Karl Lagerfeld spricht über Flüchtlinge in Deutschland

Karl Lagerfeld ist Mode-Designer.
Das heißt: Er entwirft Kleidung.
Das tut er seit vielen Jahren.
Dafür ist er berühmt.
So sieht er aus:

In einer französischen Fernseh-Sendung hat Karl Lagerfeld über Flüchtlinge geredet.
Er hat gesagt:
„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen.
Die Gräueltaten von Nazi-Deutschland sind in meinen Augen der Grund dafür, dass Kanzlerin Merkel nun zu vehement versucht, Deutschland als welt-offenes Land darzustellen.
Sie braucht nicht eine Million mehr zu holen, um sich ein gutes Image zu verschaffen.“

Was meint Karl Lagerfeld damit?
im 2. Weltkrieg wurden in Deutschland alle jüdischen Menschen ermordet.
Das ist mehr als 70 Jahre her.
Jetzt kommen Flüchtlinge nach Deutschland.
Angela Merkel hat mit ihrer Politik gesagt: Sie können nach Deutschland kommen.
Karl Lagerfeld sagt: Viele der Flüchtlinge sind die Feinde von jüdischen Menschen.
Er findet nicht gut, dass sie nach Deutschland kommen.
Und er glaubt: Angela Merkel macht es nicht aus den richtigen Gründen.
Er denkt: Sie will nur, dass die Welt ein besseres Bild von Deutschland bekommt.

Viele Menschen finden nicht gut, was Karl Lagerfeld gesagt hat.
Sie regen sich darüber auf.
Sie schreiben darüber im Internet.
Eine Person schreibt zum Beispiel:
„Karl der Große, diesmal ganz klein!
Schäm dich für deine Aussage!“

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s