Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Kunst

Gute Nachricht des Tages 63: Poster für mehr Empathie

Bewegung für radiale Empathie ist eine Gruppe aus Stuttgart.

Was heißt radikale Empathie?

Radikal heißt:
Man ist klar und deutlich.
Man macht keine Kompromisse.

Und Empathie ist ein anderes Wort für Mit-Gefühl.
Man kann Gefühle von anderen Menschen gut nach-fühlen und verstehen.

30 Künstler und Künstlerinnen gehören zu der Gruppe Bewegung für radiale Empathie.
Sie haben Plakate gemacht.
[Statt Plakat kann man auch Poster sagen.]

Die Plakate sollen zeigen:
Mit-Gefühl ist wichtig.
Im Moment ganz besonders.
In der Corona-Zeit.

Man muss mehr Abstand zu anderen halten.
Darum ist eins besonders wichtig:
Man muss in Verbindung bleiben.
Das sollen die Plakate zeigen.

Die Plakate hängen jetzt an vielen Orten in Stuttgart.
Aber man kann sie sich auch zu Hause auf-hängen.
Hier kann man die Plakate bestellen.
Jedes Plakat kostet 15 Euro.

Wie wurden die Plakate ausgewählt?

Es war ein Wettbewerb.
Künstler und Künstlerinnen aus verschiedenen Ländern haben dabei mit-gemacht.
Das Motto war: We’re all in this together.
Übersetzt heißt das: Wir sind alle im selben Boot.
Die Plakate sollen den Menschen Mut machen.
Mut in der Corona-Zeit.


Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt jeden Tag eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info.

Prinzessin Kate startet ein Foto-Projekt zum Thema Corona

Prinzessin Kate gehört zur britischen Königs-Familie.
Sie ist die Ehe-Frau von Prinz William.
Sie ist 38 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Prinzessin Kate fotografiert gerne.
Es ist ihr Hobby.
Jetzt hat sie ein Foto-Projekt zum Thema Corona gestartet.

Prinzessin Kate macht das Foto-Projekt zusammen mit einem Museum.
Das Museum heißt National Portrait Gallery.
Übersetzt heißt das:
Nationale Portrait Galerie.

National heißt:
Das Museum zeigt nur Kunst aus Großbritannien.

Potraits sind Fotos von Menschen.

Worum geht es bei dem Foto-Projekt?

Es soll die Menschen in Großbritannien zeigen.
Jetzt in der Corona-Zeit.
Wie geht es ihnen?
Wie ist ihre Stimmung?
Welche Hoffnungen und Wünsche haben sie?

Das Foto-Projekt heißt Hold Still.
Übersetzt heißt das Still-halten.

Im Sommer wird aus den Bildern eine Ausstellung gemacht.
Die Ausstellung wird dann im Internet gezeigt.



Star-Lexikon

Wer ist Catherine, Duchess of Cambridge?

Catherine, Duchess of Cambridge ist 38 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz William.
Prinz Wlliam wird später mal König von Großbritannien.
Nach seiner Oma Queen Elisabeth.
Und nach seinem Vater Prinz Charles.
Dann wird Catherine Königin von Großbritannien.

Duchess ist das englische Wort für Herzogin.
In Deutschland wird Catherine oft Prinzessin Kate genannt.

Vor ihrer Hochzeit war Kate keine Prinzessin.
Sie hat in der Firma ihrer Eltern gearbeitet.
Da hat sie Kataloge und Werbung gemacht.

Kate und William haben 3 Kinder zusammen: Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Kate und William haben sich an der Uni kennen-gelernt.
Sie haben in der-selben Stadt studiert.

Kate interessiert sich sehr für Mode.
Viele Menschen finden: Sie ist sehr gut angezogen.
Sie wollen auch so aussehen wie Prinzessin Kate.
Darum kaufen sie die-selbe Kleidung.

Gute Nachricht des Tages 54: Banksy ehrt mit einem Kunstwerk Kranken-Schwestern und Kranken-Pfleger

Banksy ist ein Künstler.
Er macht Street Art.
Das ist das englische Wort für Straßen-Kunst.
Das heißt:
Er macht seine Kunst draußen.
An Haus-Wänden.
Und an Mauern.

Jetzt hat Banksy ein neues Kunstwerk gemacht.
Hier kann man es sehen.

View this post on Instagram

. . Game Changer

A post shared by Banksy (@banksy) on

 

https://www.instagram.com/p/B_2o3A5JJ3O/?utm_source=ig_embed

Das Kunstwerk ist in einem Krankenhaus in Southampton.
[Southampton ist eine Hafen-Stadt in Großbritannien.]

Was sieht man auf dem Kunstwerk?

Ein Junge kniet auf dem Boden.
Er hält eine Kranken-Schwester-Puppe über sich.
Sie schwebt in der Luft wie eine Super-Heldin.
Die Puppe trägt Gesicht-Mmaske, Umhang und eine Schürze mit einem roten Kreuz.
Neben dem Jungen steht ein Papier-Korb.
Im Papier-Korb liegen eine Spiderman-Puppe und eine Batman-Puppe.
Aber sie sind jetzt nicht mehr wichtig.
Kranken-Schwestern und Kranken-Pfleger sind jetzt wichtiger.

Zu seinem Kunstwerk hat Banksy noch einen Brief geschrieben.
Er schreibt:
"Danke für alles, was Sie tun.
Ich hoffe, dies erhellt den Ort ein wenig, auch wenn es nur schwarz und weiß ist."

Damit meint er:
Hoffentlich macht sein Bild das Krankenhaus etwas schöner.


Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt jeden Tag eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info.

Gute Nachricht des Tages 39: Ein Gruß aus der Pariser Oper

Im Moment sind viele Orte geschlossen.
Kinos.
Bars und Kneipen.
Und die Pariser Oper.

Darum arbeiten die Mit-Arbeiter und Mitarbeiterinnen der Pariser Oper gerade nicht.
Sie sind zu Hause.
Auch die Tänzer und Tänzerinnen.
Sie gehören zur Ballett-Gruppe der Oper Paris.
Aber:
Sie tanzen trotzdem.
Daußen.
Oder zu Hause.

Dabei haben sich die Tänzer und Tänzerinnen selbst gefilmt.
Sie senden das Video als Gruß.
So können es alle Menschen sehen.
Alle, die auch zu Hause arbeiten.


https://www.facebook.com/100012897769362/videos/902633143509936/

Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt jeden Tag eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info.

Auch Banksy arbeitet im Home-Office

Banksy ist ein Künstler.
Er macht Street Art.
Das ist das englische Wort für Straßen-Kunst.
Eigentlich malt Banksy seine Kunst draußen.
An Haus-Wänden.
Und an Mauern.

Aber im Moment geht das nicht.
Auch Banksy muss zu Hause bleiben.
Wegen des Corona-Virus.
Also macht auch Banksy Home Office.
[Home Office ist Englisch.
Es heißt: 
Von zu Hause arbeiten.]

Banksy hat ein Bild im Internet geteilt.
Es ist ein Bild von einem Bade-Zimmer.
Hier kann man es sehen.

View this post on Instagram

. . My wife hates it when I work from home.

A post shared by Banksy (@banksy) on

 

https://www.instagram.com/p/B_Aqdh4Jd5x/?utm_source=ig_embed

Banksy schreibt dazu:
"Meine Frau hasst es, wenn ich zu Hause arbeite."

Die Bad Hersfelder Festspiele suchen Detektive und Detektivinnen

In Bad Hersfeld gibt es berühmte Theater-Festspiele.
Sie finden immer im Sommer statt.
Einmal im Jahr.
Es werden verschiedene Theater-Stücke gezeigt.
Und Opern und Musicals.
[Eine Oper ist ein Theaterstück mit viel Gesang.
Ein Musical ist auch ein Theaterstück.
Im Musical wird gesungen und getanzt.]

Eine Bühne füllt das ehemalige Kirchenschiff einer alten Klosterruine ohne Dach

Die Bühne der Bad Hersfelder Festspiele

Von 2micha - Photo taken by 2micha, CC BY-SA 3.0

Für 2020 suchen die Bad Hersfelder Festspiele noch Schauspieler und Schauspielerinnen.
Sie müssen

  • zwischen 12 Jahren und 18 Jahren alt sein
  • singen und tanzen können
  • in den Oster-Ferien und den Sommer-Ferien Zeit haben zum Proben

Dann können diese Schauspieler und Schauspielerinnen beim Stück Emil und die Detektive mit-machen.

Man muss sich dafür bewerben.
Die Bewerbung mit Foto kann man an diese E-Mail-Adresse schicken: casting@bad-hersfelder-festspiele.de


Ein Berliner Künstler täuscht Google

Simon Weckert ist Künstler.
Er lebt und arbeitet in Berlin.
Er ist 30 Jahre alt.

Simon Wecker hat eine Kunst-Aktion in Berlin gemacht.
Mit dieser Kunst-Aktion hat er Google getäuscht.

Google ist eine große Internet-Firma.
Sie haben eine Such-Maschine.
Also eine Internet-Seite.
Auf dieser Internet-Seite kann man das Internet nach allen Themen durch-suchen.
Die Firma Google hat auch Land-Karten im Netz.
Auf diesen Karten kann man zum Beispiel eine Reise planen.
Oder man kann nach-gucken:
Wie weit sind 2 Städte voneinander entfernt?
Diese Landen heißen Google Maps.
Google ist der Name der Firma.
Und Maps ist das englische Wort für Land-Karten.

Simon Weckert hat Google Maps mit seiner Kunst-Aktion getäuscht.

Wie hat er das gemacht?

Er hat 99 Handys angeschaltet.
Er hat sie in einen Boller-Wagen gelegt.
Dann ist er über eine Straße in Berlin gelaufen.
Er hat die Handys im Boller-Wagen hinter sich her gezogen.

Die Straße war ziemlich leer.

Was ist dann passiert?

Die Internet-Seiten von Google Maps haben einen Stau angezeigt.
Obwohl die Straße fast leer war.
Auto-Fahrer haben den Tipp bekommen:
Fahrt nicht über diese Straße.
Dort ist Stau.
Sie wurden über andere Straßen umgeleitet.

Simon Weckert schreibt:
"Durch diese Aktion ist es möglich, eine grüne Straße rot werden zu lassen.
Das wirkt sich dann auf die physische Welt aus, in dem Autos auf eine andere Straße umgeleitet werden, um Staus zu umgehen."

Wenn eine Straße frei ist, wird sie bei Google Maps grün angezeigt.
Bei Stau wird die Straße rot angezeigt.

In diesem Video kann man es sehen:


https://youtu.be/k5eL_al_m7Q

Warum hat Google Maps einen Stau angezeigt?

Auf der Straße waren 99 Handys unterwegs.
Google weiß das.
Es kann die Handys orten.
[Man kann auch sagen: Es kann die Handys finden und anzeigen.]
Die Handys bewegen sich auf der Straße.
Also denkt Google:
Die Handys gehören Auto-Fahrern.

Ein Boller-Wagen bewegt sich nur langsam.
Weil Simon Weckert ihn zu Fuß hinter sich her-zieht.
Darum denkt Google:
Die Autos können nur sehr langsam fahren.
Darum muss auf der Straße Stau sein.

Warum hat Simon Weckert die Kunst-Aktion gemacht?
Er will damit zeigen:
Die Firma Google hat große Macht.
Sie haben Macht über unseren Alltag.
Sie haben Macht darüber, wie wir Land-Karten benutzen.
Und das Internet.

Das ist Simon Weckerts Internet-Seite.
Hier kann man mehr über ihn lesen.

Eine Kunst-Ausstellung zum Aufessen

Darren Bader ist Künstler.
Er kommt aus den USA.
Das heißt:
Er ist Amerikaner.

Im Moment hat Darren Bader eine Ausstellung in New York.
Sie wird im Whitney Museum gezeigt.
Darren Bader zeigt in der Ausstellung Obst und Gemüse.
Eine Ananas.
Einen Kopf-Salat.
Und eine Tomate.
Er findet:
Die Natur hat diese Kunst-Werke perfekt gemacht.
Darum gehören sie in ein Museum.

Die Lebens-Mittel sollen im Museum nicht verfaulen.
[Lebens-Mittel ist ein anderes Wort für etwas zum Essen und zum Trinken.]
Darum werden sie viermal in der Woche ausgetauscht.

Was passiert dann mit den Lebens-Mitteln?
Die Museums-Mitarbeiter und Museums-Mitarbeiterinnen machen Salat daraus.
Den Salat dürfen die Besucher und Besucherinnen dann essen.


Bade-Enten-Ausstellung in Hannover

In Hannover gibt es das Landes-Museum.
Es heißt auch das WaltenMuseum.
Dort gibt es ab Juni 2020 eine neue Ausstellung.
Es ist eine Ausstellung über Bade-Enten.

In der Ausstellung kann man berühmte Menschen als Bade-Enten sehen.
Zum Beispiel diese Menschen:

  • Martin Luther
  • Angela Merkel 
  • Che Guevara

Man kann 300 verschiedene Bade-Enten in der Ausstellung sehen.
Sie heißt Duckomenta. Das WeltEntenMuseum.
Die Ausstellung wird von der Künstler-Gruppe interDuck gemacht.
[Duck ist das englische Wort für Ente.

Madam Tussauds verschiebt die Wachs-Figuren von Prinz Harry und Herzogin Meghan

Madame Tussauds ist ein Museum.
In dem Museum kann man Wachs-Figuren sehen.
Das heißt: Es gibt dort Figuren von Stars.
Diese Figuren sind lebens-groß.
Das heißt: Sie sind so groß wie echte Menschen.

Madame Tussauds gibt es in 24 Städten: 

  • Amsterdam
  • Bangkok
  • Berlin
  • Blackpool
  • Chongqing
  • Delhi
  • Hollywood
  • Hongkong 
  • Istambul
  • Las Vegas
  • London
  • Nashville
  • New York
  • Orlando
  • Peking
  • Prag
  • San Francisco
  • Shanghai
  • Singapur
  • Sydney
  • Tokio
  • Washington
  • Wien
  • Wuhan

Die bekannteste und älteste Wachs-Figuren-Ausstellung ist Madame Tussauds in London.
Dort gibt es viele Wachs-Figuren von Stars.
Auch Wachs-Figuren der britischen Königs-Familie.

Jetzt gibt es eine Veränderung in der Königs-Familie.
Prinz Harry und Herzogin Meghan arbeiten in Zukunft nicht mehr für die Königs-Familie.
Sie wollen nach Kanada ziehen.
Das haben sie am Mittwoch bekannt-gegeben.
Einfachstars hat darüber berichtet.
Hier kann man den Bericht lesen.

Darum hat Madame Tussauds die Wachs-Figuren-Ausstellung verändert.
Sie haben die Figuren vonPrinz Harry und Herzogin Meghan verschoben.
Sie stehen jetzt nicht mehr mit den anderen Figuren zusammen.

Steve Davies ist der Chef von Madame Tussauds in London.
Er sagt:
Die beiden Wachs-Figuren bleiben auf jeden Fall Teil der Ausstellung.
Sie sind bei den Besuchern und Besucherinnen sehr beliebt.

Star-Lexikon

Wer ist Harry, Duke of Sussex?

Harry, Duke of Sussex ist 35 Jahre alt.

Er ist Prinz von Großbritannien.
Seine Eltern sind Prinz Charles und Lady Diana.
Lady Diana ist schon gestorben.
Damals war Prinz Harry 12 Jahre alt.

Prinz Harry hat einen Bruder.
Er heißt Prinz William.

Sein voller Name ist Prinz Henry Charles Albert David, Duke of Sussex.
Trotzdem wird er von allen Harry genannt.
Seine Mutter hat ihn so genannt.

Prinz Harry hat studiert.
Er hat an der Uni Kunst und Geographie studiert.
[Geographie ist das Fremd-Wort für Erd-Kunde.]

Prinz Harry hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.
Dort arbeiten Soldaten und Soldatinnen.
Dort hat Prinz Harry gelernt, Hubschrauber zu fliegen.
Jetzt arbeitet er nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Prinz.

Im Mai 2018 hat Prinz Harry geheiratet.
Seine Frau ist Meghan, Duchess of Sussex.
Die beiden haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Wer ist Meghan, Duchess of Sussex?

Meghan, Duchess of Sussex ist 38 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz Harry.
2018 haben die beiden geheiratet.
Sie gehört jetzt zum britischen Königs-Haus.

Vor ihrer Hochzeit hieß sie Meghan Markle.
Sie hat als Schauspielerin gearbeitet.
Sie kommt aus den USA.
In diesen Filmen und Serien hat sie mitgespielt:

  • Suits
  • Knight Rider
  • General Hospital

Früher hat sie auch als Model gearbeitet.

Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry arbeitet Meghan Markle nicht mehr als Schauspielerin.
Sie arbeitet nur noch für das britische Königs-Haus.
Das heißt: Sie besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Sei sammelt Spenden.
Sie reist für das Königs-Haus um die Welt.
Sie trifft viele Menschen.

Vor der Hochzeit haben viele Zeitungen über die Familie von Meghan Markle geschrieben.
Ihr Vater hat weiße Haut.
Und ihre Mutter hat dunkle Haut.
Bis jetzt gab es noch nie ein Mitglied der Königs-Familie mit dunkler Haut-Farbe.
Prinz Harry sagt: Es ist nicht wichtig.
Er hat Meghan Markle geheiratet, weil er sie liebt.
Ihre Haut-Farbe ist egal.

Prinz Harry und Meghan Markle haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.
Er wurde im Mai 2019 geboren.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.