Ein Dorf in der Schweiz zahlt allen Geld, die dort hinziehen

Albinen ist ein kleines Dorf in der Schweiz.
Dort leben nur sehr wenige Menschen.
Im Moment wohnen nur 240 Leute in Albinen.
Die Schule musste schließen.
Es gab nicht mehr genug Schüler und Schülerinnen.

Das Dorf Albinen in der Schweiz, Häuser und eine Kirche an einem Berghang

Das Dorf Albinen in der Schweiz, Bild: Von Xenos – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Das Dorf hat jetzt einen Plan gemacht.
Sie wollen, dass wieder mehr Menschen in Albinen wohnen.
Darum bezahlen sie Menschen Geld, wenn sie nach Albinen ziehen.

Ein erwachsener Mensch bekommt 25.000 Franken.
Ein Kind bekommt 10.000 Franken.

Was muss man machen, damit man das Geld bekommt?

  • Man muss nach Albinen ziehen.
  • Man muss 10 Jahre lang in Albinen wohnen bleiben.
  • Man muss 200.000 Franken in Albinen ausgeben.
    Zum Beispiel, um ein Haus zu kaufen oder zu renovieren.
  • Man muss jünger sein als 45 Jahre.

Wenn man nicht 10 Jahre lang da wohnen bleibt, muss man das Geld zurück-geben.

ist der Gemeinde-Präsident von Albinen.
Er sagt, warum es sich lohnt, nach Albinen zu ziehen:
„Albinen zeichnet sich durch Ruhe, eine fantastische Aussicht, gute Luft und jede Menge Sonne aus.“

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s