Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Fußball-Stars sammeln Geld bei einem Freundschafts-Spiel

Am 1. September gibt es ein Fußball-Spiel in Rom.
Rom ist die Haupt-Stadt von Italien.
Viele berühmte Fußballer machen dabei mit.
Zum Beispiel Lukas Podolski.



Und Mesut Özil.
Und viele andere bekannte Fußballer.



Das Spiel ist ein Freundschafts-Spiel.
Dabei soll Geld gesammelt werden.
Für Kinder, die nicht viel Geld haben. In Argentinien.

Der Papst hatte die Idee zu diesem Freundschafts-Spiel.
Es spielen viele Menschen mit unterschiedlichen Religionen mit.
Das Spiel soll zeigen: Sie verstehen sich trotzdem gut.
Mehr als 50 Spieler machen mit.

Star-Lexikon

Wer ist Mesut Özil?

Mesut Özil ist 30 Jahre alt.

Er ist Fußball-Profi.
Er spielt für die Mannschaft FC Arsenal.
Und er war in der deutschen National-Mannschaft.
Als Fußballer hat er viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel den Bambi.
Oder den Preis als Spieler des Jahres.

Mesut Özil wurde in Deutschland geboren.
Seine Eltern kommen aus der Türkei.

Mesut Özil Vater kommt aus der türkischen Stadt Devrek.
Da gibt es eine Mesut-Özil-Straße.

Mesut Özil interessiert sich für Politik.
Er findet die Politik von Recep Erdogan gut.
[Recep Erdogan ist der türkische Präsident.
Das heißt: Er ist Chef der Politik der Türkei.]

Mesut Özil streitet sich über Politik.

In den Jahren 2009 bis 2018 war Mesut Özil in der deutschen National-Mannschaft.
Aber dann haben die deutschen Zeitungen viele Berichte über Mesut Özil geschrieben.
Und über seine Unterstützung für Recep Erdogan.
Darüber war Mesut Özil sauer.
Darum will er nicht mehr in der deutschen National-Mannschaft spielen.

Mesut Özil hat ein Buch geschrieben.
Es heißt Die Magie des Spiels: Und was du brauchst, um deine Träume zu verwirklichen.

Im Sommer will Mesut Özil heiraten.
Seine Verlobte heißt Amine Gülse.

Wer ist Papst Franziskus?

Papst Franziskus lächelt. Er trägt einen weißen Talar und eine goldene Kette mit einem Kreuz um den Hals.

Papst Franziskus

Papst Franziskus ist 82 Jahre alt.

Er ist Papst.
Das heißt: Er ist der Chef der katholischen Kirche.
Er wurde im Jahr 2013 zum Papst gewählt.
Vor ihm war Benedikt der 16. Papst.

Vor 2013 hat Franziskus auch schon für die katholische Kirche gearbeitet.
Er war Priester.
Ein Priester ist ein Pfarrer in der katholischen Kirche.

Papst Franziskus wurde in Buenos Aires geboren.
[Buenos Aires ist die Haupt-Stadt von Argentinien.]

Papst Franziskus spricht viele verschiedene Sprachen:

  • Italienisch
  • Spanisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Portugiesisch
  • Latein
  • Alt-Griechisch

Papst Franziskus macht viele Reisen.
Er spricht mit Menschen auf der ganzen Welt über Gott.
Und er setzt sich für mehr Frieden in der Welt ein.
Er feiert Gottes-Dienste mit Christen in der ganzen Welt.

Papst Franziskus lebt sehr beischeiden.
Das heißt: Er braucht nicht viel Geld zum Leben.
Zum Beispiel:
Er geht viele Wege zu Fuß.
Und er fährt ein gebrauchtes Auto.
[Gebraucht heißt: Vor Papst Franziskus hat das Auto schon jemand anderem gehört.]

Papst Franziskus hat viele Bücher über seinen Glauben geschrieben.

Als Kind hatte Papst Franziskus einen anderen Berufs-Wunsch.
Er wollte nicht Papst werden.
Er wollte Metzger werden.

Wer ist Lukas Podolski?

Photo
Lukas Podolski ist 34 Jahre alt.

Er ist Profi-Fußballer.
Im Moment spielt er für eine japanische Mannschaft Fußball.
Die Mannschaft heißt Vissel Kobe.

Als Fußballer hat Lukas Podolski viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel diese:

  • Bester junger Spieler der WM 2006
  • Silberner Schuh
  • 3 mal das silberne Lorbeer-Blatt

Von 2004 bis 2017 hat Lukas Podolski in der deutschen National-Mannschaft gespielt.
Seit März 2017 ist er nicht mehr in der deutschen National-Mannschaft.
Er hatte sein Abschieds-Spiel.

Die Eltern von Lukas Podolski waren auch Sportler.
Sein Vater Waldemar Podolski war auch Fußballer.
Seine Mutter Krystyna Podolska war Handball-Spielerin.

Seit 2011 ist Lukas Podolski verheiratet.
Seine Frau heißt Monika Puchalski.
Die beiden haben einen Sohn und eine Tochter zusammen.
Die Kinder heißen Louis Gabriel Podolski und Maya.

Kommentar verfassen