Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Florian Silbereisen behält sein Helene-Fischer-Tattoo

Florian Silbereisen und Helene Fischer haben sich getrennt.
Sie waren 10 Jahre lang ein Paar.
Jetzt sind sie es nicht mehr.
Einfachstars hat darüber berichtet.
Hier kann man den Bericht lesen.

Florian Silbereisen hat ein großes Tattoo auf dem Ober-Arm.
Es ist das Gesicht von Helene Fischer.
Hier kann man es sehen:



https://www.instagram.com/p/BsgbQvfjgUw/

Viele Menschen haben sich gefragt:
Was passiert nach der Trennung mit dem Tattoo?
Lässt Florian Silbereisen es entfernen?
[Entfernen ist ein anderes Wort für weg-machen.]

Florian Silbereisen sagt jetzt:
"Ich würde niemals auf den Gedanken kommen, dieses Tattoo nur im Geringsten zu entfernen.
[Nicht im Geringsten heißt: gar nicht.]
Wir beide hatten 10 Wahnsinns-Jahre, und das ist immer Teil meines Lebens.
Ich werde das Tattoo immer mit Stolz tragen"

Ein Model mit Down-Syndrom macht Werbung für die Firma Benefit

Benefit ist eine Kosmetik-Firma.
Das heißt: Sie machen Schminke.
Zum Beispiel Lippen-Stift.
Und Puder.

Dir Firma Benefit macht Werbung für ihre Schminke.
Dafür machen sie Fotos mit Models.
Jetzt machen sie Werbung mit dem Model Kate Grant.
Hier kann man die Werbung sehen:

https://www.instagram.com/p/BsbZlbln0-I/?utm_source=ig_embed

Kate Grant ist 20 Jahre alt.
Sie lebt in Irland.
Sie hat das Down-Syndrom.

Kate Grant hat eine eigene Seite im Internet.
Bei Instagram.
Hier kann man mehr über sie lesen.

Kate Grant schreibt über sich selbst:
"Different is beautiful."
Auf Deutsch heißt das:
"Verschieden zu sein ist schön."

Demos zum Erhalt der Linden-Straße

Die Linden-Straße ist eine Serie im deutschen Fernsehen.
Es gibt sie schon sehr lange.
Aber bald gibt es keine neuen Folgen mehr.
Sie Serie ist dann zu Ende.
Man kann auch sagen: Sie wird eingestellt.
Hier kann man einen Bericht darüber lesen.

Photo

Das Straßen-Schild der Serie Linden-Straße

By Lindenstraße, ggf - Lindenstraße/ARD, Public Domain

Die Serie Linden-Straße hat viele Fans.
Sie wollen nicht, dass die Serie auf-hört.
Darum demonstrieren sie.
Das heißt: Sie gehen auf die Straße.
Sie sagen: Wir sind damit nicht einverstanden.

An diesen Tagen gibt es Demonstrationen in verschiedenen Städten:

  • in Köln am 19. Januar 2019 um 14 Uhr
  • in München am 2. Februar 2019 um 14 Uhr
  • in Köln am 23. Februar 2019 um 12 Uhr

Die Serie Linden-Straße wird auch in Gebärden-Sprache über-setzt.
Das heißt:
Auch gehör-lose Menschen können sie Serie sehen.
Darum hat die Serie Linden-Straße viele gehör-lose Fans.
Sie wollen auch nicht, dass die Serie auf-hört.
Sie sind auch bei der Demonstration dabei.
Und bei der Demonstration am 19. Januar in Köln sind Gebärden-Sprach-Dolmetscher dabei.

Mehr Informationen zu den Demonstrationen gibt es auf der Facebook-Seite Linden-Straße muss bleiben.

Heute ist Tag des Marzipans

Heute ist Tag des Marzipans.

Man weiß nicht: Warum ist der Tag des Marzipans am 12. Januar?
Und man weiß auch nicht: Wer hat ihn erfunden?

Marzipan wird aus Mandeln und Zucker gemacht.
Die ersten Rezepte für Marzipan gibt es schon sehr lange.
Schon seit dem Mittel-Alter.
Es gibt Streit um die Frage: Wo wurde das Marzipan erfunden?
Die Menschen in Lübeck sind sich sicher:
Das Marzipan wurde in Lübeck erfunden.
Aber Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen glauben:
Das stimmt wahrscheinlich nicht.
Wahrscheinlich kommt das Marzipan aus dem Orient.
Also aus Ländern wie der Türkei, dem Iran, Afghanistan oder Nord-Afrika.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Fest der wilden Kerle
  • Hühnchen-Curry-Tag
  • Tag der Jugend in Indien

Das Pariser Nackt-Restaurant schließt

In Paris gibt es ein Restaurant.
Es heißt O'Naturel.
Übersetzt heißt das natürlich.

Was ist das Besondere in dem Restaurant O'Naturel?
Es ist ein Nackt-Restaurant.
Das heißt: Alle in dem Restaurant sind nackt.
Die Gäste.
Und auch die Kellner und Kellnerinnen.
Es ist das erste Nackt-Restaurant in Paris.


https://www.facebook.com/onaturelrestaurant/photos/rpp.202368536968724/250145042191073/?type=3&theater

Das Restaurant gibt es seit 2017.
Aber jetzt muss es schließen.
Es schließt im Februar 2019.

Auf der Internet-Seite vom Restaurant O'Naturel steht:
"Wir schließen aus wirtschaftlichen Gründen, wir haben nicht genügend Kunden."
[Wirtschaftlich heißt: Es geht um Geld.
Das Restaurant hat nicht genug Kunden und Kundinnen.
Die Macher vom Restaurant verdienen zu wenig Geld damit.]

Das heißt: Nur wenige Menschen wollen nackt in einem Restaurant essen.

Heute ist Tag des Pfützen-Springens

Heute ist ein Welt-Tag in den USA.
Es ist der Tag des Pfützen-Springens.
Auf Englisch heißt der Welt-Tag National Step in a Puddle and Splash Your Friend Day.

Worum geht es bei dem Welt-Tag heute?
Man soll sich eine große Pfütze suchen.
Man soll in die Pfütze springen.
Und man soll seine Freunde und Freundinnen nass-spritzen.

Man weiß nicht: Wer hat den Tag des Pfützen-Springens erfunden?
Und man weiß auch nicht genau: Seit wann gibt es den Tag des Pfützen-Springens?
Aber man weiß: Es gibt ihn mindestens seit dem Jahr 1998.
Also seit mindestens 21 Jahren.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Tag des deutschen Apfels
  • Tag der Milch in den USA
  • Internationaler Dankeschön-Tag
  • Gedenk-Tag der Unabhängigkeit in Marokko

Darf die Limonade Lemainaid weiter Limonde heißen?

Es gibt eine Limonade.
Sie heißt Lemonaid.
Sie wird in Hamburg gemacht.
Es gibt die Limonade in verschiedenen Sorten:

  • Limette
  • Blut-Orange
  • Maracuja
  •  Ingwer

Eine grüne Glasflasche mit Schraubverschluss. Darauf steht der Schriftzug LEMONAID in Großbuchstaben.

Eine Flasche der Limonade Lemonaid Limetten

Lemonaid

Was ist das Besondere an den Limonaden?

Alle Zutaten der Limonade sind in Bio-Qualität.
Alle Zutaten werden fair hergestellt.
Das heißt: Alle Menschen, die die Limonade machen, werden fair bezahlt.
Und auch die Menschen, die die Zutaten herstellen.

Die Limonaden von Lemonaid sind aus Saft gemacht.
Und es ist nur wenig Zucker drin.
Die Stadt Hamburg fand: Vielleicht ist das ein Problem?

Die Gesundheits-Behörde [Behörde ist ein anderes Wort für Amt.] hat überlegt:
Darf Lemonaid in Zukunft überhaupt noch Limonade heißen?
Es gibt Leit-Sätze für Limonade.
Das heißt: Es wurde aufgeschrieben: Was muss in einer Limonade drein sein?
In den Leit-Sätzen steht: In einer Limonade muss mindestens 7 Prozent Zucker drin sein.
In Lemonaid ist weniger Zucker drin als in anderen Limonaden.
Darum hatte die Stadt Hamburg zuerst gesagt: Lemonaid darf in Zukunft nicht mehr Limonade heißen.

Eine durchsichtige Glasflasche mit Schraubverschluss. Die Flasche ist mit einer rot-orangenen Limonade gefüllt. Darauf steht der Schriftzug LEMONAID in Großbuchstaben.

Eine Flasche der Limonade Lemonaid Blutorange

Lemonaid

Die Firma Lemonaid hat sich dagegen gewehrt.
Sie finden: Limonade mit weniger Zucker ist gesund.
Dafür darf man nicht bestraft werden.
Das macht keinen Sinn.
Die Firma Lemonaid sagt:
"Lebens-Mittel [Lebens-Mittel sind Essen und Getränke.] mit wenig Zucker sollten nicht bestraft werden, sondern der Normal-Fall sein."

Damit ist die Stadt Hamburg jetzt einverstanden.
Lemonaid darf auch in Zukunft weiter Limonade heißen.

Am Montag fängt die Berliner Mode-Woche an

Am Montag fängt die Berliner Mode-Woche an.
In dieser Zeit wird neue Mode in Berlin gezeigt.
Es ist Mode für den Herbst und Winter 2019.
Am Montag wird die erste Moden-Schau gezeigt.

Die Berliner Mode-Woche gibt es seit dem Jahr 2007.
Das heißt: Seit 12 Jahren.
Sie ist Immer zwei-mal im Jahr.
Einmal im Jahr wird die neue Mode für Herbst und Winter gezeigt.
Und einmal im Jahr wird die neue Mode für Frühling und Sommer gezeigt.

2019 werden 30 verschiedene Moden-Schauen gezeigt.
Die Berliner und Berlinerinnen schätzen:
Es kommen 70.000 [siebzieg-tausend] Besucher und Besucherinnen zur Berliner Mode-Woche.

2019 gibt es zum Beispiel Mode-Schauen von diesen Mode-Firmen:

  • Marc Cain
  • Bogner
  • Lena Hoschek
  • Harald Glööckler
  • Tom Tailor
  • Anja Gockel
  • Odeeh

2 Firmen sind dieses Mal nicht bei der Berliner Mode-Woche dabei:
Michael Michalsky zeigt seine Mode nicht in Berlin.
Er zeigt seine Mode statt-dessen in Paris.
Die Pariser Mode-Woche fängt am Dienstag an.
Also einen Tag später als die Berliner Mode-Woche.

Die Firma Hugo Boss ist dieses Jahr auch nicht bei der Berliner Mode-Woche dabei.
Sie zeigt ihre neue Mode erst bei der Mode-Woche in New York.

Reise-Ziele für 2019

Die New York Times ist eine Zeitung.
Es ist eine der bekanntesten Zeitungen der Welt.

Die New York Times hat eine Liste gemacht.
Auf der Liste stehen Orte.
Die New York Times sagt:
Diese Orte sind besonders schön.
Sie geben den Tipp:
2019 soll man an diese Orte reisen.

Diese Liste hat die New York Times nicht alleine gemacht.
Sie hat sie zusammen mit Lonely Planet [übersetzt: Einsamer Planet] gemacht.
Das ist eine Firma für Reise-Führer.
[Ein Reise-Führer ist ein Buch. Man kann darin nach-lesen: Was kann man sich an einem Ort als Reisender angucken?]

Diese Orte empfiehlt die New York Times als Reise-Ziele:

  • Puerto Rico
  • Hampi in Indien
  • Santa Barbara in den USA
  • Pananma
  • München in Deutschland
  • Eilat in Israel
  • die Setouchi Inseln in Japan
  • Aalborg in Dänemark
  • die Azoren in Portugal
  • die Eis-Höhlen in Ontario in Kanada
  • Zadar in Kroatien
  • Williamsburg in Virginia in den USA
  • Las Vegas in den USA
  • Salvador in Brasilien
  • Danang in Vietnam
  • Costalegre in Mexiko
  • Paparoa Track in Neuseeland
  • Puglia in Italien
  • das Tatra Gebirge in der Slowakei
  • Calgary in Kanada
  • die Olkhon Insel im Baikal-See in Russland
  • Huntsville in Alabama in den USA
  • die Falkland Inseln
  • Aberdeen in Schottland
  • Golfo Paradiso in Italien
  • Dessau in Deutschland
  • Tunis in Tunesien
  • Gambia
  • die Northern Rivers [übersetzt: Nördliche Flüsse] in Australien
  • die Friesischen Inseln in Holland, Dänemark und Deutschland
  • New York City in den USA
  • Chongli in China
  • die Orcas Inseln in Washington in den USA
  • Usbekistan
  • Vestlandet in Norwegen
  • Lyon in Frankreich
  • Doha in Qatar
  • Batumi in Georgien
  • Marseille in Frankreich
  • Wyoming in den USA
  • Los Angeles in den USA
  • Dakar im Senegal
  • Perth in Australien
  • Hong Kong in China
  • den Iran
  • Houston in Texas in den USA
  • Columbus in Ohio in den USA
  • Plovdiv in Bulgarien
  • Vevey in der Schweiz
  • Cádiz in Spanien
  • das Elqui Tal in Chile
  • Tahiti

Diese Liste mit Reise-Zielen macht die New York Times jedes Jahr.
Es gibt sie schon zum 14. Mal.

Woher kommen die Reise-Tipps?
Die New York Times fragt ihre Reise-Reporter und Reise-Reporterinnen.
Und die Reporter und Reporterinnen die für die New York Times in anderen Ländern arbeiten.

Ein Reise-Reporter der New York Times wird 2019 alle diese Orte besuchen.
Er berichtet dann von dort.

2 Bahn-Mitarbeiter retten eine Gams aus dem Schnee

In Österreich war eine Gams eingeschneit.
So sieht eine Gams aus:

Eingeschneit heißt: Die Gams war ganz mit Schnee bedeckt.
Nur die Spitzen der Hörner guckten noch aus dem Schnee.
Das war gefährlich für die Gams.
Unter dem Schnee kann sie ersticken.

Zum Glück haben 2 Bahn-Mitarbeiter die Gams entdeckt.
Sie haben den Schnee um die Bahn-Gleise geräumt.
Sie haben die Gams entdeckt.
Sie haben sie aus dem Schnee befreit.
In diesem Video kann man es sehen:


https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/1960152114289491/

Nach der Rettung ist die Gams zurück in den Wald gelaufen.