Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Star Wars

Niemand kauft Prinzessin Leias Kleid

Carrie Fisher hat in den Star Wars Filmen Prinzessin Leia gespielt.
In diesem Video kann man sie in der Rolle sehen.

Das Kostüm von Prinzessin Leia war lange verschwunden.
Dann wurde es auf einem Dach·boden wieder·gefunden.
Das Kleid wurde restauriert.
Das bedeutet:
Es wurde vorsichtig repariert.
Sodass es wieder so aussieht wie in den Filmen.

Das Kostüm ist ein weißes, langes Kleid mit weiten Ärmeln.
Hier kann man es sehen.
Carrie Fisher hatte es 1977 im ersten Star-Wars-Film an.
Der Film heißt: Eine neue Hoffnung.

Jetzt sollte das Kleid versteigert werden.
Versteigerung bedeutet:
Alle bieten Geld für das Kostüm.
Sie sagen:
Soviel würde ich dafür bezahlen.
Wer am meisten Geld bietet, bekommt das Kostüm dann. 

Das Start·gebot wurde nicht erreicht.
Das bedeutet:
Das Auktions·haus sagt:
Soviel muss mindestens für das Kostüm bezahlt werden.
Aber niemand hat diesen Preis dafür geboten.
Darum wurde es nicht verkauft.

Bis jetzt weiß man nicht:
Was passiert jetzt mit dem Kleid?

Star-Lexikon

Wer war Carrie Fisher?

Carrie Fisher war Schauspielerin.
Sie hat in den Star Wars Filmen mit·gespielt.
Auf deutsch heißen die Filme Krieg der Sterne.
Carrie Fisher hat Prinzessin Leia gespielt.
Mit dieser Film·rolle ist sie sehr bekannt geworden.

Außer Star Wars hat Carrie Fisher noch in diesen Filmen mit·gespielt:

  • Shampoo
  • Harry und Sally
  • Schön bis in den Tod

Carrie Fisher wurde 1956 geboren.
2016 ist sie gestorben.
Sie wurde 60 Jahre alt.
Sie hatte einen Herz·stillstand.
Das heißt: Ihr Herz hat aufgehört zu schlagen.
Das ist auf einer Flug·reise passiert.

Die Mutter von Carrie Fisher ist einen Tag nach ihrer Tochter gestorben.
Sie hatte einen Schlag·anfall.

Carrie Fisher wurde in Los Angeles beerdigt.
Ihr Grab ist auf einem bekannten Friedhof.
Er heißt Forest Lawn Memorial Park.
Übersetzt heißt das Wald Wiese Erinnerungs·park.

CArrie Fisher wurde nach ihrem Tod verbrannt.
Ihre Asche wurde in einer Urne beerdigt.
Die Urne hatte die Form wie eine Tablette.
Carrie Fisher hatte Depressionen.
Das heißt: Sie hatte Probleme mit ihrer Seele.
Sie war oft traurig.
Dagegen hat sie Tabletten genommen.
Sie sagt: Das hat ihr Leben gerettet.
Darum hat ihre Urne die Form dieser Tabletten.

Carrie Fishers Vater war Sänger.
Ihre Mutter war auch Schauspielerin.
Sie hat schon als junge Frau als Schauspielerin gearbeitet.
Und sie hat eine Ausbildung in einer bekannten Schauspiel·schule gemacht.

Carrie Fisher hat 3 Halb·geschwister.
2 von ihnen sind auch Schauspieler und Schauspielerin.

Carrie Fisher war Amerikanerin.
Sie wurde in den USA geboren.
Und sie ist auch in den USA gestorben.

Carrie Fisher war zweimal verheiratet.
Ihr erster Mann war Bryan Lourd.
Die beiden waren 2 Jahre lang verheiratet.
Ihr zweiter Mann war der Musiker Paul Simon.
Nach 11 Monaten haben sie sich wieder getrennt.

Carrie Fisher hat eine Tochter.
Sie heißt Billie Lourd.
Sie wurde im Jahr 1992 geboren.
Sie ist auch Schauspielerin.

Carrie Fisher hat mehrere Bücher über ihr Leben geschrieben.
Sie heißen zum Beispiel Grüße aus Hollywood und Das Tagebuch der Prinzessin Leia.

Carrie Fisher bekommt einen Hollywood-Stern

Carrie Fisher war Schauspielerin.
2016 ist sie gestorben.
Sie wurde 60 Jahre alt.
So sah sie aus:

Carrie Fisher hat in den Star-Wars-Filmen mit·gespielt.
Ihre Rolle war Prinzessin Leia.
Durch diese Filme wurde sie sehr bekannt.

Jetzt hat Carrie Fisher einen Hollywood·stern bekommen.

Was bedeutet das?

Es heißt:
Sie hat einen Stern am Walk of Fame.

Der “Walk of Fame” [übersetzt: Bürgersteig der Berühmten] ist ein Geh·weg in Los Angeles. In den USA.
Dort sind Sterne auf den Steinen in der Straße.
Auf den Sternen stehen die Namen von berühmten Stars.
Von Schauspieler*innen.
Oder von Musiker*innen.
Der Bürger·steig ist vor einem berühmten Theater.
Es heißt Chinese Theater.
So spricht man den Straßen·namen aus:
Tschainise Sieter.

Carrie Fisher hat den Hollywood·stern nach ihrem Tod bekommen.
Das passiert nicht oft.
Am 4. Mai gibt es eine Feier zu Carry Fishers Hollywood·stern. 

Warum ist die Feier am 4. Mai?
Auf Englisch heißt der Tag May the fourth.
Das spricht man so aus:
Mey se fors.
So ähnlich spricht man auch einen berühmten Gruß aus den Star Wars Filmen aus:
May the forth be with you.
Also: Möge die Kraft mit dir sein.
Darum gibt es dieses Wort·spiel.
Und darum ist am 4. Mai Star-Wars-Tag.
Ein guter Tag, um Carrie Fisher zu ehren.

Heute ist Star-Wars-Tag

Heute ist Star-Wars-Tag.
Er wird immer am 4. Mai gefeiert.

Warum ist der Star-Wars-Tag am 4. Mai?

In den Star Wars Filmen gibt es einen berühmten Satz.
Er heißt:
May the force be with you.
Übersetzt heißt das:
Möge die Macht mit Dir sein.

Es gab einen Fehler beim Übersetzen.
George Lucas hat die Star Wars Filme gemacht.
Er hat in einem Interview über seine Filme gesprochen.
Jemand hat ihn gebeten:
Können Sie den berühmten Satz wieder·holen?

George Lucas hat gesagt:
"May the force be with you."
Das Interview wurde ins Deutsche übersetzt.
Und der Übersetzer hat verstanden:
"May the fourth be with you."
Dieser Satz hört sich fast genauso an.
Aber er heißt übersetzt:
Wir werden am vierten Mai bei Ihnen sein.
Das ist im Jahr 2005 passiert.

Jetzt ist der Star Wars Tag immer am 4. Mai.
Er wird seit 2011 gefeiert.
Also seit 7 Jahren.

Außerdem sind heute noch diese Welt·tage:

  • Tag der Gyoza
    [Gyoza sind gefüllte Teigtaschen aus Japan.]
  • Tag des Orangen·safts in den USA
  • Internationaler Tag der Feuerwehr·leute
    [International bedeutet: Der Welttag wird in vielen ]
  • Nationales Toten·gedenken in den Niederlanden
  • Grüner Tag in Japan
  • Welt-Passwort-Tag

Mark Hamill will nicht mehr Luke Skywalker spielen

Mark Hamill ist Schauspieler.
Er hat Luke Skywalker gespielt.
In den Star Wars Filmen.

Mark Hamill ist 68 Jahre alt.
So sieht er aus:

In den letzten Star Wars Filmen hat Mark Hamill nicht mehr mitgespielt.
Jetzt hat er verraten:
Warum nicht?

Mark Hamill sagt:
"Als ich das Skript von Episode sieben las, habe ich alles geliebt – außer meine Rolle.
[In einem Skript steht: 
Wer spielt welche Rolle im Film?
Wer spricht welchen Text?
Man kann auch Dreh-Buch dazu sagen.]
In der achten Episode war es ähnlich."
[Achte Episode heißt: Teil 8 der Star Wars Filme.]

Das heißt:
Mark Hamill mochte die Filme.
Aber nicht die Rolle von Luke Skywalker.
Darum hat er nicht mitgespielt.

Jetzt hat Mark Hamill beschlossen:
Er will nie wieder in einem Star Wars Film mit-spielen.
Er sagt:
"Mein Abschied war in Episode 9 und er war bitter-süß.
[Bitter-süß heißt:
Es war schön und traurig gleichzeitig.]
Ich bin voller Dankbarkeit für das, was mir und meiner Karriere gegeben wurde, aber ich möchte nicht gierig sein.
Es gibt noch so viele weitere Geschichten und so viele großartige Schauspieler, die sie erzählen können.
Sie brauchen mich nicht mehr."

Ewan McGregor spielt wieder bei Star Wars mit

Ewan McGregor ist Schauspieler.
Er ist 48 Jahre alt.
So sieht er aus:

Ewan McGregor hat in den Star Wars Filmen mit-gespielt.
Da hat er die Rolle Obi-Wan Kenobi gespielt.
Bald gibt es einen neuen Star-Wars-Film.
Ewan McGregor wird die Rolle auch dieses Mal wieder spielen.

Die Film-Firma wollte, dass es eine Überraschung wird.
Sie haben Ewan McGregor schon gefragt.
Er hat gesagt:
Ja, ich spiele wieder mit.
Aber er durfte es noch nicht verraten.
Also musste Ewan McGregor lügen.
Er durfte auf Fragen zum Film nicht antworten.
Er erzählt:
"Es war eine wirklich seltsame Situation.
Die Studios wollten absolute Geheim-Haltung gewollt und man muss das respektieren.
[Studio ist ein anderes Wort für Film-Firma.]
Das Problem ist, wenn man derjenige ist, der gefragt wird, dann muss man wirklich lügen und das mag ich nicht.
Ich musste mich dann immer herum-winden und habe Dinge gesagt wie:
'Nun, wenn sie mich anrufen möchten, würde ich die Rolle gerne wieder spielen.'
Dabei wusste ichlängst, dass ich den Obi-Wan Kenobi erneut darstellen wird."
[Darstellen heißt: Er spielt die Rolle im Film.]

George Lucas wird 75

Heute hat George Lucas Geburtstag.
Er wird 75 Jahre alt.
So sieht er aus:

George Lucas mit gewellten Haaren und in Anzug und Krawatte. Er trägt eine schmale Brille.

George Lucas

Wikimedia Commons

George Lucas hat die Star Wars Filme gemacht.
Jetzt hat George Lucas eine neue Idee.
Er will ein Museum eröffnen.
2021 will er damit fertig sein.
Also in 2 Jahren.
Das Museum soll "Lucas Museum of Narrative Art" heißen.
Übersetzt heißt das: "Lucas Erzähl-Museum".

Was wird in dem Museum gezeigt?
George Lucas sagt:
"Es soll zum Träumen anregen, über das hinweg, was für möglich gehalten wird."

In dem Museum sieht man dann:

  • Gemälde [also gemalte Bilder]
  • Zeichnungen
  • Comics 
  • digitale Kunst [Man kann dazu auch Computer-Kunst sagen.]

Mark Hamill vermisst Carrie Fisher

Mark Hamill ist Schauspieler.
Er hat in den Star Wars Filmen mit-gespielt.
Auf deutsch heißen die Filme Krieg der Sterne.
Mark Hamill hat Luke Skywalker gespielt.
Mit dieser Film-Rolle ist er sehr bekannt geworden.

Carrie Fisher hat zusammen mit Mark Hamill in den Star Wars Filmen gespielt.
Sie ist 2016 gestorben.

Jetzt spielt Mark Hamill wieder in einem Star Wars Film mit.
Er kommt 2019 ins Kino.
Jetzt spielt er zum ersten Mal ohne Carrie Fisher in einem Star Wars Film mit.
Das ist ein komisches Gefühl für ihn.
Er vermisst sie.
Er schreibt:
"Es ist bitter-süß, mein letztes Kapitel ohne sie aufschlagen zu müssen - sie ist einfach unersetzlich.
Ich finde Trost in der Tatsache, dass sie nicht ersetzt werden wird."

Damit meint er:
Es ist schön, aber es ist auch traurig.
Aber er findet gut:
Ihre Rolle wird nicht neu besetzt.
Keine andere Schauspielerin wird ihre Rolle ersetzen.
Sie spielt nicht mehr mit.

Dazu teilt Mark Hamill Fotos von sich und Carrie Fisher.
Dazu benutzt er den Hashtag #CarrieOnForever.
Das ist ein Wort-Spiel.
Es heißt übersetzt: Carrie für immer.

Hier kann man die Fotos sehen:





Star-Lexikon

Wer war Carrie Fisher?

Carrie Fisher war Schauspielerin.
Sie hat in den Star Wars Filmen mit·gespielt.
Auf deutsch heißen die Filme Krieg der Sterne.
Carrie Fisher hat Prinzessin Leia gespielt.
Mit dieser Film·rolle ist sie sehr bekannt geworden.

Außer Star Wars hat Carrie Fisher noch in diesen Filmen mit·gespielt:

  • Shampoo
  • Harry und Sally
  • Schön bis in den Tod

Carrie Fisher wurde 1956 geboren.
2016 ist sie gestorben.
Sie wurde 60 Jahre alt.
Sie hatte einen Herz·stillstand.
Das heißt: Ihr Herz hat aufgehört zu schlagen.
Das ist auf einer Flug·reise passiert.

Die Mutter von Carrie Fisher ist einen Tag nach ihrer Tochter gestorben.
Sie hatte einen Schlag·anfall.

Carrie Fisher wurde in Los Angeles beerdigt.
Ihr Grab ist auf einem bekannten Friedhof.
Er heißt Forest Lawn Memorial Park.
Übersetzt heißt das Wald Wiese Erinnerungs·park.

CArrie Fisher wurde nach ihrem Tod verbrannt.
Ihre Asche wurde in einer Urne beerdigt.
Die Urne hatte die Form wie eine Tablette.
Carrie Fisher hatte Depressionen.
Das heißt: Sie hatte Probleme mit ihrer Seele.
Sie war oft traurig.
Dagegen hat sie Tabletten genommen.
Sie sagt: Das hat ihr Leben gerettet.
Darum hat ihre Urne die Form dieser Tabletten.

Carrie Fishers Vater war Sänger.
Ihre Mutter war auch Schauspielerin.
Sie hat schon als junge Frau als Schauspielerin gearbeitet.
Und sie hat eine Ausbildung in einer bekannten Schauspiel·schule gemacht.

Carrie Fisher hat 3 Halb·geschwister.
2 von ihnen sind auch Schauspieler und Schauspielerin.

Carrie Fisher war Amerikanerin.
Sie wurde in den USA geboren.
Und sie ist auch in den USA gestorben.

Carrie Fisher war zweimal verheiratet.
Ihr erster Mann war Bryan Lourd.
Die beiden waren 2 Jahre lang verheiratet.
Ihr zweiter Mann war der Musiker Paul Simon.
Nach 11 Monaten haben sie sich wieder getrennt.

Carrie Fisher hat eine Tochter.
Sie heißt Billie Lourd.
Sie wurde im Jahr 1992 geboren.
Sie ist auch Schauspielerin.

Carrie Fisher hat mehrere Bücher über ihr Leben geschrieben.
Sie heißen zum Beispiel Grüße aus Hollywood und Das Tagebuch der Prinzessin Leia.

Wer ist Mark Hamill?

Mark Hamill ist 72 Jahre alt.

Er ist Schauspieler.
Er hat in den Star-Wars-Filmen mit-gespielt.
Auf deutsch heißen die Filme Krieg der Sterne.
Mark Hamill hat Luke Skywalker gespielt.
Mit dieser Film-Rolle ist er sehr bekannt geworden.

Mark Hamill ist auch Sprecher.
Das heißt: Er spricht mit seiner Stimme Texte in Filmen.
Er war zum Beispiel die Stimme von Joker in der Zeichen-Trick-Serie Batman.

Mark Hamill hat 6 Geschwister.
Sein Vater war Soldat.
Darum ist die Familie oft umgezogen.
Mark Hamill hat auch eine Zeit lang in Japan gelebt.
Da hat er seinen Schul-Abschluss gemacht.

Mark Hamill hat in Los Angeles studiert.
Dort war er an der Schauspiel-Schule.

Zuerst hat Mark Hamill in Fernseh-Serien mit-gespiel.
Zum Beispiel bei General Hospital [übersetzt: Allgemeines Kranken-Haus] und Die Partridge Familie.
So ist er bekannt geworden.
Danach hat er in vielen Filmen mit-gespielt.

Mark Hamill hat als Gast bei der Serie Die Simpsons mit-gemacht.
Und er hat in der Muppet-Show mit-gespielt.
Die Folge heißt Schweine im Welt-Raum.
Hier kann man sie sehen:

Mark Hamill ist verheiratet.
Seine Frau heißt Marilou York.
Die beiden sind seit fast 40 Jahren verheiratet.
Sie haben 3 Kinder zusammen.

Billie Lourd erfüllt einen Wunsch ihrer toten Mutter Carrie Fisher

Carrie Fisher war Schauspielerin.
Sie hat Prinzessin Leia in den Star Wars Filmen gespielt.
2017 ist sie gestorben.
Sie wurde 60 Jahre alt.

Carrie Fisher hatte einen Wunsch.
Sie wollte eine Reise machen.
Sie wollte die Polar-Lichter sehen.

Was sind Polar-Lichter?
Polar-Lichter kann man am Nord-Pol und am Süd-Pol sehen.
Es sind bunte Lichter am Himmel.
So sehen sie aus:



Diese Polar-Lichter wollte Carrie Fisher gerne sehen in ihrem Leben.
Aber sie hat die Reise nicht mehr gemacht.
Sie ist vorher gestorben.

Darum ist Billie Lourd jetzt nach Norwegen gereist.
Sie ist die Tochter von Carrie Fisher.
Sie schreibt im Internet:
"Meine Mama war besessen von den Polar-Lichtern, aber ich hatte nie die Gelegenheit, sie mit ihr gemeinsam zu sehen.
Wir sind nach Nord-Norwegen gereist,  um zu sehen, wie der Himmel seine dunklen Röcke lüftet und unsere Augen blendende Lichter sehen lässt.
Und es ist passiert.
Ich liebe dich bis zur Unendlichkeit."

Hier kann man ein Foto von Billie Lourd und den Polar-Lichtern sehen.

MerkenMerken

Der Star Wars Roboter R2D2 wurde versteigert

Star Wars ist eine sehr bekannte Film-Reihe.
Die Filme haben viele Fans.
Der Filme-Macher George Lucas hat die Filme gemacht.
Bis jetzt gibt es 7 Star Wars Filme.

Der Roboter R2D2 ist eine Figur aus den Star Wars Filmen.
So sieht er aus:

R2D2, der Roboter aus den Star Wars Filmen

R2D2, der Roboter aus den Star Wars Filmen, Bild: Von Marco Verch - R2D2, CC BY 2.0



In Los Angeles gab es jetzt eine Versteigerung.
Ein R2D2-Roboter aus den Filmen wurde verkauft.

Versteigerung heißt:
Viele Menschen wollten den Roboter kaufen.
Sie konnten dafür Geld bieten.
Das heißt: Jeder sagt: Das würde ich bezahlen.
Wer am meisten für den Roboter bezahlt, bekommt ihn.

Bei der Versteigerung wurde der Film-Roboter für sehr viel Geld bezahlt.
Jemand hat ihn für mehr als 2.000.000.000 Dollar [2 Millionen] gekauft.
Der Bieter will anonym bleiben:
Das heißt: Er will seinen Namen nicht verraten.

Star Wars-Andenken wurden aus einem Museum gestohlen

Die Star Wars Filme gehören zu den bekanntesten Filmen auf der Welt.
Sehr viele Menschen mögen die Filme.
Und sehr viele Menschen sammeln Andenken aus den Star Wars Filmen.
Zum Beispiel Film-Plakate.
Oder Kostüme.
Oder Lego-Figuren.

Es gibt ein eigenes Museum für Star Wars Andenken.
Das Museum ist in Kalifornien.
In den USA.
In der Stadt Petaluma.

Jetzt gibt es eine Gerichts-Verhandlung.
Aus dem Museum wurden Andenken gestohlen.
Jemand hat 100 Sachen aus dem Museum geklaut.
Manche der Sachen sind sehr wert-voll.
Zum Beispiel seltene Sammel-Figuren.
Eine davon kostet mehr als 200.000 Dollar.



Ein 45-jähriger Mann steht jetzt vor Gericht.
Die Polizei glaubt: Er hat die Sachen aus dem Museum gestohlen.
Der Mann war 2015 mehrmals in dem Museum.
Wahrscheinlich hat er bei jedem Besuch Sachen mitgenommen.

Die Menschen in dem Museum kennen den Mann.
Er kommt oft als Besucher.
Sie dachten: Der Mann ist ein Freund.

Danach hat der Mann versucht, die Andenken zu verkaufen.
Er hat im Internet nach Käufern gesucht.
So ist die Polizei auf seine Spur gekommen.

Ein Gericht entscheidet Ende Juni, welche Strafe der Mann bekommt.