Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Schauspieler Georg Uecker ist HIV-positiv

Georg Uecker ist Schauspieler.
Er spielt in der Serie "Linden-Straße" mit.
In der Serie spielt den Arzt Carsten Flöter.

Georg Uecker ist 53 Jahre alt.
So sieht er aus:



In einem Interview hat Georg Uecker jetzt gesagt:
Er ist HIV-positiv.

Was bedeutet das?
Georg Uecker hat einen Virus in seinem Blut.
Er muss Medikamente nehmen.
Wer diesen Virus im Blut hat, kann die Krankheit AIDS bekommen.

Es gibt noch kein Heil-Mittel gegen den Virus.
Die Medikamente sorgen aber dafür, dass die Krankheit nicht ausbricht.
Man kann viele Jahre lang damit leben, wenn man Medikamente nimmt.

Es gab schon lange Gerüchte um Georg Uecker.
Er konnte nicht mehr so oft in der Serie Linden-Straße mitspielen.
Er wurde immer dünner.
Und seine Sprache hat sich verändert.
Er konnte nur noch undeutlich reden.

Viele Menschen haben sich gefragt: Ist Georg Uecker krank?
Darum hat er jetzt offen in einem Interview darüber geredet.
Aber er sagt: Er wollte selbst bestimmen, wann er es macht.

Georg Uecker hat mit der Zeitschrift "Schwulissimo" geredet.
Er sagt:
"Ich bin vermutlich weit über 30 Jahre HIV-positiv und weiß es definitiv seit 25 Jahren.
Meine Familie und enge Freunde wissen, dass ich HIV-positiv bin, aber ich hatte nie Lust oder das Bedürfnis, mich öffentlich erklären zu müssen."

Nur wenige Menschen geben in der Öffentlichkeit zu, dass sie HIV-positiv sind.

Georg Uecker sagt: "Ich fühle mich topfit und bin voller Lebenslust und Energie, obwohl ich vielleicht nicht immer so aussehe."

 

Star-Lexikon

Wer ist Georg Uecker?

Georg Uecker ist 57 Jahre alt.

Er ist Schauspieler.
Er hat in der Serie Die Linden-Straße mit-gespielt.
Dadurch wurde er bekannt.

Georg Uecker wurde in München geboren.
Sein Vater ist Deutscher.
Und seine Mutter ist Norwegerin.
Er lebt in Köln.

Georg Uecker ist schwul.
Das heißt:
Er ist ein Mann.
Und er verliebt sich in Männer.
Nicht in Frauen.

Das ist in seinem Privat-Leben so.
Und auch als Schauspieler.
Auch in seiner Rolle in der Linden-Straße war Georg Uecker schwul.
1987 hat er in der Serie seinen Kollegen Günter Barton geküsst.
Es war der erste Kuss von 2 Männern im deutschen Fernsehen.

Georg Uecker setzt sich für die Rechte von Schwulen und Lesben ein.

Georg Uecker ist HIV-positiv.
Das heißt:
Georg Uecker hat einen Virus in seinem Blut.
Er muss Medikamente nehmen.
Wer diesen Virus im Blut hat, kann die Krankheit AIDS bekommen.

Es gibt noch kein Heil-Mittel gegen den Virus.
Die Medikamente sorgen aber dafür, dass die Krankheit nicht ausbricht.
Man kann viele Jahre lang damit leben, wenn man Medikamente nimmt.

Georg Uecker spricht offen darüber.
Er findet: Das ist wichtig.

2018 hat Georg Uecker ein Buch über sein Leben geschrieben.
Es heißt: Ich mach dann mal weiter!

Kommentar verfassen