Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Bonn

Die Beethoven-Statue ist zurück in Bonn

Ludwig van Beethoven war ein berühmter Komponist.
Das bedeutet:
Er hat Musik geschrieben.
Er lebte von 1770 bis 1827.

Ludwig van Beethoven wurde in Bonn geboren.
Darum gibt es in Bonn eine große Statue von Ludwig van Beethoven.
Sie steht auf dem Münsterplatz mitten in der Stadt.
Dort steht sie schon sehr lange.
Seit dem Jahr 1845.
Also seit 177 Jahren.
Aber in den letzten 6 Monaten stand die Statue nicht auf ihrem Platz.

Eine überlebensgroße Statue Ludwigs van Beethovens auf einem Sockel, im Hingrund das hellgelbe Gebäude der Hauptpost.

Die Beethoven·statue auf dem Münster·platz in Bonn

By Avi1111 dr. avishai teicher - Own work, CC BY-SA 4.0

Die Statue hatte Korrosions·schäden.
Das bedeutet:
Sie war durch das Wetter beschädigt worden.
Durch Regen, Schnee und Frost.
So konnte Flüssigkeit in die Statue laufen.
Sie musste renoviert werden.

Außerdem waren Farb·reste an der Statue.
Wahrscheinlich waren es Reste von Graffitis.
Die Farb·reste wurden entfernt.

Seite heute ist die Statue wieder an ihrem Platz.
Sie steht wieder mitten auf dem Münster·platz in Bonn.
In Zukunft kommt noch ein neues Blumen·beet am Fuß der Statue dazu.
Und sie wird beleuchtet.

Haribo wird 100 und feiert das mit einer Ausstellung

Die Firma Haribo stellt Gummi·bärchen her.
Das machen sie jetzt seit 100 Jahren.
Darum kann man auch sagen:
Die Firma feiert 2022 ihr 100stes Jubiläum.

Der Name Haribo ist die Abkürzung für:
Hans Riegel Bonn.
In Bonn gibt es jetzt eine Haribo-Ausstellung.
Um das Jubiläum zu feiern.
Die Ausstellung wird auf dem Bonner Münster·platz gezeigt.
In 2 Bussen.
Bis zum 3. Juli kann man sich dort Infos über die Firma Haribo angucken.
Und Infos darüber, wie Gummi·bären gemacht werden.

Danach wird die Ausstellung noch an anderen Orten gezeigt:

  • Grafschaft 
  • Hamburg
  • München 
  • im Allgäu

In der Ausstellung bekommen alle Gäste Gummi·bärchen geschenkt.

In Bonn gibt es jetzt eine Leih·bar

Die Leih·bar Bonn ist eine Bibliothek der Dinge.
Das heißt:
Man kann hier keine Bücher aus·leihen.
Sondern Dinge.
Zum Beispiel diese Dinge:

  • eine Popcorn-Maschine
  • eine elektrische Hecken·schere
  • eine Ukulele
  • eine Kreis·säge
  • ein Kinder·reise·bett

Und viele andere Dinge.

Viele dieser Dinge braucht man nicht jeden Tag.
Man benutzt sie nur manchmal.
Und so muss man alle diese Sachen nicht selbst kaufen.
Man kann sie aus·leihen.
So können viele Menschen sie benutzen.
Das ist gut zum Geld sparen.
Und es ist gut für die Umwelt.

Wie funktioniert die Leih·bar?

Alle Menschen können Dinge in der Leihbar ausleihen.
Es kostet nichts.
Aber:
Manche Dinge in der Leih·bar sind sehr wert·voll.
Dann bezahlt man für die Dinge Pfand.
Dieses Geld bekommt man später wieder zurück.
Wenn man den Gegenstand zurück·gibt.

Man trägt seine Daten in ein Formular ein.
Also zum Beispiel den Namen und die Telefon·nummer.
Das kann man im Internet machen.
Oder direkt in der Leih·bar.

Außerdem trägt man ein:
Wie lange möchte ich den Gegenstand leihen?
Nach dieser Zeit bringe man den Gegenstand wieder zurück.

Man kann auch Dinge an die Leihbar spenden.
Dann können sie von anderen aus·geliehen werden.
Diese Dinge wünscht sich die Leih·bar gerade als Spende:

  • eine Wachs- und Polier·maschine
  • einen Fliesen·schneider
  • eine Loch·zange 
  • eine Zange 
  • ein Multi·meter
  • Maler·vlies
  • einen Tapezier-Tisch
  • einen Bau·strahler
  • eine Schutz·brille 
  • eine Sack·karre
  • einen Leitungs·sucher
  • eine Ast·schere 
  • eine Harke
  • einen Laub·rechen
  • einen Spaten 
  • Leucht·deko 
  • eine Schaufel
  • eine Motor·sense
  •  eine Iso·matte 
  • eine Luft·matratze
  • eine Luft·pumpe
  • ein Tarp
  • eine Musik·anlage
  • eine Bluetooth-Box
  • Party-Beleuchtung 
  • eine Karaoke-Maschine
  • einen Dia-/Film-Scanner
  • ein Body·board
  • ein E-Piano
  • ein Keyboard
  • einen Grill, 
  • eine Bier·bank·garnitur
  • ein Fern·glas 
  • einen GPS-Tracker 
  • Walkie-Talkies
  • eine Strand·muschel 
  • Schwimm·westen
  • ein Bügel·brett
  • ein Laminier·gerät
  • eine Eiswürfel·maschine
  • einen Entsafter
  • eine Kuchen·transport·box
  • einen Hoch·sitz für Babys
  • eine Stativ·leinwand
  • Klapp·stühle

Alle Informationen findet man auch auf der Internet·seite der Leih·bar Bonn.

Blaue Frösche in der Straßen·bahn

Die Straßen·bahn·linie 18 fährt zwischen Köln und Bonn.
Am 23. März 2022 waren ungewöhnliche Fahr·gäste in der Bahn unterwegs.
Abends um 21.15 Uhr.
Es waren 18 blaue Frösche.

Die Bahn stoppte am Bonner Haupt·bahnhof.

Die Menschen in der Bahn wussten nicht:
Sind die blauen Frösche vielleicht giftig?

Alle Menschen mussten aus der Bahn aussteigen.
Es wurden Fach·leute gerufen.
Sie wollten die blauen Frösche in der Bahn ein·fangen.

Zufällig war ein Mitarbeiter des Museum König am Bahn·gleis.
Das Museum König ist ein Naturkunde·museum.
Das bedeutet:
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kennen sich gut mit Tieren aus.
Der Museums·mitarbeiter hat die Gespräche über die Frösche gehört.
Er ist Fach·mann für Frösche.
Darum hat er die Bahn·mitarbeiter angesprochen.

Der Museums·mitarbeiter hat sich die Frösche angeguckt.
Er hat 2 Dinge festgestellt:

  • Die Frösche sind nicht giftig.
  • Die Frösche sind nicht blau.
    Jemand hat sie angemalt.

Der Museums·mitarbeiter hat die Frösche gleich mitgenommen.
Er hat sie ins Museum König gebracht.
Er hat die blaue Farbe abgewaschen.
Dann hat er gesehen:
Es sind heimische Erd·kröten.

So sieht eine Erd·kröte aus:

Die Kröten werden jetzt erstmal untersucht.
Bis jetzt weiß man noch nicht:
Woher kommen sie?
Und haben sie vielleicht Krankheiten?

Später werden die Kröten ausgesetzt.

Die Bahn untersucht jetzt die Video·überwachung.
So wollen sie heraus·finden:
Wer hat die Kröten in der Bahn ausgesetzt?

Gute Nachricht des Tages 92: Bonn bekommt eine begrünte Litfaß·säule

Bonn bekommt eine neue Litfaß·säule.
So sieht eine Litfaß·säule aus:

An einer Litfaß·säule befestigt man Plakate.
Zum Beispiel Werbung für Ausstellungen und Konzerte.
Früher gab es viele Litfaß·säulen in den Städten.
Heute sind es nur noch wenige.

Aber:
Bonn bekommt jetzt eine neue Litfaß·säule.
Es ist eine begrünte Litfaß·säule.
Das bedeutet:
Das Dach der Litfaß·säule ist bepflanzt.
Außerdem gibt es auf dem Dach der Litfaß·säule ein Bienen·hotel.
So ist die Litfaß·säule ein guter Ort für Insekten.

Eine solche Litfaß·säule gibt es bis jetzt in Deutschland noch nicht.

Die steht an der Bus·halte·stelle Beethoven·halle in der Welsch·nonnen·straße.
Hier kann man sie sehen.

In Zukunft soll es noch mehr begrünte Litfaß·säulen in Bonn geben.

Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt regelmäßig eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute Nachricht des Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info.

In Bonn werden Kinder·wagen für geflüchtete Familien aus der Ukraine gebraucht

Im Moment flüchten viele Menschen aus der Ukraine.
Sie müssen ihr Zuhause verlassen.
Dabei können sie nur wenige Dinge mitnehmen.
Darum werden jetzt viele Dinge gebraucht.

In Bonn werden Kinder·wagen gebraucht.
Für Kinder und Babys der geflüchteten Familien.
Gebraucht werden:

  • Kinder·wagen
  • Buggys
  • Sport·wagen
  • Zwillings·wagen

Die Kinder·wagen können in Bonn bei ZeSaBo abgegeben werden.
ZeSaBo ist die Abkürzung für Zentral·lager Sach·spenden Bonn.

Zu diesen Zeiten kann man die Kinder·wagen ab·geben:
Mittwoch 15 - 19 Uhr
Freitag 15 - 19 Uhr
Samstag  11 - 15 Uhr 



Internet·seite für rheinische Sprache

Im Rhein·land spricht man rheinisch.
Aber:
Viele Menschen können rheinisch nicht verstehen.
Sie kennen keine rheinischen Wörter.
Darum gibt es jetzt eine neue Internet·seite.
Eine Internet·seite mit rheinischer Sprache.

Auf der Internet·seite gibt es ein rheinisches Wörter·buch.
Im Wörter·buch werden rheinische Wörter erklärt.
Zum Beispiel diese Wörter:

Außerdem gibt es auf der Internet·seite eine Land·karte.
Dort kann man sehen:
Wo wird überall rheinisch gesprochen?
Und man kann sich die Dialekte in verschiedenen Orten anhören.

Die neue Internet·seite heißt Dat Portal.
Der Landschafts·verband Rheinland macht die Internet·seite.

Ein Karnevals·konzert wird ein Friedens·konzert

Heute Abend gibt es in Bonn ein Konzert.
Das Beethoven-Orchester spielt in der Bonner Oper.
Ab 20 Uhr.

Eigentlich war für heute ein Karnevals·konzert geplant.
Aber die Bonner Bürgermeisterin und das Orchester haben es anders entschieden.
Sie haben entschieden:
Das Beethoven·orchester spielt kein Karnevals·konzert.
Sondern ein ein Friedens·konzert.

Seit 2 Tagen ist Krieg in der Ukraine.
Russland hat die Ukraine angegriffen.
Darum soll das Konzert zeigen:
Die Menschen in Deutschland wollen die Menschen in der Ukraine unter·stützen.
Sie wollen ein Zeichen für den Frieden setzen.

Bürger·meisterin Katja Dörner sagt:
"Wir sind in großer Sorge.
Mit dieser Entscheidung möchten wir unsere Solidarität mit der Ukraine ausdrücken und ein Zeichen für Demokratie setzen.
Unser Mitgefühl ist bei den betroffenen Menschen im Land und ihren Angehörigen.
Ich bin dankbar, dass das Beethoven-Orchester die Veranstaltung so schnell umplanen konnte."

Damit meint sie:
Die Menschen in Bonn machen sich Sorgen.
Sie denken an die Menschen in der Ukraine.
Und an ihre Familien.
Das Konzert soll zeigen:
Wir stehen zur Ukraine.
Wir fühlen mit der Ukraine.


Dieter Bohlen gibt ein großes Konzert

Dieter Bohlen ist Musiker und Moderator.
Er ist 67 Jahre alt.
So sieht er aus:

Dieter Bohlen hatte sich für einige Monate zurück·gezogen.
Der Sender RTL hat entschieden:
Sie wollen keine Sendungen mehr mit Dieter Bohlen machen.
Seitdem ist er nicht mehr im Fernsehen zu sehen.

Jetzt sagt Dieter Bohlen:
"Ich plane Großes! Ihr werdet von mir hören – also macht euch keine Sorgen!"

Dieter Bohlen gibt ein großes Konzert in Bonn.
Das Konzert heißt Lieblings-Lieder.
Dieter Bohlen wird dort seine größten Hits singen.
Lieder seiner Band Modern Talking.

Dieter Bohlen erzählt:
"Ein riesen Event, die denken da kommen 50.000 Leute.
Dann gibt es wieder richtig was auf die Ohren."
[Event ist das englische Wort für Veranstaltung.]

Dieter Bohlen will auch wieder Fernseh-Sendungen machen.
Er schreibt dazu:
"Klar, seht ihr mich wieder im Fernsehen.
Ich will nicht einfach wieder in einer Casting-Show irgend·welche Sänger bewerten, sondern was komplett Neues machen, was euch vom Hocker haut.
Und das dauert natürlich, also gebt mir ein bisschen Zeit zum Nach·denken."

Star-Lexikon

Wer ist Dieter Bohlen?

Dieter Bohlen ist 68 Jahre alt.

Er ist Sänger und Musik-Produzent.
Das heißt: Er schreibt Lieder.
Er nimmt CDs auf.
Mt seiner eigenen Musik.
Und mit der Musik von anderen Stars.
Außerdem ist er Mitglied der Jury von Deutschland sucht den Super-Star.

Früher war Dieter Bohlen Mitglied der Band Modern Talking.
In der Band hat er zusammen mit Thomas Anders gesungen.
Sie haben diese Lieder gemacht:

  • You're my heart, you're my soul [übersetzt: Du bist mein Herz, du bist meine Seele]
  • Cheri cheri Lady 
  • Sexy, sexy Lover [Sexy, sexy Liebhaber]

Die Band Modern Talking gibt es nicht mehr.
Sie hat sich aufgelöst.
Danach hat Dieter Bohlen alleine weiter Musik gemacht.

Dieter Bohlen war zwei-mal verheiratet.
Und er hat sich zwei-mal scheiden lassen.
Jetzt hat er eine Partnerin.
Sie heißt Carina Walz.

Dieter Bohlen hat 6 Kinder.
Sie haben 3 verschiedene Mütter.

Seit dem Jahr 2002 sitzt Dieter Bohlen in der Jury von Deutschland sucht den Super-Star.
Es ist eine Musik-Sendung.
Sänger und Sängerinnen können sich bewerben.
Das Publikum und die Jury entscheiden dann: Wer singt am besten?
Der Gewinner oder die Gewinnerin bekommt dann Geld und einen Platten-Vertrag.
Das heißt: Er oder sie kann eine CD aufnehmen.

Dieter Bohlen macht viel Fernseh-Werbung.
Zum Beispiel für Müller-Milch.
Oder für die Deutsche Bahn.

Dieter Bohlen hat ein Buch über sein Leben geschrieben.
Es heißt "Nichts als die Wahrheit."
Es gibt auch einen Zeichentrick-Film über das Leben von Dieter Bohlen.
Der Sender RTL hat ihn gemacht.
Er heißt "Dieter - Der Film".

Das Tier-Heim Bonn braucht Einkaufs-Wagen

Das Tier-Heim Bonn hat einen Weihnachts-Wunsch:
Sie brauchen 10 bis 15 Einkaufs-Wagen.

In den Einkaufs-Wagen transportiert das Tier-Heim Gieß-Kannen, Heu, Futter und Streu.

Das Tier-Heim hat schon Einkaufs-Wagen.
Aber die Einkaufs-Wagen sind schon älter.
Und sie passen nicht zusammen.
Man kann sie nicht zusammen-schieben.
Darum nehmen sie viel Platz weg.

Möchten Sie dem Tier-Heim Einkaufs-Wagen spenden?
Dann können Sie sich unter dieser Telefon-Nummer melden: 0228 63 69 95.
Oder unter dieser E-Mail-Adresse: j.zerwas@tierheimbonn.de