Arsch-Bomben-Weltmeisterschaft in Schwaben

Einmal im Jahr gibt es einen Wettbewerb.
Es ist eine Weltmeisterschaft.
Wer macht die beste Arsch-Bombe?

Was ist eine Arsch-Bombe?
Eine Arsch-Bombe ist ein Sprung ins Wasser.
Man springt von einem Sprung-Brett in ein Schwimm-Becken.
Der Arsch muss zuerst ins Wasser tauchen.
Das Ziel ist: Es soll so stark wie möglich spritzen.

Bei der Arsch-Bomben-Weltmeisterschaft haben 17 Menschen mitgemacht.
Die Weltmeisterschaft war beim Stadt-Sport-Fest in Gersthofen.
Gersthofen ist ein Ort in Schwaben.

Gerhard Miller hat den Wettbewerb gewonnen.
Er ist 52 Jahre alt.
Er hat einen doppelten Salto gemacht.
Das heißt: Er hat sich in der Luft 2 mal gedreht.
Erst dann ist er ins Wasser eingetaucht.

Bei den Jugendlichen hat Marcel Pollok gewonnen.
Er ist 13 Jahre alt.
Er hat einen Rückwärts-Salto gemacht.

Wie hat die Jury die Sieger ausgesucht?
Sie haben 3 Punkte bewertet:

  • Menge der Spritzer
  • Körper-Haltung
  • Kreativität das Sprungs
    [Das heißt: Ist es ein besonderer Sprung oder ist er langweilig?]

Die Gewinner bekommen einen Pokal und eine Gold-Medaille.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s