Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: 2020

Prinz Harry ist zurück in Kanada

Vor einer Woche haben Prinz Harry und Herzogin Meghan entschieden:
Sie wollen in Zukunft in Kanada leben.
Sie wollen nicht mehr für die Königs-Familie arbeiten.
Hier kann man einen Bericht darüber lesen.

Prinz Harry hat eine Rede erhalten.
Er hat den Menschen in Großbritannien erklärt:
Warum haben er und seine Frau so entschieden?
Und:
Wie wollen sie in Zukunft leben?
Hier kann man lesen, was er gesagt hat.

Außerdem hat Prinz Harry eine Konferenz besucht.
In der Konferenz ging es um die Beziehung von Großbritannien und Afrika.

Jetzt ist Prinz Harry wieder zurück in Kanada.
Seine Frau Meghan war die ganze Zeit über dort.
Zusammen mit ihrem Sohn Archie Harisson.
Jetzt ist die Familie wieder zusammen.

Star-Lexikon

Wer ist Harry, Duke of Sussex?

Harry, Duke of Sussex ist 35 Jahre alt.

Er ist Prinz von Großbritannien.
Seine Eltern sind Prinz Charles und Lady Diana.
Lady Diana ist schon gestorben.
Damals war Prinz Harry 12 Jahre alt.

Prinz Harry hat einen Bruder.
Er heißt Prinz William.

Sein voller Name ist Prinz Henry Charles Albert David, Duke of Sussex.
Trotzdem wird er von allen Harry genannt.
Seine Mutter hat ihn so genannt.

Prinz Harry hat studiert.
Er hat an der Uni Kunst und Geographie studiert.
[Geographie ist das Fremd-Wort für Erd-Kunde.]

Prinz Harry hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.
Dort arbeiten Soldaten und Soldatinnen.
Dort hat Prinz Harry gelernt, Hubschrauber zu fliegen.
Jetzt arbeitet er nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Prinz.

Im Mai 2018 hat Prinz Harry geheiratet.
Seine Frau ist Meghan, Duchess of Sussex.
Die beiden haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Wer ist Meghan, Duchess of Sussex?

Meghan, Duchess of Sussex ist 38 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz Harry.
2018 haben die beiden geheiratet.
Sie gehört jetzt zum britischen Königs-Haus.

Vor ihrer Hochzeit hieß sie Meghan Markle.
Sie hat als Schauspielerin gearbeitet.
Sie kommt aus den USA.
In diesen Filmen und Serien hat sie mitgespielt:

  • Suits
  • Knight Rider
  • General Hospital

Früher hat sie auch als Model gearbeitet.

Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry arbeitet Meghan Markle nicht mehr als Schauspielerin.
Sie arbeitet nur noch für das britische Königs-Haus.
Das heißt: Sie besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Sei sammelt Spenden.
Sie reist für das Königs-Haus um die Welt.
Sie trifft viele Menschen.

Vor der Hochzeit haben viele Zeitungen über die Familie von Meghan Markle geschrieben.
Ihr Vater hat weiße Haut.
Und ihre Mutter hat dunkle Haut.
Bis jetzt gab es noch nie ein Mitglied der Königs-Familie mit dunkler Haut-Farbe.
Prinz Harry sagt: Es ist nicht wichtig.
Er hat Meghan Markle geheiratet, weil er sie liebt.
Ihre Haut-Farbe ist egal.

Prinz Harry und Meghan Markle haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.
Er wurde im Mai 2019 geboren.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Wer ist Archie Harrison Mountbatten-Windsor?

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist 0 Jahre alt.

Er wurde am 6. Mai 2019 geboren.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist ein Mitglied der britischen Königs-Familie.
Seine Eltern sind Prinz Harry und Herzogin Meghan.
Seine Ur-Oma ist die britische Königin Queen Elisabeth.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist das erste Kind seiner Eltern.
Er kam ein Jahr nach ihrer Hochzeit auf die Welt.

Was bedeutet der Name Archie Harrison Mountbatten-Windsor?

Archie ist eine Kurz-Form für Archibald oder Arthur.
Viele britische Könige hießen Arthur.
Archie kommt aus der Sprache Alt-Hoch-Deutsch.
Übersetzt heißt es: mutig und tapfer.

Harrison ist ein alter englischer Name.
Er heißt übersetzt: Sohn von Harry.

Bis jetzt hatte noch kein Mitglied der Königs-Familie diese Namen.

Mountbatten-Windsor ist Archies Nach-Name.
Mountbatten ist der Nach-Name von Prinz Philip.
Also von Archies Ur-Opa.
Und Windsor ist der Nach-Name von Queen Elisabeth.
Also von Archies Ur-Oma.

Heute ist internationaler Jogging-Hosen-Tag

Heute ist internationaler Jogging-Hosen-Tag.
International heißt:
Er wird in vielen Ländern der Welt gefeiert.

Menschen haben sehr unterschiedliche Meinungen über Jogging-Hosen.
Manche Menschen lieben Jogging-Hosen.
Sie finden:
Man kann sie überall tragen.

Andere Menschen finden Jogging-Hosen schlimm.
Sie finden:
Man darf sie nur zum Joggen anziehen.
Sonst nie.
Das fand auch der Mode-Macher Karl Lagerfeld.
Er hat gesagt:
"Wer in Jogging-Hosen das Haus verlässt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

Die Macher und Macherinnen vom Jogging-Hosen-Tag finden sie super.
Sie finden:
Heute sollen alle Jogging-Hosen tragen.

Außerdem ist heute noch Welt-Kuschel-Tag.

Eine Familie findet 43.000 Dollar in einer Couch

Howard Kirby lebt in den USA.
Dort hat er eine Couch gekauft.
Die Couch war gebraucht.
Das heißt:
Sie hat vorher schon jemand anderen gehört.

Dann haben der Mann und seine Tochter die Couch sauber gemacht.
Und sie fanden:
Die Kissen sind ungemütlich.
Sie wollten die Kissen auflockern.
Dabei haben sie entdeckt:
In den Kissen war Geld versteckt.

In den Sofa-Kissen waren 43.000 Dollar.
Das sind fast 40.000 Euro.

Der Mann und seine Tochter sind zurück zu dem Laden gefahren.
Da hatten sie die Couch gekauft.
Sie konnten heraus-finden:
Wem hat die Couch vorher gehört?

Eine Frau hatte die Couch an den Laden verkauft.
Sie gehörte vorher ihrem Opa.
Sie wusste nichts von dem versteckten Geld.
Aber der Mann und seine Tochter haben es ihr zurück-gegeben.

Howard Kirby findet es immer noch verrückt, dass das passiert ist.
Er sagt:
"Manchmal muss ich mich immer noch kneifen, um zu verstehen, dass ich nicht träume."

Aber er ist froh, dass er das Geld zurück-gegeben hat.
Er sagt:
"Das fühlt sich gut an."

Ein Mann fordert seinen Lotto-Gewinn und macht Stress in einer Bank

Ein Mann war in einer Bank.
Er ist 23 Jahre alt.
Die Bank ist im Hamburger Haupt-Bahnhof.

Warum war der Mann in der Bank?
Er sagt:
Er hat im Lotto gewonnen.
Er sagt:
Er hat 2 Millionen gewonnen.
Diesen Gewinn wollte er sich bei der Bank auszahlen lassen.

Eine Mit-Arbeiterin der Bank hat ihm gesagt:
Das geht nicht.
Er muss zuerst zur Lotto-Firma gehen.
Er muss klären:
Hat er wirklich gewonnen?
Vorher kann die Bank ihm das Geld nicht geben.

Der Mann war sehr wütend.
Er hat geschrien.
Und er hat ein Gerät in der Bank kaputt-gemacht.
Es war das Karten-Gerät.

Die Bank-Mitarbeiter und Bank-Mitarbeiterinnen haben den Mann angezeigt.
Die Polizei hat nach ihm gesucht.
Bald gibt es eine Gerichts-Verhandlung.
Das Gericht entscheidet dann:
Welche Strafe bekommt der Mann?
Weil er das Karten-Lese-Gerät kaputt gemacht hat.
Man nennt das Sach-Beschädigung.

Man weiß immer noch nicht:
Hat der Mann wirklich im Lotto gewonnen?


Prinz Harry erklärt seine Entscheidung

Vor einer Woche haben Prinz Harry und Herzogin Meghan entschieden:
Sie wollen in Zukunft in Kanada leben.
Sie wollen nicht mehr für die Königs-Familie arbeiten.
Hier kann man einen Bericht darüber lesen.

Jetzt hat Prinz Harry. eine Rede gehalten.
In der Rede hat er erklärt:
Warum haben seine Frau und er sich so entschieden?
Warum gehen sie weg aus Großbritannien?

Prinz Harry sagt:
"Als Meghan und ich heirateten, waren wir aufgeregt, hoffnungsvoll und wir wollten etwas Sinnvolles tun.
Deshalb macht es mich traurig, dass es so weit gekommen ist.
Aber:
Es gab aber keine andere Option."
[Option ist ein anderes Wort für Möglichkeit.
Er meint:
Sie konnten nicht anders entscheiden.]

Prinz Harry sagt:
Sie hatten es sich anders vorgestellt.
Er sagt:
"Ich habe das akzeptiert mit dem Wissen, dass es nichts daran ändert, wer ich bin, oder wie entschlossen ich bin.
Ich lasse alles hinter mir, was ich gekannt habe, in der Hoffnung auf ein fried-volleres Leben.
Für meine Großmutter, die Queen, habe ichaber den aller-größten Respekt."

Star-Lexikon

Wer ist Harry, Duke of Sussex?

Harry, Duke of Sussex ist 35 Jahre alt.

Er ist Prinz von Großbritannien.
Seine Eltern sind Prinz Charles und Lady Diana.
Lady Diana ist schon gestorben.
Damals war Prinz Harry 12 Jahre alt.

Prinz Harry hat einen Bruder.
Er heißt Prinz William.

Sein voller Name ist Prinz Henry Charles Albert David, Duke of Sussex.
Trotzdem wird er von allen Harry genannt.
Seine Mutter hat ihn so genannt.

Prinz Harry hat studiert.
Er hat an der Uni Kunst und Geographie studiert.
[Geographie ist das Fremd-Wort für Erd-Kunde.]

Prinz Harry hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.
Dort arbeiten Soldaten und Soldatinnen.
Dort hat Prinz Harry gelernt, Hubschrauber zu fliegen.
Jetzt arbeitet er nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Prinz.

Im Mai 2018 hat Prinz Harry geheiratet.
Seine Frau ist Meghan, Duchess of Sussex.
Die beiden haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Wer ist Meghan, Duchess of Sussex?

Meghan, Duchess of Sussex ist 38 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz Harry.
2018 haben die beiden geheiratet.
Sie gehört jetzt zum britischen Königs-Haus.

Vor ihrer Hochzeit hieß sie Meghan Markle.
Sie hat als Schauspielerin gearbeitet.
Sie kommt aus den USA.
In diesen Filmen und Serien hat sie mitgespielt:

  • Suits
  • Knight Rider
  • General Hospital

Früher hat sie auch als Model gearbeitet.

Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry arbeitet Meghan Markle nicht mehr als Schauspielerin.
Sie arbeitet nur noch für das britische Königs-Haus.
Das heißt: Sie besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Sei sammelt Spenden.
Sie reist für das Königs-Haus um die Welt.
Sie trifft viele Menschen.

Vor der Hochzeit haben viele Zeitungen über die Familie von Meghan Markle geschrieben.
Ihr Vater hat weiße Haut.
Und ihre Mutter hat dunkle Haut.
Bis jetzt gab es noch nie ein Mitglied der Königs-Familie mit dunkler Haut-Farbe.
Prinz Harry sagt: Es ist nicht wichtig.
Er hat Meghan Markle geheiratet, weil er sie liebt.
Ihre Haut-Farbe ist egal.

Prinz Harry und Meghan Markle haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.
Er wurde im Mai 2019 geboren.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Wer ist Archie Harrison Mountbatten-Windsor?

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist 0 Jahre alt.

Er wurde am 6. Mai 2019 geboren.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist ein Mitglied der britischen Königs-Familie.
Seine Eltern sind Prinz Harry und Herzogin Meghan.
Seine Ur-Oma ist die britische Königin Queen Elisabeth.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist das erste Kind seiner Eltern.
Er kam ein Jahr nach ihrer Hochzeit auf die Welt.

Was bedeutet der Name Archie Harrison Mountbatten-Windsor?

Archie ist eine Kurz-Form für Archibald oder Arthur.
Viele britische Könige hießen Arthur.
Archie kommt aus der Sprache Alt-Hoch-Deutsch.
Übersetzt heißt es: mutig und tapfer.

Harrison ist ein alter englischer Name.
Er heißt übersetzt: Sohn von Harry.

Bis jetzt hatte noch kein Mitglied der Königs-Familie diese Namen.

Mountbatten-Windsor ist Archies Nach-Name.
Mountbatten ist der Nach-Name von Prinz Philip.
Also von Archies Ur-Opa.
Und Windsor ist der Nach-Name von Queen Elisabeth.
Also von Archies Ur-Oma.

Ein tauber Mann verklagt eine Porno-Seite

Viele Menschen gucken sich im Internet Pornos an.
Statt Pornos kann man auch Sex-Filme sagen.
Es gibt verschiedene Internet-Seiten mit Porno-Filmen.

Ein Mann in den USA guckt auch gerne Pornos im Internet.
Er heißt Yaroslav Suris.
Er guckt sie auf diesen 3 Internet-Seiten:

  • Pornhub
  • Redtube 
  • YouPorn

Yaroslav Suris ist taub.
Man kann auch gehörlos dazu sagen.
Das heißt:
Er kann nicht hören.
Darum kann er auch nicht hören, was in den Porno-Filmen gesagt wird.
Darum findet er:
Die Pornos sollten Unter-Titel haben.

Unter-Titel heißt:
Man hat Text zum Film.
Man kann alles lesen, was gesagt wird.

In den USA gibt es ein Gesetz.
In dem Gesetz steht:
Menschen mit Behinderung dürfen nich benachteiligt werden.
Man kann auch sagen:
Sie dürfen keine Nachteile haben.

Yaroslav Suris findet:
Er braucht Unter-Titel auf den Porno-Seiten.
Sonst ist er benachteiligt.
Und andere gehörlose Nutzer und Nutzerinnen auch.

Darum verklagt er die Macher der Porno-Seiten vor Gericht.
Er fordert Schaden-Ersatz.

Schaden-Ersatz heißt:
Er fordert Geld.
Weil er einen Schaden hat.
Der Schaden ist:
Er kann die Porno-Seiten nicht richtig nutzen.

So geht das Leben von Prinz Harry und Herzogin Meghan jetzt weiter

Vor einer Woche haben Prinz Harry und Herzogin Meghan entschieden:
Sie wollen in Zukunft in Kanada leben.
Sie wollen nicht mehr für die Königs-Familie arbeiten.
Hier kann man einen Bericht darüber lesen.

Jetzt haben sich diese Mitglieder vom Königs-Haus getroffen:

  • die Queen [also Königin Elisabeth die Zweite]
  • Prinz Harry
  • sein Bruder Prinz William
  • sein Vater Prinz Charles

Sie haben sich beraten.
Sie haben darüber geredet:
Wie geht das Leben von Prinz Harry und Herzogin Meghan jetzt weiter?

Die Queen sagt:
Es war ein gutes Gespräch.
Sie haben gute Lösungen gefunden.

Wie geht es jetzt weiter?
Was verändert sich?

  • Prinz Harry, Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie Harrison werden in Zukunft in Kanada leben.
    Nicht mehr in London.
    [London ist die Haupt-Stadt von Großbritannien.]
  • Prinz Harry und Herzogin Meghan arbeiten nicht mehr für die Königs-Familie.
    Das heißt:
    Sie haben keine Termine mehr für die Königs-Familie.
    Sie suchen sich in Kanada eine neue Arbeit.
  • Prinz Harry und Herzogin Meghan werden in Zukunft nicht mehr mit Königliche Hoheit angesprochen.
  • Prinz Harry und Herzogin Meghan bezahlen Geld zurück.
    Ihr Haus in London wurde renoviert.
    Das Haus heißt Frogmore Cottage.
    Dafür haben die Menschen in Großbritannien bezahlt.
    Mit ihren Steuern.
    Dieses Geld zahlen die beiden zurück.
    Es sind 2,4 Millionen Pfund.
    Umgerechnet sind das fast 3 Millionen Euro.
  • Prinz Harry arbeitet nicht mehr beim britischen Militär.
    [Statt Militär kann man auch Heer oder Armee sagen.
    Es heißt: 
    Er ist kein Soldat mehr.]
  • Prinz Harry und Herzogin Meghan bekommen kein Gehalt mehr von der Königs-Familie.

Queen Elisabeth schreibt:
"Harry, Meghan und Archie werden immer sehr geliebte Mitglieder meiner Familie sein."

Sie schreibt auch:
Prinz Harry und seine Familien hatten es schwer in den letzten beiden Jahren.
Sie versteht, dass die beiden unabhängig leben wollen.
Und:
Sie ist stolz auf Herzogin Meghan.
Weil sie so schnell ein Mitglied der Königs-Familie geworden ist.

Und die Queen schreibt:
"Die ganze Königs-Familie wünscht dem Paar ein glückliches und friedliches neues Leben."

Star-Lexikon

Wer ist Harry, Duke of Sussex?

Harry, Duke of Sussex ist 35 Jahre alt.

Er ist Prinz von Großbritannien.
Seine Eltern sind Prinz Charles und Lady Diana.
Lady Diana ist schon gestorben.
Damals war Prinz Harry 12 Jahre alt.

Prinz Harry hat einen Bruder.
Er heißt Prinz William.

Sein voller Name ist Prinz Henry Charles Albert David, Duke of Sussex.
Trotzdem wird er von allen Harry genannt.
Seine Mutter hat ihn so genannt.

Prinz Harry hat studiert.
Er hat an der Uni Kunst und Geographie studiert.
[Geographie ist das Fremd-Wort für Erd-Kunde.]

Prinz Harry hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.
Dort arbeiten Soldaten und Soldatinnen.
Dort hat Prinz Harry gelernt, Hubschrauber zu fliegen.
Jetzt arbeitet er nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Prinz.

Im Mai 2018 hat Prinz Harry geheiratet.
Seine Frau ist Meghan, Duchess of Sussex.
Die beiden haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Wer ist Meghan, Duchess of Sussex?

Meghan, Duchess of Sussex ist 38 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz Harry.
2018 haben die beiden geheiratet.
Sie gehört jetzt zum britischen Königs-Haus.

Vor ihrer Hochzeit hieß sie Meghan Markle.
Sie hat als Schauspielerin gearbeitet.
Sie kommt aus den USA.
In diesen Filmen und Serien hat sie mitgespielt:

  • Suits
  • Knight Rider
  • General Hospital

Früher hat sie auch als Model gearbeitet.

Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry arbeitet Meghan Markle nicht mehr als Schauspielerin.
Sie arbeitet nur noch für das britische Königs-Haus.
Das heißt: Sie besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Sei sammelt Spenden.
Sie reist für das Königs-Haus um die Welt.
Sie trifft viele Menschen.

Vor der Hochzeit haben viele Zeitungen über die Familie von Meghan Markle geschrieben.
Ihr Vater hat weiße Haut.
Und ihre Mutter hat dunkle Haut.
Bis jetzt gab es noch nie ein Mitglied der Königs-Familie mit dunkler Haut-Farbe.
Prinz Harry sagt: Es ist nicht wichtig.
Er hat Meghan Markle geheiratet, weil er sie liebt.
Ihre Haut-Farbe ist egal.

Prinz Harry und Meghan Markle haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.
Er wurde im Mai 2019 geboren.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Wer ist Archie Harrison Mountbatten-Windsor?

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist 0 Jahre alt.

Er wurde am 6. Mai 2019 geboren.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist ein Mitglied der britischen Königs-Familie.
Seine Eltern sind Prinz Harry und Herzogin Meghan.
Seine Ur-Oma ist die britische Königin Queen Elisabeth.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist das erste Kind seiner Eltern.
Er kam ein Jahr nach ihrer Hochzeit auf die Welt.

Was bedeutet der Name Archie Harrison Mountbatten-Windsor?

Archie ist eine Kurz-Form für Archibald oder Arthur.
Viele britische Könige hießen Arthur.
Archie kommt aus der Sprache Alt-Hoch-Deutsch.
Übersetzt heißt es: mutig und tapfer.

Harrison ist ein alter englischer Name.
Er heißt übersetzt: Sohn von Harry.

Bis jetzt hatte noch kein Mitglied der Königs-Familie diese Namen.

Mountbatten-Windsor ist Archies Nach-Name.
Mountbatten ist der Nach-Name von Prinz Philip.
Also von Archies Ur-Opa.
Und Windsor ist der Nach-Name von Queen Elisabeth.
Also von Archies Ur-Oma.

Ein Mädchen bekommt eine Regenbogen-Torte zum Geburtstag und fliegt von der Schule

Eine 15-jährige amerikanische Schülerin ist wegen einer Torte von der Schule geflogen.
Was ist passiert?

Zum 15. Geburtstag hat das Mädchen eine Torte bekommen.
Es war eine Regenbogen-Torte.
Hier kann man ein Foto davon sehen.

View this post on Instagram

Esta foto que você vê gerou grande repercussão nos Estados Unidos. Isso porque uma escola católica do estado de Kentucky teria expulsado Kayla Kenney por posar com um bolo de arco íris. . Quem fez a acusação foi Kimberly Alford, mãe da adolescente de 15 anos, após receber um e-mail comunicando a expulsão de Kayla. Segundo Kimberly, a escola alega que a jovem rompeu com o código de conduta da instituição. Na mensagem, a direção teria anexado a foto da menina com o bolo colorido e usando uma blusa de arco íris. . A mãe contou ao Buzzfeed News que a escola disse que a foto de Kayla "representa orgulho gay". Além disso, Kimberly teria escutado que ela deveria ter recusado o bolo ao ver as cores dele. . Foto: Reprodução . #bolo #arcoíris #eua #kentucky #escola #expulsão #kaylakenney #kimberlyalford #notícias #metrópoles

A post shared by Metrópoles (@metropolesdf) on

https://www.instagram.com/p/B7a9HQxFb1l/

Das Mädchen hat Ärger bekommen wegen der Torte.
Sie ist von der Schule geflogen.
Das heißt:
Sie darf die Schule nicht mehr besuchen.
Der Grund dafür war die Geburtstags-Torte.

Die Schule heißt Whitefield Academy.
Es ist eine Privat-Schule.
In dieser Schule ist Glauben sehr wichtig.
Es ist eine christliche Schule.
Das heißt:
Die Schüler und Schülerinnen sind religiös.
Sie glauben an Gott.
Der Glauben ist auch im Unterricht wichtig.

In den Schul-Regeln steht auch:
Homosexualität ist verboten.

Homosexualität heißt:
Jemand ist schwul oder lesbisch.
Das heißt:
Ein Mann verliebt sich in Männer.
Nicht in Frauen.
Und:
Eine Frau verliebt sich in Frauen.
Nicht in Männer.

Das ist in dieser Schule nicht erlaubt.
Die Schul-Leitung findet:
Es passt nicht zum Leben mit der Religion.

Was hat das mit der Torte zu tun?
Es ist eine Regenbogen-Torte.
Der Regenbogen ist ein Zeichen für Schwule und Lesben.
Aber nicht immer.
Kimberly Alford ist die Mutter der Schülerin.
Sie sagt:
"Ein Regenbogen bedeutet doch nicht, dass man ein bestimmtes Geschlecht oder sexuelle Orientierung hat."

Damit meint sie:
Der Regenbogen war nur die Dekoration für eine Torte.
Egal, ob ihre Tochter lesbisch ist oder nicht.

Das Mädchen ist trotzdem von der Schule geflogen.
Sie haben der Schülerin noch ein Buch geschenkt.
Es heißt Gay Girl. Good Girl.
Übersetzt heißt das:
Lesbisches Mädchen. Gutes Mädchen.
In dem Buch erzählt ein Mädchen:
Früher war sie lesbisch.
Jetzt ist sie es nicht mehr.

Der Schul-Leiter findet die Entscheidung richtig.
Er sagt:
"Alle Eltern, die ihre Kinder in unsere Privat-Schule einschreiben, wissen von vorne-herein, dass wir die Schüler auf-fordern, sich an einen Lebens-Stil zu halten, der von unseren christlichen Überzeugungen geprägt ist."

Die Stadt Genf hat jetzt weibliche Verkehrs-Schilder

Genf ist eine Stadt in der Schweiz.
Sie hat 200.000 [zwei-hundert-tausend] Einwohner und Einwohnerinnen.
In Genf wohnen Männer und Frauen.
Aber:
Auf Straßen-Schilder sieht man fast immer nur Männer.
Zum Beispiel hier:

Und hier:

Das will die Stadt Genf jetzt ändern.
Darum gibt es dort jetzt Straßen-Schilder mit Frauen.
So sehen sie aus:

Ein Straßenschild mit einem weiblichen Piktogramm, das einen Zebrastreifen überquert. Die Frau ist. rundlich und langhaarig.

Ein Straßen-Schild der Stadt Genf

Instagram der Stadt Genf

Oder so:

Ein Straßenschild mit einem weiblichen Piktogramm, das einen Zebrastreifen überquert. Die Frau hat einen Pferdeschwanz und trägt Pumps.

Ein Straßen-Schild der Stadt Genf

Instagram der Stadt Genf

Es gibt auch ein Schild mit einem lesbischen Paar.
[Lesbisch sind Frauen, die sich in Frauen verlieben.
Nicht in Männer.]
Hier kann man es sehen:

Ein Straßenschild mit 2 weiblichen Piktogrammen, die einen Zebrastreifen überqueren.

Ein Straßen-Schild der Stadt Genf

Instagram der Stadt Genf

Es gibt jetzt 250 Straßen-Schilder mit Frauen in Genf.
In Zukunft sollen es mehr werden.
Irgendwann soll es genauso-viele weibliche und männliche Straßen-Schilder geben.

Warum gibt es sie?
Was ist die Idee dazu?

Sandrine Salerno ist die Stadt-Präsidentin von Genf.
Das heißt:
Sie ist die Chefin der Politik in Genf.
Sie sagt:
"Es ist keine keine Spielerei.
Es geht vielmehr darum, die Entwicklung der Gesellschaft zu zeigen.
Historisch betrachtet wurde der öffentliche Raum von Männern für Männer gedacht.
Unter dem Vorwand der Neutralität ist die Beschilderung überwältigend männlich.
Diese Omnipräsenz verstärkt die Vorstellung, dass einige Menschen, vor allem Frauen, aber auch Minderheiten, dort weniger zu Hause sind als andere."

Damit meint sie:
Früher haben nur Männer Städte geplant und gebaut.
Sie haben wie Männer gedacht.
Und sie haben Städte für Männer geplant.
Auf den Schildern sieht man auch nur Männer.
Aber:
Die Gesellschaft hat sich verändert.
Die Stadt Genf gehört Männern und Frauen.
Sie sind auf den Straßen von Genf zu Hause.
Darum soll man das jetzt auch auf den Straßen-Schildern sehen.

Auch die meisten Straßen haben männliche Namen.
In Genf.
Aber auch in vielen anderen Städten.
Auch das soll sich in Zukunft ändern.
Neue Straßen werden oft nach Frauen benannt.
Und die Stadt Genf will in Zukunft Straßen umbenennen.
Auch so sollen Frauen in der Stadt Genf sichtbar werden.
Es soll die Menschen zum Nachdenken bringen.

In diesem Video kann man die neuen Straßen-Schilder sehen.

https://www.instagram.com/p/B7aR6CsB_zV/


Rolf Scheider fordert : "Mode sollte in Deutschland ein Schulfach werden"

Rolf Scheider ist 63 Jahre alt.
So sieht er aus:

Rolf Scheider arbeitet in der Mode.
Er sucht Models aus.
Für Fotos-Termine von Firmen.
Oder für Werbe-Filme.
Viele Menschen kennen ihn.
Er war in der Jury von Germany's Next Topmodel [Abkürzung: GNTM].

Rolf Scheider findet:
In Deutschland interessieren sich zu wenige Menschen für Mode.
Er sagt:
"In Deutschland kümmern sich 90 Prozent der Menschen nicht um Mode."

90 Prozent heißt:
Die meisten Menschen in Deutschland kümmern sich um Mode.
Von 10 Leuten interessiert sich nur eine Person dafür.
Den anderen ist Mode egal.

Rolf Scheider sagt:
"Die Leute ziehen sich zum Beispiel im Winter nur an, weil es kalt ist.
Sie tragen eine graue Jacke oder ähnliches und es interessiert sie gar nicht, was sie da tragen."

Das findet Rolf Scheider nicht gut.
Er findet:
Mehr Menschen sollen sich für Mode interessieren.
Darum hat er einen Wunsch:
Mode soll Schul-Fach werden.
Er sagt:
"Man müsste eigentlich in der Schule Mode lernen.
Das tut einem doch auch ganz gut, wenn man gut aussieht.
Mode muss ein Teil jedes Lebens sein.
Im Tier-Reich haben die Vögel auch ein buntes Feder-Kleid, um attraktiv zu sein für den Partner, um kleine Vögel zu bekommen."
[Attraktiv heißt:
Man findet jemanden gut.]

In anderen Ländern interessieren sich die Menschen mehr für Mode.
Rolf Scheider sagt:
"In anderen Ländern ist das auch ganz anders.
In London, Paris oder New York ist es viel mehr Gang und Gebe auf Mode zu achten.
Das muss bei uns auch ein Volks-Gedanke sein.
[Damit meint er:
Das Denken über Mode muss sich bei allen Menschen in Deutschland verändern.]
Man muss die Menschen in Deutschland zur Mode erziehen.
Mode sollte ein Schul-Fach sein, schließlich ist das wie Kunst."