Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Die Stadt Bonn sucht Fotos vom Alle-mal-malen-Mann

Der Alle-mal-malen-Mann ist gestorben.

Er war Künstler.
Er hat Menschen in Bonn gemalt.
Das hat er gast jeden Tag gemacht.

Im März 2018 ist er gestorben.
Sein Künstler-Name war Jan Loh.

In Bonn gibt es das Stadt-Archiv.
Dort werden Fotos und Texte gesammelt.
Jetzt will das Stadt-Archiv die Lebens-Geschichte vom Alle-mal-malen-Mann aufschreiben.
Darum suchen sie nach Fotos und Erinnerungen.
Und nach Bildern, die der Alle-mal-malen-Mann gemalt hat.
Sie schreiben im Internet:
"Das Stadt-Archiv und die Stadt-historische Bibliothek möchten nun das Leben und Wirken des kürzlich verstorbenen Jan Loh dokumentieren.
Dadurch soll der „Alle-mal-malen-Mann“ im städtischen Gedächtnis erhalten bleiben.
Für die Umsetzung benötigt das Stadt-Archiv Unterstützung und bittet um Fotografien, die Jan Loh zeigen, sowie Bilder, die er anfertigte."

Wo werden die Fotos gesammelt?
Man kann sie im Stadt-Archiv abgeben.
Das Stadt-Archiv ist im Stadt-Haus Bonn.
Die Adresse ist:  Berliner Platz 2, 53103 Bonn.

An diesen Terminen kann man Bilder abgeben:
Montag und Donnerstag von 10 bis 18 Uhr
Dienstag und Mittwoch von 10 bis 16 Uhr
Freitag bis Samstag von 10 und 13 Uhr

Die Stadt Bonn kann kein Geld für die Bilder bezahlen. 

Wer  mehr wissen möchte, kann im Stadt-Archiv anrufen.
Das ist die Telefon-Nummer:  0228 77 24 10.
Oder man kann eine E-Mail schreiben.
Das ist die E-Mail-Adresse: stadtarchiv@bonn.de.

Star-Lexikon

Wer ist der Alle-mal-malen-Mann?

Jan Loh war der Alle-mal-malen-Mann.
Er war ein Künstler.
Er hat in Bonn gelebt.
Er war jeden Abend in den Kneipen von Bonn unter-wegs.
Da hat er alle Leute gefragt:
"Alle mal malen hier?"

Dann hat er die Menschen in der Kneipe gezeichnet.
Dafür haben sie ihm Geld gegeben.

In diesem Video kann man ihn sehen:


Jan Loh wollte nicht viel über sein Leben verraten.
Er fand: Das ist privat.
Jan Loh ist nicht sein richtiger Name.
Den wollte er nicht verraten.

Im März 2018 ist der Alle-mal-malen-Mann gestorben.
Er ist gestürzt.
Er wurde 86 Jahre alt.

Am Ende seines Lebens hatte Jan Loh kein Geld.
Und er hat keine Familie.
Darum hatte er kein Geld für eine Beerdigung.
Die Menschen in Bonn haben Geld gesammelt.
Für eine Trauer-Feier für Jan Loh.
Und für einen Grab-Stein.

Nach seinem Tod haben viele Menschen in Bonn Straßen-Namen verändert.
Sie haben seinen Namen auf Straßen-Schilder geschrieben.
Sie haben die Straßen umbenannt.
In der Nacht gab es in Bonn viele Alle-mal-malen-Mann-Straßen.
Viele Menschen wünschen sich jetzt: Es soll wirklich eine Alle-mal-malen-Mann-Straße in Bonn geben.
So wollen sie an Jan Loh erinnern.

Kommentar verfassen