Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Die Hamburger Polizei bringt einen Schlaf-Wandler nach Hause

Ein 25-jähriger Mann war nachts in Hamburg unterwegs.
Im Stadt-Teil Altona.
Aber:
Er wusste nicht, wie er da hin-gekommen war.

Was war passiert?

Der Mann ist ein Schlaf-Wandler.
Er war barfuß unter-wegs.
Und im Schlaf-Anzug.

Schlaf-wandeln heißt:
Der Mann lief durch die Straßen-
Trotzdem schlief er tief und fest.
Dann wurde er plötzlich wach.
Und er konnte sich an nichts erinnern.

Er hat die Polizei angerufen.
Die Polizei hat ihn nach Hause gebracht.
Aber die Haus-Tür war zu.
Der Mann und die Polizisten konnten sie nicht öffnen.
Erst ein Schlüssel-Dienst konnte den Mann in seine Wohnung lassen.

Man weiß nicht:
Wie lange war der Mann nachts in Hamburg unter-wegs?

Kommentar verfassen