Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Harald Glööckler lässt sich Haare transplantieren

Harald Glööckler ist Mode·macher.
Und er macht immer wieder bei verschiedenen Fernseh·sendungen mit.
Er ist 57 Jahre alt.
So sieht er aus:

Harald Glööckler hatte schon sehr viele Schönheits·operationen.
Jetzt hat er sich neue Haare auf dem Kopf ein·pflanzen lassen.
In einer Klinik in Dortmund.
Die Operation hat 10 Stunden gedauert.

Hier kann man Harald Glööckler nach der Operation sehen.

Die Haare müssen jetzt erst an·wachsen.
Darum sieht man das Ergebnis erst nach einiger Zeit.
Die Klinik schreibt im Internet:
"Nach 2 bis 3 Monaten produzieren die eingepflanzten Haar·wurzeln erstmals neues und kräftiges Haar."

Harald Glööckler schreibt:
"Nach 10-stündiger Haar·transplantation bin in wieder HAARald."

Star-Lexikon

Wer ist Harald Glööckler?

Harald Glööckler ist 57 Jahre alt.

Er ist Mode-Designer.
Das heißt:
Er entwirft Kleidung.
Er zeichnet und plant, wie die Mode aussehen soll.

Er macht auch Tapeten.
Und Pralinen.

Viele Sachen von Harald Glööckler kann man im Fernsehen kaufen.
Über einen Verkaufs-Kanal.

Außerdem hat Harald Glöckler bei verschiedenen Fernseh-Sendungen mit-gemacht.
Zum Beispiel bei diesen:

  • Let's Dance [übersetzt: Lasst uns tanzen]
  • Herr Glööckler zieht um
  • Harald Glööckler - Der Prinzessinnen-Macher

Harald Glöckler hat 5 Bücher geschrieben.
In den Büchern geht es um sein Leben.

Harald Glööckler hat ein Marken-Zeichen.
Es ist eine Krone.
Oft sieht man dazu den Schrift-Zug „POMPÖÖS“.
So heißt seine Firma.

Harald Glööckler hat sein Aussehen sehr verändert.
Er hatte viele Schönheits-Operationen.

Harald Glööckler lebt in Berlin.
Er lebt mit seinem Mann zusammen.
Er ist schwul.
Sein Mann heißt Dieter Schroth.
Die beiden leben und arbeiten zusammen.

Die Eltern von Harald Glööckler hatten eine Kneipe.
Seine Mutter ist gestorben, als Harald Glööckler 14 Jahre alt war.
Harald Glööckler sagt: Sein Vater war Schuld.
Er hat seine Mutter eine Treppe herunter-geschubst.
Harald Glööckler hat danach nie mehr mit seinem Vater geredet.
1992 ist sein Vater gestorben.

Harald Glööckler setzt sich für Tier-Schutz ein.
Darum arbeitet er für die Tier-Schutz-Gruppe PETA.
Er findet: Niemand soll Pelz tragen.
Für Pelz-Jacken sollen keine Tiere getötet werden.

Kommentar verfassen