Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Heute ist Tag des Comics

Heute ist Tag des Comics.

Comics sind gezeichnete Geschichten.
Zum Beispiel Donald Duck.
Oder Asterix und Obelix.
Oder Spidermann [übersetzt: Spinnen-Mann].
Oder Popeye.

Comics gibt es schon sehr lange.
Menschen auf der ganzen Welt lesen sie.

Der erste gedruckte Comic ist aus dem Jahr 1890.
Das war vor fast 130 Jahren.
Aber es gab schon im Alten Ägypten Comic-Bilder an den Wänden.

Man weiß nicht genau:
Warum ist der Tag der Comics am 25. September?

Außerdem sind heute noch diese Welt-Tage:

  • Tag der Zahn-Gesundheit
  • Tag des Kochens

Star-Lexikon

Wer ist Astérix?

Astérix ist 60 Jahre alt.

Er ist eine Comic-Figur.
Der Zeichner Albert Uderzo hat Astérix erfunden.
Er hat ihn viele Jahre lang gezeichnet.
Und René Goscinny hat die Texte geschrieben.
Die beiden haben viele Astérix-Hefte zusammen gemacht.
Die Idee dazu hatten sie in einem Bistro.
[In einem Bistro kann man Kleinigkeiten essen und trinken.]

Albert Uderzo und René Goscinny sind Franzosen.

Heute machen Albert Uderzo und René Goscinny keine Asterix-Hefte mehr zusammen.
Albert Uderzo ist in Rente.
Er zeichnet nicht mehr.
Und René Goscinny ist 1977 gestorben.
Seit-dem schreiben und zeichnen andere die Geschichten.

Bis jetzt gibt es 38 Astérix-Hefte.
So heißen sie:

  1. Astérix, der Gallier
  2. Astérix und Kleopatra
  3. Astérix als Gladiator
  4. Der Kampf der Häuptlinge
  5. Die goldene Sichel
  6. Tour de France
  7. Astérix und die Goten
  8. Astérix bei den Briten
  9. Astérix und die Normannen
  10. Astérix als Legionär
  11. Astérix und der Averner-Schild
  12. Astérix bei den Olympischen Spielen
  13. Astérix und der Kupfer-Kessel
  14. Astérix in Spanien
  15. Streit um Astérix
  16. Astérix bei den Schweizern
  17. Die Trabanten-Stadt
  18. Die Lorbeeren des Cäsar
  19. Der Seher
  20. Astérix auf Korsika
  21. Das Geschenk Cäsars
  22. Die große Über-Fahrt
  23. Obelix GmbH & Co. KG
  24. Astérix bei den Belgiern
  25. Der große Graben
  26. Die Odyssee
  27. Der Sohn des Astérix
  28. Astérix im Morgen-Land
  29. Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist
  30. Astérix und Maestria
  31. Obelix auf Kreuz-Fahrt
  32. Astérix und Latraviata
  33. Astérix plaudert aus der Schule
  34. Gallien in Gefahr
  35. Astérix und Obelix feiern Geburtstag
  36. Astérix bei den Pikten
  37. Der Papyrus des Cäsar
  38. Astérix in Italien

Die Astérix-Hefte gibt es in vielen verschiedenen Sprachen.
Bis jetzt sind es 114 Sprachen.
Menschen auf der ganzen Welt lesen die Hefte.

Astérix gibt es auch in vielen deutschen Dialekten.
Zum Beispiel in diesen:

  • Hessisch
  • Platt-deutsch
  • Ost-Friesisch
  • Sächsisch  
  • Fränkisch
  • Kölsch
  • Schwäbisch
  • Wienerisch
  • Pfälzerisch
  • Schweizerdeutsch
  • Ruhrpott
  • Berliner Schnauze
  • Saarländisch
  • Tirolerisch
  • Thüringisch
  • Düsseldorfer Platt
  • Hamburgerisch
  • Steirisch
  • Münchnerisch
  • Mainzerisch

Astérix hat einen besten Freund.
Sein bester Freund heißt Obélix.
Die beiden erleben viele Abenteuer zusammen.
Astérix ist sehr schnell.
Und sehr klug.

Astérix ist Griechisch.
Übersetzt heißt sein Name Sternchen.

Die Astérix-Geschichten spielen in einem kleinen Dorf.
Das Dorf ist in Gallien.
Gallien gehört zu Frankreich.
Aber Astérix und Obelix reisen auch viel.
Sie erleben Abenteuer in verschiedenen Ländern.

Astérix und Obelix kämpfen gegen die Römer.
Römer sind Soldaten.

Es gibt auch Filme von Astérix und Obelix.
Und Hör-Spiele.


Wer ist Daisy Duck?

Eine Frau in einem Kostüm als Daisy Duck

Eine Frau in einem Kostüm als Daisy Duck

Von Theme Park Tourist - Flickr, CC BY 2.0

Daisy Duck ist 82 Jahre alt.

Sie ist eine Comic-Figur.
Sie ist eine Ente.
Sie ist die Verlobte von Donald Duck.
Aber Gustav Gans ist auch in sie verliebt.

Daisy Duck war zum 1. Mal 1937 in einem Film zu sehen.
Der Film heißt Don Donald.
1978 war sie zum ersten Mal in einem Lustigen Taschen-Buch zu sehen.

Dasy Duck trägt immer eine große Haar-Schleife, eine Bluse mit Puff-Ärmeln und Schuhe mit hohem Absatz.
Außerdem hat sie sehr lange Wimpern.

Daisy Duck hat keinen festen Beruf.
Manchmal arbeitet sie in der Bücherei.
Und manchmal arbeitet sie für Dagobert Duck im Büro.

Daisy Duck lebt in Entenhausen.
Sie wohnt nicht mit Donald Duck zusammen.
Sie hat ihr eigenes Haus.

Daisy Duck hat 2 gute Freundinnen in Entenhausen.
Das sind Minni Maus und Klarabella Kuh.
Mit den beiden macht sie gerne Damen-Kränzchen.
Das heißt: Sie treffen sich.
Sie trinken Kaffee, essen Kuchen und reden.

Manchmal ist Daisy Duck auch eine Super-Heldin.
Dann ist ihr Name Phantomime.
Dann trägt sie eine Maske und einen Umhang.
Und sie kann fliegen.

Wer ist Donald Duck?

Zwei Zeichnungen von Donald Duck, eine mit Bleistift, eine in Farbe

Eine Zeichnung von Donald Duck

Von Irenegarcia98 - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0

Donald Duck ist 85 Jahre alt.

Er ist eine berühmte Comic-Figur.
Der Zeichner Walt Disney hat ihn erfunden.

Donald Duck ist eine Ente.
Er hat weiße Federn.
Er trägt fast immer ein Matrosen-Hemd und eine Matrosen-Mütze.

Donald Duck hat einen zweiten Vornamen.
Er heißt Donald Fauntleroy Duck.

Der erste Zeichentrick-Film mit Donald Duck heißt "Die kluge kleine Henne".
Am Anfang hatte Donald Duck noch keine Haupt-Rolle in den Filmen.
Andere Figuren waren wichtiger als er.
Zum Beispiel Micky Maus.
Aber viele Menschen mochten Donald Duck.
Also gab es bald mehr Filme und Comics mit ihm.

Seit 1935 gibt es auch Donald Duck Comics auf Deutsch.
Viele Menschen lesen sie gerne.
Sie werden zum Beispiel im Lustigen Taschen-Buch erzählt.

Donald Duck lebt in Entenhausen.
Da wohnt er zusammen mit seinen 3 Neffen Tick, Trick und Track.
Er wird oft wütend.
In den Comics hat er richtige Wut-Ausbrüche.

Manchmal ist Donald Duck in den Comics auch ein Super-Held.
Dann heißt er Phantomias.
Dann hat er einen Umhang an und kann fliegen.

Donald Duck hat einen Stern auf dem Walk of Fame.
Der “Walk of Fame” ist ein Geh-Weg in Los Angeles. In den USA.
Dort sind Sterne auf den Steinen in der Straße.
Und darauf stehen die Namen von berühmten Stars. Von Schauspielerinnen und Schauspielern oder von Musikerinnen und Musikern.
Neben den Sternen sieht man ihre Hand-Abdrücke und Fuß-Abdrücke.
Der Bürger-Steig ist vor einem berühmten Theater. Vor dem “Chinese Theater”.

Viele Menschen sind Fans von Donald Duck.
Sie wollen alles über ihn und sein Leben wissen.
Sie schreiben Bücher und Internet-Seiten über ihn.
Diese Fans heißen Donaldisten.

Es gibt auch eine Kunst-Ausstellung mit Bildern von Donald Duck.
Sie heißt Duckomenta - Das Welt-Kultur-Enten-Erbe.
Es werden sehr bekannte Bilder und Statuen gezeigt.
Aber auf allen Bildern ist Donald Duck zu sehen.
Hier kann man die Bilder sehen.

Wer ist Minnie Maus?

Minnie Maus ist 91 Jahre alt.

Sie ist eine Comic-Figur.
Sie wurde von Walt Disney erfunden.
Sie stammt aus dem Lustigen Taschen-Buch.
Comics mit Minnie Maus gibt es schon sehr lange.

Minnie ist ein Spitz-Name.
Ihr richtiger Name ist Minerva Maus.

Minnie Maus ist die Verlobte von Micky Maus.

Die beste Freundin von Minnie Maus ist eine Kuh.
Sie heißt Klarabella.

Wer ist Micky Maus?

Micky Maus hält einen Telefonhörer in der Hand

Micky Maus

Pixabay

Micky Maus ist 91 Jahre alt.

Er ist eine Comic-Figur.
Der Zeichner Walt Disney hat die Figur erfunden.
Micky Maus und Donald Duck sind die bekanntesten Comic-Figuren von Walt Disney.

1928 gab es den ersten Film mit Micky Maus.
Es war der erste bekannte Comic-Film mit Ton.
In dem kurzen Film fährt Micky Maus mit einem Boot.

Walt Disney hatte zuerst einen Comic-Hasen gezaubert.
Aber ein Gericht hat entschieden: Walt Disney darf den Hasen nicht mehr zeichnen.
Jemand anderes hatte die Idee zuerst gehabt.
Also musste Walt Disney eine neue Comic-Figur erfinden.
Er hat eine Maus gezeichnet.
Zuerst wollte er die Maus Mortimer nennen.
Aber Walt Disneys Ehe-Frau mochte den Namen nicht.
Sie hat den Namen Micky Maus vorgeschlagen.
Auf Englisch heißt die Maus Mickey Mouse.

Im Jahr 1932 hat Walt Disney einen Oscar für Micky Maus bekommen.
Der Oscar ist der bekannteste Film-Preis der Welt.

Am Anfang war Micky Maus in schwarz-weiß gezeichnet.
Seit 1935 ist Micky Maus in Farbe gezeichnet.

1940 gab es den ersten langen Film mit Micky Maus.
Der Film wurde im Kino gezeigt.
Er heißt Fantasia.
Aber der Film war kein großer Erfolg.
Seit 1951 gibt es in Deutschland auch Comic-Hefte mit Micky Maus.

Im 2. Welt-Krieg gab es auch Filme mit Micky Maus.
In diesen Filmen war Micky Maus Soldat.

Die Firma von Walt Disney verdient viel Geld mit Micky Maus.
Nicht nur mit den Filmen.
Man kann auch viele Sachen mit Micky Maus kaufen.
Zum Beispiel Kleidung, Schul-Hefte oder Puzzle.

Micky Maus ist verlobt.
Seine Verlobte heißt Minnie Maus.

Micky Maus lebt in Enten-Hausen.
Er zieht oft um.
Er hat 2 Neffen.
Sie heißen Mack und Muck.
Es sind die Söhne von seiner Schwester.

Wer ist Obélix?

Obélix ist 60 Jahre alt.

Obélix ist eine Comic-Figur.
Der Zeichner Albert Uderzo hat Obélix erfunden.
Er hat ihn viele Jahre lang gezeichnet.
Und René Goscinny hat die Texte geschrieben.
Die beiden haben viele Astérix-Hefte zusammen gemacht.
Die Idee dazu hatten sie in einem Bistro.
[In einem Bistro kann man Kleinigkeiten essen und trinken.]

Albert Uderzo und René Goscinny sind Franzosen.

Zuerst waren sich Albert Uderzo und René Goscinny nicht einig über Obélix.
Albert Uderzo fand ihn gut.
René Goscinny fand:
Obélix soll nicht in den Geschichten vorkommen.
Astérix soll der einzige Held sein.
Aber dann konnten sichAlbert Uderzo und René Goscinny einigen.
Sie haben Geschichten mit 2 Helden geschrieben.

Heute machen Albert Uderzo und René Goscinny keine Asterix-Hefte mehr zusammen.
Albert Uderzo ist in Rente.
Er zeichnet nicht mehr.
Und René Goscinny ist 1977 gestorben.
Seit-dem schreiben und zeichnen andere die Geschichten.

Bis jetzt gibt es 38 Astérix-Hefte.
So heißen sie:

  1. Astérix, der Gallier
  2. Astérix und Kleopatra
  3. Astérix als Gladiator
  4. Der Kampf der Häuptlinge
  5. Die goldene Sichel
  6. Tour de France
  7. Astérix und die Goten
  8. Astérix bei den Briten
  9. Astérix und die Normannen
  10. Astérix als Legionär
  11. Astérix und der Averner-Schild
  12. Astérix bei den Olympischen Spielen
  13. Astérix und der Kupfer-Kessel
  14. Astérix in Spanien
  15. Streit um Astérix
  16. Astérix bei den Schweizern
  17. Die Trabanten-Stadt
  18. Die Lorbeeren des Cäsar
  19. Der Seher
  20. Astérix auf Korsika
  21. Das Geschenk Cäsars
  22. Die große Über-Fahrt
  23. Obelix GmbH & Co. KG
  24. Astérix bei den Belgiern
  25. Der große Graben
  26. Die Odyssee
  27. Der Sohn des Astérix
  28. Astérix im Morgen-Land
  29. Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist
  30. Astérix und Maestria
  31. Obelix auf Kreuz-Fahrt
  32. Astérix und Latraviata
  33. Astérix plaudert aus der Schule
  34. Gallien in Gefahr
  35. Astérix und Obelix feiern Geburtstag
  36. Astérix bei den Pikten
  37. Der Papyrus des Cäsar
  38. Astérix in Italien

Die Astérix-Hefte gibt es in vielen verschiedenen Sprachen.
Bis jetzt sind es 114 Sprachen.
Menschen auf der ganzen Welt lesen die Hefte.

Astérix gibt es auch in vielen deutschen Dialekten.
Zum Beispiel in diesen:

  • Hessisch
  • Platt-deutsch
  • Ost-Friesisch
  • Sächsisch  
  • Fränkisch
  • Kölsch
  • Schwäbisch
  • Wienerisch
  • Pfälzerisch
  • Schweizerdeutsch
  • Ruhrpott
  • Berliner Schnauze
  • Saarländisch
  • Tirolerisch
  • Thüringisch
  • Düsseldorfer Platt
  • Hamburgerisch
  • Steirisch
  • Münchnerisch
  • Mainzerisch

Obélix ist der beste Freund von Astérix.
Die beiden erleben viele Abenteuer zusammen.
Sie kämpfen gegen Römer.
Und sie reisen um die Welt.

Obélix ist sehr dick.
Als Kind ist er in den Zauber-Trank gefallen.
Darum ist er sehr stark.
Er kann zum Beispiel Hinkel-Steine durch die Gegend tragen.
[Hinkel-Steine sind große Ei-förnige Steine.]
Obelix beschützt die anderen Menschen in seinem Dorf.
Weil er so stark ist.

Obélix hat einen kleinen Hund.
Den nimmt er überall mit hin.
Sein Hund heißt Idefix.

Obélix Lieblings-Essen sind Wild-Schweine.
Er kann sehr viele davon essen.


Kommentar verfassen