Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Michelle Obama hält ihre Abschieds-Rede

Michelle Obama ist die Ehe-Frau vom amerikanischen Präsidenten.
In Amerika nennt man das "First Lady".
Übersetzt heißt das "Erste Frau".
Michelle Obama ist nicht mehr lange "First Lady".
Nur noch bis zum 20. Januar.
Dann wird Donald Trump der nächste amerikanische Präsident.
Und seine Frau Melania Trump wird die nächste First Lady.


Michelle Obama hat eine Abschieds-Rede gehalten.
Sie hat sich von den Amerikanern und Amerikanerinnen verabschiedet.

Was hat Michelle Obama in ihrer Rede gesagt?
Sie hat gesagt:
"Eure First Lady zu sein, war die größte Ehre meines Lebens.
Ich hoffe, ich habe euch stolz gemacht."

Und sie hat einen Rat an alle jungen Menschen in Amerika.
Sie sagt:
"Nutzt die Bildungs-Chancen, konzentriert euch, seid entschlossen!
Damit könne man vieles schaffen und sogar Präsident werden."

Star-Lexikon

Wer ist Michelle Obama?

Michelle Obama ist 55 Jahre alt.

Sie ist die Ehe-Frau vom letzten amerikanischen Präsidenten.
In Amerika nennt man das „First Lady“.
Übersetzt heißt das „Erste Frau“.
Sie war bis Januar 2017 "First Lady".

Michelle Obama hat Jura studiert.
Das heißt: Sie ist Anwältin.
Sie kennt sich mit Rechten und Gesetzen aus.

Michelle Obama ist mit Barack Obama verheiratet.
Zusammen haben sie 2 Kinder.
Sie heißen Malia und Natasha.

2017 wurde eine Spinne nach Michaelle Obama benannt.
Es ist eine Spinne, die auf Kuba lebt.
Sie heißt jetzt Spintharus michelleobamaae.

Wer ist Barack Obama?

Barack Obama ist 58 Jahre alt.

Er ist Politiker.
Er war der amerikanische Präsident.
Das war in den Jahren 2009 bis 2017.
Er gehört zur Demokratischen Partei in den USA.

Vor seiner Arbeit als Präsident war Barack Obama Rechts-Anwalt.

Barack Obama wurde auf Hawaii geboren.
Sein Vater kommt aus Kenia.
Seine Mutter kommt aus den USA.

Barack Obama ist verheiratet.
Seine Frau heißt Michelle Obama.
Zusammen haben Barack und Michelle Obama 2 Töchter.
Sie heißen Malia und Natasha.

Im Jahr 2009 hat Barack Obama den Friedens-Nobel-Preis bekommen.
Der Grund ist: Er hat sich für den Frieden eingesetzt.
Und dafür, dass die Länder der Welt besser zusammen-arbeiten.

Kommentar verfassen