Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Papst Franziskus bekommt den Medien-Preis Bambi

Der Bambi ist ein Medien-Preis.
Die Firma Hubert Burda vergibt den Preis.
Man kann den Preis aus verschiedenen Gründen kriegen.
Zum Beispiel:

  • als beliebter Schauspieler oder als beliebte Schauspielerin
  • für gute Filme aus Deutschland
  • für gute Filme aus anderen Ländern
  • als Sportler oder Sportlerin
  • für alles, was man in seinem Leben geschafft hat
  • für gute Politik
  • für Mode
  • dafür, dass man sich für andere Menschen einsetzt

So sieht der Bambi aus:


In diesem Jahr hat Papst Franziskus den Bambi bekommen.
Weil er sich für andere Menschen einsetzt.
Die Jury sagt: Er setzt sich immer wieder für eine bessere Welt ein.
Darum bekommt er den Preis.


Papst Franziskus hat den Preis am Donnerstag bekommen.
Der Preis wurde zum Papst nach Rom gebracht.

Alle anderen Bambis für das Jahr 2016 werden am 17.11. übergeben.
In einem Theater in Berlin.
Dort wird dann ein Video gezeigt.
In dem Video kann man sehen, wie der Papst seinen Preis bekommt.

Yusra Mardini hat dem Papst seinen Preis übergeben.
Sie ist Schwimmerin.
Bei den olympischen Spielen ist sie für eine Mannschaft aus Flüchtlingen geschwommen.
Hier kann man ein Bild von Yusra Mardini und dem Papst sehen.


Star-Lexikon

Wer ist Papst Franziskus?

Papst Franziskus lächelt. Er trägt einen weißen Talar und eine goldene Kette mit einem Kreuz um den Hals.

Papst Franziskus

Papst Franziskus ist 82 Jahre alt.

Er ist Papst.
Das heißt: Er ist der Chef der katholischen Kirche.
Er wurde im Jahr 2013 zum Papst gewählt.
Vor ihm war Benedikt der 16. Papst.

Vor 2013 hat Franziskus auch schon für die katholische Kirche gearbeitet.
Er war Priester.
Ein Priester ist ein Pfarrer in der katholischen Kirche.

Papst Franziskus wurde in Buenos Aires geboren.
[Buenos Aires ist die Haupt-Stadt von Argentinien.]

Papst Franziskus spricht viele verschiedene Sprachen:

  • Italienisch
  • Spanisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Portugiesisch
  • Latein
  • Alt-Griechisch

Papst Franziskus macht viele Reisen.
Er spricht mit Menschen auf der ganzen Welt über Gott.
Und er setzt sich für mehr Frieden in der Welt ein.
Er feiert Gottes-Dienste mit Christen in der ganzen Welt.

Papst Franziskus lebt sehr beischeiden.
Das heißt: Er braucht nicht viel Geld zum Leben.
Zum Beispiel:
Er geht viele Wege zu Fuß.
Und er fährt ein gebrauchtes Auto.
[Gebraucht heißt: Vor Papst Franziskus hat das Auto schon jemand anderem gehört.]

Papst Franziskus hat viele Bücher über seinen Glauben geschrieben.

Als Kind hatte Papst Franziskus einen anderen Berufs-Wunsch.
Er wollte nicht Papst werden.
Er wollte Metzger werden.

Kommentar verfassen