Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Henrik von Dänemark wurde operiert

Henrik von Dänemark ist der Ehe-Mann von Königin Margarethe von Dänemark.
Er ist 83 Jahre alt.

Bis vor einem Jahr war Prinz Henrik von Dänemark Prinz-Gemahl.
Das heißt: Er hat sich oft in der Öffentlichkeit gezeigt.
Er hat seine Frau die Königin begleitet.
Er hatte viele Aufgaben.
Seit einem Jahr macht er das nicht mehr.
Er ist in Rente gegangen.
Er hat sich zurück-gezogen.

So sieht Henrik von Dänemark aus:



Jetzt ist Henrik von Dänemark im Kranken-Haus.
Er musste operiert werden.
Er hat eine Entzündung am Bein.
Das Königs-Haus schreibt:
"Seine Königliche Hoheit Prinz Henrik wurde heute einer Operation an der rechten Leiste unterzogen und hat eine Ballon-Erweiterung in der rechten Becken-Schlag-Ader erhalten.
Der Eingriff, der aufgrund einer Verengung der Schlag-Adern vorgenommen wurde, ist plan-mäßig verlaufen."

Das heißt: Prinz Henrik wurde am Bein operiert.
Seine Adern waren zu eng.
Es konnte nicht mehr genug Blut durch die Adern fließen.
Die Adern sind geweitet worden.
Die Operation ist gut gelaufen.

Prinz Henrik muss noch im Kranken-Haus bleiben.
Er hat alle Termine abgesagt.

Star-Lexikon

Wer war Henrik von Dänemark?

Henrik von Dänemark war der Ehe-Mann von Margarethe der Zweiten.
Seine Frau ist die Königin von Dänemark.

Henrik von Dänemark wurde in Frankreich geboren.
Als Kind lebte er zuerst in Info-China.
Heute nennt man das Land Laos.
Seine Familie hatte eine Firma dort.

Nach der Schule hat Prinz Henrik in Paris und Hongkong studiert.
[Paris ist die Haupt-Stadt von Frankreich.
Hongkong ist die Hauptstadt von China.]
Dann war er 3 Jahre als Soldat in Algerien.
[Algerien ist ein Land am Mittel-Meer.]

Dann hat Prinz Henrik in London gearbeitet.
Er war Sekretär in einer Botschaft.
Da hat er Prinzessin Margarethe von Dänemark kennen-gelernt.
Die beiden haben sich verliebt.
1967 haben sie geheiratet.
Durch die Hochzeit ist Prinz Henrik Däne geworden.

Zuerst hat sich Prinz Henrik nicht sehr wohl-gefühlt in Dänemark.
Er konnte nicht gut dänisch sprechen.
Und alles war anders als in Frankreich.
Aber er hat sich an sein neues Leben gewöhnt.

Eine Sache fand Henrik von Dänemark ungerecht:
Seine Frau ist die Königin von Dänemark.
Aber er war nicht König von Dänemark.
Er ist nur der Prinz-Gemahl.
Prinz-Gemahl ist ein anderes Wort für Ehe-Mann der Königin.

Wenn ein König heiratet, wird seine Frau Königin.
Wenn eine Königin heiratet, wird ihr Mann nicht König.
Er wird Prinz-Gemahl.
Prinz Henrik fand: Das ist ungerecht.

Prinz Henrik und Königin Margarethe haben 2 Söhne zusammen:
Prinz Frederik und Prinz Joachim.
Und sie haben 8 Enkel-Kinder.

Prinz Henrik ging gerne segeln.
Bis 2012 hat er immer wieder bei Segel-Wettkämpfen mit-gemacht.

Seit 2016 war Henrik von Dänemark in Rente.
Er hatte keine Termine mehr.
Er besuchte keine Veranstaltungen mehr.
Und er machte keine Reisen mehr zusammen mit seiner Frau der Königin.
Er hatte sich zurück-gezogen.

Henrik von Dänemark war krank.
Er hatte Demenz.
Demenz ist eine Erkrankung im Gehirn.
Bei dieser Erkrankung vergessen Menschen viel.
Ihr Kurz-Zeit-Gedächtnis wird schlechter.
Und die Persönlichkeit verändert sich.

2018 ist Henrik von Dänemark gestorben.
Er wurde 83 Jahre alt.

Kommentar verfassen