Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Ein Menschen-Affe wird nach Udo Lindenberg benannt

Die Uni in Tübingen hat Knochen von einem Menschen-Affen untersucht.
Die Knochen sind sehr alt.
Der Menschen-Affe lebte vor 12 Millionen Jahren.
Jetzt ist er schon lange ausgestorben.
Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben seine Knochen untersucht.
Hier kann man die Knochen sehen.

Einzelne Knochen liegen, zum Skelett zusammengefügt, auf einem Glastisch.

Die Knochen des Menschen-Affen

Presse-Mitteilung der Uni Tübingen

Das haben die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen heraus-gefunden:

  • Dieser Menschen-Affe konnte ausrecht gehen.
    Also auf 2 Beinen.
    Bis jetzt dachte man:
    Vor 12 Millionen Jahren konnten Menschen-Affen das noch nicht.
    Man dachte:
    Sie haben es erst viel später gelernt.
    Jetzt weiß man: Das war falsch.
  • Die Knochen des Menschen-Affen wurden in Süd-Deutschland gefunden.
    Bis jetzt dachten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen:
    Wahrscheinlich konnten Menschen-Affen zuerst in Afrika auf 2 Beinen gehen.
    Aber es war in Süd-Deutschland.

So sah der Menschen-Affe damals wahrscheinlich aus:

Ein großer Menschenaffe steht auf 2 Beinen auf dem Stamm eines Baumes. Mit einer Hand hält er sich an einem Ast fest, die andere erhebt er in die Luft.

Eine Zeichnung des Menschen-Affen

Presse-Mitteilung der Uni Tübingen

Der Menschen-Affe ar. etwa einen Meter groß.
Die Weibchen wogen 18 Kilo.
Und die Männchen 31 Kilo.
Das heißt:
Die Menschen-Affen damals waren kleiner und leichter als Menschen-Affen heute.

Der Menschen-Affe lebte damals im Wald.
In der Nähe gab es Flüsse und Tümpel.
[Ein Tümpel ist ein kleiner Teich.]
Und es war warm dort.
Wärmer als heute in Süd-Deutschland.

Wie heißt der Menschen-Affe?
Sein wissenschaftlicher Name ist Danuvius guggenmosi.
Weil Sigulf Guggenmos zum ersten Mal Knochen dieses Menschen-Affen gefunden hat.

Aber der Menschen-Affe hat auch einen deutschen Bei-Namen.
Er heißt auch Udo.
Er wurde nach Udo Lindenberg benannt.
Denn die Knochen wurden an Udo Lindenbergs 70. Geburtstag gefunden.
Am 17. Mai 2016.

Madelaine Böhme ist Wissenschaftlerin.
Sie hat die Knochen an dem Tag untersucht.
Dabei hat sie Radio gehört.
Sie sagt:
"Im Radio sind nur seine Songs gelaufen."
[Sie meint: An dem Tag liefen nur Lieder von Udo Lindenberg im Radio.]
So kam sie auf die Idee mit dem Bei-Namen.

Udo Lindenberg sagt dazu:
"Für die Wissenschaft ist es eine Stern-Stunde - für mich eine große Ehre."
[Stern-Stunde heißt:
Es ist ein sehr besonderer Moment.]

Star-Lexikon

Wer ist Udo Lindenberg?

Udo Lindenberg ist 73 Jahre alt.

Er ist Sänger.
Er singt seine Lieder auf deutsch.
Er hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:

  • Sonder-Zug nach Pankow
  • Horizont 
  • Ein Herz kann man nicht reparieren

Udo Lindenberg ist sehr bekannt.
Viele Menschen kaufen seine Musik.
Schin seit vielen Jahren.
Er hat viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel 3 mal den ECHO.
Und das Bundes-Verdienst-Kreuz.
Und die Goldene Kamera.

Die Lieder von Udo Lindenberg haben viele Themen.
Zum Beispiel diese:

  • Krieg und Frieden
  • Umwelt-Zerstörung
  • Alkohol
  • Liebe 
  • Geld

Manchmal macht Udo Lindenberg alleine Musik.
Manchmal macht er es zusammen mit seiner Band.
Die Band heißt Panik-Orchester.

Udo Lindenberg spielt auch Schlagzeug.
Das hat er vor allem am Anfang seiner Karriere gemacht.
[Karriere heißt: Erfolg als Musiker.]
Sein erstes Schlagzeug hatte Udo Lindenberg schon als Kind.
Er hat es selbst aus Benzin-Fässern gebaut.

Udo Lindenberg malt auch.
Er hatte schon mehrere Ausstellungen mit seinen Bildern.
Im Jahr 2010 gab es auch 2 Brief-Marken mit Bildern von Udo Lindenberg.
Hier kann man sie sehen.

Udo Lindenberg interessiert sich für Politik.
Er findet die Partei SPD gut.
Er hat auf der Geburtstags-Party von Gerhard Schröder Musik gemacht.
[Gerhard Schröder war mal deutscher Bundes-Kanzler.]

Udo Lindenberg wohnt seit vielen Jahren in einem Hotel.
Es ist das Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg.
Und er hat eine Wohnung in Berlin.

Udo Lindenberg ist nicht verheiratet.
Aber er hat seit vielen Jahren eine Freundin.
Sie heißt Tine Acke und ist Fotografin.

In Mellrichstadt [eine kleine Stadt in Bayern] wurde eine Schule nach Udo Lindenberg benannt.
Sie heißt jetzt Udo-Lindenberg-Schule.
Warum heißt die Schule so?
Die Schul-Leitung findet:
Udo Lindenberg steht für Toleranz, Respekt, Frieden und eine bunte Gesellschaft.
Das sollen die Schüler und Schülerinnen dieser Schule auch lernen.

Kommentar verfassen