Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Daniel Brühl spielt in einer amerikanischen Krimi-Serie mit

Daniel Brühl ist Schauspieler. Er hat zum Beispiel in diesen Filmen mitgespielt:

  • Good Bye, Lenin!
  • Die fetten Jahre sind vorbei
  • Die Frau in Gold

Daniel Brühl ist 38 Jahre alt. So sieht er aus:

Daniel Brühl hat großen Erfolg in Deutschland. Aber nicht nur hier. Auch in Amerika. Jetzt wird er in einer amerikanischen Krimi-Serie mitspielen. Die Serie wird "The Alienist" heißen. Der deutsche Titel ist: "Die Einkreisung". Worum geht es in der Serie? Die Serie spielt im Jahr 1900. Also vor mehr als 100 Jahren. Sie spielt in New York. Es geht um einen Serien-Mörder. Die Polizei will den Mörder finden. Daniel Brühl spielt einen Kriminal-Psychologen. Das heißt: Er versucht so zu denken wir der Mörder. So versucht er ihn zu finden. Die Dreh-Arbeiten zu der Serie fangen 2017 an.

Star-Lexikon

Wer ist Daniel Brühl?

Daniel Brühl ist 41 Jahre alt.

Er ist Schauspieler.
Er hat in diesen Filmen mit-gespielt:

  • Good Bye, Lenin [übersetzt: Auf Wieder-Sehen, Lenin!]
  • Der Duft von Lavendel
  • Inglourious Basterds [Ruhm-lose Schufte]

Für seine Filme hat Daniel Brühl viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel den Deutschen Film-Preis.
Und den Bambi.

Daniel Brühl lebt in Berlin und auch in Barcelona.
In Barcelona wurde er auch geboren.

Der Vater von Daniel Brühl ist Regisseur.
[Statt Regisseur kann man auch Filme-Macher sagen.
Er ist der Leiter.
Er sagt, wie der Film gedreht werden soll.]

Daniel Brühl spricht 4 Sprachen:

  • Deutsch
  • Spanisch
  • Englisch 
  • Französisch

So kann er die Texte in seinen Filmen in verschiedenen Sprachen selber sprechen.

Daniel Brühl hatte zusammen mit Freunden ein Restaurant.
Es war eine Tapas-Bar in Berlin.
[Tapas sind kleine Portionen von spanischem Essen.]
Aber sie musste schon nach 9 Monaten wieder schließen.

Daniel Brühl ist verheiratet.
Seine Frau heißt Felicitas Rombold.
Zusammen haben sie einen Sohn.

Oft schreiben die Zeitungen über Daniel Brühl.
Sie schreiben: Er ist ruhig und gefühl-voll.
Davon ist Daniel Brühl genervt.
Er sagt:
"Die meisten Menschen haben einen falschen Eindruck von mir, leider vor allem in Deutschland, leider auch die Presse.
Das sind Vor-Urteile, gegen die ich schon eine ganze Zeit ankämpfe – oder anbrülle.
Die Leute, die mich ziemlich gut kennen, wissen, ich brülle sehr oft."
Am liebsten brüllt er beim Fußball-Gucken.

Kommentar verfassen