Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Hillary Clinton unterstützt Herzogin Meghan

Hillary Clinton ist Politikerin.
Ihr Mann war mal Präsident von Amerika.
Und auch sie wollte amerikanische Präsidentin werden.
Sie ist ist 72 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Hillary Clinton unterstützt Herzogin Meghan.

Herzogin Meghan ist die Ehe-Frau von Prinz Harry.
Es geht ihr im Moment nicht gut.
Viele Zeitungen schreiben über sie.
Viele der Berichte sind falsch.
Herzogin Meghan wehrt sich dagegen.
Hier kann man den Bericht darüber lesen.

Hillary Clinton sagt darüber:
"Sie verliebt sich, er verliebt sich in sie.
Jeder sollte das feiern, weil es eine klare Liebes-Geschichte ist.
Ich möchte sie umarmen und ihr sagen:
'Halte durch und lass dich von den bösen Typen nicht fertig-machen.'"

Star-Lexikon

Wer ist Meghan, Duchess of Sussex?

Meghan, Duchess of Sussex ist 39 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau von Prinz Harry.
2018 haben die beiden geheiratet.
Sie gehört jetzt zum britischen Königs-Haus.

Vor ihrer Hochzeit hieß sie Meghan Markle.
Sie hat als Schauspielerin gearbeitet.
Sie kommt aus den USA.
In diesen Filmen und Serien hat sie mitgespielt:

  • Suits
  • Knight Rider
  • General Hospital

Früher hat sie auch als Model gearbeitet.

Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry arbeitet Meghan Markle nicht mehr als Schauspielerin.
Sie arbeitet nur noch für das britische Königs-Haus.
Das heißt: Sie besucht Schulen und Kranken-Häuser.
Sei sammelt Spenden.
Sie reist für das Königs-Haus um die Welt.
Sie trifft viele Menschen.

Vor der Hochzeit haben viele Zeitungen über die Familie von Meghan Markle geschrieben.
Ihr Vater hat weiße Haut.
Und ihre Mutter hat dunkle Haut.
Bis jetzt gab es noch nie ein Mitglied der Königs-Familie mit dunkler Haut-Farbe.
Prinz Harry sagt: Es ist nicht wichtig.
Er hat Meghan Markle geheiratet, weil er sie liebt.
Ihre Haut-Farbe ist egal.

Prinz Harry und Meghan Markle haben einen Sohn zusammen.
Er heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor.
Er wurde im Mai 2019 geboren.

Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben beschlossen:
In Zukunft wollen sie nicht mehr für das britische Königs-Haus arbeiten.
Sie wollen in Kanada leben.
Sie wollen mehr Privat-Leben haben.

Kommentar verfassen