Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Einträge zum Stichwort: Technik

Ein Schüler lässt Alexa seine Haus-Aufgaben machen

Jariel ist 6 Jahre alt.
Er lebt in den USA.
In New Jersey.

Jariel hatte Haus-Aufgaben auf.
Er mag Mathe nicht.
Er fand die Haus-Aufgaben schwierig.
Er wollte sie nicht machen.
Aber er hatte eine gute Idee.

Seine Familie hat einen Sprach-Computer.
Der Computer heißt Alexa.
Man kann mit Alexa reden.
Man kann ihr Fragen stellen.
Zum Beispiel:
Alexa, wie weit ist der Weg zur nächsten Pizzeria?
Oder man kann Alexa um etwas bitten.
Zum Beispiel:
Alexa, mach die Musik an.

Jariel hat Alexa für seine Haus-Aufgaben benutzt.
Er hat Alexa gefragt:
Alexa, was ist 5 minus 3?

Alexa hat ihm die Antworten gegeben.
Jariel hat die Antworten aufgeschrieben.
Am Ende bedankt sich Jariel bei Alexa.
Er sagt zu ihr:
"Danke, Alexa, dass du mir bei den Hausaufgaben geholfen hast."

Jariels Mutter hat ihn dabei beobachtet.
[Man kann auch sagen: Sie hat ihm dabei zu-geguckt.]
Und sie hat ein Video davon gemacht.
Hier kann man das Video sehen:

https://twitter.com/spanishbarbie22/status/1075899295751131136

Viele Menschen wollen an Weihnachten ihr Handy nicht benutzen

Es gab eine Umfrage.
Viele Menschen in Deutschland wurden gefragt:
Wie oft benutzen sie an Weihnachten ihr Handy?
Mehr als 1.000 Menschen wurden befragt.

Die Hälfte der Menschen will das Handy beim Weihnachts-Essen nicht benutzen.
Jede fünfte Person will das Handy am Weihnachts-Tag gar nicht benutzen.
Aber: Jede dritte Person benutzt das Handy an Weihnachten öfter.
Weil mehr Fotos und Videos gemacht werden an dem Tag.

Manche Familien können an Weihnachten nur durch das Handy in Verbindung sein.
Zum Beispiel, wenn ein Familien-Mitglied weit weg ist.
Dann kann man mit Video telefonieren.
Das heißt: Man sieht sich beim Reden.

Hier kann man die Zahlen zu der Umfrage sehen:

Grafiken, aus denen man die Zahlen und Werte, die im Text beschrieben werden, graphisch dargestellt bekommt.

Zahlen zur Technik-Nutzung an Weihnachten

Bitkom

2017 gab es diese Umfrage auch schon.
Was hat sich seit-dem verändert?
Es werden mehr Menschen, die sagen: An Weihnachten benutze ich das Handy nicht.


Kanye West verrät der ganzen Welt sein Handy-Passwort

Kanye West ist Musiker.
Er ist 41 Jahre alt.
So sieht er aus:

Kanye West ist Fan von Donald Trump.
Donald Trump ist der amerikanische Präsident.
Kanye West findet seine Politik gut.

Kanye West hat Donald Trump besucht.
Die beiden haben sich unter-halten.
Kanye West hat Donald Trump ein Foto auf seinem Handy gezeigt.
Es war ein Foto von seinem Flugzeug.

Bei dem Besuch waren auch Kamera-Leute dabei.
Sie haben das Gespräch von Kanye West und Donald Trump gefilmt.

In den Videos kann man sehen:
Kanye West gibt sein Passwort für das Handy ein.
Alle konnten sehen: Sein Passwort ist 000000.

.

Star-Lexikon

Wer ist Donald Trump?

Donald Trump vor einer amerikanischen Flagge

Donald Trump

Wikimedia Commons

Donald Trump ist 72 Jahre alt.

Er ist Politiker.
Er ist der amerikanische Präsident.
Vor Donald Trump waren schon 44 Männer Präsident der USA.
Statt USA kann man auch Vereinigte Staaten von Amerika sagen.

Donald Trumps Partei sind die Republikaner.
Am 8. November 2016 hat er die Wahl gewonnen.

Donald Trump ist auch Unternehmer.
Das heißt: Er hat viele Firmen.
Mit diesen Firmen verdient er viel Geld.

Donald Trump ist verheiratet.
Seit dem Jahr 2005.
Seine Frau heißt Melania Trump.
Vorher war Donald Trump schon 2 Mal verheiratet.

Donald Trump hat 5 Kinder.
Sie heißen:

  • Donald Junior
  • Eric
  • Ivanka
  • Tiffany
  • Barron 

Donald Trump hat eine Seite bei Twitter.
Hier kann man sie lesen.
Da schreibt er, was er denkt.

Viele Menschen sind nicht einverstanden mit Donald Trumps Politik nicht einverstanden.
Sie demonstrieren gegen ihn.
Das heißt: Sie gehen auf die Straße.
Und sie sagen: Ich bin nicht einverstanden.

Wer ist Kanye West?

Kanye West ist 41 Jahre alt.

Er ist Musiker.
Er macht Rap und Hip Hop Musik.
Vieles von seiner Musik ist Sprech-Gesang.

Kanye West ist sehr erfolg-reich.
Sehr viele Menschen kaufen seine Musik.
Er gehört zu den erfolg-reichsten Musikern der Welt.

Kanye West hatte eine gute Kindheit.
Viele Rapper hatten das nicht.
Er sagt:
"Während andere auf der Straße abhingen, war ich in der Mall shoppen."
[Mall ist das amerikanische Wort für Einkaufs-Zentrum.]

Kanye West hat auch eine eigene Musik-Firma.
Das heißt: Er nimmt auch Musik von anderen Künstlern auf und verkauft sie.

Kanye West kann nicht gut mit Geld umgehen.
Er verdient sehr viel Geld mit seiner Musik.
Aber er gibt auch sehr viel Geld aus.
Jetzt hat er hohe Schulden.
Er hat 53 Millionen Dollar Schulden.
Und er findet: Mark Zuckerberg soll ihm Geld spenden.
Dann kann er davon seine Schulden bezahlen.

Kanye West ist verheiratet.
Seine Frau heißt Kim Kardashian.
Die beiden sind oft im Fernsehen zu sehen.
Über das Leben der beiden gibt es eine amerikanische Fernseh-Serie.

Kanye West und Kim Kardashian 3 Kinder.
2 Töchter und einen Sohn.
Die Kinder heißen

  • North West
  • Saint West
  • Chicago West

Kanye West entwirft auch Mode.
Und er wollte Möbel entwerfen für Ikea.
Aber Ikea wollte es nicht.

2016 wurde Kanye West zum best-angezogensten Mann der Welt gewählt.

Seit Oktober 2018 hat Kanye West einen neuen Künstler-Namen.
Er nennt sich jetzt Ye.
Er sagt: Das heißt Du.

Rettungs-Schwimmer wollen mit Drohnen nach Ertrinkenden suchen

In Nordrhein Westfalen arbeiten 6.500 [sechstausend-fünf-hundert] Rettungs-Schwimmer und Rettungs-Schwimmerinnen.
Sie arbeiten an Flüssen und Seen.
Sie retten Schwimmer und Schwimmerinnen.

Im Sommer arbeiten sie oft lange.
Und es werden weniger Rettungs-Schwimmer eingestellt.
Darum wünschen sie sich Unterstützung durch Technik.
Sie wollen die Seen und Flüsse mit Drohnen über-wachen.

So sieht eine Drohne aus:

Eine Drohne vor blauem Himmel mit weßen Wolken

Eine Drohne

www.pixabay.com

Man kann an der Drohne eine Kamera befestigen.
Dann kann man Menschen schneller finden, wenn sie Hilfe brauchen.

In Nordrhein Westfalen sind im letzten Jahr 55 Menschen ertrunken.
Die Rettungs-Schwimmer und Rettungs-Schwimmerinnen finden:
In Zukunft sollen es weniger werden.

Michael Grohe ist Rettungs-Schwimmer.
Er sagt:
"Es wäre gut, wenn wir flächen-deckend Drohnen an Flüssen wie dem Rhein und Bade-Seen ein-setzen könnten.
Das würde Leben retten."

Eine Drohne kostet 2.500 Euro.
Gerade wird ein Plan gemacht:
Wie viele Drohnen werden in Nordrhein Westfalen gebraucht?

Ein Dieb macht ein Handy-Foto und wird von der Polizei erwischt

In essen wurde eine Frau über-fallen.
Sie ist 70 Jahre alt.
2 Diebe haben der Frau ein Handy gestohlen.

Die Polizei hat den Über-Fall unter-sucht.
Aber zuerst wussten sie nicht: Wer sind die beiden Diebe?

Ein Mann im Anzug hält ein Handy in der Hand, sein Gesicht ist nicht zu sehen.

Ein Mann im Anzug hält ein Handy in der Hand

www.pixabay.com

Dann haben die Diebe mit dem Handy ein Foto gemacht.
Das Foto wurde gespeichert.
Auf dem gestohlenen Handy.
Und im Internet.
So konnte die Feau das Foto sehen.
Und sie konnte es an die Polizei weiter-geben.

Die Polizisten kannten die beiden Diebe schon.
Es waren beides noch Kinder.
Trotzdem wissen die Polizisten immer noch nicht: Wo ist das Handy?

In Hamburg liefert ein Roboter Essen aus

In Hamburg bestellen viele Leute Essen.
Das heißt: Das Essen wird im Restaurant gekocht.
Dann ruft man im Restaurant an.
Oder man sucht sich Essen auf einer Internet-Seite aus.
Dann wird das Essen nach Hause gebracht.

Bis jetzt liefern Menschen das Essen nach Hause.
Mit dem Auto.
Oder mit dem Fahrrad.

In Hamburg gibt es jetzt etwas Neues.
Eine Firma hat einen Liefer-Roboter erfunden.
Der Roboter liefert das Essen zu den Menschen nach Hause.
In diesem Video kann man es sehen.


Im Moment kann der Roboter noch nicht alleine durch Hamburg fahren.
Ein Mensch begleitet ihn.
Es ist noch ein Test.
Vielleicht gibt es bald Liefer-Roboter in mehreren Städten.

Bis jetzt gab es Tests mit Robotern in diesen Städten:

  • Hamburg
  • Düsseldorf
  • Bern (Schweiz)
  • London (Großbritannien)

Rihanna ärgert sich über die App Snapchat

Rihanna ist Musikerin.
Sie ärgert sich über die App Snapchat.

Eine App ist ein kleines Computer-Programm.
Man benutzt Apps mit dem Handy.
Oder mit einem Tablet.

Snapchat ist eine Foto-App.
Man kann Fotos und Videos damit verschicken.
Und man kann Nachrichten schreiben.
Die Nachrichten kann man nur kurz lesen.
Dann verschwinden sie wieder.
Sie werden nicht gespeichert.

So sieht das Erkennungs-Zeichen von Snapchat aus:

Ein Handy mit dem Logo der App Snapchat: Die Silhouette eines Geistes in weiß auf gelbem Grund

Das Erkennungs-Zeichen der App Snapchat

www.pixabay.com

Die Sängerin Rihanna ist sauer auf die Macher von Snapchat.
Es geht um eine Werbung.
In der Werbung hat Snapchat ein Spiel angekündigt.
In der Werbung waren Rihanna und ihr Ex-Freund Chris Brown zu sehen.
[Ex-Freund heißt: Die beiden sind kein Paar mehr.
Sie haben sich getrennt.]
Daneben stand:
Slap Rihanna.
Und: Punch Chris Brown.

Übersetzt heißt das:
Schlag Rihanna.
Boxe Chris Brown.

Chris Brown hatte Rihanna in der Beziehung geschlagen.
Dafür hat er eine Strafe bekommen.

Rihanna sagt: Das ist keine Werbung.
Das ist ein Auf-Ruf zu Gewalt.
Sie schreibt:
"Ihr habt alle Frauen, Kinder und Männer, die Opfer häuslicher Gewalt wurden, fallen-gelassen.
Vor allem die, die sich noch nicht getraut haben, darüber zu reden.
Schämt euch!"

Und Rihanna findet: Niemand soll die App Snapchat mehr benutzen.
Die Menschen sollen sie von ihren Handys löschen.

Snapchat hat die Werbung sofort gelöscht.
Und sie haben sich entschuldigt.
Sie schreiben:
"Diese Werbung ist ekelhaft und hätte nie bei uns erscheinen dürfen."

Viele Menschen finden:
Die Macher der App Snapchat haben einen Fehler gemacht.
Dadurch hat die Firma viel Geld verloren.

Star-Lexikon

Wer ist Rihanna?

Rihanna ist 30 Jahre alt.

Sie ist Sängerin.
Sie hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:

  • Umbrella [übersetzt: Schirm]
  • Diamonds [Diamanten]
  • Dancing in the Dark [Im Dunkeln tanzen]

Ihre Musik ist eine Mischung aus Reggae und Dance-Musik.

Rihanna kommt aus Barbados.
Das ist eine Insel in der Karibik.
Jetzt lebt sie in den USA.

Rihanna ist sehr erfolgreich.
Sehr viele Menschen kaufen ihre Musik.
Bis jetzt hat sie 191 Millionen CDs verkauft.
Damit gehört sie zu den erfolg-reichsten Musikerinnen der Welt.
Für ihre Musik hat sie viele Preise gewonnen.

Rihanna hat schon in ihrer Schul-Zeit Musik gemacht.
Sie hat eine Mädchen-Band gegründet.
Mit der Band ist sie zu einem Vor-Singen gegangen.
So wurde sie entdeckt.

Rihanna sammelt auch Spenden-Gelder.
Zum Beispiel für krebs-kranke Kinder.
Und für Menschen mit wenig Geld in ihrer Heimat Barbados.

In ihrer Heimat-Stadt Sankt Michael wurde eine Straße nach Rihanna benannt.
Sie heißt Rihanna Street.
Street ist das englische Wort für Straße.

Einfachstars bekommt eine neue Internet-Seite

Die Seite Einfachstars gibt es jetzt schon seit fast 4 Jahren.
Es gibt mehr als 5.000 Texte über Stars auf der Seite.
Viele Menschen lesen die Seite.
Ich finde: Die Seite sieht immer noch gut aus.
Aber:
Jetzt ist es Zeit für etwas Neues.

Ein Laptop und eine Tassen Kaffee stehen auf einem Tisch

Ein Laptop und eine Tassen Kaffee

www.pixabay.com

Die Seite wird sich ein bisschen verändern.
Sie wird nicht anders aussehen.
Man kann immer noch Texte über Stars auf der Seite lesen.
Aber es gibt mehr Informationen über Stars in Leichter Sprache.
Lasst Euch überraschen!

Was verändert sich für die Benutzer und Benutzerinnen der Seite?
Für die meisten Leser und Leserinnen ändert sich gar nichts.

Du liest die Texte direkt auf der Internet-Seite www.einfachstars.info?
Dann ändert sich nichts für Dich.
Die Adresse im Internet bleibt gleich.

Du bekommst alle Texte als E-Mail?
Du hast Deine E-Mail-Adresse dafür eingetragen?
Dann ändert sich nichts für Dich.
Du bekommst immer noch alle Blog-Einträge als E-Mail.

Du bekommst alle Texte als E-Mail?
Du hast die Texte über WordPress abonniert?

Dann ändert sich etwas.
In Zukunft ist die Internet-Seite von www.einfachstars.info nicht mehr bei WordPress.
Darum kann man die Beiträge nicht mehr bei WordPress abonnieren.

Was muss ich jetzt machen?
Man kann die Blog-Einträge immer noch abonieren.
Schickt eine E-Mail an diese Adresse: anne@einfachstars.info.
Dann bekommt Ihr die E-Mails mit den Blog-Einträgen an Eure E-Mail-Adresse.

Ein Mann hat einen Konto-Auszugs-Drucker kaputt-gepinkelt

Ein Konto-Auszugs-Drucker ist eine Maschine in einer Bank.
Man steckt seine Bank-Karte in die Maschine.
Dann druckt sie Konto-Auszüge aus.
Auf den Konto-Auszügen steht dann: Wie viel Geld ist auf dem Konto?

Ein Konto-Auszugs-Drucker

Ein Konto-Auszugs-Drucker, Bild: www.pixabay.com



Ein Konto-Auszugs-Drucker in Niedersachsen ist jetzt kaputt.
Ein Mann hat in den Konto-Auszugs-Drucker gepinkelt.
Dadurch ist er kaputt-gegangen.
Er muss repariert werden.

Im Februar ist das schon mal passiert.
Da war es in der Stadt Celle.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Mann.
Sie glaubt: Vielleicht war der Mann sauer über seinen Konto-Stand.

Ein Mann fliegt in einem Düsen-Antrieb-Anzug durch die Luft

Richard Browning ist ein Mann aus Großbritannien.
Er ist Erfinder.
Er hat einen Anzug gebaut, mit dem man fliegen kann.
Es ist ein Düsen-Antrieb-Anzug.
Das heißt: Man zieht den Anzug an.
Dann kann man damit fliegen.
Ohne Flugzeug oder Hubschrauber.

In diesem Video kann man Richard Browning in seinem Anzug sehen:



Richard Browning hat einen Rekord auf-gestellt.
Er ist der schnellste Mensch der Welt in einem Düsen-Antrieb-Anzug.

Richard Browning glaubt aber: Er kann seinen eigenen Rekord noch brechen.
Er sagt:
"Ich glaube wirklich, dass wir das noch einmal über-bieten können."