Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Tiere

Prinz Harry und Herzogin Meghan unterstützen die Arbeit von Jane Goodall

Jane Goodall ist  85 Jahre alt.
Sie ist Forscherin und Umwelt-Schützerin.
So sieht sie aus:

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben Jane Goodall zu sich nach Hause eingeladen.
Sie wollten ihre Arbeit kennen-lernen.
Ihr Sohn Prinz Archie war beidem Treffen auch dabei.
Er ist jetzt 2 Monate alt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich schon als Kinder für die Arbeit von Jane Goodall interessiert.
Jetzt war sie zu einer großen Konferenz in Schloss Windsor.
Sie arbeitet mit Jugend-Gruppen in vielen Ländern.
Die Jugend-Gruppen haben sich jetzt in Großbritannien getroffen.

Bei dem Treffen von Jane Goodall mit Prinz Harry und Herzogin Meghan wurde ein Video gemacht.
In dem Video zeigt Jane Goodall den beiden etwas.
Sie zeigt ihnen:
So begrüßen sich Schimpansen.

.

Herzogin Meghan hat zu Jane Goodall gesagt:
"Ich verfolge Ihre Arbeit schon immer.
Schon als ich ein Kind war, waren Sie mein Idol.
[Idol heißt: Ich finde jemanden toll.
Diese Person ist mein Vorbild.]
Ich habe Sie mein ganzes Leben lang als Heldin verehrt."

Star-Lexikon

Wer ist Jane Goodall?

Jane Goodall ist 85 Jahre alt.

Sie ist Forscherin und Umwelt-Schützerin.
Sie wollte schon als Kind mit Tieren arbeiten.
Und das hat sie auch gemacht.

Als junge Frau hat Jane Goodall viele Jahre in Afrika gelebt.
Sie hat als Wissenschaftlerin gearbeitet.
Sie hat Schimpansen erforscht.
[Schimpansen sind Menschen-Affen.]
Bis dahin wusste man nur wenig über Schimpansen.
Sie hat vieles neu heraus-gefunden.

Jetzt ist Jane Goodall schon lange als Umwelt-Schützerin unter-wegs.
Sie reist um die Welt.
Sie hält Vorträge.
Sie sammelt Spenden für den Umwelt-Schutz.

Jane Goodall arbeitet oft mit Kindern und Jugendlichen.
Sie wünscht sich:
Kinder sollen schon jung etwas über den Umwelt-Schutz leben.
Und sie sollen in Jugend-Gruppen etwas dafür machen.
Diese Jugend-Gruppen gibt es in mehr als 100 Ländern.
Sie heißen Roots and Shoots.
Übersetzt heißt das: Wurzeln und Sprösslinge.
Sprösslinge sind junge Pflanzen.
Sie wachsen noch.

Jane Goodall hat ein eigenes Forschungs-Institut gegründet.
Ihr Ziel ist:
Die Schimpansen sollen geschützt werden.
Auch ihr Lebens-Raum soll erhalten werden.
Sonst könnten sie aus-sterben.
Das heißt:
Dann gäbe es keine Schimpansen mehr auf der Welt.

Jane Goodall hat viele Bücher geschrieben.
Bücher über Schimpansen.
Bücher über Umwelt-Schutz.
Und Bücher über ihr Leben.

2018 gab es einen Film über Jane Goodall Leben.
Er wurde im Kino gezeigt.
Der Film heißt Jane.

Jane Goodall war verheiratet.
Mit dem Filme-Macher Hugo van Lawick.
Er hat Jane Goodall bei ihrer Arbeit gefilmt.
So haben die beiden sich kennen-gelernt.
Sie haben einen Sohn zusammen.
Jane Goodall und ihr erster Mann haben sich scheiden lassen.
Später hat Jane Goodall noch einmal geheiratet.
Ihr zweiter Mann hieß Derek Bryceson.
Er ist an Krebs gestorben.

Für ihre Arbeit wurde Jane Goodall oft geehrt.
Sie hat viele Preise und Medaillen bekommen.
[Medaille ist ein anderes Wort für Orden.]
Es sind Ehrungen aus vielen verschiedenen Ländern.

Wer ist Harry, Duke of Sussex?

Harry, Duke of Sussex ist 34 Jahre alt.

Er ist Prinz von Großbritannien.
Seine Eltern sind Prinz Charles und Lady Diana.
Lady Diana ist schon gestorben.
Damals war Prinz Harry 12 Jahre alt.

Prinz Harry hat einen Bruder.
Er heißt Prinz William.

Sein voller Name ist Prinz Henry Charles Albert David, Duke of Sussex.
Trotzdem wird er von allen Harry genannt.
Seine Mutter hat ihn so genannt.

Prinz Harry hat studiert.
Er hat an der Uni Kunst und Geographie studiert.
[Geographie ist das Fremd-Wort für Erd-Kunde.]

Prinz Harry hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.
Dort arbeiten Soldaten und Soldatinnen.
Dort hat Prinz Harry gelernt, Hubschrauber zu fliegen.
Jetzt arbeitet er nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Prinz.

Im Mai 2018 hat Prinz Harry geheiratet.
Seine Frau ist Meghan, Duchess of Sussex.

Wer ist Meghan, Duchess of Sussex?

Meghan, Duchess of Sussex ist 38 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz Harry.
2018 haben die beiden geheiratet.
Sie gehört jetzt zum britischen Königs-Haus.

Vor ihrer Hochzeit hieß sie Meghan Markle.
Sie hat als Schauspielerin gearbeitet.
Sie kommt aus den USA.
In diesen Filmen und Serien hat sie mitgespielt:

  • Suits
  • Knight Rider
  • General Hospital

Früher hat sie auch als Model gearbeitet.

Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry arbeitet Meghan Markle nicht mehr als Schauspielerin.
Sie arbeitet nur noch für das britische Königs-Haus.
Das heißt: Sie besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Sei sammelt Spenden.
Sie reist für das Königs-Haus um die Welt.
Sie trifft viele Menschen.

Vor der Hochzeit haben viele Zeitungen über die Familie von Meghan Markle geschrieben.
Ihr Vater hat weiße Haut.
Und ihre Mutter hat dunkle Haut.
Bis jetzt gab es noch nie ein Mitglied der Königs-Familie mit dunkler Haut-Farbe.
Prinz Harry sagt: Es ist nicht wichtig.
Er hat Meghan Markle geheiratet, weil er sie liebt.
Ihre Haut-Farbe ist egal.

Prinz Harry und Meghan Markle haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.
Er wurde im Mai 2019 geboren.

Wer vermisst ein Känguru?

Kollm ist ein kleines Dorf in Sachsen.
Dort wurde jetzt ein Känguru gefunden.
Bewohner und Bewohnerinnen von Kollm haben das Känguru in einem Park gesehen.
Sie haben die Polizei gerufen.

Die Polizei konnte das Känguru betäuben.
Das heißt:
Sie haben das Känguru mit einem Pfeil beschossen.
In dem Pfeil war ein Betäubungs-Mittel.
Davon ist das Känguru eingeschlafen.
So konnte es eingefangen werden.

Das Känguru wurde in den Görlitzer Tier-Park gebracht.

Die Polizei fragt jetzt:
Wem gehört das Känguru?
Von wo ist es weg-gelaufen?

Das Känguru ist ein Bennett-Känguru.
Man kann auch Rot-Nacken-Wallaby dazu sagen.
Es ist ein Männchen.

So sieht ein Bennett-Känguru aus:

Was passiert, wenn sich niemand meldet?
Dann wird das Känguru in einen anderen Tier-Park gebracht.
Da kann es dann bleiben.

Der Känguru-Besitzer oder die Känguru-Besitzerin kann sich bei der Polizei in Görlitz melden.
Das ist die Telefon-Nummer: 03 581 65 00.

Entlaufene Kamele in Hameln

Hameln ist eine Stadt in Nieder-Sachsen.
Dort hat ein Mann die Polizei gerufen.
Er hat gemeldet:
Am Straßen-Rand stehen 4 Kamele.
Sie laufen frei rum.
Man kann nicht erkennen:
Wem gehören die Kamele?

Die Polizei konnte heraus-finden:
Die Kamele gehören zu einem Zirkus in der Nähe.
Sie sind den Zirkus-Machern weg-gelaufen.

Die Polizisten haben die Zirkus-Mitarbeiter und Mit-Arbeiterinnen angerufen.
Sie konnten die Kamele wieder ein-fangen.
Und sie haben sie zurück zum Zirkus gebracht.

Ein entlaufener Hund duscht bei der Polizei

Crailsheim ist eine kleine Stadt in Baden Württemberg.
Dort ist ein Hund aus dem Tier-Heim weg-gelaufen.
Das Tier-Heim hat eine Such-Meldung heraus-gegeben.
Die Meldung wurde auch an die Polizei in Crailsheim geschickt.

2 Tage später war ein Polizist duschen.
Im Keller der Polizei Crailsheim gibt es eine Dusche.
Plötzlich hat er gemerkt:
Etwas Pelziges ist an seinen Füßen.
Da ist ein Tier mit unter der Dusche.
Es war ein Hund.

Der Polizist ist aus der Dusche gekommen.
Er wollte von seinen Kollegen und Kolleginnen wissen:
Was ist das für ein Hund?
Und wo kommt er her?

Es war der Hund aus dem Tier-Heim.
Er ist 11 Kilometer weit gelaufen.
Bis zur Polizei-Wache.

Die Polizisten haben den Hund zum Tier-Heim zurück-gefahren.

Enten-Küken auf der Auto-Bahn

Halstenbek ist ein kleiner Ort in Schleswig-Holstein.
Dort hat eine Enten-Familie einen Ausflug gemacht.
Ein Enten-Paar ist mit seinen 6 Küken auf die Auto-Bahn gelaufen.

Plötzlich standen sie zwischen den Autos.
Die erwachsenen Enten konnten einfach web-fliegen.
Aber die Küken waren noch zu klein.
Sie konnten noch nicht weg-fliegen.

Auto-Fahrer haben die Küken bemerkt.
Sie haben die Polizei gerufen.

Polizisten haben die Enten-Küken gerettet.
Sie haben die Auto-Bahn gesperrt.
Sie haben sie auf-gesammelt.
Hier kann man die Küken sehen:

Die Polizisten haben die Küken in einem Feld ab-gesetzt.
Da haben die Eltern schon nach ihnen gesucht.
Niemand wurde verletzt.
Kein Mensch und keine Ente.

Eine Möwe entführt einen Hund aus einem Garten

Ein Chihuahua ist ein sehr kleiner Hund.
So sehen Chihuahuas aus:

Ein kleiner Chihuahua mit kurzem, braunem Fell

Ein Chihuahua

www.pixabay.com

Becca Hill hat einen Chihuahua.
Der Chihuahua heißt Gizmo.
Gizmo war mit Becca Hill im Garten.
Am letzten Sonntag.
Plötzlich kam eine Möwe in den Garten geflogen.
Sie hat Gizmo am Hals-Band geschnappt.
Sie ist mit ihm im Schnabel weg-geflogen.

Der Freund von Becca Hill wollte den Hund noch fest-halten.
Aber es war zu spät.
Seit-dem ist Gizmo verschwunden.

Becca Hill sucht nach ihrem Hund.
Hier kann man ein Foto von ihm sehen.


Ein Bär im Hotel

Das Omni Mount Washington Resort ist ein Hotel in den USA.
Das Hotel liegt mitten in der Natur.
In der Nähe von Bergen und Wald.

Jetzt war ein Bär als Besucher im Hotel.
Er stand auf der Veranda.
Hier kann man ein Foto davon sehen.

Ein Hotel-Sprecher sagt:
"Er war kein angemeldeter Gast.
Es kommt schon öfter vor, dass Wald-Bewohner am Hotel vorbei-schauen:
Rehe, Elche, Füchse und Adler sind dort manchmal zu sehen.
Und auch Bären leben in dieser Gegend.
Ein Bär auf der Veranda ist aber ungewöhnlich."

Warum war der Bär da?
Der Sprecher glaubt:
"Vielleicht wollte er die Aussicht genießen.
Die ist auf der Veranda besonders schön."

Ein Hirsch verletzt einen Rad-Fahrer

In Bonn gab es einen Unfall.
Ein Mann war mit dem Fahrrad unterwegs.
Er ist durch einen Wald gefahren.
Der Wald heißt Kotten-Forst.

In dem Wald war auch ein Hirsch.
Er war hinter einem Stapel mit Holz.
Dann ist er hinter dem Holz-Stapel heraus-gesprungen.
Dabei hat er den Mann auf dem Fahrrad gerammt.

Der Fahrrad-Fahrer wurde nur leicht verletzt.
Er sagt:
Der Hirsch wurde von einem Hund gejagt.
So ist der Unfall passiert.

Die Polizei will jetzt mehr darüber heraus-finden.

Eine Spinne wird nach Karl Lagerfeld benannt

Karl Lagerfeld war ein berühmter Mode-Macher.
Er ist im Februar 2019 gestorben.
So sah er aus:

Jetzt wurde eine Spinne nach Karl Lagerfeld benannt.
Sie heißt Jotus karllagerfeldi.
Forscher und Forscherinnen der Uni Hamburg haben die Spinne entdeckt.
Die Spinne lebt in Australien.

Warum wurde die Spinne nach Karl Lagerfeld benannt?
Ein Wissenschaftler beschreibt es:
"Das Tier erinnerte uns von den Farben her an den reduzierten Stil Karl Lagerfelds.
Die schwarzen Bein-Glieder assoziierten wir zum Beispiel mit den Hand-Schuhen, die er immer trug, und die riesigen schwarzen Augen mit seiner Brille."

Damit meint er:
Karl Lagerfeld hatte immer nur schwarz und weiß an.
Die Spinne ist auch schwarz-weiß.
Karl Lagerfeld hatte immer weiße Hand-Schuhe an.
So sehen die Beine der Spinne auch aus.
Und Karl Lagerfeld trug immer eine große, schwarze Sonnen-Brille.
So sieht das Muster der Spinne an den Augen aus.

Hier kann man die Spinne sehen:
 

https://twitter.com/unihh/status/1145699917526122497/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1145699917526122497&ref_url=https%3A%2F%2Fdpa.liveblog.pro%2Fdpa%2Fblogs%2F576a8ac4c158bd066b856000%2Findex.html

Die Spinne Jotus karllagerfeldi ist eine Spring-Spinne.
Das heißt:
Sie legt sich flach auf den Boden.
Da liegt sie ganz still.
Sie wartet auf ihre Beute.
Dann springt sie ihre Beute an und beisst sie.
So überrascht sie andere Tiere.
Dann kann sie sie leichter fressen.

Die Spinne wird 4 bis 5 Mili-Meter groß.
Das ist sehr klein.

Die Spinne lebt im Osten von Australien.
An der Küste.

Star-Lexikon

Wer war Karl Lagerfeld?

Karl Lagerfeld war Mode-Designer.
Das heißt: Er hat Kleidung entworfen.
Das hater viele Jahre lang gemacht.
Dafür ist er berühmt.

Karl Lagerfeld wurde wahrscheinlich 1933 geboren.
2019 ist er gestorben.
Er wurde 85 Jahre alt.

Karl Lagerfeld hat für viele berühmte Mode-Firmen gearbeitet.
Zum Beispiel für diese:

  • Chanel
  • Balmain
  • Fendi
  • Chloé

Außerdem hatte er einen Buch-Laden und einen Buch-Verlag.

Karl Lagerfeld hat in Paris gewohnt und gearbeitet.
Und er hatte Wohnungen in vielen anderen Städten.

Man konnte Karl Lagerfeld leicht erkennen.
Er hatte weiße Haare und machte sich immer einen Zopf.
Und er hatte immer eine schwarze Sonnen-Brille auf.
Das war sein Marken-Zeichen.
Das heißt: Es wartypisch für ihn.
So sah er immer aus. 

Für seine Arbeit hat Karl Lagerfeld viele Preise gewonnen.

Karl Lagerfeld hatte eine Katze.
Er hat sie sehr geliebt.
Sie heißt Choupette.
Choupette lebt noch.
Aber nach ihrem Tod will Karl Lagerfeld mit ihr zusammen beerdigt werden.
Und zusammen mit seiner Mutter.

Die Eichhörnchen im Central Park wurden gezählt

Der Central Park ist einer der größten Parks der Welt.
Er ist in der amerikanischen Stadt New York.
Sehr viele Menschen besuchen den Park.
Manchmal sind es 500.000 [fünf-hundert-tausend] Menschen an einem Tag.

Bäume mit Herbstlaub und große Rasenflächen zwischen Wolkenkratzern

Der Central Park in New York

www.pixabay.com

Im Central Park gibt es sehr viele Eichhörnchen.
Die Besucher und Besucherinnen des Parks lieben die Eichhörnchen.
Sie füttern sie und machen Fotos von ihnen.

Die Eichhörnchen im Central Park sind grau.
Sie haben kein rot-braunes Fell.
Es ist eine andere Eichhörnchen-Art als in Deutschland.
Und die Eichhörnchen sind größer.
So sehen sie aus:

Ein graues Eichhörnchen steht aufrecht auf seinen Hinterbeinen.

Ein graues Eichhörnchen

www.pixabay.com

Jetzt wurden die Eichhörnchen im Central Park gezählt.
Der Verein Squirrel Census [übersetzt: Eichhörnchen Zählung] hat die Zählung gemacht.
300 Menschen haben die Eichhörnchen gezählt.
Es hat 11 Tage lang gedauert.
Das Ergebnis ist:
Es gibt 2.373 [zwei-tausend-drei-hundert-drei-und-siebzig] Eichhörnchen im Central Park.

Warum hat der Verein die Eichhörnchen gezählt?
Sie wollen damit zeigen:
Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sollten die Eichhörnchen besser erforschen.
Man weiß nur wenig über ihr Leben.