Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Menu

Elyas M'Barek findet: "Bei Fremden-Feindlichkeit hört der Spaß auf"

Elyas M'Barek ist Schauspieler.
Sein bekanntester Film heißt "Fack ju Göhte".
Er ist 32 Jahre alt.
So sieht er aus:



Jetzt hat Elyas M'Barek zum 1. Mal öffentlich über Politik gesprochen.
Und über seine Meinung dazu.
In einem Interview mit der Zeitung "Tages-Spiegel".

Elyas M'Barek war auf einer Demonstration in München.
Dort hat er gegen Pegida demonstriert.
Und er hat vorher eine Nachricht dazu im Internet geschrieben.
Damit noch viele andere Menschen zur Demo kommen.

Was ist PEGIDA?
PEGIDA ist eine Abkürzung.
Sie steht für “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abend-Landes”.
Eine Gruppe von Menschen hat sich zu PEGIDA zusammen-geschlossen.
Diese Menschen haben Angst.
Ihre Angst ist: Es kommen zu viele Menschen aus fremden Ländern nach Europa.
Ihre Sorge ist: Die Kultur in Europa wird dadurch verändert.
Sie finden: Es sollen weniger Menschen aus anderen Ländern nach Europa kommen.
Manche Teilnehmer dieser Gruppe sind ausländer-feindlich.
Sie demonstrieren auf der Straße.
Das passiert in vielen Städten.

Elyas M'Barek lebt in München.
Sein Vater kommt aus Tunesien.
Seine Mutter kommt aus Österreich.

Er erzählt, warum er gegen PEGIDA demonstriert:
"Es hatten kaum Kollegen ihre Stimme erhoben.
Das war mir zu wenig.
Ich dachte, ich nutze jetzt mal meinen Einfluss und sage: Stopp!
Mich beunruhigt, dass da so ein komisches Feind-Bild aufgebaut wurde.
Lange war es in Deutschland nicht okay, sich rassistisch zu äußern, und das ist auch sehr gut so. ["Rassistisch" ist ein anderes Wort für fremden-feindlich.]
Die Geschichte hat wiederholt gezeigt, was da passieren kann.
Jetzt werden plötzlich Tore geöffnet!
Das nehmen Leute zum Anlass, Fremden-Feindlichkeit salon-fähig zu machen. ["Salon-fähig" ist ein anderes Wort für ok. Für etwas, das akzeptiert wird.]
Da hört bei mir der Spaß auf."

Manchmal fühlt Elyas M'Barek:
Er ist kein Deutscher.
Er erzählt:
"Mir wurde klar-gemacht, dass ich kein Deutscher bin.
Ich habe mal ein paar Semester Betriebs-Wirtschaft in München studiert.
In der Uni, wo es keine Kleider-Ordnung gibt, wollte ich einmal meine Mütze nicht abnehmen.
Der Professor fing an, mich als dumm zu beschimpfen, und sagte schließlich, ich solle so etwas dort machen, wo ich her-käme.
Das ist schon verletzend.
Auch heute werde ich noch gefragt, wo ich wirklich her sei.
Ich möchte nicht, dass jemand das Gefühl bekommt, nicht willkommen zu sein oder nicht zur Gesellschaft zu gehören."

Elyas M'Barek findet es nicht wichtig, wer aus welchem Land kommt.
Er wünscht sich: Alle sollen dazu-gehören.
Alle sollen Teil der Gesellschaft sein.

Star-Lexikon

Wer ist Elyas M’Barek?

Elyas M’Barek ist 38 Jahre alt.

Er ist Schauspieler.
Er hat in diesen Filmen und Serien mit-gespielt:

  • Türkisch für Anfänger
  • Fack ju Göhte
  • Männer-Hort
  • Willkommen bei den Hartmanns

Elyas M’Barek wurde in München geboren.
Aber er ist Österreicher.
Sein Vater kommt aus Tunesien.
Seine Mutter ist Österreicherin.

Elyas M’Barek hat 2 jüngere Brüder.
Sein Bruder Joseph M’Barek ist auch Schauspieler.
Die beiden haben zusammen im Film Die Welle mit-gespielt.

Für seine Arbeit als Schauspieler hat Elyas M’Barek viele Preise gewonnen.
Zum Beispiel den Bambi.
Und die Goldene Henne.

In Filmen und Serien spielt Elyas M’Barek oft türkische Männer.
Aber er spricht in echt kein Türkisch.

Elyas M’Barek lebt in München.
Von 2015 bis 2018 hatte er dort mit Freunden zusammen eine Bar.

Elyas M'Barek findet:
Männer sollten immer gut angezogen sein.
Er trägt gerne Anzüge.

Kommentar verfassen