Die Polizei stoppt ein chinesisches Schiff mit mehr als 6.000 toten Haien

Die Polizei hat ein Schiff gestoppt.
Das Schiff fuhr um die Galapagos-Inseln herum.
Die Galapagos-Inseln sind eine Insel-Gruppe in Süd-Amerika.

Das Schiff war ein chinesisches Schiff.
Es waren Fischer an Bord.
Die Fischer hatten mehr als 6.000 Haie gefangen.
Die toten Haie waren noch auf dem Schiff.

Haie schwimmen im Wasser

Haie schwimmen im Wasser, Bild: www.pixabay.com

Die Polizei hat die Männer fest-genommen.
Sie wurden verhaftet.
Manche Hai-Arten sind geschützt.
Sie dürfen nicht getötet werden.

Viele Menschen in China essen Hai-Fisch-Flossen.
Zum Beispiel in einer Suppe.
Darum werden immer noch Haie gefangen.
Auch wenn es verboten ist.

Ein Gericht muss jetzt entscheiden:
Welche Strafe bekommen die chinesischen Fischer?

Die Menschen auf den Galapagos-Inseln sind sehr traurig, dass so viele Haie getötet wurden.
Sie haben 3 Tage lang getrauert.
Alle Fahnen auf der Insel waren auf Halb-Mast.
Das heißt: Sie werden nur bis zur Hälfte hoch-gezogen.
Das heißt: Wir trauern.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s