Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Eine polnische Limonade darf nicht mehr "John Lemon" heißen

In Polen gibt es eine Limonade.
Die Limonade heißt "John Lemon".
Es gibt sie in diesen Sorten:

  • Birne
  • Cola
  • Johannisbeere
  • Rhabarber
  • Limette
  • Pflaume
  • Granat-Apfel
  • Matcha-Tee
  • Roibusch-Tee
  • Mate-Tee


Die Limonade gibt es seit dem Jahr 2012.

Also seit 5 Jahren.

Jetzt muss sie ihren Namen ändern.


Yoko Ono war früher mit John Lennon verheiratet.

Er war ein berühmter Musiker.

Er hat in der Band "The Beatles" mitgespielt.

So sah er aus:



Yoko Ono findet: Die Limonade darf nicht John Lemmon heißen.

Sie findet: Der Name erinnert zu sehr an John Lennon.

Und sie findet: Mit seinem Namen soll keine Werbung gemacht werden.

Darum hat sie Klage eingereicht.

Das heißt: Sie hat einem Gericht gesagt, dass sie mit dem Namen nicht einverstanden ist.

Das Gericht musste dann entscheiden:

Darf die Limonade weiter John Lemon heißen oder nicht?


Die Limonaden-Firma hat entschieden: Sie ändern den Namen.

Auch ohne Gerichts-Verhandlung.

Sie wollen sich nicht streiten.

Die Limonade heißt jetzt "On Lemon".


Yoko Ono ist nicht zum 1. Mal vor Gericht.

Auch eine Bar in Hamburg musste ihren Namen ändern.

Sie heißt jetzt nicht mehr "Yoko Mono".


Star-Lexikon

Wer ist John Lennon?

John Lennon war Musiker.
Er war Mitglied der Band The Beatles.
Die Band hat diese Lieder gemacht:

  • Yellow Submarine [übersetzt: Das gelbe U-Boot]
  • Yesterday [Gestern]
  • I want to hold your hand [Ich will deine Hand halten]

John Lennon hat in der Band gesungen und Gitarre gespielt.
Und er hat viele der Lieder geschrieben.

Die Band The Beatles war sehr erfolgreich.
Sie gehört zu den bekanntesten Bands der Welt.
Die Band hat von 1956 bis 1970 zusammen Musik gemacht.
Dann haben sie sich aufgelöst.
Danach hat John Lennon alleine weiter Musik gemacht.

Für seine Musik hat John Lennon einen Orden bekommen.
Der Orden heißt The Most Excellent Order of the British Empire.
Es ist ein britischer Verdienst-Orden.
Das heißt: Er hat etwas Großes geschafft mit seiner Musik.
Dafür wurde er mit dem Orden geehrt.

John Lennon hat auch in Filmen mitgespielt.
Die meisten Filme waren Musik-Filme.

John Lennon hat sich für den Frieden eingesetzt.
Er hat sich mehr Liebe in der Welt gewünscht.
Und weniger Krieg.
Dafür hat er viele Aktionen gemacht.
Zum Beispiel:
Er hat sich mit Menschen zu Friedens-Demonstrationen getroffen.
Und er hat ein Bed In gemacht.
Das heißt: Er hat mit seiner Frau Yoko Ono im Bett gesessen.
Sie haben sich interviewen lassen.
Sie haben mit Reportern über Liebe und Frieden gesprochen.
Hier kann man ein Video davon sehen.

John Lennon war zwei-mal verheiratet.
Seine 2. Frau war Yoko Ono.

John Lennon hat 2 Söhne.
Sie heißen Sean und Julian Lennon.
Beide Söhne sind auch Musiker.

1980 wurde John Lennon ermordet.
Er wurde erschossen.
Er kam gerade aus seinem Haus.
Dann hat ein Attentäter auf ihn geschossen.
John Lennon war schwer verletzt.
Im Krankenhaus ist er gestorben.
Er wurde 40 Jahre alt.

Es gibt kein Grab von John Lennon.
Er wurde nach seinem Tod verbrannt.
Seine Witwe Yoko Ono hat die Asche mit-genommen.
[Witwe heißt: Yoko One war seine Ehe-Frau.
Nach dem Tod von John Lennon ist sie seine Witwe.
Es heißt: Ihr Ehe-Mann ist tot.
]
Man weiß nicht: Was ist seit-dem mit der Asche passiert?

1990 wurde ein Asteroid nach John Lennon benannt.
[Ein Asteroid ist ein sehr kleiner Planet.]

Wer ist Yoko Ono?

Yoko Ono ist 86 Jahre alt.

Sie ist Künstlerin, Musikerin, Sängerin, Geschäfts-Frau und Filme-Macherin.
Außerdem interessiert sie sich für Politik.
Sie setzt sich für mehr Frieden in der Welt ein.

Yoko Ono wurde in Japan geboren.
Jetzt lebt sie in den USA.
Sie wohnt in New York.

Yoko Ono war drei-mal verheiratet.
Ihr dritter Ehe-Mann war John Lennon.
Er war Musiker in der Band The Beatles.
Er wurde 1980 ermordet.
Seit-dem ist Yoko Ono seine Witwe.
[Witwe heißt: Yoko One war seine Ehe-Frau.
Nach dem Tod von John Lennon ist sie seine Witwe.
Es heißt: Ihr Ehe-Mann ist tot.
]

Yoko Ono und John Lennon haben zusammen Musik gemacht.
Sie haben zum Beispiel das Lied "Give peace a Chance" [übersetzt: Gib Frieden eine Chance] geschrieben und gesungen.
Hier kann man es hören.

Yoko Ono kümmert sich um das Andenken von John Lennon.
Das heißt: Sie erinnert an ihn.
Sie ist für seine Rechte zuständig.
Und sie hat eine Gedenk-Stätte für John Lennon aufgebaut.
Sie ist in einem großen Park in New York.
Im Central Park.

Viele Menschen glauben: Yoko Ono war Schuld am Ende der Band The Beatles.
Siw glauben: Die Beatles haben sich wegen Yoko Ono aufgelöst.
Paul McCartney war auch Mitglied der Band The Beatles.
Er sagt: Es stimmt nicht.
Er sagt:
"Sie hat sicher nicht die Gruppe auseinander-gebrochen.
Die Gruppe ist selbst auseinander-gebrochen.

Yoko Ono hat 2 Söhne.
Sie heißen Kyoko Chan Cox und Sean Lennon.

Yoko Ono hat Kunst und Philosophie studiert.
[Philosophie heißt: Die Lehre vom Denken.]
Aber sie hat ihr Studium nicht zu Ende gemacht.
Trotzdem hat sie heute großen Erfolg mit ihrer Kunst.
Sie hate schon viele Ausstellungen.
Ihre Kunst wurde auf der documenta gezeigt.
[Die documenta ist eine große Kunst-Ausstellung.
Sie wird alle 5 Jahre in der Stadt Kassel gezeigt.
Es ist eine der berühmtesten Ausstellungen von moderner Kunst.]

Yoko Ono macht auch Filme.
Viele ihrer Filme kann man auf der Internet-Seite YouTube sehen.
Man muss kein Geld dafür bezahlen.
Yoko Ono findet: Alle Menschen sollen ihre Filme sehen können.

Yoko Ono interessiert sich für Politik.
Sie will die Welt verändern.
Sie wünscht sich mehr Frieden auf der Welt.
Es soll weniger Krieg geben.
Außerdem findet sie: Frauen und Männer müssen überall auf der Welt die selben Rechte haben.
Und sie findet: Schwule und Lesben sollen überall auf der Welt heiraten dürfen.
[Schwul heißt: Ein Mann verliebt sich in Männer.
Lesbisch heißt: Eine Frau verliebt sich in Frauen.]

Wer waren die Beatles?

Die Beatles gehören zu den bekanntesten Bands der Welt.
Sie haben von 1960 bis 1970 zusammen Musik gemacht.
Also 10 Jahre lang.

Diese Musiker waren Mitglieder der Band:

  • John Lennon.
    Er hat gesungen.
    Und er hat Gitarre, Ukulele und Klavier gespielt.
  • Paul McCartney.
    Er hat gesungen.
    Und er hat Gitarre, Bass und Klavier gespielt.
  • George Harrison.
    Er hat gesungen.
    Und er hat Gitarre und Sitar gespielt.
    [Sitar ist ein indisches Saiten-Instrument.]
  • Ringo Starr.
    Er war erst ab 1962 Mitglied der Band.
    Er hat gesungen.
    Und er hat Schlagzeug gespielt.
    Und andere Trommeln und Rhythmus-Instrumente.
    [Rhythmus-Instrumente sind zum Beispiel Rasseln. Ein Gong. Oder Klang-Stäbe.]

Die Beatles sind eine britische Band.
Sie haben sich in der Stadt Liverpool gegründet.
John Lennon ist dort in die Schule gegangen.
Auf einem Garten-Fest hat er Paul McCartney kennen-gelernt.
Da war er 15 Jahre alt.
Ab dann haben die beiden zusammen Musik gemacht.
Ein Jahr später kamGeorge Harrison dazu.
Und Ringo Starr dann noch mal 4 Jahre später.

In diesem Video kann man die Beatles hören:


Warum haben die 4 Musiker sich The Beatles genannt?
John Lennon erklärt es:
"Viele Leute fragen, was sind Beatles?
Warum Beatles?
Hä? Beatles?
Wie seid ihr auf den Namen gekommen?
Nun denn, wir werden es Ihnen sagen.
Der Name ist in einer Vision gekommen.
[Eine Vision ist ein Traum-Bild.]
Ein Mann erschien auf einem brennenden Kuchen und sprach zu uns:
'Vom heutigen Tag an seid ihr Beatles, mit einem «A»‘.
‚Vielen Dank, Herr Mann‘, sagten wir und dankten ihm damit."

Zuerst haben die Beatles mehrere Jahre lang kleine Konzerte gegeben.
In kleinen Clubs.
Vor allem in Großbritannien.
Aber auch in Deutschland.
Und in anderen Ländern in Europa.

1962 haben die Beatles ihre erste Schall-Platte aufgenommen.
Die Platte hieß Love Me Do.
Übersetzt heißt das: Liebe mich.
Die Platte wurde oft im Radio gespielt.
Viele Menschen mochten sie.
Ab dann wurden die Beatles immer bekannter.
Sie hatten Auftritte im Radio und im Fernsehen.
Und auch ihre Konzerte wurden immer größer.
Die Band hatte sehr viele Fans.
Überall auf der Welt.

Viele Fans wollten auch so aussehen wie die Beatles.
Sie haben sich die gleichen Frisuren machen lassen.
Diese Frisuren nennt man Pilz-Köpfe.

Die Beatles haben sich für Frieden eingesetzt.
Sie haben sich für Politik interessiert.
Sie fanden:
Es muss weniger Kriege geben auf der Welt.
Dafür haben sie sich stark gemacht.

Ab 1969 gab es Probleme und Streit in der Band.
Es gab Probleme mit Geld.
Und Probleme mit Drogen.
2 Band-Mitglieder haben 1969 geheiratet.
Alle haben sich mehr um sich selbst gekümmert.
Und um ihr Privat-Leben.

Außerdem fand die Band:
Ihre Konzerte sind viel zu groß geworden.
Oft gibt es Verkehrs-Chaos.
Die Fans schreien die ganze Zeit.
Alle wünschen sich wieder kleinere Konzerte.
So wie in den ersten Jahren.

1970 haben die Beatles ihre letzte Schall-Platte zusammen gemacht.
Danach hat die Band sich getrennt.
Alle fanden:
Ohne die Beatles haben sie ein besseres Leben.

Seit-dem haben John Lennon und Paul McCartney alleine weiter Musik gemacht.
Oder zusammen mit anderen Musikern und Musikerinnen.

2 Mitglieder der Beatles sind schon tot.

John Lennon ist 1980 gestorben.
Er wurde erschossen.

George Harrison ist 2001 gestorben.
Er hatte Krebs.

Für ihre Musik haben die Beatles viele Preise gewonnen.
Ihre Musik war etwas Besonderes.
Ihre Musik ist immer noch ein Vorbild für viele andere Musiker und Musikerinnen.

Kommentar verfassen