Chrissy Teigen und Kermit der Frosch lassen sich nicht tätowieren

Chrissy Teigen ist ein amerikanisches Model.
Sie ist 31 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Chrissy Teigen hat eine eigene Twitter-Seite.
Twitter ist ein Netz-Werk im Internet.
Sehr viele Menschen sind dort angemeldet. Überall auf der Welt. Mehr als 100 Millionen.

Jeder, der dort angemeldet ist, kann kurze Nachrichten schreiben.
Und man kann lesen, was alle anderen schreiben.
Die Nachrichten sind kurz. Nur 140 Zeichen lang.
Das ist kürzer als eine SMS.

Chrissy Teigen hat bei Twitter an ihre Fans geschrieben.
Sie wollte wissen:
Welche Tattoos wollten sich die Leute früher machen lassen?
Als sie noch jung waren.

Chrissy Teigen schreibt:
„Welches Tattoo wolltet Ihr Euch machen, als Ihr jünger wart aber habt es aber zum Glück nicht machen lassen?
Meins war Kermit der Frosch.“

Das heißt: Als sie jünger war, wollte sich Chrissy Teigen ein Tattoo machen lassen.
Ein Tattoo von Kermit dem Frosch.
Heute ist sie froh, dass sie es nicht gemacht hat.

Kermit der Frosch hat den Text von Chrissy Teigen gelesen.
Und er hat darauf geantwortet.
Er schreibt:
„Puh, ich bin froh, das zu hören.
Jetzt fühle ich mich nicht mehr schlecht, weil ich mir kein Chrissy Teigen-Tattoo habe machen lassen.“

Advertisements
Standard

Sarah Nowak ist verlobt

Sarah Nowak ist aus verschiedenen Fernseh-Sendungen bekannt.
Sie hat bei diesen Sendungen mit-gemacht:

  • Der Bachelor
  • Promi Shopping Queen
  • Promi Big Brother

Sarah Nowak ist 26 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Sarah Nowak ist verlobt.
Das heißt: Sie wird bald heiraten.
Ihr Freund Dominic Harrison hat ihr einen Heirats-Antrag gemacht.
In New York im Urlaub.

Sarah Nowak hat ein Pärchen-Foto im Internet geteilt.
Dazu schreibt sie:
„Für immer und ewig“.
Hier kann man das Foto sehen.

Dominic Harrison erzählt:
„Sarah ist die Liebe meines Lebens und macht mir mit unserer Tochter, die Ende dieses Jahres zur Welt kommt, das größte Geschenk.
Und Ja hat sie auch noch gesagt.“

Im Dezember bekommen Sarah Nowak und Dominic Harrison ihr 1. Baby.

Standard

Melanie Müller hat ein Baby bekommen

Melanie Müller ist 29 Jahre alt.
Sie hat bei verschiedenen Fernweh-Sendungen mit-gemacht.
Zum Beispiel bei diesen:

  • Der Bachelor
  • Das perfekte Dinner
  • Soko Leipzig
  • Promi Shopping Queen
  • Ich bin ein Star – holt mich hier raus

So sieht sie aus:

Heute hat Melanie Müller ein Baby bekommen.
Es ist ein Mädchen.
Das Baby heißt Mia Rose.

Mia Rose kam mit einem Kaiser-Schnitt auf die Welt.
Das heißt: Sie wurde in einer Operation geboren.
Der Bauch von Melanie Müller wurde aufgeschnitten und das Baby wurde heraus-geholt.
Danach war Mia Rose kurz auf der Intensiv-Station.
Die Ärzte und Ärztinnen haben sie über-wacht.
Sie wollten sicher sein, dass alles ok ist.
Jetzt geht es Melanie Müller und Mia Rose gut.

Mike Blümer ist der Mann von Melanie Müller.
Er sagt:
„Ich freue mich über mein richtig schönes und gesundes, sattes Mädchen.“

Standard

Harry Wijnvoord sucht Einbrecher bei Facebook

Harry Wijnvoord ist Moderator.
Er hat zum Beispiel die Sendung „Der Preis ist heiß“ moderiert.
Er ist 68 Jahre alt.
So sieht er aus:

Bei Harry Wijnvoord wurde eingebrochen.
Er wurde bestohlen.
Dabei wurden Dinge gestohlen, die Harry Wijnvoord sehr mag.
Die Erinnerungs-Stücke sind ihm wichtig.
Darum sucht er jetzt bei Facebook nach den Dieben.
Er schreibt:
„Wenn jemand mir sach-dienliche Hinweise geben kann, über den Einbruch in mein Haus vorletzte Woche.
Ich suche den Einbrecher und meine Uhren und Manschetten-Knöpfe.
Es handelt sich bei den gestohlenen Gegenständen um für mich sehr wert-volle Erinnerungs-Stücke.
Eine Belohnung in Höhe von 1.000,- Euro bezahle ich dem-jenigen, der sach-dienliche Hinweise geben kann, die zur Fest-Nahme des Täters und Sicher-Stellung der Beute führen, entweder an mich per Nachricht oder die Kripo in Dülmen.
Vielen Dank.“

Damit meint er:
Wer etwas weiß, soll sich bei ihm melden.
Oder bei der Polizei in Dülmen.
Wenn er seine Sachen zurück-bekommt, zahlt er einen Finder-Lohn.

Standard

Kader Loth hat geheiratet

Kader Loth hat bei verschiedenen Fernseh-Sendungen mitgemacht.
Zum Beispiel bei der Sendung Big Brother [übersetzt: Großer Bruder].
Sie ist 44 Jahre alt.
In diesem Video kann man sie sehen:

Kader Loth hat jetzt geheiratet.
Ihr Mann heißt Ismet Atli.
Die beiden haben in Berlin geheiratet.
Sie sind seit 8 Jahren zusammen.

Hier kann man Bilder von der Hochzeit sehen:

Kader Loth schreibt zu den Fotos:
„Heirate oder heirate nicht, du wirst beides bereuen !!!!
JA,ich will ….!!!! 💍“

Standard

Jürgen Domian will eine neue Fernseh-Sendung machen

Jürgen Domian ist Moderator und Buch-Autor.
Er ist 59 Jahre alt.
So sieht er aus:

Jürgen Domian hat mehr als 20 Jahre lang eine Radio-Sendung gemacht.
Die Sendung hieß Domian.
Menschen konnten ihn anrufen.
Er hat ihnen zugehört.
Und er hat ihnen Ratschläge gegeben.
Die Sendung kam immer nachts im Radio und im Fernsehen.
Nachts von 1 Uhr bis 2 Uhr.

Seit 9 Monaten macht Domian die Sendung nicht mehr.
Er hat damit aufgehört.
Er will endlich wieder nachts schlafen und tags wach sein.

Jürgen Domian sagt:
„Nachts schlafen zu können, das ist grandios.“
[Damit meint er: Er findet es toll.]

Aber Jürgen Domian sagt auch:
Er vermisst die Menschen in der Nacht.
Darum will er eine neue Fernseh-Sendung machen.
In der Sendung treffen sich Menschen zum Reden.
Diese Menschen sind keine Stars.
Es sind Menschen von der Straße.

Jürgen Domian sagt:
„Ich bin so sicher, dass das funktionieren [Funktionieren ist ein anderes Wort für klappen.] würde.“

Standard

RTL setzt eine Frau mit Down-Syndrom in einer Fernseh-Sendung auf einen anderen Platz

Beim Fernseh-Sender RTL gibt es eine Tanz-Sendung.
Sie heißt „Dance Dance Dance“.
Übersetzt heißt das: „Tanz Tanz Tanz“.
Bei der Sendung tanzen 14 Stars mit.
Diese Tanz-Paare machen dabei mit:

  • Jo Weil und Mirja du Mont
  • Bahar Kizil und Sandy Mölling
  • Gedeon Burkhard und Christine Neubauer
  • Andreas Bretschneider und Marcel Nguyen
  • Aminata Sanogo und Marc Eggers
  • Suzan und David Odonkor
  • Prince Damien und Luca Hänni
Nazan Eckes und Jan Köppen moderieren die Sendung DANCE DANCE DANCE

Nazan Eckes und Jan Köppen moderieren die Sendung DANCE DANCE DANCE, Foto: MG RTL D / Frank W. Hempel

Gäste konnten Karten für die Sendung kaufen.
Dann konnten sie bei den Dreh-Arbeiten dabei sein.
‎Anna Marie Dombrowski hat das gemacht.
Sie war bei RTL im Fernseh-Studio.
Sie schreibt nach der Sendung:
„Liebes RTL Team.
Ich war gestern bei einer Aufzeichnung der neuen Staffel „DANCE,DANCE,DANCE“.
Gemeinsam mit meiner Familie hatten wir tolle Plätze und hatten einen tollen Blick auf die Bühne und das gesamte Publikum.
Oft wurden Personen versetzt um an anderen Stellen Lücken zu füllen.
Das ist ja ganz normal.
Doch auf einmal bemerkten wir, wie eine Platz-Einweiserin 3 Damen darum gebeten hat, aufzustehen und die Plätze zu verlassen.
Die Damen hatten wirklich tolle Plätze mit einem Super Blick auf die Bühne.
Wir bemerkten schnell, dass es sich dabei um eine junge Dame mit dem Down-Syndrom und ihre Begleitungen gehandelt hat.
Statt-dessen durften sich 3 sehr junge attraktive Damen auf die Plätze setzen.
Die anderen mussten an den Rand, mit dem schlechtesten Blick den dieses Studio zu bieten hatte.
Bei längerem Beobachten ist uns dann aufgefallen, dass die ganzen schlechten Plätze mit Personen besetzt sind die alle ein Handicap haben.
Alle hinter der Kamera.
So dass auch nicht die Möglichkeit bestehen kann, sie „aus Versehen“ im Bild zu haben.
Auf Nachfrage, wieso sich die nette Dame mit dem Down-Syndrom umsetzen musste, wurden wir nur mit einem „Sowas möchte man nicht im Fernsehen sehen. Auch einen Blinden hätte man umgesetzt“ vertröstet.
Ich war so wütend!
Als zum Schluss der Sendung noch darauf plädiert wurde, dass RTL „anders sein“ liebt, ist mir wirklich der Kragen geplatzt!!!!!
So liebes RTL, wo gibt es hier Gleichberechtigung, Integration, Menschen-Würde?
Und wo liebt hier RTL „anders“ sein?“

Was ist im Fernseh-Studio passiert?
Manchmal werden bei einer Fernseh-Sendung auch Menschen im Publikum gefilmt.
Manche Menschen wurden dafür umgesetzt.
Damit es keine Lücken im Publikum gibt.
‎Anna Marie Dombrowski  hat gesehen:
Auch eine Frau mit Down-Syndrom wurde im Publikum umgesetzt.
Die Frau mit Down-Syndrom hatte hinterher einen viel schlechteren Sitz-Platz.
‎Anna Marie Dombrowski hat gefragt, warum das passiert.
Eine Frau vom Sender RTL hat ihr gesagt: Niemand will Leute mit Down-Syndrom im Fernsehen sehen.
Und blinde Menschen auch nicht.
Darum wurden Menschen mit Behinderung an den Rand gesetzt.

Sehr viele Menschen haben den Text von ‎Anna Marie Dombrowski gelesen.
Sie wollen von RTL wissen: Stimmt das?
Werden Menschen mit Behinderung bei RTL benachteiligt?
Wie denkt RTL darüber?

Ein Sprecher von RTL sagt:
„Niemand bei RTL oder auch im Auftrag von RTL darf andere Menschen auf die beschriebene oder andere Art diskriminieren.
Niemand!“
[Diskriminieren ist ein anderes Wort für benachteiligen oder schlecht behandeln.]
RTL hat mit allen geredet, die damit zu tun hatten.

RTL will jetzt heraus-finden: Hat die Platz-Anweiserin wirklich so über Menschen mit Behinderung gesprochen?
Wenn ja, dann wird sie in Zukunft nicht mehr für RTL arbeiten.
Ein Sprecher von RTL sagt:
„Behinderte Menschen gehören ebenso wie Menschen anderer Herkunft, Kultur und Religion in unser Leben – und somit auch in das Programm von RTL.
Wer unser Programm verfolgt, kann die Vielfalt der Sendungen, aber auch der Protagonisten täglich sehen.“
[Protagonisten sind Menschen, die in einer Fernseh-Serie mit-spielen.]

RTL hat auch mit den 3 Personen geredet, die umgesetzt wurden.
RTL berichtet:
„2 behinderte Studio-Gäste sind mit einer Betreuerin der Lebenshilfe Euskirchen gebeten worden, sich umzusetzen auf Plätze, von denen der Not-Ausgang im Fall aller Fälle leichter und schneller erreichbar ist.
Die neuen Plätze waren laut Beschreibung der Betreuerin besser als vorher, weil dicht dran an der Bühne – nah genug, um etwa auch noch Autogramm-Karten zu bekommen.
Mehrfach während der Aufzeichnung wurde seitens der Produktion nachgefragt und sich versichert, ob alles ok sei.
Schließlich wurden die Gäste auf eigenen Wunsch kurz vor Ende der Aufzeichnung aus dem Studio begleitet.
Nach Aussage der Leiterin der Einrichtung wäre sie froh, überall so gut behandelt zu werden wie bei diesem Studio-Besuch.“

Standard