Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Rihannas Stalker sitzt im Gefängnis

Rihanna ist eine bekannte Sängerin.
Sie ist auf der Insel Barbados geboren.
Sie hatte schon viele Hits.
So sieht sie aus:



Jetzt hatte Rihanna einen Stalker.
Ein Stalker ist jemand, der einen anderen Menschen belästigt.
Der Mann hat Rihanna überall beobachtet.
Er hat ihr Droh-Briefe geschrieben.
Er hat ihr aufgelauert.
Und er wollte, dass sie mit ihm redet.
Der Mann hat geglaubt, dass er in Rihanna verliebt ist. Und er hat geglaubt, dass sie auch in ihn verliebt sein muss.

Rihanna hatte Glück: Der Mann hat die Droh-Briefe nicht mit der Post geschickt.
Er hat sie selbst zu ihrer Wohnung in New York gebracht.
Dabei ist er von der Überwachungs-Kamera gefilmt worden.
So konnte die Polizei heraus-finden, wer er ist.

Jetzt muss der Mann vor Gericht.
Er wird angeklagt. Wegen Stalking, Bedrohung und Belästigung.
Rihanna ist erleichtert.
Es ist nicht das 1. Mal, dass sie einen Stalker hatte. Das ist schon einmal passiert. Im März.

Viele Stars haben Stalker. Also Menschen, die sie bewundern und verfolgen. Aber auch normalen Menschen kann das passieren.
Stalking ist verboten.
Es gibt ein Gesetz dagegen in Deutschland.
Wenn jemand einen Stalker hat, kann er oder sie die Person bei der Polizei anzeigen.

Stalking ist ein englisches Wort.
Es kommt von dem Verb "to stalk". Das heißt auf deutsch jagen oder hetzen.

Star-Lexikon

Wer ist Rihanna?

Rihanna ist 31 Jahre alt.

Sie ist Sängerin.
Sie hat zum Beispiel diese Lieder gesungen:

  • Umbrella [übersetzt: Schirm]
  • Diamonds [Diamanten]
  • Dancing in the Dark [Im Dunkeln tanzen]

Ihre Musik ist eine Mischung aus Reggae und Dance-Musik.

Rihanna kommt aus Barbados.
Das ist eine Insel in der Karibik.
Jetzt lebt sie in den USA.

Rihanna ist sehr erfolgreich.
Sehr viele Menschen kaufen ihre Musik.
Bis jetzt hat sie 191 Millionen CDs verkauft.
Damit gehört sie zu den erfolg-reichsten Musikerinnen der Welt.
Für ihre Musik hat sie viele Preise gewonnen.

Rihanna hat schon in ihrer Schul-Zeit Musik gemacht.
Sie hat eine Mädchen-Band gegründet.
Mit der Band ist sie zu einem Vor-Singen gegangen.
So wurde sie entdeckt.

Rihanna sammelt auch Spenden-Gelder.
Zum Beispiel für krebs-kranke Kinder.
Und für Menschen mit wenig Geld in ihrer Heimat Barbados.

In ihrer Heimat-Stadt Sankt Michael wurde eine Straße nach Rihanna benannt.
Sie heißt Rihanna Street.
Street ist das englische Wort für Straße.

Kommentar verfassen