Es gibt immer weniger Vögel in Deutschland

In Deutschland gibt es immer weniger Vögel.

Vögel auf einer Strom-Leitung

Vögel auf einer Strom-Leitung, Bild: www.pixabay.com

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben eine Untersuchung gemacht.
Sie haben gezählt: Wie viele Vögel gibt es in Deutschland?
Und: Welche Vogel-Arten gibt es in Deutschland?

Das Ergebnis ist:
Er gibt heute viel weniger Vögel als früher.

Viele Vogel-Arten sind selten geworden in Deutschland.
Zum Beispiel diese Arten:

  • Kiebitze
  • Braun-Kehlchen
  • Ufer-Schnepfen
  • Feld-Lerchen
  • Reb-Hühner

1990 wurden schon mal Vögel in Deutschland gezählt.
Das war vor fast 30 Jahren.
Damals gab es doppelt so viele Vögel wie heute.

Warum gibt es so viel weniger Vögel in Deutschland?
Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • Die Landschaft in Deutschland hat sich verändert.
    Es gibt weniger Felder und Wiesen.
    Dafür gibt es mehr Städte.
    Viele Vögel finden keinen guten Lebens-Raum mehr.
  • Die Vögel finden weniger Futter.
    Es gibt weniger Insekten in Deutschland.
    Sie werden getötet.
    Damit sie keine Pflanzen ab-fressen.
  • Viele Pflanzen werden gedüngt und mit Gift gespritzt.
    Das ist auch für die Vögel gefährlich.

Viele Vogel-Arten müssen in Zukunft geschützt werden in Deutschland.
Sonst gibt es sie bald nicht mehr.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s