Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Der Papst spricht über Verhütung - und viele Menschen finden das nicht gut

Der Papst ist das Ober-Haupt der katholischen Kirche.
Im Moment ist Papst Franziskus der Papst.
Er ist in Argentinien geboren.
Er ist 78 Jahre alt.
So sieht er aus:



Papst Franziskus ist gerade auf einer Reise.
Er war in Asien.
Auf dieser Reise hat er eine Rede gehalten. On dieser Rede ging es um Verhütung.
Verhütung bedeutet: Man hat Sex.
Aber man achtet darauf, keine Kinder zu bekommen.

Die katholische Kirche hat eine klare Meinung zum Thema Verhütung.
Sie sagt: Die Pille ist verboten.
Und sie sagt: Kondome sind verboten.

Jetzt sagt Papst Franziskus: Das bedeutet trotzdem nicht, dass man viel Kinder bekommen muss.
Er sagt: "Manche Menschen glauben - entschuldigen Sie den Ausdruck -, dass sich gute Katholiken wie Karnickel vermehren müssen.
Aber es gibt das verantwortungs-bewussten Elternschaft.
Gott gibt dir Methoden, verantwortungsvoll zu sein."



Der Papst findet: Menschen sollen keine Kondome benutzen.
Und Frauen sollen nicht die Pille nehmen.
Statt-dessen sollen sie "natürliche Empfängnis-Verhütung" machen.
Das bedeutet: An manchen Tagen können Ehe-Paare mit-einander Sex haben.
An anderen nicht.
An manchen Tagen ist die Chance schwanger zu werden größer als an anderen Tagen.
Wenn die Ehe-Paare an diesem Tagen keinen Sex haben, werden sie wahrscheinlich nicht schwanger.

Das wollte der Papst damit sagen.
Und er findet: 3 Kinder sind ideal für ein Ehe-Paar.

Viele Menschen finden: Er hat sich nicht richtig ausgedrückt.
Er hat Menschen mit Kaninchen verglichen.
Weil Kaninchen sehr oft Babys bekommen können.
Viele Menschen finden: Dieser Vergleich ist nicht respekt-voll.

Auch die Deutschen Kaninchen-Züchter haben sich beschwert.
Sie sagen: Papst Franziskus hat keine Ahnung von Kaninchen.
Die Rede-Wendung stimmt nicht.
Sie finden: Es ist ein dummer Spruch.
Kaninchen haben gar nicht ständig Sex.

Erwin Leowsky ist der Chef der deutschen Kaninchen-Züchter.
Er sagt: "Er sollte vielleicht mal darüber nachdenken, solche Redens-Arten gehen zu lassen und dafür die Verhütung frei-geben.
Das wäre meiner Meinung nach eher angebracht, als solche dummen Sprüche loszulassen."

Star-Lexikon

Wer ist Papst Franziskus?

Papst Franziskus lächelt. Er trägt einen weißen Talar und eine goldene Kette mit einem Kreuz um den Hals.

Papst Franziskus

Papst Franziskus ist 82 Jahre alt.

Er ist Papst.
Das heißt: Er ist der Chef der katholischen Kirche.
Er wurde im Jahr 2013 zum Papst gewählt.
Vor ihm war Benedikt der 16. Papst.

Vor 2013 hat Franziskus auch schon für die katholische Kirche gearbeitet.
Er war Priester.
Ein Priester ist ein Pfarrer in der katholischen Kirche.

Papst Franziskus wurde in Buenos Aires geboren.
[Buenos Aires ist die Haupt-Stadt von Argentinien.]

Papst Franziskus spricht viele verschiedene Sprachen:

  • Italienisch
  • Spanisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Portugiesisch
  • Latein
  • Alt-Griechisch

Papst Franziskus macht viele Reisen.
Er spricht mit Menschen auf der ganzen Welt über Gott.
Und er setzt sich für mehr Frieden in der Welt ein.
Er feiert Gottes-Dienste mit Christen in der ganzen Welt.

Papst Franziskus lebt sehr beischeiden.
Das heißt: Er braucht nicht viel Geld zum Leben.
Zum Beispiel:
Er geht viele Wege zu Fuß.
Und er fährt ein gebrauchtes Auto.
[Gebraucht heißt: Vor Papst Franziskus hat das Auto schon jemand anderem gehört.]

Papst Franziskus hat viele Bücher über seinen Glauben geschrieben.

Als Kind hatte Papst Franziskus einen anderen Berufs-Wunsch.
Er wollte nicht Papst werden.
Er wollte Metzger werden.

Kommentar verfassen