Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Internet

Was ist Netiquette?

In der Leichten Sprache werden nur wenige Fremd·wörter benutzt.
Meistens guckt man:
Wie kann man ein Fremd·wort durch ein leichteres Wort austauschen?

Aber durch die Arbeit mit den Prüfern und Prüferinnen habe ich gemerkt:
Viele von ihnen lieben Fremd·wörter.
Sie benutzen sie gerne.
Darum erklärt Einfachstars ab jetzt Fremd·wörter und Fach·begriffe.

Heute:
Was ist 
Netiquette?

Das Wort Netiquette setzt sich aus 2 Wörtern zusammen:
Aus den Wörtern Netz und Etikette.

Netz meint hier das Internet.
Und Etikette ist ein anderes Wort für Verhaltens·regeln.
Also:
Wie benehme ich mich gut?

Netiquette sind also Verhaltens·regeln im Internet.

So spricht man das Wort aus: Net-ti-kette.

Im Internet treffen viele Menschen auf·einander.
Sie schreiben sich gegen·seitig Nachrichten.
Sie schicken sich Fotos und Videos.
Dabei ist ein höflicher Umgang wichtig.
Aber:
Verhaltens·regeln funktionieren im Internet anders als bei persönlichen Treffen.
Darum haben viele User*innen die Regeln der Netiquette zusammen aufgeschrieben.
[User*innen sind Menschen, die das Internet benutzen.]

Die erste und wichtigste Regel der Netiquette ist:
Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

Das bedeutet:
Eine Nachricht am Computer tippt man alleine.
Darum vergisst man manchmal:
Jede Nachricht wird von anderen Menschen gelesen.
Und jede Nachricht kann bei anderen Menschen Gefühle auslösen.
Darum ist es wichtig, höflich zu bleiben.

Das sind Beispiele für die Regeln der Netiquette:

  • Beim Schreiben einer E-Mail wähle ich einen passenden Betreff.
    So können Leser*innen schnell erkennen:
    Was ist das Thema meiner E-Mail?
  • Im Chat schreibe ich keine Nachrichten nur in Groß·buchstaben.
    Das ist unhöflich.
    Es ist, als würde ich die Leser*innen anschreien.
  • Ich lese einen Text ganz bis zum Ende.
    Erst danach schreibe ich einen Kommentar unter den Text.

Auf manchen Internet·seiten kümmern sich Menschen um die Einhaltung der Netiquette.
Diese Menschen nennt man Admins oder Net·cops.

Möchtest Du Dir ein Fremd·wort wünschen?
Dann wird es auch bei Einfachstars erklärt.
Schreib einfach eine E-Mail an: anne@einfachstars.info.

Tim Koch fordert ein Curry·wurst-Emoji

Emojis sind kleine Bilder.
Man benutzt sie zum Beispiel in WhatsApp-Nachrichten.
Oder in Texten bei Instagram und Facebook.
So sehen Emojis aus:

🥰💩🎉

Es gibt auch Emojis für Essen.
Zum Beispiel diese Emojis:

🥨🍳🍔🍝

Aber ein Essens-Emoji gibt es bis jetzt noch nicht:
Ein Curry·wurst-Emoji.

Tim Koch ist Geschäfts·mann.
Er hat mehrere Restaurants.
Und er ist Fan von Curry·wurst.
Darum fordert er:
"Die Curry·wurst ist ein Kultur·gut, gehört zu den Aushänge·schildern der deutschen Küche und braucht deshalb ein eigenes Emoji, das international als Symbol für Kulinarik made in Germany verstanden wird."

Damit meint er:
Curry·wurst kommt aus Deutschland.
Menschen auf der ganzen Welt kennen und mögen Curry·wurst.
Darum braucht die Curry·wurst ein eigenes Emoji.

Zusammen mit einer Firma hat Tim Koch ein Curry·wurst-Emoji entworfen.
Das hat er jetzt bei einer Firma in Kalifornien eingereicht.
[Kalifornien ist in den USA.]
Die Firma entscheidet:
Welche neuen Emojis wird es in Zukunft geben?
Sie entscheiden dann:
Wird es ein Curry·wurst-Emoji geben oder nicht?

Warum ist das Disco·kugel-Emoji ein Symbol für Menschen mit Behinderung?

Emojis sind kleine Bilder.
Man benutzt sie beim Schreiben zum Nachrichten.
So sehen sie aus:

😍😱😇🥸

Seit einiger Zeit gibt es auch ein Emoji einer Disco·kugel.
So sieht es aus:

Das Emoji ist ein Symbol für Menschen mit Behinderungen.
Warum ist das so?

Menschen mit Behinderungen sehen ganz unterschiedlich aus.
Sie können im Rollstuhl sitzen.
Sie können blind sein.
Sie können Lern·schwierigkeiten haben.
Und viele Behinderungen kann man nicht sehen.
Darum braucht man viele verschiedene Emojis.
So wie diese:

🧑‍🦽🧑‍🦯🦿🧑‍🦼🧏‍♀️

Aber:
Manchmal sind in einem Text alle Menschen mit Behinderungen gemeint.
Zum Beispiel, wenn es um ihre Rechte geht.
Dafür braucht man ein einziges Emoji.
Nicht viele verschiedene.

Dafür steht jetzt das Emoji der Disko·kugel.
Denn Disco ist die Abkürzung für disabled community.
Übersetzt heißt das: Behinderten·gemeinschaft.
Es sind also alle Menschen mit Behinderungen.

Das Disco·kugel-Emoji gibt es erst seit kurzer Zeit.
Viele Menschen haben es sich gewünscht.
Sie haben einen Antrag gestellt.
Die Entscheidung hat dann 3 Jahre gedauert.
Jetzt gibt es das neue Emoji.

Das Disco·kugel-Emoji kann jetzt in Nachrichten benutzt werden.
Es kann für verschiedene Themen stehen.
Zum Beispiel für diese:

  • Menschen mit Behinderungen
  • Party 
  • feiern
  • Glitzer und Glamour
  • Musik 
  • tanzen

David Beckham übergibt seine Instagram·seite an eine ukrainische Ärztin

David Beckham war früher Fußball·profi.
Heute ist er Geschäfts·mann.
Er ist 46 Jahre alt.
So sieht er aus:

David Beckham hat eine eigene Seite bei Instagram.
Dort teilt er Fotos und Texte mit seinen Fans.
Mehr als 70 Millionen Menschen lesen seine Texte.

David Beckham findet aber:
Andere Texte sind gerade wichtiger.
Texte über den Krieg in der Ukraine.
Darum hat er seine Instagram·seite für einige Zeit ab·gegeben.
An eine ukrainische Ärztin.
Sie leitet eine Geburts·klinik in der ukrainischen Stadt Charkiw.
Die Ärztin heißt Irina Kondratova.

David Beckham schreibt:
"Heute überlasse ich meine Socia-Media-Kanäle Iryna, der Chefin der Geburts·klinik in Charkiw."

Die Stadt Charkiw wird im Ukraine·krieg besonders stark angegriffen.
Russische Soldaten kämpfen in der Stadt.
Und die Stadt wird mit Raketen und Bomben aus der Luft beschossen.

Irina Kondratova hat mehrere Videos auf David Beckham Internet·seite geteilt.
In den Videos berichtet sie über ihre Arbeit in der Geburts·klinik in der Kriegs·zeit. 

Außerdem bittet David Beckham um Spenden für die Ukraine.
Er schreibt:
"Gebt bitte, was ihr könnt, um Unicef und Menschen wie Iryna zu unterstützen."

Unicef unterstützt Kinder auf der ganzen Welt.
Kinder in Not.
Zum Beispiel Kinder im Krieg in der Ukraine.

Star-Lexikon

Wer ist David Beckham?

David Beckham ist 47 Jahre alt.

Sein voller Name ist David Robert Joseph Beckham.

David Beckham war ein berühmter Fußball-Profi.
Er gehört zu den erfolg-reichten Fußballern der Welt.
In den Jahren 1996 bis 2009 hat er für die englische National-Mannschaft gespielt.
Im Jahr 2013 hat er mit dem Profi-Fußball aufgehört.
Jetzt will er eine neue Fußball-MMannschaft in der Stadt Miami auf-bauen.

Als Fußballer hat David Beckham viele Preise gewonnen.
Er war Sportler des Jahres.
Und er hat einen Orden von der Queen bekommen.

David Beckham hat schon als Kind Fußball gespielt.
Zuerst im Park, und dann in einem Fußball-Verein.
Seine Eltern haben ihn unter-stützt.
Sie sind zu allen seinen Spielen gekommen.

David Beckham hat viele Fans.
Er hat Fan-Clubs in vielen verschiedenen Ländern.

David Beckham interessiert sich für Mode.
Er wechselt oft seine Frisuren.
Und er achtet auf seine Kleidung.
Er will immer gut angezogen sein.
Und er hat viele Tattoos.
Er hat mehr als 20 Tattoos am Körper.

David Beckham hat viele Jahre Werbung für Unter-Wäsche gemacht.
Jetzt will er das nicht mehr machen.
Er findet: Er ist zu alt dafür.

David Beckham ist verheiratet.
Seine Frau ist Victoria Beckham.
Sie war früher Sängerin der Band Spice Girls [übersetzt: Gewürz-Mädchen].
Zusammen haben die beiden 4 Kinder:
3 Söhne und eine Tochter.
David und Victoria Beckham leben mit ihren Kindern in den USA.
Sie wohnen in der Stadt Los Angeles.

Menschen in Russland können Facebook und Instagram nicht mehr benutzen

Instagram und Facebook sind Internet·seiten.
Sehr viele Menschen sind dort angemeldet.
Man kann sich dort gegen·seitig Nachrichten schicken.
Und man kann Fotos und Videos miteinander teilen.
Menschen aus der ganzen Welt sind dort angemeldet.
Aber:
Menschen aus Russland können diese Internet·seiten jetzt nicht mehr nutzen.
Der Zugang zu den beiden Seiten wurde von Russland jetzt gesperrt.
Man kann auch sagen:
Die Seiten sind blockiert.

Warum sind bei Seiten Instagram und Facebook von Russland aus blockiert?

Das hat 2 verschiedene Gründe:

  1. In Russland ist es verboten, über den Krieg in der Ukraine zu berichten.
    Die Regierung kontrolliert:
    Was wird über den Krieg berichtet?
    Menschen werden verhaftet.
    Wenn sie über den Krieg schreiben oder sprechen.
    Aber:
    Instagram und Facebook nutzen Menschen auf der ganzen Welt.
    Sie schreiben offen über den Krieg.
    Russland kann das nicht kontrollieren.
    Darum wurden die Seiten gesperrt.
  2. Bei Facebook und Instagram ist Gewalt verboten.
    Es steht in den Regeln.
    Aber:
    Im Moment haben Facebook und Instagram die Regeln geändert.
    Menschen aus der Ukraine schreiben Aufrufe, Putin zu töten.
    Oder sie schreiben darüber, dass russische Soldaten im Land getötet werden sollen.
    Und Facebook und Instagram löschen diese Aufrufe nicht.
    Auch das ist ein Grund für das Sperren der Seite.

Vielleicht will Die russische Regierung noch mehr Seiten sperren.
Im Moment wird geprüft:
Soll auch die Video·seite YouTube gesperrt werden?

Informationen über den Krieg über Restaurant·bewertungen

Seit 7 Tagen ist Krieg in der Ukraine.
Russland hat das Land angegriffen.
In vielen Städten der Ukraine sind Kämpfe.
Menschen sterben.
Aber:
Das russische Fernsehen berichtet nicht darüber.
In den russischen Nachrichten wird gesagt:
Es ist kein Krieg.
Es ist nur eine Aktion der Armee.
Es gibt fast keine Berichte darüber in den Zeitungen.
Im Fernsehen.
Im Radio.
Oder im Internet.

Russland hat verboten, dass geschrieben wird:
Es ist ein Krieg in der Ukraine.
Und es ist verboten zu schreiben:
Russland hat die Ukraine angegriffen.

Manche Menschen in Russland schreiben es trotzdem.
Sie berichten über den Krieg.
Das ist sehr gefährlich für diese Menschen.
Sie können verhaftet werden.

Einige Menschen hatten jetzt eine gute Idee.
Sie berichten über diesen Krieg.
Und Menschen in Russland können die Berichte lesen.

Wie machen sie das?

Man kann im Internet Restaurant·bewertungen schreiben.
Das bedeutet:
Man geht in einem Restaurant essen.
Das Essen war toll.
Die Bedienung war sehr nett.
Dann kann man in die Bewertung schreiben:
Es hat mir gut gefallen.

Oder:
Das Essen war nicht lecker.
Man musste lange warten.
Der Wein war schlecht.
Und der Kellner war unhöflich.
Dann kann man in die Bewertung schreiben:
Ich war nicht zufrieden.

Andere Menschen wissen dann:
Kann man in dem Restaurant gut essen gehen oder nicht?

Jetzt haben sich Menschen überlegt:
Man kann viele Bewertungen zu russischen Restaurants schreiben.
Und in diese Bewertungen schreibt man Informationen über den Krieg.
So können Menschen in Russland diese Informationen lesen.
Auch wenn in den Nachrichten nicht darüber berichtet wird.

Alle Menschen können dabei mit·machen.
Hier ist die Anleitung zu der Aktion:
Geht auf Google Maps.
[Das ist eine Land·karte im Internet.]
Finde ein Restaurant oder ein Geschäft.
Schreib eine Bewertung.
Und erkläre in der Bewertung:
Was passiert gerade in der Ukraine?

Viele Menschen machen schon mit bei der Aktion.
Diese Texte schreiben sie in die Bewertungen:

"Hört auf, in die Ukraine ein·zu·marschieren."

"Rettet die Menschen.
Stoppt den Krieg.
Putin droht mit einem Atom·krieg."

"Es scheint, dass das Hühnchen Kiew sehr zäh war und sich nur schwer schlucken ließ.
Nachdem ein paar Tage lang darauf herum·gekaut wurde, scheint es sich einfach zu wehren.
Ukrainische Hühnchen scheinen härter zu sein als russische."

"Das Essen ist großartig.
Aber das Essen wurde durch den Ein·marsch in die Ukraine verdorben!
Glauben Sie nicht der falschen Staats·propaganda, die von den Medien verbreitet wird!
Unschuldige Menschen sterben!"
[Staats·propaganda bedeutet: 
Die Texte werden von der russischen Regierung geschrieben.
Sie sind nicht wahr.]

Elon Musk sichert das Internet in der Ukraine

Seit 4 Tagen ist Krieg in der Ukraine.
Russland hat die Ukraine angegriffen.
Niemand weiß:
Wie geht der Krieg weiter?
Was wird als Nächstes passieren?

Elon Musk lebt in den USA.
Er hat 3 sehr erfolgreiche Firmen.
Er hat sehr viel Geld.
Er hatte eine gute Idee.
Er sichert das Internet in der Ukraine.

Man weiß nicht:
Wird das Internet in der Ukraine weiter funktionieren?
Wegen der russischen Angriffe.
Oder weil Russland das Internet in der Ukraine abschaltet.

Elons Musk besitzt die Firma Starlink.
Diese Firma sichert jetzt das Internet in der Ukraine.
Es ist Internet über Satelliten.

Satelliten schweben durch den Welt·raum.
So ist das Internet in der Ukraine sicher.
Auch wenn Ziele in der Ukraine weiter angegriffen werden.
Und Russland kann das Internet dort nicht abstellen.
So können die Menschen in der Ukraine in Verbindung bleiben mit Menschen auf der ganzen Welt.

Fans können in einem Musik·video von Beatrice Egli mit·machen

Beatrice Egli ist Schlager·sängerin.
Sie ist 33 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Beatrice Egli plant ein neues Musik·video.
Ein Musik·video zu ihrem Lied Ganz egal.
Und ihre Fans können bei dem Musik·video mit·machen.

Beatrice Egli erklärt es in einem Video·aufruf:
"Es ist ganz einfach, Teil meines neuen Musik·videos zu werden.
Dreht ein kurzes Tiktok-Video, in dem ihr zum offiziellen ‚Ganz egal‘ Sound performt.
Egal, ob ihr mit·singt, tanzt oder etwas Verrücktes macht – lasst eurer Kreativität dabei freien Lauf!
Denn es ist ganz egal, was andere sagen!"

Das bedeutet:
Fans können im neuen Musik·video von Beatrice Egli mit·machen.
Was müssen sie dafür machen?
Die Fans hören das Lied Ganz egal.
Dazu tanzen sie.
Sie singen mit.
Oder sie machen etwas Verrücktes.
Danach laden die Fans die Videos auf der Internet·seite Tiktok hoch.
So können alle es sehen.
Beatrice Egli wählt dann aus:
Welche Videos benutzt sie für ihr Musik·video? 

Star-Lexikon

Wer ist Beatrice Egli?

Beatrice Egli ist 34 Jahre alt.

Sie ist Schlager-Sängerin.
Sie hat diese Lieder gesungen:

  • Mein Herz
  • Herz an
  • Wir leben laut

Beatrice Egli hat in der Sendung Deutschland sucht den Super-Star mitgemacht.
Das war im Jahr 2013.
Sie hat bei der Sendung gewonnen.
Seit-dem ist sie bekannt.

Beatrice Egli hat Preise gewonnen für ihre Musik gewonnen.
Zum Beispiel den Echo und den Swiss Music Award [übersetzt: Musik-Preis der Schweiz].

Beatrice Egli ist Schweizerin.
Sie wurde in der Stadt Lachen geboren.

Eine Flaschen·post ist 25 Jahre lang unterwegs

Elena Andreassen Haga lebt in Norwegen.
Auf der kleinen Insel Gåsvær.
Auf der Insel hat Elena Andreassen Haga eine Flaschen·post gefunden.

In der Flaschen·post war ein Brief.
Der Brief wurde von einem Kind geschrieben.

Die Flaschen·post war sehr lange unterwegs.
25 Jahre lang.
Im Jahr 1996 wurde die Flaschen·post ins Meer geworfen.
Sie ist 1.287 Kilometer weit geschwommen.

Unter dem Brief in der Flaschen·post war eine Unterschrift.
Die Unterschrift von Joanna Buchan.
Darum hat sich Elena Andreassen Haga auf die Suche gemacht.
Sie wollte die Schreiberin der Flaschen·post finden.

Elena Andreassen Haga hat auch bei Facebook nach der Schreiberin der Flaschen·post gesucht.
Und sie hat sie auch gefunden.
Sie hat Joanna Buchan eine Nachricht geschickt.
Und Joanna Buchan war wirklich die Schreiberin der Flaschen·post.
Sie hat den Brief als Kind geschrieben.
Damals war sie 8 Jahre alt.
Sie hat die Flaschen·post in Aberdeenshire ins Meer geworfen.
In Schottland.

Auf Joanna Buchans Facebook-Seite kann man den Brief aus der Flaschen·post lesen.

https://www.facebook.com/photo?fbid=10166250772365247&set=pcb.10166250778695247 

Was ist ein digitaler Nomade?

In der Leichten Sprache werden nur wenige Fremd·wörter benutzt.
Meistens guckt man:
Wie kann man ein Fremd·wort durch ein leichteres Wort austauschen?

Aber durch die Arbeit mit den Prüfern und Prüferinnen habe ich gemerkt:
Viele von ihnen lieben Fremd·wörter.
Sie benutzen sie gerne.
Darum erklärt Einfachstars ab jetzt Fremd·wörter und Fach·begriffe.

Heute:
Was ist ein digitaler Nomade?

Manche Menschen haben einen festen Arbeits·platz.
In einem Büro.
In einem Kranken·haus.
Oder in einer Apotheke.

Aber das ist nicht bei allen Menschen so.
Manche Menschen können von überall aus arbeiten.
Zum Beispiel, weil sie am Computer arbeiten.
Sie können von zu Hause aus arbeiten.
Aber auch von einem anderen Land aus.
Sie können am Strand arbeiten.
In den Bergen.
Oder an einem anderen schönen Ort.
Überall da, wo sie Internet haben.
So können Menschen gleich·zeitig reisen und arbeiten.

Diese Menschen nennt man digitale Nomaden.
Man kann auch diese Begriffe dafür benutzen: 

  • digital nomad 
  • Internet-Nomade
  • Büro-Nomade
  • urban nomad

Sie bedeuten alle das·selbe.

Möchtest Du Dir ein Fremd·wort wünschen?
Dann wird es auch bei Einfachstars erklärt.
Schreib einfach eine E-Mail an: anne@einfachstars.info.