Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Ein Priester macht ein Selfie und muss mit seiner Ausbildung aufhören

Henry Frömmichen wollte Priester werden.
Darum hat er lange studiert.
Dann kam er ins Priester-Seminar.
Aber jetzt muss er mit seiner Ausbildung aufhören.
Er darf nicht Priester werden.

Warum nicht?
Was ist passiert?

Henry Frömmichen hat ein Selfie gemacht.
Zusammen mit Alexander Schäfer.

Alexander Schäfer war der schwule Bachelor.
Das heißt:
Er ist schwul.
Und er hat in einer Fernseh-Sendung nach einem Partner gesucht.

Henry Frömmichen und Alexander Schäfer haben sich zusammen fotografiert.
Und Henry Frömmichen hat das Foto im Internet geteilt.
Unter das Foto hat Henry Frömmichen das Wort lifechanger geschrieben.
Das heißt übersetzt: Lebens-Veränderer.

Hier kann man das Foto sehen.

https://www.instagram.com/p/CKR00rAhlFL/ 

Der Leiter vom Priester-Seminar hat das Foto im Internet gesehen.
Darum hat Henry Frömmichen die Kündigung bekommen.

Henry Frömmichen erzählt:
"Mir wurde vorgeworfen, ich würde mich mit homosexuellen Menschen solidarisieren und die Art von Homosexualität, wie sie da im Fernsehen dargestellt wird, propagieren."

Das bedeutet:
Henry Frömmichen wurde vorgeworfen:
Er findet schwules Leben gut.
Und schwule Partner-Suche wie in der Fernseh-Sendung.
Er macht Werbung für schwules Leben.
Und sein Chef findet:
Das passt nicht zur katholischen Kirche.

Henry Frömmichen ist schwul.
Früher war er 3 Jahre lang mit einem Mann zusammen.
Aber katholische Priester dürfen keine Partner haben.
Und keine Partnerinnen.
Darum hat Henry Frömmichen seit seiner Ausbildung als Priester keinen Partner.

Henry Frömmichen hat jetzt seine Arbeit verloren.
Und er darf nicht in seinem Traum-Beruf arbeiten.
Trotzdem sagt er:
"Ich finde, es ist wichtig, gerade in der heutigen Zeit einfach Farbe zu bekennen und einfach für das einzustehen und für die Menschen einzustehen, die einem wichtig sind.
Ich glaube, das ist vor allem wichtig für die jungen Menschen, die einfach sehen:
Okay, da ist jemand, der ist zwar schwul, aber er will diesen Weg gehen, will Priester werden."

Damit meint er:
Er ist katholisch.
Er ist schwul.
Und er findet:
Er kann trotzdem Priester werden.
Und er findet es immer noch gut, dass er das Foto geteilt hat.

Für die Zukunft wünscht sich Henry Frömmichen:
Die Meinung der Kirche zu schwulen und lesbischen Menschen soll sich verändern.
Die Kirche soll alle Arten von Liebe respektieren.

Star-Lexikon

Wer ist Nicolas Puschmann?

Nicolas Puschmann ist 30 Jahre alt.

Er hat bei der Fernseh-Sendung Prince Charming mitgemacht.
Übersetzt heißt das: Charmanter Prinz.
Charmant ist ein anderes Wort für höflich und gut-aussehend.

In der Fernseh-Sendung hat  einen Partner gesucht.
Er ist schwul.
In der Sendung hat er sich in einen anderen Mann verliebt.
Er heißt Lars Tönsfeuerborn.

So sieht Nicolas Puschmann aus:

https://www.instagram.com/p/CKrXVVcl4hI/ 

Nicolas Puschmann wurde in Hamburg geboren.
Aber jetzt lebt er in Köln.

Eigentlich wollte Nicolas Puschmann Schauspieler oder Tänzer werden.
Aber nach dem Abitur hat er eine Ausbildung gemacht.
Als Veranstaltungs-Kaufmann.
Jetzt verkauft er Medizin-Produkte für eine Firma.

In der Sendung Prinz Charming haben sich zum ersten Mal 2 schwule Männer im Fernsehen ineinander verliebt.
Dafür hat die Sendung einen Preis bekommen.
Den  Grimme-Preis 2020.

Nach einem Jahr Beziehung haben Nicolas Puschmann und Lars Tönsfeuerborn sich getrennt.
Aber jetzt sind sie wieder zusammen.
Sie wollen ein Paar bleiben.
Und sie wünschen sich:
In Zukunft soll ihre Beziehung privat sein.

2021 macht Nicolas Puschmann bei der Fernseh-Sendung Let's Dance [übersetzt: Lasst uns tanzen] mit.
Zum ersten Mal tanzen 2 Männer zusammen in der Sendung. 

Kommentar verfassen