Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Umwelt

Helfer werfen in Australien Gemüse aus der Luft ab

Im Moment gibt es in Australien viele Feuer.
Es sind Busch-Brände.
[Der Busch sind große Wald-Gebiete.]
Die Feuerwehr kämpft gegen die Feuer.
Aber sie brennen schon seit mehreren Monaten.
Schon seit Oktober 2019.
Bis jetzt sind 23 Menschen dabei gestorben.
Und 500 Millionen Tiere.
Außerdem wird viel Wald vernichtet.
Im Moment sind es mehr als 140 Feuer.
Die Feuerwehr kämpft gegen die Feuer.
Aber sie sind noch nicht unter Kontrolle.

Eine brennende Waldfläche, Glut und Flammen zwischen geschwärzten Bäumen

Busch-Feuer in Australien

Von CSIRO, CC BY 3.0

Viele Menschen müssen wegen der Feuer ihre Häuser verlassen.
Viele Häuser sind schon verbrannt.
Die Feuer sind gefährlich für die Menschen in Australien.
Aber auch für die Tiere.
Viele Wild-Tiere sterben in den Feuern.
Oder sie finden kein Futter mehr.
Weil alle Pflanzen verbrannt sind.
Darum haben sich Helfer und Helferinnen etwas überlegt.
Sie werfen Gemüse über den Wald-Gebieten ab.
Zum Beispiel Süß-Kartoffeln für Kängurus.
So müssen die Tiere nicht verhungern.

Sportler und Sportlerinnen schlafen bei der Olympiade auf Papp-Betten

Im Juli und August 2020 sind olympische Sommer-Spiele in Tokio.
[Tokio ist die Haupt-Stadt von Japan.]
In dieser Zeit kommen 18.000 [achtzehn-tausend] Sportler und Sportlerinnen nach Tokio.
Sie wohnen in der Zeit im olympischen Dorf.
Das heißt:
Für alle diese Sportler und Sportlerinnen werden Betten gebraucht.

Ein futuristisches Gebäude mit viel Metall und spitzem, tütenförmigem Dach

Die Nationale Sporthalle Yoyogi in Tokio

Von Rs1421 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Die Sportler und Sportlerinnen schlafen in der Zeit auf Betten aus Pappe.
So können sie nach den olympischen Spielen recycelt werden.
Das heißt:
Aus den Papp-Betten werden dann neue Dinge aus Papier gemacht.

Auf den Papp-Betten können auch schwere Menschen schlafen.
Sie tragen bis zu 200 Kilogramm Gewicht.

Auch die Medaillen für die Olympiade sind aus Recycling-Material.
Für die Medaillen wird Metall gebraucht.
Ein Teil davon ist aus Elektro-Schrott.

Die Januar-Ausgabe der Vogue erscheint ohne Fotos

Die VOGUE ist die bekanntest Mode-Zeitschrift der Welt.
Es gibt sie in vielen verschiedenen Ländern.
Sie erscheint in vielen Sprachen.

Ein Cover-Model trinkt aus einem Einwegbecher mit Strohhalm. Man kann den Titel VOGUE lesen und verschiedene englischsprachige Überschriften.

Ein Titel-Bild der amerikanischen Vogue

Von Sarah Morris, Attribution

Das Januar-Heft der italienischen Vogue ist etwas Besonderes.
In dem Heft werden keine Fotos sein.

Warum nicht?

Die Gründe haben mit dem Umwelt-Schutz zu tun.
So will die italienische Vogue zeigen:
Foto-Termine sind schlecht für die Umwelt.
Viele Leute müssen dafür mit dem Flugzeug reisen.
Die Models.
Die Fotografen und Fotografinnen.
Menschen, die die Models anziehen.
Menschen, die die Models schminken.
Das kostet viel Geld.
Und das Flugzeug-Benzin ist schlecht für die Umwelt.
Alle müssen beim Foto-Termin etwas essen.
Das Essen wird geliefert.
So gibt es viel Müll.
Man braucht viel Strom für viele Schein-Werfer.
Menschen werden in Autos von einem Ort zum anderen gefahren.

Darum gibt es im Januar-Heft keine Fotos.
Es gibt nur Zeichnungen.

Emanuele Farneti ist der Chef der italienischen Vogue.
Er sagt:
"Die Herausforderung ist, über Kleider etwas zu erzählen, ohne sie zu fotografieren. Keine VOGUE hat, seit es Fotografie gibt, jemals auf diese verzichtet."
[Damit meint er: 
Es gab noch keine VOGUE ohne Fotos.]

Diese Veränderung ist nicht für immer.
Erstmal ist nur das Januar-Heft ohne Fotos.

Ab sofort zahlen Kundinnen und Kunden bei Starbucks eine Becher-Gebühr

Starbucks ist eine große amerikanische Kaffee-Firma.
Sie haben Cafés in vielen Ländern der Welt.
Sehr viele Menschen kaufen ihren Kaffee.

Viele Menschen trinken ihren Kaffee unterwegs.
Das nennt man Coffee to go.
Also Kaffee zum Gehen.
Das ist ein Problem.
Viele Menschen kaufen ihren Kaffee für unterwegs in Papp-Bechern.
Die Papp-Becher haben Plastik-Deckel.
Beides wird sofort nach dem Kaffee weg-geworfen.
So gibt es sehr viel Müll.
In Deutschland werden jedes Jahr 2,8 Milliarden Kaffee-Becher weg-geworfen.
Das sind 2.800.000.000 Becher.

Das muss sich ändern.
Das findet auch die Firma Starbucks.
Darum kosten die Papp-Becher bei Starbucks ab sofort eine Becher-Gebühr.
Die Kunden und Kundinnen müssen seit gestern für jeden Becher 5 Cent bezahlen.

Die neue Gebühr hat Starbucks vorher in Berlin und Hamburg ausprobiert.
Sie wollten wissen:
Was verändert sich dadurch?
Die Tests sind gut gelaufen.
Mehr Menschen haben ihren eigenen Becher mit-gebracht.
Vor dem Test waren es 2,5% der Kunden und Kundinnen.
Nach dem Test waren es 6%.
Das heißt:
Von 100 Kunden und Kundinnen haben 4 mehr einen eigenen Becher mit-gebracht.

Was passiert mit dem Geld?
Starbucks spendet das Geld aus der Becher-Gebühr.
Es wird komplett an den Verein WWF gespendet.
Der Verein setzt sich für Umwelt-Schutz und Natur-Schutz ein.

Jennifer Aniston hält eine Rede für Russell Crowe

Russell Crowe ist Schauspieler.
Er ist 55 Jahre alt.
So sieht er aus:

Russell Crowe hat even Preis bekommen.
Der Preis heißt Golden Globe.
Übersetzt heißt das Goldene Welt-Kugel.

Eigentlich wollte Russell Crowe zur Preis-Verleihung nach Los Angeles reisen.
Aber Russell Crowe lebt in Australien.
Dort gibt es gerade schlimme Brände.
Große Wald-Gebiete brennen.
Man nennt es Busch-Brände.

Wegen der Brände war Russell Crowe nicht bei der Preis-Verleihung.
Aber er hat eine Rede dafür geschrieben.
Jennifer Aniston ist eine Kollegin von Russell Crowe.
Sie ist auch Schauspielerin.
Sie hat Russell Crowes Rede für ihn vorgelesen.

Russel Crowes Rede ist eine Warnung.
Er sagt:
Die Brände in Australien haben mit dem Klima-Wandel zu tun.
Klima-Wandel heißt:
Das Wetter auf der ganzen Welt verändert sich.
Es wird immer wärmer.
Das Eis an den Polen schmilzt.
Darum geht es in Russell Crowes Rede.
Er schreibt:
"Die Tragödie in Australien basiert auf dem Klima-Wandel.
Wir müssen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse handeln, welt-weit unsere Arbeits-Kraft auf erneuerbare Energien umstellen und unseren Planeten als den einzigartigen und wunderbaren Ort respektieren lernen, der er ist."

Damit meint Russell Crowe:
Die Feuer sind schlimm.
Und: Der Klima-Wandel ist Schuld an den Bränden.
Die Menschen müssen etwas verändern.
Wissenschaftler und Wissenschaftler haben viel heraus-gefunden.
Sie wissen:
Wie kann man erneuerbare Energien gut nutzen?
Also mehr Wind-Kraft.
Und Wasser-Kraft.
Und weniger Öl und Benzin.

Dafür müssen alle Menschen sich einsetzen.
Nur dann kann die Erde gerettet werden.
Russell Crowe findet: Die Menschen müssen mehr Respekt vor der Erde haben.

Star-Lexikon

Wer ist Russell Crowe?

Russell Crowe ist 55 Jahre alt.

Er ist Schauspieler.
Er hat in diesen Filmen mit-gespielt:

  • Insider
  • Gladiator
  • A Beautiful Mind [übersetzt: Ein wunderschöner Geist] – Genie und Wahnsinn

Russell Crowe wurde in Neuseeland geboren.
In der Stadt Wellington.
Jetzt lebt er in Sydney in Australien.

Die Familie von Russell Crowe hatte einen Catering-Service.
Das heißt:
Sie haben Essen gekocht und geliefert.
Sie haben auch Essen an Film-Firmen geliefert.
So hat Russell Crowe schon früh etwas von Film-Drehs mit-bekommen.
Mit 8 Jahren hat er zum ersten Mal in einer Fernseh-Serie mit-gespielt.

Russel Crowe ist mit 16 Jahren nicht mehr in die Schule gegangen.
Er hat Filme und Serien gemacht.

Mit 16 Jahren hat Russel Crowe eine Band gegründet.
Sie hieß Roman Antix.
Er war der Sänger der Band.

Als junger Mann hatte Russel Crowe viele verschiedene Jobs.
Er hat in Filmen und Serien mit-gespielt.
Er hat Theater gespielt.
Er hat auf der Straße Musik gemacht.
Und er war Kellner.

Bald wurde Russel Crowe als Schauspieler bekannt.
Nicht nur in Australien.
Sondern international.
Das heißt:
In vielen verschiedenen Ländern.

Russell Crowe war dreimal für den Oscar nominiert.
[Der Oscar ist der bekannteste Film-Preis der Welt.]
Nominiert heißt:
Er war für den Film-Preis vorgeschlagen.
Er konnte ihn gewinnen.
2001 hat er ihn dann bekommen.
Er hat ihn für seine Haupt-Rolle im Film Gladiator bekommen.

Seit 2007 hat Russell Crowe auch eine eigene Film-Firma.
Sie heißt Fear of God Films.
Übersetzt heißt das: Angst vor guten Filmen.
Russell Crowe hat die Firma zusammen mit seinem Assistenten Keith Rodger.

Russell Crowe hat einen Hollywood-Stern.

Was heißt das?

Das heißt:
Er hat einen Stern am Walk of Fame.

Der “Walk of Fame” ist ein Geh-Weg in Los Angeles. In den USA.
Dort sind Sterne auf den Steinen in der Straße.
Auf den Sternen stehen die Namen von berühmten Stars.
Von Schauspielern und Schauspielerinnen.
Oder von Musikern und Musikerinnen.
Neben den Sternen sieht man ihre Hand-Abdrücke und Fuß-Abdrücke.
Der Bürger-Steig ist vor einem berühmten Theater.
Es heißt “Chinese Theater”.

Unter den Sternen findet man immer die Hand-Abdrücke der Stars.
Und ihre Unterschrift.
Die schreiben sie in nassen Zement.
Dann wird der Zement fest.
Und man kann die Unterschrift für immer lesen.

Die australische Post hat eine Briefmarken-Serie mit Film-Stars gemacht.
Russell Crowe hatte eine eigene Briefmarke in der Serie.

Russell Crowe ist Rugby-Fan.
Rugby ist ein Ball-Sport.
Er hat eine eigene Rugby-Mannschaft.
Sie heißt South Sydney Rabbitohs.
Es ist eine australische Rugby-Mannschaft.

Russell Crowe war zweimal verheiratet.
Und er hat sich zweimal scheiden lassen.
Jetzt ist er Single.
Das heißt:
Er hat gerade keine Freundin.
Und keinen Freund.
Er hat 2 Söhne.

Nach seinem Tod will Russell Crowe sein Gehirn spenden.
Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen können es dann untersuchen.
Sie können es für die Forschung benutzen.

Russell Crowe findet:
Stars sollten keine Werbung machen.
Er findet:
Es ist eine Unverschämtheit.
Die Zuschauer und Zuschauerinnen werden betrogen.

Russell Crowe fährt gerne Motor-Rad.
Er ist mit Freunden mehr als 6.000 Kilometer mit dem Motor-Rad durch Australien gefahren.
Und er fährt gerne Mountainbike.
Ein Mountainbike ist ein Fahrrad.
Russell Crowe nimmt es immer mit, wenn er einen Film dreht.
Egal in welchem Land.
Er lernt so immer seine neue Umgebung kennen.

Greta Thunberg wird 17

Heute hat Greta Thunberg Geburtstag.
Sie wird 17 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Greta Thunberg ist eine Schülerin aus Schweden.
Sie setzt sich für den Umwelt-Schutz ein.
Sie findet:
Die Politiker müssen etwas verändern.

Greta Thunberg ist sehr bekannt.
Schüler auf der ganzen Welt machen bei ihren Demonstrationen mit.
Es gibt viele Berichte über sie.
Aber Greta Thunberg Vater sagt:
"Sie denken vielleicht, dass Greta jetzt nicht mehr gewöhnlich ist, weil sie etwas Besonderes und sehr berühmt ist.
Aber für mich ist sie jetzt ein gewöhnliches Kind - sie kann all die Dinge tun, die andere Menschen auch tun können.
Sie tanzt herum, sie lacht viel, wir haben viel Spaß."

Auch Greta Thunbergs Eltern haben ihr Leben verändert.
Ihr Vater ist jetzt vegan.
Das heißt:
Er isst kein Fleisch.
Er trinkt keine Milch.
Er isst keine Eier.
Und keine anderen Tier-Produkte.
Greta Thunberg Mutter fliegt nicht mehr mit dem Flugzeug.

Greta Thunberg Vater sagt:
"Ich habe das alles gemacht, und ich wusste, dass es richtig war.
Aber ich wollte damit nicht das Klima retten, sondern mein Kind."

Am Anfang dachten die Eltern:
Greta Thunberg Kampf für mehr Umwelt-Schutz ist keine gute Idee.
Viele Menschen schreiben ihr Hass-Nachrichten.
Aber jetzt finden sie:
Greta macht es gut.
Sie geht gut damit um.

Heute feiert Greta Thunberg ihren Geburtstag.
Aber es ist auch ein Freitag.
Darum demonstriert Greta auch heute.
Sie geht auf die Straße.
Für mehr Klima-Schutz.
[Klima ist das Wetter auf der ganzen Welt.]

Star-Lexikon

Wer ist Greta Thunberg?

Greta Thunberg ist 17 Jahre alt.

Sie ist eine Schülerin aus Schweden.
Sie lebt zusammen mit ihrer Familie in Stockholm.
[Stockholm ist die Haupt-Stadt von Schweden.]
Ihre Mutter ist Opern-Sängerin.
Ihr Vater ist Schauspieler.
Sie hat eine Schwester.

Greta Thunberg setzt sich für den Umwelt-Schutz ein.
Sie findet:
Die Politiker und Politikerinnen machen Fehler.
In allen Ländern der Welt.
Sie kümmern sich zu wenig um Umwelt-Schutz und das Klima.
[Klima ist das Wetter auf der ganzen Welt.]

Es gibt schon Verträge zum Thema Klima-Schutz.
Aber niemand hält sich daran.
Schweden nicht.
Und Deutschland auch nicht.

Greta Thunberg fordert:
In Zukunft müssen die Politiker und Politikerinnen sich besser um den Klima-Schutz kümmern.
Und sie müssen sofort damit anfangen.

Greta Thunberg hält Reden.
Viele Zeitungen und Fernseh-Sendungen berichten darüber.

Greta Thunberg macht einen Streik.
Jeden Freitag.
Sie geht freitags nicht in die Schule.
Sie geht auf die Straße.
Sie sagt ihre Meinung.
Und sie sagt den Politikern und Politikerinnen, was sie ändern müssen.

Viele Schüler und Schülerinnen haben von dem Streik gehört.
Und sie machen dabei mit.

Sie gehen freitags nicht mehr in die Schule.
Sie streiken.
Sie kämpfen für eine bessere Zukunft.
Sie wollen, dass sich etwas verändert.
Sonst haben sie keine gute Zukunft.

Diese Streiks heißen Friedas for Future.
Übersetzt heißt das: Freitage für die Zukunft.


Leonardo diCaprio freut sich über veganes Essen

Leonardo diCaprio ist Schauspieler.
Er ist 45 Jahre alt.
So sieht er aus:

Leonardo diCaprio setzt sich für Umwelt-Schutz und Tier-Schutz ein.
Er sammelt Geld dafür.
Und er spricht immer wieder darüber.
Damit mehr Menschen darüber Bescheid wissen.

Leonardo diCaprio geht bald zu einer Preis-Verleihung.
Der Preis heißt Golden Globe.
Übersetzt heißt das: Goldene Welt-Kugel.

Bei der Preis-Verleihung gibt es etwas zu Essen.
Golden Globe freut sich:
Es gibt bei der Preis-Verleihung in diesem Jahr veganes Essen.
Das heißt:
Es ist Essen ohne Fleisch.
Ohne Milch.
Ohne Eier.
Ohne Honig.
Es ist ohne Tier-Produkte.

Es ist das erste Mal, dass es nur veganes Essen bei einer Preis-Verleihung gibt.
Leonardo diCaprio findet das gut.
Er schreibt im Internet:
"Dankeschön HFPA!"

HFPA ist die Abkürzung für Hollywood Foreign Press Association.
Das heißt übersetzt: Vereinigung ausländischer Zeitungen in Hollywood.
Sie machen seit 1944 das Fest zur Preis-Verleihung.
Also seit 75 Jahren.

Star-Lexikon

Wer ist Leonardo DiCaprio?

Leonardo DiCaprio ist 45 Jahre alt.

Er ist Schauspieler.
Er hat in diesen Filmen mit-gespielt:

  • Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa
  • Titanic
  • Der große Gatsby

Für seine Arbeit als Schauspieler hat Leonardo DiCaprio viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel den Oscar.
[Der Oscar ist der bekannteste Film-Preis der Welt.]
Und den Golden Globe [übersetzt: Goldene Welt-Kugel].

Leonardo DiCaprio ist Amerikaner.
Er wurde in den USA geboren.
Und er lebt immer noch dort.

Wie hat Leonardo DiCaprio seinen Namen bekommen?
Seine Mutter erzählt es so:
Sie war schwanger.
Sie hat sich im Museum Bilder angesehen.
Sie stand gerade vor einem Bild vonLeonardo da Vinci.
Er ist ein sehr berühmter Maler.
Vor diesem Bild hat das ungeborene Baby ihr von innen gegen die Bauch-Decke getreten.
Da wusste sie:
Mein Baby soll Leonardo heißen.

Leonardo DiCaprio hat schon früh als Schauspieler gearbeitet.
Als Jugendlicher hat er in Werbe-Filmen mit-gespielt.
Und in mehreren Fernseh-Serien.
So wurde er bekannt.

Mit seinen Filmen hat Leonardo DiCaprio sehr viel Geld verdient.
Er gehört zu den reichsten Schauspielern der Welt.
Außerdem hat Leonardo DiCaprio eine eigene Film-Firma.
Auch damit verdient er viel Geld.

Leonardo DiCaprio hat eine Freundin.
Sie heißt Camila Morrone.
Sie ist auch Schauspielerin.
Sie kommt aus Argentinien.
Camila Morrone ist 23 Jahre jünger als Leonardo DiCaprio.

Leonardo DiCaprio hat eine eigene Stiftung.
Damit sammelt er viel Geld für den Umwelt-Schutz.
Er findet:
Die Umwelt muss besser geschützt werden.
Viele Tier-Arten sind nur noch sehr selten.
Es werden immer mehr Bäume im Regen-Wald gefällt.
Es wird zuviel Öl und Kohle benutzt.
Das ist sehr schlecht für die Umwelt.
Das will Leonardo DiCaprio verändern.
Darum spricht er immer wieder darüber.
Mit vielen Menschen.
Zum Beispiel mit dem Papst.
Oder mit Politikern und Politikerinnen.

2017 wurde eine Spinne nach Leonardo DiCaprio benannt.
Sie heißt Spintharus leonardodicaprioi.

2018 wurde ein Käfer nach Leonardo DiCaprio benannt.
Er heißt Grouvellinus leonardodicaprioi.

Jörg Pilawa verteifidgt Greta Thunberg

Jörg Pilawa ist Moderator.
Er ist 54 Jahre alt.
So sieht er aus:

Im Moment schreiben viele Zeitungen und Internet-Seiten über Greta Thunberg.
Sie ist Schülerin aus Schweden.
Sie setzt sich für mehr Umwelt-Schutz ein.
Sie hat mit den Fridays for Future Demonstrationen angefangen.
Übersetzt heißt das: Freitage für die Zukunft.

Greta Thunberg macht einen Streik.
Jeden Freitag.
Sie geht freitags nicht in die Schule.
Sie geht auf die Straße.
Sie sagt ihre Meinung.
Und sie sagt den Politikern und Politikerinnen, was sie ändern müssen.

Viele Schüler und Schülerinnen haben von dem Streik gehört.
Und sie machen dabei mit.
Sie gehen freitags auch nicht mehr in die Schule.
Sie streiken.
Sie kämpfen für eine bessere Zukunft.
Sie wollen, dass sich etwas verändert.
Sonst haben sie keine gute Zukunft.

Viele Menschen schreiben fiese Sachen über Greta Thunberg im Internet.
Jörg Pilawa kann das nicht verstehen.
Er sagt:
"Ich kann überhaupt nicht nach-vollziehen, wie man sich über jemanden wie Greta aufregen kann.
[Nach-vollziehen ist ein anderes Wort für verstehen.]
Ich glaube, die Aufregung kommt nur daher, dass sie recht hat."

Jörg Pilawa findet Umwelt-Schutz auch wichtig.
Er fliegt in Deutschland nicht mehr mit dem Flugzeug.
Er fährt mit der Bahn.
Und er hat seit 5 Jahren ein Elektro-Auto.
In Hamburg fährt er oft mit dem Fahrrad.

Jörg Pilawa hat Kinder.
Er findet:
Auch sie müssen sich um mehr Umwelt-Schutz kümmern.
Er sagt:
"Sie können nicht freitags zur Demo gehen, dann aber samstags mit dem Auto irgendwo hin-kutschiert werden wollen, statt das Fahrrad zu nehmen."
[Mit Kutschieren meint er:
Er will seine Kinder nicht mit dem Auto durch die Gegend fahren.]

Star-Lexikon

Wer ist Greta Thunberg?

Greta Thunberg ist 17 Jahre alt.

Sie ist eine Schülerin aus Schweden.
Sie lebt zusammen mit ihrer Familie in Stockholm.
[Stockholm ist die Haupt-Stadt von Schweden.]
Ihre Mutter ist Opern-Sängerin.
Ihr Vater ist Schauspieler.
Sie hat eine Schwester.

Greta Thunberg setzt sich für den Umwelt-Schutz ein.
Sie findet:
Die Politiker und Politikerinnen machen Fehler.
In allen Ländern der Welt.
Sie kümmern sich zu wenig um Umwelt-Schutz und das Klima.
[Klima ist das Wetter auf der ganzen Welt.]

Es gibt schon Verträge zum Thema Klima-Schutz.
Aber niemand hält sich daran.
Schweden nicht.
Und Deutschland auch nicht.

Greta Thunberg fordert:
In Zukunft müssen die Politiker und Politikerinnen sich besser um den Klima-Schutz kümmern.
Und sie müssen sofort damit anfangen.

Greta Thunberg hält Reden.
Viele Zeitungen und Fernseh-Sendungen berichten darüber.

Greta Thunberg macht einen Streik.
Jeden Freitag.
Sie geht freitags nicht in die Schule.
Sie geht auf die Straße.
Sie sagt ihre Meinung.
Und sie sagt den Politikern und Politikerinnen, was sie ändern müssen.

Viele Schüler und Schülerinnen haben von dem Streik gehört.
Und sie machen dabei mit.

Sie gehen freitags nicht mehr in die Schule.
Sie streiken.
Sie kämpfen für eine bessere Zukunft.
Sie wollen, dass sich etwas verändert.
Sonst haben sie keine gute Zukunft.

Diese Streiks heißen Friedas for Future.
Übersetzt heißt das: Freitage für die Zukunft.


Weniger Werbung im Brief-Kasten

Viele Firmen werfen Werbung in Brief-Kästen.
Das nennt man Einwurf-Werbung.
Die Firmen bezahlen dafür.
Viele Menschen bekommen diese Werbung dann.

Viele Menschen lesen die Werbung aber gar nicht.
Sie werfen sofort weg.
So entsteht viel Müll.
Papier-Müll.
Aber auch Plastik-Müll.
Denn viele Werbe-Hefte sind in Folie eingepackt.
Das sind in einem Jahr 1.200.000 [eine Millionen zwei-hundert-tausend] Tonnen Werbe-Post.

So wie das Heft "Einkauf aktuell".
Viele Menschen in Deutschland bekommen dieses Werbe-Heft.
Eine Umfrage hat aber ergeben:
Nur sehr wenige Menschen wollen diese Werbe-Post haben.
Die meisten Menschen lesen sie gar nicht.

Aber man kann etwas dagegen machen.
Man kann ein Schild an seinen Brief-Kasten kleben.
Darauf schreibt man:
Bitte keine Werbung ein-werfen.
Dann bekommt man die Werbung nicht mehr.

Jetzt hat sich die Gruppe Letzte Werbung gegründet.
Sie finden:
Es soll diese Werbe-Post in Zukunft nicht mehr geben.
Sie wollen Unterschriften gegen Werbe-Post sammeln.
Hier kann man ihre Unterschriften-Listen bekommen.

Arnold Schwarzenegger trifft Greta Thunberg

Arnold Schwarzenegger ist Schauspieler.
Er hat zum Beispiel in den Terminator-Filmen mit-gespielt.
Außerdem ist er Sportler.
Er macht Kraft-Sport.
Und er ist Politiker.

Arnold Schwarzenegger ist 72 Jahre alt.
So sieht er aus:

Arnold Schwarzenegger in Anzug und Krawatte. Er lächelt in die Kamera.

Arnold Schwarzenegger

Von Koch / MSC, CC BY 3.0 de

Jetzt hat Arnold Schwarzenegger sich mit Greta Thunberg getroffen.
Sie ist eine schwedische Schülerin.
Sie setzt sich für den Klima-Schutz ein.
Sie ist 16 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Arnold Schwarzenegger findet Greta Thunberg toll.
Er sagt über sie:
"Es war fantastisch, vergangene Woche eine meiner Heldinnen zu sehen und mit ihr eine Fahrradtour rund um Santa Monica zu machen."

Arnold Schwarzenegger und Greta Thunberg sind zusammen Fahrrad gefahren.
Und sie haben sich dabei unter-halten.
Außerdem war Arnold Schwarzeneggers Tochter Monica bei der Fahrrad-Tour dabei.
Und Greta Thunbergs Vater.

Warum ist Greta Thunberg gerade in den USA?
Sie will zu einer wichtigen Konferenz reisen.
Bei der Konferenz geht es um Klima-Schutz.
Politiker und Politikerinnen aus vielen Ländern sind dabei.
Die Konferenz sollte in Chile sein.
Greta Thunberg will nicht mit dem Flugzeug reisen.
Weil es der Umwelt schadet.
Darum reist sie mit einem Schiff.
Mit dem Fahrrad.
Mit Elektro-Autos.
Und mit dem Zug.

Aber in Chile gibt es gerade große Probleme.
Die Konferenz dort wurde abgesagt.
Wahrscheinlich ist sie jetzt in Madrid.
Also in Spanien.
Greta Thunberg guckt jetzt:
Wie kann sie nach Europa zurück-reisen?
Und:
Kommt sie pünktlich zur Konferenz wieder dort an?
Die Konferenz ist im Dezember 2020.

Star-Lexikon

Wer ist Arnold Schwarzenegger?

Eine Portraitaufnahme von Arnold Schwarzenegger. Er trägt Anzug und Krawatte und lächelt.

Arnold Schwarzenegger

Von Koch / MSC, CC BY 3.0 de

Arnold Schwarzenegger ist 72 Jahre alt.

Er ist Kraft-Sportler, Schauspieler und Politiker.
Er wurde in Österreich geboren.
Jetzt lebt er in den USA.

Zuerst wurde Arnold Schwarzenegger als Kraft-Sportler bekannt.
Als junger Mann hat er sehr viele Wettbewerbe gewonnen.
Er war zum Beispiel sieben mal Mister Olympia.
Und er war 4 mal Mister Universum.
Sein Spitz-Name als Sportler war: The Austrian Oak.
Übersetzt heißt das: Die Eiche aus Österreich.

Später hat Arnold Schwarzenegger zugegeben:
Als Profi-Sportler hat er Medikamente genommen.
Es waren Medikamente, damit die Muskeln schneller wachsen.
Diese Medikamente sind sehr gefährlich.

Dann hat Arnold Schwarzenegger als Schauspieler gearbeitet.
Er hat in diesen Filmen mit-gespielt:

  • Conan der Babar
  • Terminator
  • In 80 Tagen um die Welt

Als Schauspieler hat Arnold Schwarzenegger viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel den Golden Globe und den Bambi.

Arnold Schwarzenegger ist auch Politiker.
Er gehört zur Republikanischen Partei in den USA.
Von 2003 bis 2011 war er Gouverneur von Kalifornien.
Das heißt: Er war Chef der Politik in Kalifornien.
Sein Spitz-Name als Politiker ist Governator.
Das ist eine Mischung aus Gouverneur und Terminator.

Arnold Schwarzenegger hat einen Orden vom Land Österreich bekommen.
Er hat das Große Goldene Ehren-Zeichen für Verdienste um die Republik Österreich bekommen.
Denn durch ihn ist Österreich bekannter geworden.

Arnold Schwarzenegger war 25 Jahre lang mit Maria Shriver verheiratet.
Sie gehört zur Kennedy-Familie.
Sie ist die die Nichte von John F. Kennedy.
Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver haben 4 Kinder zusammen.
Im Jahr 2011 haben sie sich scheiden lassen.
Arnold Schwarzenegger hat seine Frau betrogen.
Er hat ein Kind zusammen mit seiner früheren Haus-Hälterin.
Darum hat sich Maria Shriver von ihm getrennt.

Arnold Schwarzenegger ist Besitzer von vielen Restaurants.
Die Restaurants heißen Planet Hollywood.
Arnold Schwarzenegger hat sie zusammen mit vielen anderen Schauspielern und Schauspielerinnen gekauft.
Zusammen mit Bruce Willis, Demi Moore, Jackie Chan und Sylvester Stallone.

Arnold Schwarzenegger hat ein Buch über sein Leben geschrieben.
Es heißt: Total Recall: Autobiographie – Die wahre Geschichte meines Lebens.

Arnold Schwarzenegger isst kein Fleisch mehr.
Seit 2016 isst er fast vegan.
Das heißt: Er isst fast keine Tier-Produkte mehr.
Keine Milch.
Keine Eier.
Und keinen Honig.
Er findet: Mehr Menschen sollten vegan leben.
Es ist gut für den Tier-Schutz.
Und es ist gut für die Umwelt.

Wer ist Greta Thunberg?

Greta Thunberg ist 17 Jahre alt.

Sie ist eine Schülerin aus Schweden.
Sie lebt zusammen mit ihrer Familie in Stockholm.
[Stockholm ist die Haupt-Stadt von Schweden.]
Ihre Mutter ist Opern-Sängerin.
Ihr Vater ist Schauspieler.
Sie hat eine Schwester.

Greta Thunberg setzt sich für den Umwelt-Schutz ein.
Sie findet:
Die Politiker und Politikerinnen machen Fehler.
In allen Ländern der Welt.
Sie kümmern sich zu wenig um Umwelt-Schutz und das Klima.
[Klima ist das Wetter auf der ganzen Welt.]

Es gibt schon Verträge zum Thema Klima-Schutz.
Aber niemand hält sich daran.
Schweden nicht.
Und Deutschland auch nicht.

Greta Thunberg fordert:
In Zukunft müssen die Politiker und Politikerinnen sich besser um den Klima-Schutz kümmern.
Und sie müssen sofort damit anfangen.

Greta Thunberg hält Reden.
Viele Zeitungen und Fernseh-Sendungen berichten darüber.

Greta Thunberg macht einen Streik.
Jeden Freitag.
Sie geht freitags nicht in die Schule.
Sie geht auf die Straße.
Sie sagt ihre Meinung.
Und sie sagt den Politikern und Politikerinnen, was sie ändern müssen.

Viele Schüler und Schülerinnen haben von dem Streik gehört.
Und sie machen dabei mit.

Sie gehen freitags nicht mehr in die Schule.
Sie streiken.
Sie kämpfen für eine bessere Zukunft.
Sie wollen, dass sich etwas verändert.
Sonst haben sie keine gute Zukunft.

Diese Streiks heißen Friedas for Future.
Übersetzt heißt das: Freitage für die Zukunft.