Beispiel pink, gelb oder grün.


Sinead O'Connor beschimpft ihre Familie im Internet

Sinead O'Connor ist Musikerin.
Sie hat das Lied "Nothing compare to you" gesungen.
Übersetzt heißt das: "Du bist unvergleichlich".

Sinead O'Connor ist 49 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Sinead O

Sinead O'Connor geht es im Moment nicht gut.
Sie hat Depressionen.
Sie will nicht mehr leben.

Am Wochenende war Sinead O'Connor mehrere Stunden lang verschwunden.
Ihre Familie hat sich Sorgen um sie gemacht.
Darum war ihr Sohn bei der Polizei.

Sinead O'Connor ist nichts passiert.
Sie war mit dem Fahrrad unterwegs.
Sie ist wütend, weil ihre Familie mit der Polizei gesprochen hat.

Sinead O'Connor hat darüber etwas im Internet geschrieben.
Sie hat ihre Familie beschimpft.
Sie schreibt über ihren Sohn:
"Dieses kleine verlogene Arsch-Loch.
Ihn interessiert nur, wie er sich fühlt.
Du bist ein verfickter Chauvinist und Tyrann - wie dein Großvater.
Ihr habt mich alle verlassen, gerade weil ich selbstmord-gefährdet bin.
Ihr Fotzen, Ihr habt mich zurückgelassen, um zu sterben."

Ein Mann hat mit seinem Traktor 10 Autos kaputt-gefahren

Ascheberg ist ein Dorf in Schleswig Holstein. Dort leben 3.000 Menschen.

Ein Bauer aus Ascheberg war jetzt richtig wütend. Er hatte Ärger mit der Polizei. Tier-Ärzte wollten seinen Kühen Ohr-Marken stechen. Der Bauer wollte das auf keinen Fall.

So sehen Ohr-Marken aus:

Ein Kalb mit Ohrmarken

Ein Kalb mit Ohr-Marken, Bild: CC BY-SA 3.0

Der Bauer wollte zeigen: Er ist damit nicht einverstanden. Darum hat er mit seinem Traktor 10 Autos umgeworfen. 5 davon waren Polizei-Autos. Hier kann man ein Foto davon sehen. In einem Polizei-Auto saßen 2 Polizisten. Zum Glück wurden sie nicht verletzt.

Die Polizei hat den Traktor-Fahrer gestoppt. Sie haben in seinen Reifen geschossen. Dann wurde der Bauer verhaftet. Auch dabei hat er sich noch gewehrt. Ein Polizist wurde dabei verletzt.

Jetzt untersucht die Staats-Anwaltschaft Kiel den Fall. Sie wollen heraus-finden: War es ein versuchtes Tötungs-Delikt? Das bedeutet: Wollte der Bauer jemanden umbringen?

Eine Frau ist nach einem Streit über die Auto-Bahn gelaufen

Ein Ehe-Paar war auf der Auto-Bahn unterwegs.
Der Mann ist gefahren.
Das Auto fuhr auf der Auto-Bahn A8.
Auf der Auto-Bahn hat sich das Ehe-Paar gestritten.
Über das Auto-Fahren.
Darüber, wie der Mann gefahren ist.



Die Frau hatte die Nase voll.
Sie ist aus dem Auto ausgestiegen.
Sie wollte nach Hause laufen.
Der Mann ist mit dem Auto weiter-gefahren.

Die Polizei hat die Frau gestoppt.
Es ist verboten, zu Fuß über die Auto-Bahn zu laufen.
Weil es sehr gefährlich ist.
Die Polizei hat die Frau nach Hause gefahren.

Ein Sex-Spielzeug löst einen Polizei-Einsatz aus

Halberstadt ist eine Stadt in Sachsen-Anhalt.
Dort musste die Polizei einen Müll-Eimer unter-suchen.



Ein Mann hat die Polizei gerufen.
Aus einem Müll-Eimer kamen Geräusche.
Ein Ticken und Summen.
Der Mann dachte: Vielleicht ist eine Bombe in dem Müll-Eimer.

Die Straße wurde gesperrt.
Die Menschen mussten die Häuser verlassen.
Damit niemand in Gefahr ist.

Die Polizei hat den Müll-Eimer untersucht.
Fach-Leute für Bomben haben das gemacht.
Aber in dem Müll-Eimer war keine Bombe.
Im Müll-Eimer war ein Sex-Spielzeug.
Ein Penis-Ring mit Batterie.

Einen Penis-Ring kann man um den Penis tragen.
Oder um den Hoden.
Es gibt Penis-Ringe aus Leder, Gummi, Silikon, Metall oder Plastik.
Manche Männer glauben: Durch einen Penis-Ring wird der Orgasmus stärker.

Ein Einbrecher irrt sich in der Tür und bringt die Beute zurück

In Wittstock gab es einen Einbruch.
Wittstock ist eine kleine Stadt in Brandenburg.

Ein Einbrecher ist dort in eine Wohnung eingebrochen.
Er hat Sachen gestohlen.
Zum Beispiel einen Computer.

Später hat der Einbrecher an der Wohnungs-Tür geklingelt.
Er hat sich für den Einbruch entschuldigt.
Er hat die Sachen zurück-gegeben.
Er sagt: Es war die falsche Wohnung.
Er wollte in der Wohnung nebenan einbrechen.
Weil der Mieter Schulden hat.
Deswegen wollte er Sachen bei ihm stehlen.



Dann ist der Einbrecher mit dem Auto weg-gefahren.
Der Mann in der Wohnung konnte sich das Kennzeichen merken.
So konnte der Einbrecher verhaftet werden.

Auf einem Rast-Hof wurde eine tote Riesen-Schlange gefunden

Lorch ist eine kleine Stadt in Deutschland.
Im Bundes-Land Baden-Württemberg.
In Lorch gibt es einen Rast-Hof an der Auto-Bahn.
Dort hat die Polizei etwas gefunden.

Auf dem Rast-Hof lag eine tote Schlange.
Eine Python.
Eine Python ist eine sehr große Schlangen-Art.
Diese Python war mehr als 4 Meter groß.

So sieht eine Python aus:



 

Die Python ist erfroren.
Das bedeutet: Sie ist gestorben, weil es zu kalt war.
Die Polizei weiß noch nicht genau, was passiert ist.
Sie wissen nicht: Wer hat die Schlange dort hin-gebracht?
Sie wissen auch nicht: Wem hat die Schlange gehört?

Die Polizei versucht noch, mehr darüber herauszufinden.
Aber sie befürchten: Vielleicht weiß man es nie.

Fußballer Max Kruse hat 75.000 Euro verloren

Max Kruse ist ein Fußball-Profi.
Er spielt bei der Mannschaft VfL Wolfsburg.
Er ist 27 Jahre alt.
So sieht er aus:



Max Kruse hat viel Geld verloren.
Bei einer Taxi-Fahrt.
Er hatte 75.000 Euro [75 Tausend Euro] dabei.
Das war am 18. Oktober 2015.
Früh am Morgen.
Zwischen 6.15 Uhr und 7.20 Uhr.

Max Kruse ist mit einem Taxi durch Berlin gefahren.
Das Geld hat er im Taxi liegen-gelassen.

Max Kruse hat eine Anzeige bei der Polizei gemacht.
Weil der Taxi-Fahrer das Geld nicht abgegeben hat.
Bisher konnte die Polizei noch nicht heraus-finden:
Wer hat das Geld?

Warum hatte Max Kruse so viel Geld dabei?
Dazu möchte er nichts sagen.
Sein Berater sagt: "Wir kommentieren das nicht."
Die BILD-Zeitung glaubt: Er wollte damit Poker spielen.

 

Bei Politiker Volker Beck wurden Drogen gefunden

Volker Beck ist ein wichtiger Politiker.
Er gehört zur Partei "Die Grünen".
Er ist schon lange in der Partei.
Seit mehr als 30 Jahren.
Er ist 55 Jahre alt.
So sieht er aus:



Die Polizei hat eine Wohnung beobachtet.
In Berlin.
Die Polizei glaubt: In der Wohnung werden Drogen verkauft.
Spät abends kam Volker Beck aus der Wohnung.
Er wurde von der Polizei durchsucht.
Die Polizei hat etwas bei ihm gefunden.
Man glaubt: Wahrscheinlich sind es Drogen.
Das wird noch untersucht.

Volker Beck sagt noch nichts zu den Vorwürfen.
Als Politiker hat er sich mit dem Thema Drogen beschäftigt.
Volker Beck findet: Die Drogen-Gesetze in Deutschland sind zu streng.
Es sollte erlaubt sein, manche Drogen zu kaufen.
Zum Beispiel Cannabis.
In den Niederlanden ist das auch so.

Volker Beck hatte verschiedene wichtige Aufgaben in der Partei.
Diese Aufgaben hat er abgegeben.
Er ist zurück-getreten.
Aber er will weiter im Bundes-Tag bleiben.
Er wird also immer noch als Politiker arbeiten.

Volker Beck schreibt bei Facebook:
"Meinen Freunden und Unterstützern danke ich für ihr Verständnis und schon jetzt für ihre Unterstützung."

In Hagen wurde ein halb-nackter Mann mit Algen auf dem Kopf verhaftet

Die Polizei in Hagen wurde zu einem Einsatz gerufen.
Ein älteres Ehe-Paar hatte die beiden gerufen.
Sie hatten in ihrem Wohn-Zimmer einen Einbrecher gefunden.

Der Einbrecher hatte eine Terrassen-Tür eingeschlagen.
Er lag auf der Couch und schlief.
Er hatte nur ein T-Shirt an und Algen auf dem Kopf.
Und am ganzen Körper.

Was war passiert?
Der junge Mann hatte auf einer Party viel Alkohol getrunken.
Um 5 Uhr morgens wollte er schlafen gehen.
Sein Onkel wohnt in der Nähe der Party.
Also wollte er dort über-nachten.

Auf dem Weg zum Onkel ist er in einen Garten-Teich gefallen.
Deswegen hatte er Algen am Körper.

Dann hat der Mann sich im Haus geirrt.
Niemand hat ihm aufgemacht.
Deswegen hat er die Terrassen-Tür kaputt-geschlagen.
Er war aber nicht im Haus vom Onkel.
Er ist in das Haus von dem Ehe-Paar eingebrochen.

Die beiden haben sich sehr erschrocken.
Sie haben die Polizei gerufen.
Mehrere Streifen-Wagen sind zum Haus gefahren.



Die Polizisten haben den Mann auf der Couch gefunden.
Er schlief noch.
Sie haben ihn mit zur Polizei-Station genommen.
Der Mann hatte keinen Ausweis dabei.
Also musste die Polizei erst heraus-finden:
Wer ist der Mann?
Mittags konnte der Mann wieder gehen.

Zunächst fiel er in der Droste-Hülshoff-Straße in einen Gartenteich; konnte sich allerdings wieder aufrappeln.
Er ging dann weiter und schlug an der Wohnung eines älteren Ehepaars die Scheibe der Terrassen-Tür ein.
Dann ging er in das Wohnzimmer der Senioren.
Dort zog sich der 25-Jährige bis auf die Unter-Hose und T-Shirt aus.
Dann legte er sich auf die Couch zum Schlafen.
Dabei erschreckte er das schlafende Rentner-Ehepaar "zu Tode".
Die wachten auf und fanden den jungen Mann auf der Couch vor.
Mehrere Polizei-Streifen rückten an und umstellten das Haus.
Nachdem die Beamten den Mann geweckte hatten, klärte sich langsam alles auf.
Da er sich nicht ausweisen konnte, durfte er ein paar Stunden im Polizei-Gewahrsam verbringen.
Gegen Mittag konnte der 25-Jährige wieder gehen.
Er bekommt wahrscheinlich eine Anzeige.
Weil er in ein fremdes Haus eingebrochen ist.
Und weil er die Terrassen-Tür kaputt-gemacht hat.

Die Polizei Hagen schreibt dazu: "Sachen gibt's! Unglaublich!"

Die Polizei musste einen Streit in der Sauna schlichten

5 Männer wollten zusammen in die Sauna gehen.
In Nördlingen.
Nördlingen ist eine kleine Stadt in Bayern.

Eine Sauna

Eine Sauna, Bild: www.pixabay.com



In der Sauna gab es nicht mehr genug freie Plätze.
Nur noch einen freien Platz.
Deswegen wurden die Männer nicht rein-gelassen.

Die Männer waren darüber sehr wütend.
Sie haben die Mitarbeiter der Sauna beleidigt.
Und ein Mann wurde geschlagen.
Ein Sprecher der Polizei sagte:
"Ein 53-Jähriger, der den Angestellten helfen wollte, bekam von einem der Männer einen Faustschlag ins Gesicht und wurde dabei leicht verletzt."

Die Polizei musste kommen.
Dann sind die Männer geflüchtet.
Die Polizei konnten einen Täter finden.
Es ist ein 25-Jähriger Mann aus Mannheim.

Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise.
Sie hoffen: Vielleicht wurden die anderen Täter gesehen.
Vielleicht gibt es Zeugen.
Sie hoffen: So können sie die anderen Täter finden.

Ein Känguru hüpft durchs Sauerland

Kängurus leben eigentlich in Australien.
Aber schon zum 3. Mal wurde ein Känguru im Sauerland gesehen.
Das Sauerland ist eine Gegend in Nordrhein Westfalen.



Schon im Juli wurde das Känguru im Sauerland gesehen.
Hier kann man ein Video davon sehen:

Ein Auto-Fahrer hat das Känguru gesehen.
Er erzählt: "Ich habe zunächst gedacht, dass das ein Wasch-Bär ist.
Aber es war größer.
Und als es dann weghüpfte, war klar: Das ist ein Känguru."

Ein Spazier-Gänger hatte das Känguru schon im Januar gesehen.
Er sagt: "Als ich mit meinem Handy ein Foto machen wollte, war es schon weg."

Niemand weiß: Woher kommt das Känguru?
Niemand vermisst ein Känguru.
Wie ist es ins Sauerland gekommen?
Für die Polizei ist es noch ein Rätsel.
Sie suchen nach dem Känguru.

Eine Schaf-Herde stoppt ein Flucht-Auto

In Neuseeland wurde ein Mann mit dem Auto angehalten.
Er war zu schnell gefahren.
Und er hatte keine Kennzeichen an seinem Auto.
Die Polizei wollte ihn kontrollieren.
Aber der Mann hat nicht angehalten.
Er ist einfach an der Polizei vorbei-gefahren.

Die Polizei hat das Auto verfolgt.
1 1/2 [ein-einhalb] Stunden lang.
Es war eine Verfolgungs-Jagd.
Dann kam eine Schafs-Herde der Polizei zur Hilfe.

Eine Schaf-Herde

Eine Schaf-Herde, Bild: www.pixabay.de



Eine Schaf-Herde stand mitten auf der Straße.
Das Auto konnte nicht weiter-fahren.
So konnte die Polizei den Fahrer fest-nehmen.
Die Schafe wurden nicht verletzt.

Bei einer Überprüfung kam heraus:
Der Mann wurde von der Polizei gesucht.
Er hatte Benzin an einer Tank-Stelle gestohlen.

Barack Obamas Hund sollte entführt werden

Barack Obama und seine Familie haben 2 Hunde.
Sie heißen Bo und Sunny.
Bo ist der ältere der beiden Hunde.
So sieht er aus:



Ein Mann hat versucht, Bo zu entführen.
Er wurde verhaftet.
In einem Hotel in Washington.
Er hatte Waffen dabei.
Der Mann war verwirrt.
Er sagte der Polizei: Ich heiße Jesus Christus.
Und er sagt: Seine Eltern sind Marilyn Monroe und John F. Kennedy.

Es wird eine Gerichts-Verhandlung geben.
Weil der Mann keine Genehmigung für die Waffen hatte.
Solange ist der Mann wieder frei.
Aber er wird streng kontrolliert.
Und er muss sich vom weißen Haus fern-halten.
Im weißen Haus leben Barack Obama und seine Familie.

 

Star-Lexikon

Wer ist Michelle Obama?

Michelle Obama ist 54 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau vom letzten amerikanischen Präsidenten.
In Amerika nennt man das „First Lady“.
Übersetzt heißt das „Erste Frau“.
Sie war bis Januar 2017 "First Lady".

Michelle Obama hat Jura studiert.
Das heißt: Sie ist Anwältin.
Sie kennt sich mit Rechten und Gesetzen aus.

Michelle Obama ist mit Barack Obama verheiratet.
Zusammen haben sie 2 Kinder.
Sie heißen Malia und Natasha.

2017 wurde eine Spinne nach Michaelle Obama benannt.
Es ist eine Spinne, die auf Kuba lebt.
Sie heißt jetzt Spintharus michelleobamaae.

Eine 106-jährige Frau ist vor der Polizei geflohen - mit dem Rollator

In einem Alten-Heim wurde eine Frau vermisst.
Sie ist 106 Jahre alt.
Sie hatte das Alten-Heim verlassen.
Niemand wusste, wo sie ist.

Eine Frau mit Rollator

Eine Frau mit Rollator, Bild: www.pixabay.com



In einem Nachbar-Ort fiel eine alte Frau auf.
Sie irrte durch die Innen-Stadt.
Man konnte sehen: Sie weiß nicht genau, wohin sie will.
Deswegen wurde die Polizei gerufen.

Die Polizei wollte die alte Frau mit-nehmen.
Aber sie blieb nicht stehen.
Sie ist vor der Polizei weg-gelaufen.
Mit ihrem Rollator.
Trotzdem konnten die Polizisten sie schnell einholen.

Das Alten-Heim hatte die Frau als vermisst gemeldet.
Die Polizisten haben sie nach Hause gebracht.
Es geht der alten Frau gut.
Aber nach ihrem Ausflug war sie müde und hungrig.

Eine Frau wurde angezeigt, weil sie ihrem Enkel Schnaps-Pralinen zu Weihnachten geschenkt hat

Eine Frau hat eine Anzeige bei der Polizei gemacht.
Bei der Polizei in Landshut.
Landshut ist eine Stadt in Bayern.

Die Frau wollte ihre Schwieger-Mutter anzeigen.
Ein Polizist sagt: "Die Frau war erbost und völlig aufgelöst."
[Erbost ist ein anderes Wort für sauer.]

Ihre Schwieger-Mutter hatte dem Enkel-Kind Pralinen geschenkt.
Das Enkel-Kind ist 11 Jahre alt.

Die Pralinen waren mit Schnaps gefüllt.
Kinder dürfen keine Pralinen mit Schnaps essen.
Deswegen war die Frau so wütend.

Pralinen

Pralinen, Bild: www.pixabay.com



Die Polizisten haben die Schwieger-Mutter angerufen.
Sie hat gesagt: Es war ein Versehen.
Sie wusste nicht, dass es Schnaps-Pralinen sind.
Und sie hat ihren Fehler ein-gesehen.

Die Polizei hat keine Anzeige geschrieben.
Ein Polizist sagt: "Die Oma hatte das Un-Recht ihres Verhaltens eingesehen und zeigte nach den mahnenden Worten des Polizisten die nötige Reue."
[Reue zeigen bedeutet: Es tut ihr leid.]

Das Kind hatte die Pralinen nicht gegessen.
Es hat davon probiert.
Aber es konnte den Alkohol schmecken.
Dann hat es die Praline wieder ausgespuckt.

Kaninchen-Jagd am Flensburger Bahnhof

Gestern hörten einige Menschen laute Knall-Geräusche am Flensburger Bahnhof.
Sie haben es der Polizei gemeldet.

Die Polizei hat die Knall-Geräusche auch gehört.
Sie konnte den Fall schnell auf-klären.

Ein Mann hat sehr nah am Bahnhof auf Kaninchen geschossen. Mit einem Gewehr.
Der Mann sagte: Der Besitzer des Gartens hat es ihm erlaubt.
Aber: Er hatte keine Waffen-Besitz-Karte.
Das bedeutet: Er darf kein Gewehr besitzen.



Die Polizei hat dem Mann das Gewehr weg-genommen.
Der Mann bekommt jetzt eine Anzeige.

Ein Hund ist 3 Tage lang mit der Bahn gefahren

Ein Hund ist 3 Tage lang mit der Bahn gefahren.
In Herford, Löhne und Bielefeld.

Dann hat die Polizei den Hund mit-genommen.
Er wurde in ein Tier-Heim gebracht.
Dort hat sich der Hunde-Besitzer gemeldet.
Er konnte seinen Hund wieder abholen.



Ein Sprecher der Polizei sagt: "Hund und Herrchen können nun gemeinsam das Weihnachts-Fest feiern."

Der Hunde-Besitzer muss nichts bezahlen.
Obwohl sein Hund 3 Tage lang ohne Ticket Zug gefahren ist.
Die Polizei sagt: "Dass ein Hund weg-läuft, kann ja schon mal passieren."

Ein Einbrecher wurde überführt, weil er in eine Wurst gebissen hat

Ansbach ist eine kleine Stadt in Deutschland.
In Mittel-Franken.
Dort gab es einen Einbruch.
Jemand ist in einen Super-Markt eingebrochen.
Die Einbrecher wollten den Tresor auf-brechen.
Das haben sie aber nicht geschafft.
Deshalb haben sie Zigaretten geklaut.
Und haben die Einrichtung kaputt-gemacht.

Jetzt wurde ein Einbrecher verhaftet.
Er hatte im Super-Markt in eine Mett-Wurst gebissen.
Dabei hat er Spuren hinter-lassen.
Diese Spuren wurden unter-sucht.
Und so konnte der Dieb gefunden werden.



Jetzt sitzt der Dieb in Untersuchungs-Haft.

Terror-Gefahr für den Wohn-Sitz des schwedischen Königs-Paares

König Carl Gustav und Königin Silvia von Schweden wohnen in einem Schloss in der Nähe von Stockholm.
Das Schloss heißt Schloss Drottningholm.
Teile des Schlosses kann man besichtigen.
Aber im Moment geht das nicht.
Das Schloss ist für Besucher und Besucherinnen geschlossen.



Im Moment gibt es Terror-Warnungen in Schweden.
Die Polizei befüchtet: Vielleicht gibt es Anschläge.
Deswegen ist das Schloss geschlossen.
Eine Sprecherin des Königs-Hauses sagt:
"Die Schließung ist eine vorübergehende Maßnahme wegen der Sicherheits-Lage."
Der Park, der Laden und das Café auf dem Schloss sind aber geöffnet.

Polizei-Einsatz wegen Schlager-Musik

Ein 15-jähriger Junge ist mit seinem Vater im Auto gefahren.
Er hat einen Zettel an die Auto-Scheibe gehalten.
Auf dem Zettel stand "Hilfe".

Eine andere Auto-Fahrerin hat den Zettel gesehen.
Sie hat sich Sorgen gemacht.
Und sie hat die Polizei gerufen.

Parkende Autos

Bild: www.pixabay.com



Die Polizei ist zu der Familie nach Hause gefahren.
Sie wollten sehen, ob alles in Ordnung ist.
Oder ob der Junge Hilfe braucht.

Zum Glück war es kein Not-Fall.
Der Junge fand nur die Musik im Auto schlimm.
Sein Vater hat Schlager-Musik gehört.
Der Zettel mit dem Hilfe-Ruf sollte nur ein Witz sein.

Die Polizei sagt: "Ob der Vater zukünftig die Musik im Auto dem Geschmack seines Sprösslings anpasst, ist noch unklar."

Ein Zug-Reisender fährt bei Tempo 160 auf Tritt-Brett mit

Ein Mann ist mit der Bahn gereist.
Am Bahnhof in Stuttgart wollte er eine Zigarette rauchen.
Danach hat er es verpasst, rechtzeitig wieder in den Zug einzusteigen.
Aber in dem Zug war sein Gepäck.
Deswegen ist der Mann auf dem Tritt-Brett mitgefahren.
Außen am Zug.
Zwischen der Lok und dem letzten Waggon.
Obwohl der Zug sehr schnell gefahren ist: 160 Kilometer pro Stunde.

Erst nach 21 Kilometern hat der Zug wieder angehalten.
In der Stadt Vaihingen.

Zug

Bild: Lorenz Rings / pixelio.de



Ein Mitreisender hatte den Mann außen am Zug gesehen.
Er hat die Polizei gerufen.
Die haben den Mann mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus bringen wollen.
Aber zum Glück war er nicht verletzt.
Der Hubschrauber konnte wieder weg-fliegen.

Der Mann muss jetzt eine Strafe bezahlen.
Aber er hat sein Gepäck zurück.

 

Eine 85-jährige Frau hat fast eine Millionen Euro zerschnitten

Im letzten Jahr ist eine 85-jährige Frau gestorben.
In eine, Alten-Heim in Wien.
Die alte Frau hatte sehr viel Geld.
Fast eine Millionen Euro.
Aber: Sie hat es mit der Schere zerschnitten.



Ein Sprecher der Polizei sagt: "Wenn der Plan der Frau war, dass niemand ihrer Erben das Geld bekommen sollte, dann schlug der Plan fehl. [Der Plan hat nicht funktioniert.]
Die Österreichische National-Bank wird das Geld ersetzen."

Bushidos Haus wurde durchsucht

Bushido ist Musiker.
Er macht Rap-Musik.
Er ist 37 Jahre alt.
Er lebt in Berlin.
So sieht er aus:



Gestern wurden Bushidos Häuser durch-sucht.
Sein Privat-Haus und sein Geschäft.
Der Vorwurf ist: Vielleicht hat er seine Versicherung betrogen.

Bushido hat ein Geschäft für Fische.
Seit einem Jahr.
Bushido sagt: Dort wurde eingebrochen.
Die Staats-Anwaltschaft sagt aber: "Nach unseren Erkenntnissen hat der Einbruch nicht stattgefunden.
Es gehe um eine mutmaßliche Betrugs-Summe von mehr als 350.000 Euro."

Die Durchsuchung fing morgens um 7 Uhr an.
Sie dauerte mehrere Stunden.
Die Polizei hat auch Dinge mitgenommen.
Zum Beispiel Taucher-Ausrüstungen, Computer und Computer-Dateien.

Der Fall wird jetzt weiter untersucht.
Bushido sagt nichts dazu.

Ein Mann wurde bei einem Zombie-Festival erschossen

In Florida gab es ein Zombie-Festival.
20.000 Menschen haben sich dort getroffen.
Sie haben sich als Zombies verkleidet.
Und sie haben zusammen gefeiert.

Zombies sind Phantasie-Figuren.
Es gibt sie nicht in Wirklichkeit.
Sie sind tot.
Und sie haben keine Seele mehr.
Trotzdem können sie noch laufen und andere Dinge tun.
Man kann auch Un-Tote dazu sagen.
Zombies kommen in Filmen und Büchern vor.

So sehen Zombies aus:



Auf dem Zombie-Festival hat ein Mann um sich geschossen.
Ein Mann wurde erschossen.
4 Menschen wurden verletzt.

Die Polizei weiß noch nicht, wer der Schütze ist.
Es wurde noch niemand fest-genommen.
Die Polizei untersucht den Fall noch.
Es gibt sehr viele Zeugen.
Also Menschen, die gesehen haben, was passiert ist.
Diese Menschen werden jetzt befragt.

Henriette Reker wurde mit dem Messer angegriffen

Henriette Reker will Bürgermeisterin von Köln werden.
Sie ist 58 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Gestern wurde Henriette Reker mit einem Messer angegriffen.
Dabei wurde sie verletzt.
Sie ist jetzt im Krankenhaus und muss operiert werden.

Frau Reker war im Wahl-Kampf.
Die Bürgermeister-Wahl in Köln ist morgen.
Henriette Reker wollte noch Menschen für sich gewinnen.
Damit sie gewählt wird.
Sie hat Rosen verteilt.
In der Innen-Stadt von Köln.

Ein Zeuge erzählt, was dann passiert ist:
"Frau Reker und meine Frau haben sich gerade unterhalten.
Der Täter kam sehr ruhig auf sie zu und fragte, ob er auch eine Rose haben dürfe.
Als Frau Reker sie ihm reichte, hat er ihr in den Hals gestochen.
Danach hat er wild um sich gestochen."

Außer Henriette Reker wurden noch 4 Menschen verletzt.
Ihre Verletzungen waren nicht schwer.
Sie mussten nur kurz im Krankenhaus bleiben.

Henriette Reker ist schwerer verletzt.
Sie musste schnell operiert werden.
Die Ärzte sagen aber:
"Die Operation von Frau Reker ist sehr gut verlaufen.
Wir haben keinen lebens-bedrohlichen Zustand mehr."

Der Täter wurde verhaftet.
Warum er Henriette Rekers angegriffen hat, weiß man noch nicht.
Das will die Polizei noch heraus-finden.

Die Bürgermeister-Wahl in Köln findet morgen trotzdem statt.

2 Diebe stehlen 30 Lippen-Stifte

2 Männer sind in Erfurt bei einem Diebstahl erwischt worden.
Sie haben Sachen in einem Drogerie-Markt geklaut.



Diese Dinge haben die beiden geklaut:

  • 34 Lippen-Stifte
  •  mehrere Packungen Rasier-Klingen
  • 19 Zahn-Bürsten-Köpfe

Sie haben die Diebes-Beute in ihren Strümpfen, Jacken und Hosen versteckt.
Die Sachen haben einen Wert von 750 Euro.

Im Duisburger Zoo wurde ein Orang Utan erschossen

Im Duisburger Zoo gibt es Orang Utans.
Das sind große Menschen-Affen.
So sehen sie aus:



2 Orang Utans wollten jetzt aus dem Zoo fliehen.
Sie sind durch Ober-Lichter im Affen-Haus geklettert. [Ober-Lichter sind Fenster im Dach.]
Danach wollten sie über die Außen-Mauer klettern.

Alle wollten verhindern, dass die Affen auf die Straße laufen.
Damit keine Menschen in Gefahr sind.
Oder die Affen in den Straßen-Verkehr geraten.

Ein Affe musste auf der Flucht erschossen werden.
Sie Stadt Duisburg schreibt dazu: "Das Risiko, dass das Tier in den Straßen-Raum flüchten könnte, war zu hoch, so dass letztlich der Schutz von Menschen-Leben im Vorder-grund stand.
Eine 'schießberechtigte Person' hat den Menschen-Affen getötet.
Polizei und Feuerwehr wurden alarmiert, mussten aber nicht mehr eingreifen."

Der 2. Affe konnte betäubt werden.
Er wurde zurück in den Stall gebracht.

Der Deutsche Tierschutzbund protestiert.
Er findet es schlimm, dass der Affe erschossen wurde.
Und er findet: Menschen-Affen sollten nicht in Zoos leben.
Er sagt: "Grundsätzlich ist es anzuzweifeln, ob Primaten wie Menschen-Affen in Tier-Gärten überhaupt art-gerecht zu halten sind."
Er sagt: Oft führen sie kein gutes Leben in einem Zoo.
Sie fühlen sich einsam oder werden krank.
Er findet: Wir sollten unsere nächsten Verwandten nicht so behandeln.

Ein Mann aus Norwegen hat 3 Wochen lang in Hannover nach seinem Auto gesucht

Björn Brandvold kommt aus Norwegen.
Er lebt in Oslo.
Er ist 78 Jahre alt.

Björn Brandvold war zu Besuch in Hannover.
Eigentlich wollte er dort nur einen kurzen Zwischen-Stopp machen.
Und dann weiter-reisen.

Björn Brandvold hat sein Auto in einer Seiten-Straße geparkt.
Er hat sich den Namen der Straße aufgeschrieben.
Dann ist er in die Innen-Stadt gegangen.

Leider hat Björn Brandvold den Zettel mit dem Straßen-Namen verloren.
Deswegen hat er sein Auto nicht wieder-gefunden.
Die Suche hat 3 Wochen lang gedauert.

Zum Glück hat Björn Brandvold eine Frau aus Hannover getroffen, Gertrud Kreuter.
Sie hat Björn Brandvold bei der Auto-Suche geholfen.
Und er konnte bei ihr über-nachten.
Aber auch zu zweit haben sie das Auto nicht gefunden.
Auch die Polizei hat danach gesucht.
Ohne Ergebnis.


Erst ein Aufruf über die Zeitung hat geholfen.
In der Zeitung stand: Wer hat das Auto von Björn Brandvold gesehen?
Das Auto wurde beschrieben.
Zum Beispiel: Es hat ein Kenn-Zeichen aus Norwegen.

Eine Frau hat dann bei der Zeitung angerufen.
Sie wusste, wo das Auto steht.

Björn Brandvold sagt: "So weit entfernt hätten wir nie gesucht."

So weit entfernt hätten wir nie gesucht. ist dankbar für die Hilfe bei der Auto-Suche.
Er hat seine Gast-Geberin nach Norwegen eingeladen.
Jetzt reist er weiter.

Ein Mann starb an einer giftigen Zucchini

Ein Mann hat eine Zucchini aus seinem eigenen Garten gegessen.
Er und seine Frau hatten einen Eintopf daraus gekocht.
Der Eintopf hat sehr bitter geschmeckt.
Das Ehe-Paar hat ihn trotzdem gegessen.
Die Frau sagt:
"Er schmeckte schon bitter.
Aber wir sind bitter gewöhnt.
Wir haben im Garten auch Radicchio, der bitter schmeckt." [Radicchio ist eine Salat-Sorte. Sie hat einen bitteren Geschmack.]



Beide Ehe-Leute haben sich an der Zucchini vergiftet.
An den Bitter-Stoffen.
Die Ehe-Frau hatte Durch-Fall.
Und ihr war übel.
Sie musste sich über-geben.

Ihr Mann ist immer schwächer geworden.
Sein Gesicht wurde gelb.
Beide mussten ins Kranken-Haus.

Der Frau geht es wieder besser.
Sie ist nach 3 Tagen aus dem Kranken-Haus ent-lassen worden.
Ihr Mann ist an der Vergiftung gestorben.

Es ist zum 1. Mal passiert, dass in Deutschland ein Mensch an Bitter-Stoffen in einer Zucchini gestorben ist.
Aber die Polizei warnt: Wenn Gemüse bitter schmeckt, soll man es nicht essen.
Das gilt für diese Gemüse:

  • Zucchini
  • Gurken
  • Kürbis

Wegen einer Wespe landete ein Motor-Boot auf dem Rad-Weg

Ein Ehe-Paar aus Kassel hat einen Boots-Ausfiug gemacht.
Mit ihrem Motor-Boot.
Auf der Fulda.
Das ist ein Fluss in Hessen.

Dann wurde die Frau von einer Wespe angegriffen.
Als sie das Boot steuerte.
Vor Schreck ist die Frau auf das Gas-Pedal getreten.
Und sie ist gestolpert.
Das Boot ist dann ans Ufer gefahren.
Es war sehr schnell.
Es ist auf einem Fahrrad-Weg gelandet.
Und gegen eine Stein-Wand gefahren.

Die Frau war zum Glück nur leicht verletzt.
Und niemand fuhr auf dem Fahrrad-Weg.
Ein Polizei-Sprecher sagt: "Das war das große Glück, dass niemand dort unterwegs war."

Es gab einen Schaden am Boot.
Und an der Stein-Wand.
Der Schaden kostet etwa 3.000 Euro.

Eine 77-jährige Frau wurde von Kühen getötet

Eine Frau aus Berlin war in der Schweiz im Urlaub.
Zum Wandern.
Sie wollte von einem Berg-Restaurant zu einer Berg-Station laufen.
Dabei ist sie über einen Zaun geklettert.
Sie wollte eine Ab-kürzung nehmen.
Über eine Kuh-Weide.



Die Frau wurde von den Kühen tot-getrampelt.
Auf der Herde waren Mutter-Kühe mit ihren Kälbern.
Wahrscheinlich haben sie sich von der Frau bedroht gefühlt.

Ein Fahrrad-Fahrer hat den Not-Arzt angerufen.
Aber der Arzt konnte der Frau nicht mehr helfen.

Die Schweizer Polizei warnt:
Niemand soll den Mutter-Kühen zu nah kommen.
Alle Wanderer sollen auf den Wegen bleiben.

Diebe waren in Friedrich Wilhelm Murnaus Gruft

Friedrich Wilhelm Murnau war ein berühmter Filme-Macher.
Er hat von 1888 bis 1931 gelebt.
Das heißt: Er ist vor 84 Jahren gestorben.
Bei einem Verkehrs-Unfall.
So sah er aus:



Er hat sehr bekannte Filme gemacht.
Stumm-Filme.
Das sind Filme ohne Ton.
Filme mit Ton konnte man damals noch nicht machen.

Friedrich Wilhelm Murnau hat zum Beispiel den Film "Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" gemacht.
Darin geht es um Vampire.

Das Grab von Friedrich Wilhelm Murnau ist in Stahnsdorf.
Das ist in der Nähe von Berlin.
Dort hat er eine Gruft.

Eine Gruft ist ein Raum für Gräber.
Wie ein kleines Haus.
Darin steht dann ein Sarg oder eine Urne.

In die Gruft von Friedrich Wilhelm Murnau wurde eingebrochen.
Die Tür wurde eingedrückt.
Die Polizei weiß noch nicht, wer es war.

Der Körper von Friedrich Wilhelm Murnau lag hinter einer Glas-Scheibe.
Er wurde einbalsamiert.
Das bedeutet: Seine Leiche wurde halt-bar gemacht.
Bis heute.

Die Diebe haben den Kopf von Friedrich Wilhelm Murnau gestohlen.
Er fehlt seitdem.
Sie haben ihn mitgenommen.

Der Friedhofs-Verwalter sagt:
"Bereits in den 70er Jahren waren dort irgendwelche Vandalen eingedrungen und hatten die Glas-Scheibe zerstört, mit der der einbalsamierte Leichnam abgedeckt war.
Nun soll Murnaus Andenken nie wieder geschändet werden können.
Entweder wir mauern den Eingang dauerhaft zu, oder wir werden Murnau im Erdreich bestatten."

Diebe haben auf einer Kirmes ein Ketten-Karussell gestohlen

In Reuschenberg war gerade Kirmes.
Das ist ein kleiner Ort in der Nähe von Neuss.
Diebe haben dort ein Ketten-Karussell gestohlen.



Die Kirmes in Reuschenberg war zu Ende.
Die Besitzer hatten das Ketten-Karussell auf einen Anhänger geladen.
Um damit wegzufahren.

Die Diebe haben den Anhänger mit dem Karussell gestohlen.
Zwischen Donnerstag Abend 18.30 Uhr, und Freitag Morgen 10 Uhr.

Das Ketten-Karussell war ein Erb-Stück der Familie.

Polizei-Einsatz in einem Kino in Bremen

In Bremen hat eine Mutter einen Groß-Einsatz der Polizei ausgelöst.
Sie hat sich Sorgen um ihren Sohn gemacht.



Ihr Sohn ist ins Kino gegangen.
Von dort hat er seiner Mutter eine SMS geschrieben.
Darin stand: "Musst mich nicht abholen.
Werde rumgebracht."

Aber die Mutter des Jungen hat eine Lese-Schwäche.
Das bedeutet: Sie kann nicht gut lesen.
Sie hat die SMS falsch gelesen.
Sie hat verstanden:
"Hol mich bitte sofort ab, ich werde umgebracht."

Deswegen hat sie sofort die Polizei angerufen.

Die Polizei ist zum Kino gefahren.
Sie hat dort nach dem Jungen gesucht.
Sie hat versucht, ihn auf dem Handy anzurufen.
Aber das Handy war ausgeschaltet.
Die Polizei hat das Kino geräumt.
Alle Besucher mussten das Kino verlassen.

Dann hat die Mutter der Polizei ihr Handy gezeigt.
Mit der SMS von ihrem Sohn.
Die Polizisten haben verstanden: Der Junge ist nicht in Gefahr.
Die Mutter hatte die SMS falsch gelesen.

Der Kino-Besitzer ist sauer.
Ein Gericht soll jetzt prüfen: Muss die Mutter Schadens-Ersatz bezahlen?

Ein Handwerker findet 175.000 Euro beim Renovieren eines Bade-Zimmers

Ein Hand-Werker hat in Wolfsburg ein Bade-Zimmer renoviert.
Dabei hat er eine Klappe geöffnet.
Sie gehörte zu einem Abfluss.
Hinter der Klappe hat der 23-jährige Mann 2 Umschläge gefunden.

In den Umschlägen war sehr viel Geld: 175.000 Euro.



Der Handwerker hat das Geld nicht für sich behalten.
Er hat es zur nächsten Polizei-Wache gebracht.

Die Polizei hat heraus-gefunden:
Die Mieterin der Wohnung war in ein Alten-Heim umgezogen.
Sie und ihre Familie bekommen das Geld jetzt zurück.

Der Polizist Sven-Marco Claus sagt: "Schön, dass es noch so ehrliche Menschen gibt."
So viel Geld hatte noch nie ein Finder bei ihm abgegeben.

Im Phantasia-Land wurde eingebrochen

Das Phantasia-Land ist ein Freizeit-Park.
Er ist in Brühl.
Das ist in der Nähe von Köln und Bonn.



Jetzt wurde im Phantasia-Land eingebrochen.
Die Täter sind noch unbekannt.
Die Polizei ermittelt noch.

Zeugen können sich bei der Polizei melden.
Sie können unter der Telefon-Nummer 0 22 33 5 20 anrufen.

Der Einbruch fand während der Öffnungs-Zeiten des Freizeit-Parks statt.
Am Samstag den 20. Juni 2015.
Gegen 23 Uhr. [Also 11 Uhr nachts.]
Die BILD-Zeitung schreibt: Die Dieben haben fast 1 Millionen Euro gestohlen.
Es waren Eintritts-Gelder.
Die Polizei hat das noch nicht bestätigt.

In Itzehoe wurden 9 Meer-Schweinchen entführt

In Itzehoe haben 9 Meer-Schweinchen in einem Frei-Gehege im Garten gelebt.
3 Weibchen und 6 Männchen.
Jetzt sind sie aus ihrem Gehege entführt worden.



Im Polizei-Bericht steht: "Gemeine Diebe haben die Vier-Beiner ihrer häuslichen Umgebung entrissen und sie einfach mit-genommen.
Wichtig ist nicht der materielle Wert der Meer-Schweinchen [also wie-viel Geld sie gekostet haben], sondern was die Haustiere ihrem Besitzer möglicher-weise bedeutet haben."

Die Polizisten hoffen jetzt, dass sich Zeugen melden.
Vielleicht hat jemand die Entführung beobachtet.

Einer der dienst-ältesten deutschen Verbrecher wurde in Deutschland verhaftet

In Düsseldorf wurde ein Mann verhaftet.
Er war in eine Wohnung eingebrochen.
Danach ist er vom Balkon der Wohnung gesprungen.
Er wollte fliehen.



Bei dem Sprung hat er seine Brille verloren.
Und er hat sich am Bein verletzt.
Deswegen wurde er verhaftet.

Er ist einer der ältesten Einbrecher in Deutschland.
Im Gefängnis hat er gerade seinen 70. Geburtstag gefeiert.
Seine 1. Straf-Anzeige bekam er im Jahr 1973.
Das war vor 42 Jahren.

Ein betrunkener Einbrecher ist am Tatort eingeschlafen

3 Männer sind in Berlin in eine Wohnung eingebrochen.
Sie haben den Fernseher geklaut.
Und andere elektrische Geräte.



2 Männer haben die Sachen aus der Wohnung transportiert.
Sie haben sie zur U-Bahn getragen.
Dabei wurden sie beobachtet.
Jemand hat die Polizei gerufen.
Die beiden Männer wurden verhaftet.

Auch der 3. Mann wurde verhaftet.
Er war bei dem Einbruch betrunken.
Deswegen ist er in der Wohnung eingeschlafen, in die er eingebrochen war.
Auf dem Sofa im Wohn-Zimmer.

Der Besitzer der Wohnung hat den Einbrecher dort gefunden, als er nach Hause kam.
Seine Nachbarn kamen ihm zur Hilfe.
Sie haben die Polizei gerufen.
Als der Einbrecher wach wurde, hat er um etwas zu trinken gebeten.

Erste Einzelheiten über die Bomben-Drohung beim GNTM-Finale

Gestern gab es eine Bomben-Drohung in der SAP-Arena.
Deswegen musste das Finale von Germany’s next Topmodel [Abkürzung: GNTM] abgebrochen werden.
Alle Menschen mussten die SAP-Arena verlassen.
Einfachstars hat darüber berichtet.
Hier kann man den Bericht noch einmal lesen.



Jetzt werden erste Einzelheiten über die Bomben-Drohung bekannt.
Aber die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.

Michael Klump ist Polizei-Haupt-Kommissar.
Der BILD-Zeitung hat er gesagt: "Gegen 21 Uhr [9 Uhr abends] hat eine Frau bei Pro7 angerufen.
Sie hat damit gedroht, dass in der SAP Arena während der Live Übertragung des GNTM-Finales eine Bombe hochgeht.
Der Veranstalter hat sich selbständig, ohne Einschaltung der Polizei entschlossen, die Sendung zu unterbrechen und die Halle räumen zu lassen.
Erst wenig später sind unsere Kollegen vom Veranstalter informiert worden.
Jetzt haben wir die Einsatz-Leitung vor Ort.
Bislang ist kein sprengstoff-verdächtiger Gegenstand gefunden worden."

Etwas später wurde dann bekannt-gegeben: "Es ist keine Bombe oder irgendetwas anderes Auffälliges in der Halle gewesen."

Das GNTM-Finale wird wiederholt

Gestern gab es eine Bomben-Drohung in der SAP-Arena.
Deswegen musste das Finale von Germany's next Topmodel [Abkürzung: GNTM] abgebrochen werden.
Alle Menschen mussten die SAP-Arena verlassen.
Einfachstars hat darüber berichtet.
Hier kann man den Bericht noch einmal lesen.



Heidi Klum schreibt jetzt im Internet:
"Liebe GNTM-Fans,
leider konnten wir heute Abend unser großes Finale nicht so zu Ende feiern, wie wir es geplant hatten.
Es tut mir für die Mädchen, das Team und besonders für Euch, unsere Fans zu Hause und in der Halle, sehr leid.
Wir hatten eine tolle Show mit Super-Stimmung für Euch vorbereitet: alle ehemaligen Gewinnerinnen, tolle Musik-Acts [Music-Acts bedeutet: Auftritte von Musikern], Walks [Walks bedeutet hier: Frauen, die über einen Lauf-Steg laufen] und noch viel mehr.
Aber – ich freue mich schon jetzt darauf, in wenigen Tagen eine wunder-schöne Gewinnerin zu küren.
Wir werden Germany’s Next Topmodel 2015 finden!
Versprochen!
Liebe Grüße und Küsse, Eure Heidi"

Der Sender Pro7 schreibt im Internet: "Pro7 wird heute in Abstimmung mit der Jury entscheiden, wann und wie wir die Siegerin küren."

Star-Lexikon

Wer ist Heidi Klum?

Heidi Klum ist 44 Jahre alt.

Sie hat lange als Model gearbeitet.
Und sie macht die Fernseher-Sendung "Germany's Next Topmodel".

1992 hat Heidi Klum bei einem Model-Wettbewerb mit-gemacht.
So ist sie bekannt geworden.
Sie war auf den Titel-Seiten von vielen Zeitungen.

Heidi Klum ist in Bergisch Gladbach geboren.
Aber jetzt lebt sie mit ihren Kindern in den USA.

In den USA macht sie eine Fernseh-Show.
Die Show heißt  Project Runway.
Übersetzt heißt das Projekt Lauf-Steg.
In der Sendung können Mode-Designer mit-machen.
[Ein Mode-Designer entwirft Kleidung.
Das heißt: Er entscheidet, wie die Mode aussehen soll.
]
Eine Jury stimmt ab.
Der beste Mode-Designer gewinnt die Show.

In Deutschland macht Heidi Klum die Sendung "Germany's Next Topmodel".
In der Sendung werden neue Models gesucht.
Heidi Klum bringt ihnen bei: Was muss man als Model können?
Die Sendung gibt es seit 2006.

Heidi Klum hat Werbung für viele Marken gemacht.

Heidi Klum war zwei-mal verheiratet.
Und sie hat sich zwei-mal scheiden lassen.
Sie hat 4 Kinder.

Eine Rose wurde nach Heidi Klum benannt.
Sie heißt jetzt Heidi-Klum-Rose.
Hier kann man die Rose sehen.

Beim Finale von Germany's next Topmodel gab es eine Bomben-Drohung

Heute sollte die Siegerin von Germany's next Topmodel bekannt-gegeben werden.
Um 20.15 Uhr startete das Finale der 10. Staffel.
Die Show fand in Mannheim statt. In der SAP-Arena.
10.000 Menschen waren dort, um das Finale zu sehen.
Aber um 21 Uhr musste die Live-Sendung abgebrochen werden.
[Live-Sendung bedeutet: Alles, was passiert, wird direkt im Fernsehen gezeigt. Zur selben Zeit.]



In der Arena hatte es eine Bomben-Drohung gegeben.
Alle 10.000 Menschen mussten die Arena schnell verlassen.
Niemand wurde verletzt.

Der Sender Pro7 teilte mit: "Es gab während des Finales eine Bomben-Drohung.
Die SAP-Arena ist sicher evakuiert worden."
[Evakuiert bedeutet: Alle Menschen wurden aus der Arena heraus-gebracht.]

Die Polizei teilte mit:
Die Bomben-Drohung ging um 9 Uhr abends ein.
Es wurde ein verdächtiger Koffer bemerkt.
In der Nähe der Garderoben.
Ob wirklich eine Bombe im Koffer ist, weiß man noch nicht.
Die Polizei unter-sucht ihn noch.

Das Finale wird heute nicht mehr fort-gesetzt.
Der Sender meldet: "Wir werden heute nicht mehr senden."

Eine Besucherin der Sendung sagt: "Ihr müsst euch keine Sorgen machen.
Uns geht es gut.
Es war anscheinend eine Bomben-Drohung in der Arena.
Das wird halt ernst genommen.
Wir mussten sofort alle raus.
Es sind halt auch alle raus gerannt.
Jetzt laufen wir hier draußen rum und warten darauf, dass wir Taxis bekommen.
Ich glaube nicht, dass die Show heute noch weiter-gehen wird.
Auf gar keinen Fall.
Ich denke mal, das ist auch besser so, bevor noch irgendwas passiert."

Wann das Finale wieder-holt wird, steht noch nicht fest.

Eine Frau rettet sich und ihre 3 Kinder mit einer Pizza-Bestellung

In Florida gab es eine Geisel-Name.
Ein Mann hat seine Frau und seine 3 Kinder fest-gehalten.
Er hat sie als Geiseln genommen.
Er hatte ein großes Messer.
Damit hat er alle bedroht.



Zuerst hat der Mann seiner Frau das Handy weg-genommen.
Damit sie keine Hilfe rufen kann.

Die Kinder haben Hunger bekommen.
Die Frau hat den Mann über-redet.
Sie hat gesagt: Sie will Pizza bestellen.
Dann hat er ihr das Handy wieder-gegeben.

Die Frau hat eine Pizza bestellt.
Aber in dem Anruf hat sie ein Not-Signal gesendet.
Sie hat gesagt: "911hostage help!"
911 ist die amerikanische Not-Ruf-Nummer.
Wie in Deutschland 110.
Und sie hat gesagt: "Geisel Hilfe!"

Die Menschen beim Pizza-Dienst haben verstanden, dass es eine Not-Situation ist.
Sie haben sofort die Polizei angerufen.
Die Polizei kam und hat die Frau und die Kinder befreit.
Der Mann muss jetzt vor Gericht.
Wegen schwerer Körper-Verletzung, Freiheits-Beraubung und Straf-Vereitelung.
Straf-Vereitelung bedeutet: Er hat die Polizei behindert.

Aldi-Mitarbeiter finden Kokain in Bananen-Kisten

In Berlin haben Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei Aldi einen Fund gemacht.
Sie haben Bananen-Kisten bekommen.
Und sie haben angefangen, die Bananen auszupacken.
Um sie bei Aldi zu verkaufen.
Aber in den Kisten waren nicht nur Bananen.



In den Bananen-Kisten war auch Kokain.
Eine große Menge davon.
Kokain ist eine Droge.
Die Aldi-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben die Polizei angerufen.

Mit dem Verkauf von Drogen kann man viel Geld verdienen.
Jemand wollte das Kokain heimlich nach Deutschland transportieren.
In den Bananen-Kisten.
Das ist schief-gelaufen.

Die Polizei kann noch nicht sagen, wie viel Kokain in den Bananen-Kisten war.
Der Fund wird noch aus-gewertet.

In Hamburg wurden die Türen einer S-Bahn zugemauert

In Hamburg wurden die Türen einer S-Bahn zugemauert.
Wer es getan hat, weiß man noch nicht.
Es ist mit der S-Bahn-Linie S 11 passiert.
Die Steine wurden aneinander geklebt.
Und an der Tür fest-geklebt.



Zuerst hat der S-Bahn-Fahrer die zugemauerte Tür nicht entdeckt.
Er ist mit der S-Bahn durch Hamburg gefahren.



Erst an der Halte-Stelle Stern-Schanze fiel auf, dass die Tür zugemauert ist.
Die Fahr-Gäste mussten aus der S-Bahn aus-steigen.
Der Fahrer hat die Polizei gerufen.

Zuerst dachten die Polizisten, es wäre ein Scherz.
Aber jetzt suchen sie nach den Tätern.
Dazu sehen sie sich Videos von den Bahnhöfen an.

Die Mauer wurde entfernt.
Der Wagen wurde gereinigt.
Das hat 10.000 Euro gekostet.
Jetzt fährt der Wagen wieder durch Hamburg.

Sicht-Schutz-Wände sollen gegen Gaffer bei Unfällen helfen

Bei vielen Unfällen gibt es ein Problem:
Menschen bleiben stehen und wollen zugucken, was passiert.
Oder sie filmen den Unfall mit ihren Handy-Kameras.
Manchmal kommen deswegen Polizei und Kranken-Wagen nur schwer zum Unfall-Ort.
Das soll sich in Nordrhein Westfalen jetzt ändern.



Jetzt hat das Land Nordrhein-Westfalen Sicht-Schutz-Wände gekauft.
12 Stück.
Sie können an einen Unfall-Ort gebracht werden.
Dort werden sie dann auf-gestellt.
Dann kann niemand mehr etwas sehen.

Es ist verboten, als Gaffer bei einem Unfall stehen-zu-bleiben.
Es kostet 60 Euro Strafe.
Und man bekommt einen Punkt in Flensburg.
Wenn man zu viele Punkte hat, muss man den Führer-Schein ab-geben.

Eine Frau stiehlt 93 Überraschungs-Eier

In Wolfsburg gab es einen Diebstahl.
Ein Paar hat etwas in einem Laden gestohlen.
Die Polizei hat die beiden erwischt.
Der Mann konnte weg-rennen.
Die Frau wurde gefasst.

In ihrem Rucksack waren 93 Überraschungs-Eier.
Die hatte sie gestohlen.

Warum brauchte die Frau so viele Überraschungs-Eier?
Das hat sie in der Polizei-Gefragung nicht verraten.

Die Polizei ermittelt weiter gegen Cliff Richard

Cliff Richard ist Musiker.
Er kommt aus England und macht Pop-Musik.
Das tut er schon sehr lange. Seit 1958.
1995 wurde er von Queen Elisabeth zum Ritter geschlagen.
Er ist 74 Jahre alt.
So sieht er aus:



Im August 2014 hat die Polizei angefangen, gegen Cliff Richard zu ermitteln.
Es gibt schwere Vorwürfe gegen Cliff Richard.
Ein Mann hat mit der Polizei gesprochen.
Er sagt: Cliff Richard hat mich missbraucht.
Das war 1985.
Damals war der Mann noch ein Kind. Er war 15 Jahre alt.

Cliff Richard sagt: Das stimmt nicht!
Er findet die Vorwürfe gegen ihn "völlig abwegig".

Aber die Polizei ermittelt weiter.
Der Polizei-Präsident schreibt: "Es geht um mehr als eine einzige Anschuldigung.
Es ist noch nicht ab-seh-bar, wann die Untersuchungen abgeschlossen werden."

Die Polizei spricht alle 2 Wochen mit Cliff Richards Anwälten.
Er musste eine Aus-Sage machen.
Aber er wurde noch nicht angeklagt.

Das Oscar-Kleid von Lupita Nyong’o wurde gestohlen

Lupita Nyong’o ist Schauspielerin und Filme-Macherin.
2014 hat sie einen Oscar gewonnen.
Sie ist 31 Jahre alt.
So sieht sie aus:



Auch 2015 war Lupita Nyong’o bei der Oscar-Verleihung.
An dem Abend hatte sie ein weißes Kleid an.
Es war sehr teuer.
Es ist mehr als 130.000 Euro wert.
Es ist überall mit Perlen bestickt.
Mehr als 6000 Perlen wurden dafür verarbeitet.
Der Designer Calvin Klein hat es gemacht.
Hier kann man das Kleid sehen.

Dieses Kleid wurde jetzt gestohlen.
Am Mittwoch Morgen zwischen 8 und 9 Uhr.
3 Tage nach der Oscar-Verleihung.
Das Kleid wurde aus dem Hotel-Zimmer von Lupita Nyong’o gestohlen.
Zum Glück war sie selbst zu der Zeit nicht in dem Hotel-Zimmer.

2 Studenten haben betrunken ein Kunst-Werk gestohlen

Zwei Studenten haben sich Nürnberg ein Fußball-Spiel angesehen.
Während der Welt-Meisterschaft.
Deutschland gegen Argentinien.
Dabei haben sie sich betrunken.
Die beiden Studenten heißen Lukas und Daniel.

Nach dem Spiel kamen die beiden Studenten auf eine dumme Idee.
Sie sind auf ein Bau-Gerüst geklettert.
Von dort wollten sie sich den Sonnen-Aufgang ansehen.

Dann haben sie am Gebäude ein offenes Fenster entdeckt.
Und sie sind rein-geklettert.
Das Gebäude war ein Museum.
Die beiden Studenten haben dort ein Bild abgehangen.
Ein Bild des Malers Emil Nolde.
Es ist sehr wert-voll.
Es ist 850.000 Euro wert.

Die beiden Studenten haben das Bild mit-genommen.
Dann sind sie wieder aus dem Fenster geklettert.
Und das Gerüst runter.

Unten wurden sie schon von der Polizei erwartet.
Es gibt Bewegungs-Melder im Museum.
Wenn sich nachts jemand im Gebäude bewegt, wird sofort die Polizei benachrichtigt.

Die beiden Studenten wurden fest-genommen.
Und sie mussten für 5 Monate in Untersuchungs-Haft.

Lukas erzählt: "Mir war übel, als ich vor dem Haft-Richter saß.
Ich hatte nach der durch-gefeierten Nacht weder geschlafen noch gegessen.
Ich war einfach nur fertig und schockiert.
Und der Richter behandelte mich so herab-lassend, wie mich selten zuvor jemand behandelt hatte.
Ich fühlte mich nicht wie ein Mensch, der zum 1. Mal etwas verbrochen hatte.
Ich fühlte mich wie ein Schwer-Verbrecher, der zum wieder-holten Male rück-fällig geworden war.
Schnell war klar: Ich musste ins Gefängnis und während der Untersuchungs-Haft auf meinen Prozess warten.
Für mich brach eine Welt zusammen."

Lukas und Daniel hatten Angst vor dem Gefängnis.
Sie hatten vorher noch nie eine Straf-Tat begangen.
Sie kannten das Gefängnis nur aus dem Fernsehen.
Sie wussten nicht, was sie erwartet.

Der Prozess der beiden Studenten war im Dezember 2014.
Seit-dem sind sie nicht mehr im Gefängnis.
Die Richter waren sich sicher: Lukas und Daniel haben die Tat nicht geplant.
Deswegen haben sie eine Bewährungs-Strafe bekommen.
Das heißt: Sie müssen nicht ins Gefängnis.
Aber sie müssen sich an bestimmte Regeln halten.
Sonst müssen sie zurück ins Gefängnis.

Ein Polizist aus Dover wird ein Internet-Star

Ein Polizist aus Dover hat in seinem Auto Musik gehört.
Er hat mitgesungen.
Und er hat im Sitzen zur Musik getanzt.

Dabei ist er von einer kleinen Kamera gefilmt worden.
Die Kamera war am Lenk-Rad fest-gemacht.



Die Polizei hat das Video ins Internet gestellt.
Man kann es bei Youtube sehen.
Wenn man auf diesen Link klickt.

Das Video haben schon sehr viele Menschen gesehen.
Sie finden den singenden Polizisten lustig.
Er ist im Internet ein Star geworden.

Welches Lied singt der Polizist?
Er singt das Lied "Shake it off" von der Sängerin Taylor Swift.

Auch Taylor Swift mag den singenden Polizisten.
Sie hat das Video auf ihrer Internet-Seite geteilt.

 

In Berlin knallt es - und keiner weiß warum

In Berlin gibt es manchmal nachts ein lautes Geräusch.
Es knallt sehr laut.
So laut, dass die Fenster-Scheiben in den Häusern klirren.
Und manchmal sehen Menschen Blitze und Rauch-Ringe.
Das passiert schon seit einigen Monaten.
Nicht in jeder Nacht.
Aber immer wieder.



Woher kommt der Knall?
Warum ist er so laut?
Niemand konnte das bis jetzt heraus-finden.

Es knallt nur manchmal in Berlin.
Meistens im Stadt-Teil Wedding.
Und immer nachts. Zwischen 11 und 1 Uhr nachts.

Immer wieder erschrecken sich Menschen.
Sie denken: Es ist eine Explosion.
Deswegen rufen sie die Polizei.
Aber die Polizei kann nichts finden.
Niemand weiß: Woher kommt der Knall.

Viele Menschen haben schon darüber nach-gedacht.
Sie haben überlegt, was es sein könnte.
Zum Beispiel:

  • Vielleicht übt jemand zu schießen?
    Vielleicht die Polizei?
  • Vielleicht gibt es einen Schaden bei der Bahn?
    Wenn Züge über kaputte Gleise fahren, kann das sehr laut sein.
  •  Bastelt jemand an einem Knall-Körper?
    Vielleicht kommen daher die Blitze und Rauch-Ringe?
  • Gibt es geheime Partys in der Stadt?
    Kommt daher der Knall?
  • Sind es Bank-Räuber?
    Bauen sie einen unter-irdischen Tunnel in eine Bank? Mit Spreng-Stoff?

Niemand weiß es.

Die BILD-Zeitung hat ein Ton-Band aufgenommen.
Darauf ist der Knall zu hören.
Aber woher er kommt, konnten die Reporter auch nicht heraus-finden.

Eine Frau hat 49 Tuben Gebiss-Haft-Creme geklaut

Eine Frau hat in einem Geschäft etwas gestohlen.
Das war in der Stadt Herzogenaurach.
Die Stadt liegt in Bayern.

Dort hat eine Frau in einem Laden 49 Tuben Gebiss-Haft-Creme gestohlen.
Diese Creme benutzt man, wenn man ein Gebiss trägt.
Damit es fest im Mund bleibt.



Die Frau hat viele Kisten davon mit-genommen.
Sie ist aus dem Laden gegangen, ohne zu bezahlen.
Eine Verkäuferin hat die Polizei gerufen.

Die Frau wurde gefragt, warum sie die Gebiss-Haft-Creme gestohlen hat.
Sie ist noch jung: 27 Jahre alt.
Sie braucht noch keine Gebiss-Haft-Creme.
Die Frau hat gesagt: Sie wollte ihrer Oma ein Geschenk machen.

Eine Frau hat 93 Überraschungs-Eier geklaut

In Wolfsburg hat eine Frau versucht, etwas in einem Laden zu stehlen.
Ein Mitarbeiter hat es bemerkt.
Er hat die Frau verfolgt.
In ihrem Ruck-Sack wurden 93 Überraschungs-Eier gefunden.

Die Frau hat nicht verraten, warum sie so viele Überraschungs-Eier stehlen wollte.
Vielleicht isst sie sehr gerne Schokolade?
Oder sie wollte die Figuren haben, die in den Eiern versteckt sind.
Sie war zusammen mit einem Mann unterwegs.
Der Mann konnte flüchten.
Er wurde nicht erwischt.

Ein Dieb hat 2 Polizisten ein Radar-Gerät geklaut

Mit einem Radar-Gerät kann die Polizei messen: Wie schnell fährt ein Auto?
Wer zu schnell fährt, muss eine Strafe bezahlen.
Man kann deshalb auch Radar-Falle dazu sagen.

Es gibt verschiedene Radar-Geräte.
Manche sind immer am selben Ort.
Sie über-wachen den Verkehr immer am selben Ort.
Sie sehen zum Beispiel so aus:



Und es gibt mobile Radar-Geräte.
Das heißt: Man kann sie mit-nehmen. Von einem Ort zu einem anderen.
Polizisten können sie im Auto transportieren.
Dann können sie sie an jedem Ort auf-bauen.
Dort können sie dann den Verkehr über-wachen.
Die Auto-Fahrer wissen nicht, wo genau das Radar-Gerät steht.
Diese Geräte sehen zum Beispiel so aus:



Mit so einem Radar-Gerät haben 2 Polizisten in Italien den Verkehr über-wacht.
Sie haben in Rom Auto-Fahrer geblitzt, die zu schnell gefahren sind.
Danach haben sie in ihrem Dienst-Auto geschlafen. 2 Stunden lang.
In dieser Zeit hat ein Dieb das Radar-Gerät geklaut.
Es stand vor dem Polizei-Auto.
Nach dem Wach-werden ist den Polizisten der Diebstahl aufgefallen.

Es gibt keine Spur von den Dieben.
Aber es wurde unter-sucht: Die Polizisten hatten kein Schlaf-Mittel genommen.
Sie haben geschlafen, weil sie spät nachts arbeiten mussten.
Und weil die Auto-Heizung schön warm war.

Vanille-Zucker hat einen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst

In der Stadt Pinneberg gibt es ein Post-Verteil-Zentrum.
Pinneberg ist in der Nähe von Hamburg.
In dem Post-Verteil-Zentrum wird Post sortiert.
Briefe und Pakete.
Von dort wird die Post zu verschiedenen Orten weiter-geleitet.

Jetzt gab es im Post-Verteil-Zentrum einen Einsatz der Feuerwehr.
Was war passiert?
Aus einem Paket ist ein weißes Pulver gerieselt.
Niemand wusste: Was ist das für ein Pulver?
Ist es vielleicht gefährlich?

Ein Mitarbeiter im Post-Verteil-Zentrum hat sich erschrocken.
Er hat gedacht: Vielleicht ist Spreng-Stoff in dem Paket.
Deswegen hat er die Feuerwehr gerufen.
Die kam schnell.
Die Feuerwehr-Leute hatten Schutz-Masken auf.
Sie haben das weiße Pulver unter-sucht.

Zum Glück konnten die Feuerwehr-Leute schnell Entwarnung geben:
Es war nur Vanille-Zucker in dem Paket.



Eine Frau wollte den Zucker zu ihrer Mutter schicken.
Damit sie Plätzchen damit backen kann.
Die Frau war erschrocken, als sie von dem Feuerwehr-Einsatz gehört hat.
Sie sagt: In Zukunft will sie ihre Post besser verpacken.

Polizei-Einsatz bei Rapper Bushido

Bushido ist Musiker.
Er macht Rap-Musik.
Er ist 36 Jahre alt.
Er lebt in Berlin.
So sieht er aus:



Bushido ist mit Anna Maria Ferchichi verheiratet.
Seit 3 Jahren sind sie zusammen, seit 2 Jahren sind sie verheiratet.
Sie haben 3 gemeinsame Kinder.

Jetzt gab es einen Polizei-Einsatz im Haus von Bushido und Anna Maria Ferchichi.
Anna Maria Ferchichi sagt: Ihr Mann hat sie geschlagen.
Deshalb hat sie ihn angezeigt.
Die beiden hatten Streit.
Dann hat Anna Maria Ferchichi das Haus verlassen.
Zusammen mit ihrem ältesten Sohn.
Ein Nachbar erzählt: "Die beiden standen mit sehr ernstem Gesichts-Ausdruck am Straßen-Rand.
Sie sah sich ständig um.
Nach etwa zehn Minuten sei sie zwar zurück ins Haus gegangen, doch dann war plötzlich alles voller Blau-Licht."

Der Erpresser von Linda de Mol wurde festgenommen

Linda de Mol ist Fernseh-Moderatorin.
Sie lebt in Holland.
Früher hat sie die Sendung "Traum-Hochzeit" moderiert.
Sie ist 50 Jahre alt.
So sah sie früher aus:



Linda de Mol wurde erpresst.
Mehr als 1 Jahr lang hat sie Briefe bekommen.
Darin stand: Sie soll Geld bezahlen.
Sonst wird ihrer Familie etwas Schlimmes passieren.
Die Briefe waren anonym.
Das heißt: Niemand hat sie unterschrieben.
Niemand wusste, wer sie geschrieben hat.
Die Briefe haben Linda de Mol Angst gemacht.
Sie sagt: "Wenn deine Kinder genannt werden, fühlt man sich sehr, sehr machtlos."

Die Familie von Linda de Mol wurde lange von der Polizei bewacht.
Die Kinder konnten zum Beispiel nicht mehr mit dem Fahrrad zu Freunden fahren.
Sie mussten überall mit dem Auto hingefahren werden.
Linda de Mol erzählt: "Für meine Kinder war dies ein sehr krasses Jahr."
Jetzt können sie sich wieder freier bewegen.
Darüber sind sie froh.

Viele Menschen haben mitgeholfen bei der Suche nach dem Erpresser.
Die Polizei hat viele Tipps bekommen.
Es gab Spuren auf den Briefen.
Und Menschen in einer Bäckerei ist ein Mann aufgefallen.
Weil er sich eigen-artig verhalten hat.

Jetzt hat die Polizei einen Mann fest-genommen.
Er hat zugegeben: Ich habe die Briefe geschrieben.
Der Mann ist 70 Jahre alt.
Sein Plan hat nicht funktioniert.
Die Familie von Linda de Mol hat kein Geld an ihn bezahlt.

Ein Sprecher der Polizei sagt: "Wir gehen aber davon aus, dass er keine Komplizen hatte."
Das heißt: Sie glauben, er hat die Erpressung alleine geplant.
Er hatte keine Helfer.
Jetzt muss er vor Gericht.

Polizei-Einsatz bei Ralf und Cora Schumacher

Ralf und Cora Schumacher wollen sich scheiden lassen.
Sie waren 13 Jahre lang verheiratet.
Jetzt gibt es Streit zwischen den beiden.
Die Polizei musste kommen.
Sie mussten den Streit schlichten.

Beide Ehe-Partner haben sich gegenseitig angezeigt.
Cora Schumacher sagt: Ralf hat mich verletzt.
Und Ralf Schumacher sagt: Cora hat mich verletzt.

Ein Polizist sagt: "Von beiden wurde Straf-Anzeige wegen Körper-Verletzung gegen den jeweils anderen erstattet.
Es handelt sich um ein polizeiliches Ermittlungs-Verfahren im Rahmen der häuslichen Gewalt."

Zum Glück wurde niemand schlimm verletzt.
Der Polizist sagt: "Nach Informationen aus der Straf-Anzeige wies keiner der beiden Beteiligten erkennbare Verletzungen auf."

Jetzt wird sich ein Gericht um den Fall kümmern.

Ralf Schumacher ist der jüngere Bruder von Michael Schumacher.
Auch er war früher Rennfahrer. Bis 2012.
Er ist 39 Jahre alt.
So sieht er aus:



 

Das Tor zum ehemaligen Konzentrationslager Dachau wurde gestohlen

Dachau liegt in der Nähe von München.
Dort war früher ein Konzentrations-Lager.
In der Zeit von 1933 bis 1945.
In dieser Zeit mussten Menschen dort leben. Mehr als 200.000 Menschen.
Sie wurden dort gefangen gehalten.
Weil sie gegen die damalige Regierung waren.
Sie wurden eingesperrt, weil sie eine andere politische Meinung hatten.
Viele von ihnen sind dort gestorben.
Sie starben dort durch schwere starben durch Arbeit.
Oder sie hatten zu wenig zu Essen.
Sie waren krank und wurden nicht behandelt.
Mit ihnen wurden Experimente gemacht, an denen sie gestorben sind.
Sie wurden gefoltert und umgebracht.

Heute ist dort eine Gedenk-Stätte.
Man kann auch sagen: Ein Museum.
Damit Menschen sich ansehen können, wie das Leben im Lager damals war.
Damit sie es nicht vergessen.

Am Eingang des Lagers gab es ein Tor aus Eisen.
Auf diesem Tor stand "Arbeit macht frei".
Am Wochen-Ende ist dieses Tor gestohlen worden.
Die Polizei untersucht jetzt: Wer waren die Täter.
Es gibt erste Hinweise und Spuren. Aber noch keinen Verdacht, wer es war.
Die Polizei sagt: Sie ermitteln in alle Richtungen.



Viele Menschen sind schockiert über diesen Diebstahl.
Sie verstehen nicht, warum jemand das getan hat.
Dieter Graumann ist Präsident des Zentral-Rats der Juden in Deutschland.
Er sagt: "Diese Schändung ist grässlich und schockierend.
Wer so etwas macht, ist entweder krank oder bösartig.
Wahrscheinlich beides."

Jetzt wird darüber nachgedacht, wie man die Gedenk-Stätte besser schützen könnte.
Zum Beispiel mit Kamera-Überwachung.

In der Nähe des Kensington-Palastes wurde eine Leiche gefunden

Der Kensington Palast steht in London.
Prinz William, seine Frau Kate und das Baby George leben dort.
So sieht er aus:



Jetzt ist in der Nähe des Palastes etwas Schlimmes passiert.
Am Mittwoch hat die Polizei dort eine Leiche gefunden. Die Leiche eines Mannes.
Sie war an einem Zaun aufgespießt.
Die Polizei weiß noch nicht, wer der Mann ist.
Er lag in einer Gasse in Nähe der Kirche "St Mary Abbots".

Die Polizei weiß noch nicht, was passiert ist.
Ein Sprecher der Polizei sagt: "Es gibt nichts in diesem sehr frühen Stadium, dass darauf hindeutet, dass der Tod verdächtig ist."
Die Polizei ermittelt weiter.

William und Kate sind gerade nicht im Kensington Palast.
Sie sind in Schottland.

James Tully wird jeden Tag von Polizisten angehalten

James Tully lebt in den USA. Im Staat Pennsylvania.
Er wird jeden Tag von Polizisten angehalten. Bis zu 7x am Tag.
Sie verwechseln ihn.



James Tully sieht einem Mörder sehr ähnlich.
Eric F. hat einen Polizisten umgebracht.
Und einen 2. Polizisten hat er schwer verletzt.
Seitdem ist er auf der Flucht.
Er versteckt sich vor der Polizei.
Sie suchen überall nach ihm.
Er ist einer der meist-gesuchten Verbrecher der USA.
Und James Tully sieht ihm sehr ähnlich.

James Tully hat einen weiten Weg zur Arbeit.
Den läuft er jeden Tag zu Fuß.
Hin und zurück.
Auf diesem Weg wird er oft von Polizisten angehalten.
Sie denken dann: Er ist der Mörder.
Sie kontrollieren ihn.
Manchmal sind sie dabei grob.
James Tully erzählt: "Einer sprang aus seinem Wagen, schrie, ich solle mich auf den Boden legen und zielte mit seiner Waffe auf meinen Kopf."
Davon hatte er einen Blut-Erguss.

James Tully gibt sich Mühe, diese Kontrollen zu erleichtern.
Er trägt eine Warn-Weste.
Er glaubt: "Wenn ich mich auffällig anziehe, sehen sie, dass ich nicht der Gesuchte bin.
Der würde doch nicht auffallen wollen."
Und er trägt seinen Ausweis um den Hals.
So kann er schneller kontrolliert werden.

Jetzt haben die Nachbarn von James Tully Geld gesammelt: 22.000 Dollar.
So kann sich James Tully ein Auto kaufen.
Damit kann er dann zur Arbeit fahren.
Seine Nachbarn hoffen: Dann wird er nicht mehr so oft kontrolliert.

Die Polizei in Alaska hat einen Fehler gemacht

Die Polizei in Alaska hat einen Fehler gemacht.
Sie hat eine Familie sehr erschreckt.

Karen und Jay Priest wurden nachts von Polizisten geweckt.
Die haben ihnen gesagt: Ihr Sohn Justin ist gestorben. Bei einem Auto-Unfall.
Jay Priest hat sofort angefangen zu weinen.
Kay Priest war schockiert.
Sie sagt: "Dafür gibt es keine Worte."



Die Familie hat dann Verwandte angerufen.
Dann sind sie zur Freundin ihres Sohnes gefahren.
Sie wollten ihr nicht am Telefon davon erzählen. Sondern es ihr persönlich sagen.
Also sind sie hin-gefahren.
Sie haben an der Tür geklingelt.
Und wer hat die Tür aufgemacht?
Es war ihr Sohn.

Karen Priest konnte zuerst nicht glauben, was sie sieht.
Sie sagt: "Man will, dass es wahr ist, aber man denkt: 'Halluziniere ich?'
Justin wusste nicht, was los war."

Der Sohn war sehr verwirrt.
Er wusste nicht, was los ist.
Er sagt: "Ich wusste nicht, weshalb sie schrien."
Alle haben geweint.
Und sich umarmt.

Dann hat Justin Priest die Polizei angerufen.
Er hat ihnen gesagt: Ihr habt einen Fehler gemacht.
Die Polizei hat sich bei der Familie entschuldigt.
Der Polizei-Chef sagt: "Ich bin sprach-los.
Das sollte nicht passieren."
Die Polizisten haben untersucht, wie dieser Fehler passieren konnte.

Das ist passiert:
Ein Polizist hatte einen Auftrag falsch verstanden.
Er sollte losfahren und heraus-finden, ob Justin der Sohn von Karen und Jay Priest ist.
Er hat verstanden: Der junge Mann ist gestorben.
Zum Glück war es ein Miss-verständnis.

Falsche Spenden-Sammler enttarnt

In Bonn haben 2 Männer versucht, Spenden zu sammeln.
Sie standen in der Innen-Stadt und haben Gebärden gemacht.
Das sollte so aussehen, als ob sie in Gebärden-Sprache sprechen.
Sie hatten eine Unterschriften-Liste dabei.
Darauf stand: Sie sammeln Geld für eine Hilfs-Organisation.
Auf der Liste war das Logo der Organisation Unicef zu sehen.
Diese Organisation sammelt Geld für Kinder auf der ganzen Welt.
Damit sie eine sichere Zukunft haben.
Aber die Liste war voller Schreib-Fehler.



Dann ging eine Frau an den beiden Männern vorbei.
Sie konnte Gebärden-Sprache verstehen.
Und sie hat erkannt: Die beiden Männer sind Betrüger.

Sie hat die Polizei gerufen.
Die Polizei hat die beiden Männer fest-genommen.
Und sie warnen die Menschen: Diese Spenden-Sammler waren schon in vielen deutschen Städten unterwegs.

Ein einarmiger Bandit bewahrt Bochumer vor Gefängnis

Ein "einarmiger Bandit" ist ein Spiel-Automat.
Man wirft Geld ein und zieht an einem Hebel.
Wenn man gewinnt, spuckt der Automat viele Münzen aus.



Das ist jetzt einem Mann in Bochum passiert.

Die Polizei hat ihn gesucht.
Sie hatten einen Haft-Befehl.
Das heißt: Sie wollten ihn verhaften.
Weil er eine Geld-Strafe nicht bezahlt hatte.

Als die Polizei ihn verhaften wollte, war er gerade in einer Spiel-Halle.
Er hat an einem Spiel-Automaten gespielt.
Als die Polizei kam, fing der Automat an zu blinken.
Der Mann hatte gewonnen.
Es kamen 1.000 Euro aus dem Automaten.

Damit konnte der Mann seine Geld-Strafe sofort bezahlen.
Und er musste nicht ins Gefängnis.

Keanu Reeves wurde von einer Stalkerin im Schlaf überrascht

Keanu Reeves ist ein Schauspieler.
Er lebt in Hollywood.
So sieht er aus:



Vor einigen Tagen wurde er nachts wach.
Er hatte Geräusche in seinem Haus gehört.
Er ist aufgestanden und wollte heraus-finden, was los ist.

In seiner Bibliothek saß eine Frau und hat ihn angesehen.
Eine Bibliothek ist ein Raum voller Bücher.

Keanu Reeves hat die Frau gefragt, was sie möchte.
Sie hat gesagt: Sie wollte ihn besuchen.

Keanu Reeves hat die Polizei gerufen.
Die hat die Frau abgeholt.
Sie wird jetzt von einem Psychiater untersucht.
Bisher weiß man noch nicht, wie die Frau ins Haus kommen konnte.

 

Die Münchner Polizei lieferte sich eine Verfolgungs-Jagd - mit einer Kuh

In München wird alles für das Oktober-Fest vorbereitet.
Dabei gab es einen Zwischen-Fall.



Eine Kuh war ent-laufen.
Sie war auf dem Weg in den Schlacht-Hof entkommen.
Sie hat ein Gatter umgerannt und lief weg.

Vom Schlacht-Hof aus rannte die Kuh auf die Straße.
Sie lief durch die Tumblingerstraße.
Von dort nahm sie die Ruppertstraße.
dann verirrte sie sich in eine Moschee. Eine Moschee ist ein ein Ort zum Beten für Muslime. So wie eine Kirche.

Dort waren gerade Menschen zum Beten.
Sie haben versucht, die Kuh einzufangen.
Aber sie konnte wieder entkommen.
Sie ist einfach über den Zaun gesprungen.

Die Kuh lief weiter über die Lindwurmstraße und durch den morgendlichen Berufs-Verkehr.
Jetzt machte sich die Polizei auf die Suche nach der Kuh.
Mehrere Polizei-Autos fuhren hinter ihr her bis zum Bavariaring.

Dann lief die Kuh merhmals rund um die Theresien-Wiese.
Das ist die Wiese, wo das Oktober-Fest stattfindet.
Dort gab es einen Unfall mit einer Joggerin.
Die Kuh lief direkt auf die Frau zu und hat sie mit ihren Hörnern umgestoßen.
Die Joggerin wurde dabei leicht verletzt.
Sie hatte mehrere blutende Wunden auf dem Rücken, blaue Flecken und Schürf-Wunden.
Sie wurde kurz im Kranken-Haus behandelt.
Dann konnte sie wieder nach Hause gehen.

Die Kuh lief dann wieder auf die Straße.
Die Polizei-Autos verfolgten sie auf der Matthias-Pschorr-Straße.
Dort lief die Kuh auf einen Spazier-Gänger zu.
Damit ihm nichts passiert, haben die Polizisten ihren Dienst-Wagen zwischen den Mann und die Kuh gefahren.
Die Kuh lief gegen das Auto.
Es gab einen Blech-Schaden.
Aber die Kuh setzte ihren Weg fort.

Die Kuh lief dann wieder zurück auf die Wiese.
Dort waren keine Menschen in der Nähe.
Die Polizisten haben die Kuh erschossen.

Eine Polzei-Sprecherin sagte dazu: "Das Tier ließ sich weder einfangen noch beruhigen."
So endete die Flucht der Kuh.

Justin Bieber wurde wieder verhaftet

Justin Bieber hat schon wieder Ärger mit der Polizei.
Der 20-jährige Musiker ist wieder verhaftet worden.


Justin war in Kanada.
Dort hat er seinen Vater besucht.
Seine Freundin Selena Gomez ist mit ihm zusammen dort.

Was ist passiert?
Justin ist mit einem Quad zusammen-gestoßen.
Ein Quad ist ein Gelände-Fahrzeug.
Es sieht so ähnlich aus wie ein Motor-Rad mit 4 Rädern.

Auf dem Quad saßen Fotografen.
Sie wollten Bilder von Justin und seiner Freundin machen.
Bei dem Zusammen-stoß wurde niemand verletzt.

Aber Justin war sauer.
Er fühlte sich von den Fotografen gestört.
Die Polzei sagt: Es kam zu einer körperlichen Auseinander-setzung.
Das heißt: Justin hat sich mit den Fotografen geprügelt.

Seien Anwälte finden: Es war die Schuld der Fotografen.
Sie sagen: "Der friedliche Aufenthalt von Justin Bieber und Selena Gomez in Stratford dieses Wochenende wurde leider durch die ungewollte Anwesenheit von Paparazzi gestört.
Dies hat bedauerlicherweise zu einer Anklage geführt. '
Herr Bieber und Frau Gomez haben sich kooperativ gezeigt bei den polizeilichen Untersuchungen.
Wir hoffen sehr, dass die Angelegenheit schnell geregelt werden kann."

Fest-genommen wurde Justin Bieber wegen Gefährdung des Straßen-Verkehrs und wegen Körper-Verletzung.
Er musste einige Stunden bei der Polizei verbringen.
Dann wurde er wieder frei-gelassen.
Nachdem er versprochen hatte: Ich komme zur Verhandlung.
Der Gerichts-Termin wird Ende September sein.

Es ist nicht die 1. Gerichts-Verhandlung für Justin Bieber.
Im August musste er ein Buss-Geld bezahlen. 37.500 Euro.
Weil er Alkohol getrunken hatte udn Auto gefahren ist.
Und er hatte sich gegen die Polizisten gewehrt.
Und er steht unter Bewährung.
Weil er seine Nachbarn mit faulen Eiern beworfen hat.

Star-Lexikon

Wer ist Justin Bieber?

Justin Bieber ist 24 Jahre alt.

Er ist Sänger.
Er kommt aus Kanada.
Er hat diese Lieder gesungen:

  • Sorry [übersetzt: Entschuldigung]
  • Baby
  • Love yourself [Liebe dich selbst]

Justin Bieber hat schon als Kind gesungen.
Seine Mutter hat ihn beim Singen gefilmt.
Die Videos hat sie dann auf der Internet-Seite YouTube geteilt.
Der Besitzer einer großen Platten-Firma hat die Videos gesehen.
So wurde Justin Bieber bekannt.

2009 hat Justin Bieber seine erste CD gemacht.
Sie war ein großer Erfolg.
Seit-dem hat er viele Fans.

Justin Bieber spielt verschiedene Instrumente.
Zuerst hat er es sich selbst beigebracht.
Dann hat er Unterricht genommen.
Er spielt diese Instrumente:

  • Schlagzeug
  • Klavier
  • Gitarre 
  • Trompete

Als Musiker reist Justin Bieber viel um die Welt.
Er gibt Konzerte in vielen Städten.
Darum konnte er nicht mehr in die Schule gehen.
Er hatte einen Privat-Lehrer.
2012 hat er seinen Schul-Abschluss gemacht.

Justin Bieber verdient auch Geld mit Werbung.
Er macht zum Beispiel Werbung für die Firma Adidas.
Er verdient viel Geld mit seiner Musik und der Werbung.
Er gehört zu den reichsten jungen Musikern der Welt.

Ein Opa von Justin Bieber war Deutscher.
Darum hat er einen deutschen Nach-Namen.

Justin Bieber interessiert sich für Eis-Hockey.
In der Schul-Zeit hat er selbst Eis-Hockey gespielt.
Er ist Fan der Mannschaft Toronto Maple Leafs [Ahorn-Blätter Toronto].

Justin Bieber hat eine Freundin.
Sie heißt Selena Gomez.
Die beiden waren schon mal ein Paar.
Dann haben sie sich getrennt.
Jetzt sind sie wieder zusammen.

Der Dieb von Michael Schumachers Kranken-Akte ist tot

Ein Mann ist tot.
Wahrscheinlich hat er sich umgebracht.

Wer ist dieser Mann?
Er war Rettungs-Sanitäter. Er hat bei der Flug-Wacht gearbeitet.
Die Polizei vermutet: Er hat die Kranken-Akte von Michael Schumacher gestohlen. Um sie an eine Zeitung zu verkaufen. Und damit viel Geld zu verdienen.
Das verletzt sein Berufs-Geheimnis. Und es ist eine Straf-Tat.
Die Akte wurden aus einem Krankenhaus in Grenoble gestorben.
Grenoble ist eine Stadt in Frankreich.



Dabei ist der Mann erwischt worden.
Deshalb musste er ins Gefängnis.
Er war in Untersuchungs-Haft. In einem Gefängnis in Zürich.
Er hat der Polizei gesagt: Die Vorwürfe sind nicht wahr.

Jetzt ist er tot.
Ein Arzt hat ihn in seiner Zelle unter-sucht.
Der konnte nur noch fest-stellen: Er lebt nicht mehr.

Ob er die Kranken-Akte gestohlen hat oder nicht, wird nicht weiter untersucht.
Das heißt nicht: Er hat es nicht gemacht.
Es heißt auch nicht: Er hat es gemacht.
Es heißt nur: Die Polizei untersucht den Fall nicht weiter.

Die Sprecherin der Schweizerischen Rettungs-Flugwacht sagt:
"Aus Rücksicht auf die Angehörigen der Person und weil die Untersuchungen auch noch nicht abgeschlossen sind, können wir keine weiteren Auskünfte geben."
Die Familie des Mannes soll geschützt werden.
Deshalb wird sein Name nicht genannt.

Star-Lexikon

Wer ist Michael Schumacher?

Michael Schumacher ist 49 Jahre alt.

Er war Profi-Rennfahrer.
Er war 7 mal Welt-Meister in der Formel 1.
Er ist der erfolg-reichste Fahrer der Formel-1-Geschichte.

Formel 1 ist ein Auto-Rennen.
Die Autos sind sehr schnell.
Es gibt ein-mal im Jahr eine Serie von Rennen in verschiedenen Städten und Ländern.

Seit 2006 fährt Michael Schumacher keine Formel-1-Rennen mehr.

Michael Schumacher hat nach der Schule eine Ausbildung gemacht.
Er hat Auto-Mechaniker gelernt.
[Ein Auto-Mechaniker repariert kaputte Autos.]
Aber er ist auch als Jugendlicher schon Rennen gefahren.

Michael Schumacher hat einen Bruder.
Er heißt Ralf Schumacher.
Er fährt auch Rennen.

Michael Schumacher ist verheiratet.
Seine Frau heißt Corinna Schumacher.
Zusammen haben die beiden 2 Kinder.
Sie heißen Gina Maria und Mick.
Mick fährt auch Auto-Rennen.
Wie sein Vater.

Michael Schumacher lebt mit seiner Familie in der Schweiz.

Michael Schumacher glaubt an Gott.
Er ist katholisch.

2013 hatte Michael Schumacher einen schweren Unfall.
Es war ein Unfall beim Ski-Fahren.
Er wurde schwer am Kopf verletzt.
Danach war er lange im Kranken-Haus.
Seit dem Unfall zeigt sich Michael Schumacher nicht mehr in der Öffentlichkeit.
Er und seine Familie finden:
Seine Krankheit ist Privat-Sache.
Sie wollen nicht, das Zeitungen darüber schreiben.
Sie wollen nicht, dass jemand Fotos macht.

Seit 2014 ist er nicht mehr im Kranken-Haus.
Seit-dem ist er wieder zu Hause.
Bei seiner Familie in der Schweiz.