Erinnerungs-Gegenstände von Audrey Hepburn wurden versteigert

Audrey Hepburn war Schauspielerin.
Sie ist 1993 gestorben.
Sie hat zum Beispiel im Film „Frühstück bei Tiffany“ die Haupt-Rolle gespielt.
So sah sie aus:

Jetzt wurden Erinnerungs-Gegenstände von Audrey Hepburn verkauft.
Sie wurden versteigert.
Versteigerung heißt:
Viele Menschen wollten die Erinnerungs-Gegenstände kaufen.
Sie konnten dafür Geld bieten.
Jeder sagt: Das würde ich bezahlen.
Wer am meisten für die Sachen bezahlt, bekommt sie.

Was wurde versteigert?
Zum Beispiel das Dreh-Buch vom Film „Frühstück bei Tiffany’s“.
Audrey Hepburn hat damit ihren Text gelernt.
Und sie hat sich in dem Buch Notizen gemacht.
Jemand hat mehr als 600.000 [sechs-hundert-tausend] Euro dafür bezahlt.
Es wurden auch Schuhe und Kleider von Audrey Hepburn verauft.

Manche Erinnerungs-Stücke behält die Familie von Audrey Hepburn aber für sich.
Zum Beispiel den Film-Preis Oscar.
Audrey Hepburn hat ihn für den Film „Frühstück bei Tiffany’s“ gewonnen.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s