Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Natur

Das Braun·kehlchen ist Vogel des Jahres 2023

Immer einmal im Jahr wird der Vogel des Jahres gewählt.
Der NABU - Natur·schutz·bund Deutschland führt die Wahl durch.
Alle Menschen können im Internet abstimmen.
Im Jahr 2023 haben sie das Braun·kehlchen zum Vogel des Jahres gewählt.
So sieht das Braun·kehlchen aus:

Braun·kehlchen sind Zug·vögel.
Das heißt:
Im Winter sind sie in Afrika.
Und im Frühling kommen sie wieder zurück nach Europa.
Dabei fliegen sie zweimal im Jahr sehr weit.
Mehr als 5.000 Kilometer.

Braun·kehlchen fressen Insekten, Würmer und Spinnen.
Und im Herbst auch Beeren.

Das Braun·kehlchen ist ein Wiesen·brüter.
Das bedeutet:
Es baut seine Nester auf dem Boden.
Aber das ist ein Problem:
Es gibt immer weniger wilde Wiesen in Deutschland.
Darum gibt es auch immer weniger Braun·kehlchen.
Es ist eine gefährdete Vogel·art.
Ihr Lebens·raum wird immer kleiner.
Darum soll es im Jahr 2023 mehr Schutz·maßnahmen für das Braun·kehlchen geben.

Abstimmung für den Vogel des Jahres

Immer einmal im Jahr wird der Vogel des Jahres gewählt.
Die Wahl wird vom Natur·schutz·bund Deutschland veranstaltet.
Der Natur·schutz·bund will damit auf Umwelt·schutz und Tier·schutz aufmerksam machen.

Diese 5 Vögel könnten 2023 der Vogel des Jahres werden:

  • Braun·kehlchen
  • Feld·sperling
  • Neun·töter
  • Teich·huhn oder
  • Trauer·schnäpper

Menschen konnten im Internet abstimmen und ihren Vogel des Jahres wählen.
Jetzt werden die Stimmen aus·gezählt.
Dann wird das Ergebnis bekannt·gegeben.

Prinz William erinnert in einer Rede an die Queen

Prinz William ist der britische Kron·prinz.
Das bedeutet:
Wahrscheinlich wird er irgend·wann König von Groß·britannien.
Nach seinem Vater König Charles.

Prinz William ist 40 Jahre alt.
So sieht er aus:

Prinz William war bei einer großen Konferenz.
Bei der Konferenz ging es um Tier·schutz und Natur·schutz.
Prinz William sagt:
Diese Themen sind ihm sehr wichtig.
Er sagt:
"Unsere Natur ist eines unserer größten Güter.
[Damit meint er: Die Natur ist sehr wert·voll.]
Diese Lektion habe ich von klein auf gelernt, von meinem Vater und meinem Groß·vater, die beide aus eigenem Antrieb engagierte Natur·forscher waren, und auch von meiner sehr vermissten Groß·mutter, die sich so sehr für die Natur eingesetzt hat."

Prinz William erinnert sich in seiner Rede an die Queen.
Sie war seine Oma.
Er sagt über sie:
"In Zeiten des Verlustes ist es ein Trost, diejenigen, die wir vermissen, durch die Arbeit, die wir tun, zu ehren."

Damit meint er:
Tier·schutz und Natur·schutz waren wichtige Themen für die Queen.
Sie hat sich dafür eingesetzt.
Prinz William erinnert sich jetzt an sie.
Und er führt ihre Arbeit für den Tier·schutz und Natur·schutz weiter.

Star-Lexikon

Wer ist Charles der Dritte?

Charles der Dritte ist 74 Jahre alt.

Er ist der britische König.
Sein Name wird auch so geschrieben: Charles III.
III ist die römische Zahl 3.

Prinz Charles ist seit September 2022 König von Groß·britannien.
Vor ihn war seine Mutter 70 Jahre lang Königin.
Sie hieß Queen Elisabeth.

Prinz Charles war sehr lange Kronprinz von Groß·britannien.
Seine Rolle als König ist noch neu.
Er wurde noch nicht gekrönt.
Seine Krönung wird ein großes Fest.
Bei diesem Fest wird er zum König ernannt und bekommt die Krone auf·gesetzt.
Man weiß noch nicht genau:
Wann wird das passieren?
Aber Prinz Charles ist auch jetzt schon König.
Auch ohne das Fest.

Prinz Charles hat 3 Geschwister:

Prinz Charles hat Geschichte studiert.
Und er hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.

Im Jahr 1981 hat Prinz Charles zum 1. Mal geheiratet.
Da war er 33 Jahre alt.
Seine erste Frau hieß Diana Spencer.

Prinz Charles und Lady Diana waren nicht glücklich in ihrer Ehe.
Prinz Charles war eigentlich in eine andere Frau verliebt.
In Camilla Parker-Bowles.
Es hat Prinzessin Diana betrogen.
1995 haben sie sich scheiden lassen.
Kurz danach ist Prinzessin Diana gestorben.

Prinz Charles und Prinzessin Diana haben 2 Kinder zusammen:
Prinz William und Prinz Harry.

Und er hat 5 Enkel-Kinder:

2005 hat Prinz Charles zum 2. Mal geheiratet.
Seitdem ist er mit Camilla Parker-Bowles verheiratet.
Sie heißt jetzt Camilla, Queen Consort.

Prinz Charles findet Umwelt·schutz sehr wichtig.
Er hat einen eigenen Bio·bauernhof.
Und er hat eine Firma für Bio·kekse.
Er sammelt Spenden·gelder.
So will er helfen, den Regen·wald zu retten.

Prinz Charles malt gerne.
Er malt Bilder mit Aquarell-Farbe.
[Aquarell-Farbe ist eine Wasser-Farbe.
Man malt mit einem Pinsel.
]
Hier kann man einige seiner Bilder sehen.

Prinz Charles mag Pferde.
Er reitet gerne.
Und er geht auf die Fuchs·jagd.
Früher hat Prinz Charles auch Polo gespielt.
Aber damit hat er jetzt aufgehört.
[Polo spielt man auf Pferden.
Man schlägt einen kleinen Ball mit einem Schläger.
]

Wer war Elisabeth die Zweite?

Elisabeth die Zweite war Königin von Großbritannien.
Das heißt:
Sie war Königin von diesen Ländern:

  • England
  • Schottland 
  • Wales
  • Nord-Irland

Sie wurde auch die Queen genannt.

Die Queen lebte von 1926 bis 2022.
Im September 2022 ist sie gestorben.
Sie wurde 96 Jahre alt.

Queen Elisabeth war sehr lange Königin.
Von 1952 bis 2022.
Also 70 Jahre lang.
Niemand anders war vor ihr so lange König oder Königin von einem Land.
Sie hält den Rekord.

Vor Königin Elisabeth war ihr Vater der britische König.
Er hieß Georg der 6.

Nach Queen Elisabeth ist jetzt ihr Sohn der nächste britische König.
Er heißt König Charles der Dritte.

Queen Elisabeth lebte in einem Palast in London.
Palast ist ein anderes Wort für Schloss.
Der Palast heißt Buckingham Palast.

Queen Elisabeth war 73 Jahre lang verheiratet.
Ihr Mann hieß Prinz Philip.
Im April 2021 ist er gestorben.

Zusammen haben die Queen und Prinz Philip 4 Kinder:

Man weiß nur sehr wenig über das Privat-Leben von Queen Elisabeth.
Aber man weiß:
Sie interessierte sich für Pferde.
Sie hatte eigene Pferde.
Und sie fand Pferde·rennen spannend.

Außerdem mochte Queen Elisabeth Hunde.
Sie hatte ihr Leben lang kleine Hunde.
Sie heißen Corgis.
Außerdem hatte sie noch andere Hunde: English Cocker Spaniels und Labrador Retriever.

Queen Elisabeth zog sich gerne bunt an.
Sie mochte gerne Kostüme mit passenden Hüten in leuchtenden Farben.
Zum Beispiel pink, gelb oder grün.
Sie fand:
So kann man sie immer gut sehen.


Wer ist William, Prince of Wales?

William, Prince of Wales ist 40 Jahre alt.

Er ist Kron·prinz von Großbritannien.

Kron·prinz bedeutet:
Später wird Prinz William König von Großbritannien.
Nach seinem Vater König Charles dem Dritten.

Prinz William ist das Kind von König Charles und Lady Diana.
Lady Diana ist gestorben.
Damals war William 15 Jahre alt.

Prinz William hat einen jüngeren Bruder.
Er heißt Prinz Harry.

Prinz William ist verheiratet.
Seine Frau ist Catherine, Duchess of Cambridge.
In Deutschland wird sie meistens Prinzessin Kate genannt.
Zusammen haben sie beiden 3 Kinder: Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Prinz William hat studiert.
Er hat eine Uni in Schottland besucht.
Er hat Kunst-Geschichte und Geographie studiert.
[Geographie ist das Fremd-Wort für Erd-Kunde.]

Prinz William hat eine Ausbildung beim Militär gemacht.
Statt Militär kann man auch Armee oder Heer sagen.
Dort arbeiten Soldaten und Soldatinnen.
Dort hat Prinz William gelernt, Flugzeuge zu fliegen.
Jetzt arbeitet er nicht mehr beim Militär.
Er arbeitet nur noch als Prinz.
Er hat viele Aufgaben als Prinz.
Er besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Er reist in andere Länder.
Und er setzt sich für verletzte Soldaten ein.

Prinz William ist sehr sportlich.
Er macht diese Sport-Arten:

  • Schwimmen
  • Reiten
  • Tennis
  • Rugby
  • Hockey
  • Fußball
  • Basketball
  • Golf
  • Polo [Polo spielt man auf Pferden. Man reitet und schlägt einen Ball mit einem Schläger.]
  • Ski
  • Wasser-Ball


Heute ist Welt-Bienen-Tag

Heute ist Welt-Bienen-Tag.
Der Welt-Tag wird in vielen Ländern der Welt gefeiert.
Auf Englisch heißt er World Bee Day.

Den Welt-Bienen-Tag gibt es seit 2018.
Also seit 5Jahren.
Er ist immer am 18. Mai.

Der Welt-Bienen-Tag wurde zuerst vom Slowenischen Imker-Bund erfunden.
Diese Gruppe im Land Slowenien feiert den Welt-Bienen-Tag schon seit 2014.
Andere Länder haben erst später dabei mitgemacht.

Warum gibt es den Welt-Bienen-Tag?
Der Welt-Bienen-Tag soll ein Zeichen setzen gegen das Bienen-Sterben.
Es gibt immer weniger Bienen überall auf der Welt.
Das ist eine große Gefahr.
Ohne Bienen gibt es kein Leben mehr auf der Erde.
Sie sind für viele Pflanzen wichtig.
Ohne Bienen sterben diese Pflanzen.
Dann fehlt Nahrung für Menschen und Tiere.
Das heißt:
Wir müssen etwas gegen das Bienen-Sterben machen.
Es ist wichtig für unsere Zukunft.
Daran soll der Welt-Bienen-Tag erinnern.
Menschen auf der ganzen Welt sollen darüber Bescheid wissen.

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Fremd-Wort-Tag in Deutschland
  • Pflück-Erdbeeren-Tag in den USA
  • Tag der Maße und Gewichte

Die Brenn·nessel ist die Heil·pflanze des Jahres 2022

Jedes Jahr wird die Heil·pflanze des Jahres gewählt.
2022 ist es die Brenn·nessel.

Die Brenn·nessel hilft gegen viele verschiedene Krankheiten.

  • gegen Rheuma
  • bei Blasen·entwündung
  • bei kleinen Nieren·steinen
  • gegen Schmerzen und Entzündungen
  • zur Entgiftung
  • bei Problemen mit der Prostata
    [Die Prostata ist ein männliches Organ.

Aber die Brenn·nessel ist nicht nur eine Heil·pflanze.
Man kann auch Papier daraus her·stellen.
Oder Kleidung.
Man kann Wolle damit färben.
Und man kann Dünger daraus machen.

Man kann Brenn·nesseln essen.
Zum Beispiel als Suppe oder Salat.
Oder man kann Brenn·nessel·tee trinken.

Wie kann man Brenn·nesseln gut ernten?
Man muss von unten nach oben über die Blätter streichen.
Dann verbrennt man sich nicht daran.

Gute Nachricht des Tages 82: Ein indischer Förster pflanzt seit 42 Jahren jeden Tag einen Baum

Jadav Molai Payeng lebt in Indien.
Er ist 58 Jahre alt.
Er ist Förster.
Ein Förster kümmert sich um den Wald.

Jadav Molai Payeng hat in seinem Leben schon sehr viele Bäume gepflanzt.
Mit 16 Jahren hat er damit angefangen.
Und bis heute hat er nicht mehr damit aufgehört.
Er pflanzt seit 42 Jahren jeden Tag einen Baum.
Daraus ist schon ein großer Wald gewachsen.
Der Wald heißt Molai Wald.

Der Molai Wald ist schon sehr groß.
Darum muss Jadav Molai Payeng sehr früh aufstehen.
Jeden Morgen zwischen 3 Uhr und halb 4.
Dann fährt er 20 Minuten lang mit einem Boot über den Brahmaputra Fluss.
Dann fährt er mit dem Fahr·rad.
Eine halbe Stunde oder eine Stunde.
Erst dann kommt er zu einem guten Platz.
Da kann er dann noch einen Baum pflanzen.

Mit 16 Jahren hat Jadav Molai Payeng die ersten 20 Bäume gepflanzt.
Er hatte tote, vertrocknete Schlangen gesehen.
Da wusste er:
Es muss etwas für die Umwelt tun.

Jadav Molai Payeng pflanzt immer verschiedene Bäume und Pflanzen.
So können im Molai Wald viele verschiedene Tiere leben.
Zum Beispiel diese Tiere:

  • Tiger
  • Nashörner
  • Affen
  • Rehe
  • Hasen 
  • Vögel
  • Elefanten

Für seinen Einsatz für den Wald hat Jadav Molai Payeng viele Preise bekommen.
Und es gibt ein Kinder·buch über seine Geschichte.
Das Kinder·buch heißt: Jadav and the Tree-Place.
Auf Deutsch heißt das: Jadav und das Schloss aus Bäumen.

2020 wurde Jadav Molai Payeng nach Mexiko eingeladen.
Dort arbeitet er jetzt an einem neuen Projekt mit.
Das Ziel ist:
In Mexiko sollen 7 Millionen Bäume gepflanzt werden.

Hier kann man ein Foto von Jadav Molai Payeng sehen.

Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt regelmäßig eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute Nachricht des Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info.

Der Wiede·hopf ist der Vogel des Jahres 2022

Einmal im Jahr wird der Vogel des Jahres gewählt.
2022 ist der Wiede·hopf der Vogel des Jahres.

So sieht der Wiede·hopf aus:

Der Wiede·hopf sieht sehr auffällig aus.
Man kann ihn leicht erkennen.
Er hat eine Haube aus orange·farbenen Federn auf dem Kopf.
Diese Federn kann er aufstellen.
Und er hat einen langen, dünnen Schnabel.

Der Wiede·hopf ist ein seltener Vogel.
Woran liegt das?
Es hat 2 verschiedene Gründe:

  • Der Wiede·hopf frisst Insekten.
    Aber es gibt immer weniger Insekten in Deutschland.
    Darum findet der Wiede·hopf immer weniger Futter.
  • Viele Bauern und Bäuerinnen benutzen Gift auf ihren Feldern.
    Zum Beispiel Dünge·mittel.
    Das ist schädliche für den Wiede·hopf.
    Und für viele andere Vögel.

Alle Menschen in Deutschland können den Vogel des Jahres im Internet wählen.
Sie konnten abstimmen.
Mehr als 142.000 [142 Tausend] Menschen haben abgestimmt.

Warum wird der Vogel des Jahres gewählt?

Es geht um Umwelt·schutz.
Menschen sollen mehr über Umwelt·schutz nachdenken.
Die Natur ist der Lebens·raum der Vögel.
Darum muss die Natur geschützt werden.
Sonst können die Vögel nicht überleben.
Und die Menschen auch nicht.

Ed Sheeran pflanzt Bäume

Ed Sheeran ist Sänger.
Er ist 30 Jahre alt.
So sieht er aus:

Ed Sheeran muss als Musiker viel reisen.
Er gibt Konzerte an vielen Orten der Welt.
Darum ist er oft mit dem Flugzeug unterwegs.
Auch wenn es schlecht für die Umwelt ist.
Ed Sheeran findet Umwelt·schutz aber wichtig.
Darum hat er sich etwas überlegt.
Er erzählt:
"Ich versuche, so viel Land wie möglich zu kaufen und so viele Bäume wie möglich zu pflanzen.
Ich versuche, so viel vom Vereinigten Königreich zu renaturieren, wie ich kann.
[Das Vereinigte Königreich ist ein anderer Name für Großbritannien.]
Ich liebe meine Grafschaft und ich liebe die Tier·welt und die Umwelt.
Wann immer ich das sage, habe ich das Gefühl, dass man mir den Kopf ab·beißen wird, weil mein Job kein sehr nachhaltiger ist, da ich in Städte reise und dort auftrete.
Aber ich versuche mein Bestes."

Renaturieren bedeutet:
Man kümmert sich um die Natur in einem Gebiet.
Man schafft wieder einen Lebens·raum für Tiere und Pflanzen.
Zum Beispiel:
Man baut dort keine Gebäude hin.
Man pflanzt wieder Wiesen·blumen auf einer Wiese an.
Damit Bienen dort wieder leben können.
Oder:
Man entfernt Abwasser und Dünger aus Flüssen.
Dann ist das Wasser wieder sauberer.
Und es können wieder mehr Tiere in den Flüssen leben.

Gute Nachricht des Tages 71: In Freiburg bekommt jedes Baby zur Geburt einen Baum geschenkt

Die Stadt Freiburg verschenkt jetzt Obst-Bäume.
Immer wenn ein Baby geboren wird.
Die Familie bekommt dann einen Obst-Baum geschenkt.
Das gilt für alle Babys, die seit dem Jahr 2015 geboren wurden.
Also in den letzten 5 Jahren.

Die Familien dürfen sich einen Baum aussuchen:
Einen Apfel-Baum, einen Birn-Baum, einen Mirabellen-Baum oder einen Kirsch-Baum.
Die Stadt Freiburg nennt diese Bäume Geburts-Baum.

Den Geburts-Baum können die Familien entweder zum 31. Januar oder zum 30. September bestellen.
Bei der Stadt-Gärtnerei Freiburg.
Hier findet man alle Informationen dazu.

Bäume sind gut für die Umwelt.
Die Luft-Qualität wird besser durch mehr Bäume.
Und die Familien können das Obst ernten.


Im Moment brauchen wir gute Nachrichten.
Darum gibt es bei Einfachstars jetzt regelmäßig eine Gute Nachricht des Tages.
Hier findet man alle Guten Nachrichten des Tages.

Hast Du eine Gute-Nachricht-des-Tages?
Möchtest Du sie mit anderen Menschen teilen?
Dann schick sie mir an diese E-Mail-Adresse: anne@einfachstars.info.

Ein Affe klaut ein Handy und fotografiert sich selbst

Zackrydz Rodzi ist Student.
Er lebt in Johor.
Das ist eine Stadt in Malaysia.
Nach dem Aufwachen hat er gemerkt:
Sein Handy ist nicht mehr da.
Die Handy-Hülle lag unter dem Bett.
Aber das Handy war nicht mehr da.

Zackrydz Rodzi hat nach seinem Handy gesucht.
Er dachte:
Vielleicht wurde es gestohlen.
Aber es gab keine Spuren von einem Einbruch.
Dann hat Zackrydz Rodzi das Handy angerufen.
Er hat das Klingeln gehört.
So hat. er das Handy wieder-gefunden.
Es lag hinter dem Haus.
Unter einer großen Palme.

Zackrydz Rodzi hat sich die Fotos und Videos auf dem Handy angeschaut.
Er war überrascht:
Ein Affe hatte sein Handy geklaut.
Und er hat sich selbst damit fotografiert und gefilmt.

Hier kann man die Fotos und Videos sehen: