Der Vater von Amy Winehouse sagt: „Ihr Geist besucht mich“

Amy Winehouse war eine bekannte Sängerin.
2011 ist sie gestorben.
Sie hat zuviel Alkohol getrunken.
Und sie hat Drogen genommen.
Daran ist sie gestorben.
Sie wurde 28 Jahre alt.
So sah sie aus:

Mitch Winehouse ist der Vater von Amy Winehouse.
Er glaubt: Seine Tochter besucht ihn immer noch.
Aber als Geist.
Er erzählt:
„Nach 3 Jahren dachte ich mir, dass sie vielleicht in irgendeiner Form zurück-kehren würde und das hat sie getan – zwar nicht körperlich, aber spirituell – und das ständig!“

Sie besucht ihn oft.
Ihr Geist sitzt dann am Fuß-Ende von seinem Bett.

Amy Winehouse hatte viele Tattoos.
Auf ihrem Arm hatte sie eine Amsel als Tattoo.
Seit sie tot ist, besucht eine Amsel Mitch Winehouse und seine Schwester.
Er sagt:
„In der Woche nach ihrem Tod war ich im Haus meiner Schwester, wir hörten einen Schlag und eine Amsel flog in ein Glas.
Der Vorfall passierte nachts.
Und kurz darauf ist der Vogel sogar auf meinem Fuß gelandet.
Es passieren so viele Dinge, die ich mir nicht erklären kann.“

Mitch Winehouse glaubt also:
Er bekommt Besuch vom Geist seiner toten Tochter.
Er sagt:
„Es macht mich nervös, gleichzeitig ist es aber auch ein sehr beruhigendes Gefühl.“

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s