Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Oscar Pistorius ist nicht mehr im Gefängnis

Oscar Pistorius ist Sportler.
Sein Spitz-Name ist: “Fastest man on no legs”.
Übersetzt heißt das: “Schnellster Mann ohne Beine”.
Er ist Läufer.
Er hat keine Unter-Schenkel und keine Füße.
Er läuft auf Prothesen.

Oscar Pistorius ist 28 Jahre alt.
So sieht er aus:



Oscar Pistorius war fast ein Jahr lang im Gefängnis.
Er hat seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen.
Einfachstars hat schon darüber berichtet.
Hier könnt Ihr den Bericht lesen.

Jetzt ist er nicht mehr im Gefängnis.
Seit gestern.
Aber seine Strafe ist noch nicht vorbei.
Er steht jetzt unter Haus-Arrest.
Das bedeutet: Er darf das Haus nicht verlassen.
Den Haus-Arrest verbringt er im Haus seines Onkels.

Am Montag wurde er entlassen.
Ein Freund hat ihn am Gefängnis abgeholt.

Wie lange Oscar Pistorius nicht im Gefängnis sein wird, ist noch nicht klar.
Sein Fall wird noch einmal neu verhandelt.
Vielleicht wird dann neu über seine Strafe entschieden.
Und vielleicht muss er dann zurück ins Gefängnis.

Star-Lexikon

Wer ist Oscar Pistorius?

Oscar Pistorius ist 32 Jahre alt.

Er ist Sportler.
Er ist Sprinter.
Das heißt: Er ist Läufer.
Er läuft kurze sehr schnelle Strecken.

Oscar Pistorius hat keine Unter-Schenkel mehr.
Seine Beine waren als Baby nicht richtig entwickelt.
Dann wurden sie ihm amputiert.
Das heißt: Sie wurden in einer Operation abgeschnitten.
Jetzt enden seine Beine kurz unter den Knien.

Oscar Pistorius trägt Prothesen.
Das ist eine Verlängerung seiner Beine.
Damit kann er laufen.
Darum ist sein Spitz-Name "Fastest man with no legs".
Übersetzt heißt das: Schnellster Mann ohne Beine.

Als Läufer hat Oscar Pistorius sehr viele Wett-Kämpfe gewonnen.
Er hat viele Gold-Medaillen gewonnen.
Er war oft Sieger bei Olympia.

Oscar Pistorius wurde in Süd-Afrika geboren.
Da lebt er auch heute noch.

Oscar Pistorius hat eine Strafe bekommen.
Er sitzt im Gefängnis.
Er hat seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen.
Oscar Pistorius sagt: Es war ein Unfall.
Das Gericht hat entschieden: Er hat es mit Absicht gemacht.
Seit 3 Jahren wird immer wieder darüber vor Gericht verhandelt.
Er muss 13 Jahre und 5 Monate im Gefängnis bleiben.

Kommentar verfassen