Christo sagt ein Kunst-Projekt ab – wegen Donald Trump

Christo ist Künstler.
Er ist 81 Jahre alt.
So sieht er aus:

Zusammen mit seiner Frau Jeanne-Claude hat Christo viele Kunst-Werke gemacht.
Zum Beispiel diese:

  • Die Schirme:
    In Japan und in den USA haben Christo und Jeanne-Claude Schirme aufgestellt.
    Zur gleichen Zeit.
    Blaue Schirme in Japan und gelbe Schirme in den USA.
    Hier kann man Bilder von de Schirmen sehen:

    Die Schirme, ein Kunst-Werk von Christo und Jeanne-Claude

    Die Schirme, ein Kunst-Werk von Christo und Jeanne-Claude, Bild: Von Dddeco – Photo taken by Dddeco, CC BY-SA 3.0

  • Verhüllter Reichstag:
    Der Reichstag ist ein Gebäude in Berlin.
    Christo und Jeanne-Ckaude haben ihn eingepackt.
    Mit einem feuer-festen Stoff.
    [Feuer-fest bedeutet: Der Stoff kann nicht brennen.]
    Hier kann man ein Stück von dem Stoff sehen:

    Der Stoff, in den der Reichstag eingepackt wurde

    Der Stoff, in den der Reichstag eingepackt wurde, Bild: Von joho345 – Eigenes Werk, Gemeinfrei

  • Schwimmende Stege:
    Christo hat über den Iseo-See in Italien Stege gespannt.
    Stege aus gelbem Stoff.
    Man konnte über die Stege und über den See laufen.
    Hier kann man ein Bild davon sehen:

    Schwimmende Stege, ein Kunst-Werk von Christo und Jeanne Claude

    Schwimmende Stege, ein Kunst-Werk von Christo und Jeanne Claude, Bild: Von Christoph Nagel – Eigenes Werk, CC BY 3.0

Jeanne-Claude war die Frau von Christo.
Die beiden haben viele Jahre lang zusammen Kunst gemacht.
Jeanne-Claude ist im Jahr 2009 gestorben.
Seitdem arbeitet Christo ohne sie weiter.

Seit vielen Jahren plant Christo ein großes Projekt in den USA.
Er nennt es „Over the river“.
Übersetzt heißt das: „Über den Fluss“.
Christo wollte Stoff über den Arkansas Fluss spannen.

Christo hat das Projekt 20 Jahre lang geplant.
Und er hat 15 Millionen Dollar dafür ausgegeben.
Jetzt sagt er: Er macht das Projekt nicht.

Warum will Christo das Kunstwerk nicht machen?
Wegen Donald Trump.
Christo findet die Politik von Donald Trump falsch und gefährlich.
Das will er mit der Absage zeigen.

Für sein Kunst-Projekt braucht Christo eine Genehmigung.
Man kann auch sagen: eine Erlaubnis.
Darum müsste er Donald Trump fragen.
Das will Christo nicht.
In einem Interview sagt er:
„Ich komme aus einem kommunistischen Land.
Ich bin gerne vollkommen frei.
Hier ist die amerikanische Regierung der Grundbesitzer.
Ich kann kein Projekt durchführen, von dem dieser Grundbesitzer profitiert.“

Advertisements
Standard

Ein Gedanke zu “Christo sagt ein Kunst-Projekt ab – wegen Donald Trump

  1. Pingback: Bonner Linktipps am Montag - von Ehrenamt bis Coverband - Bundesstadt.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s