48 Katzen wurden aus einer Wohnung gerettet

Eine Frau in Nürnberg hatte eine sehr kleine Wohnung.
In der Wohnung hatte sie 48 Katzen.

Katzen

Katzen, Bild: www.pixabay.com

Die Polizei wurde zu der Wohnung gerufen.
Die Frau war nicht zu Hause.
Aber in der Wohnung war eine Überschwemmung.

Die Polizei ist in die Wohnung gegangen.
In der Wohnung waren 48 Katzen eingesperrt.
Die ganze Wohnung war voller Katzen-Scheiße.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Frau.
Die Polizei sagt: Es ist ein Fall von „animal hording“.
Das ist Englisch.
Es beschreibt eine Person, die sehr viele Tiere sammelt.

Die Frau ist noch verschwunden.
Die Katzen sind jetzt im Tier-Heim.
Jetzt ist das Tier-Heim voll.
Der Tier-Schutz-Verein sagt:
„Mit derzeit insgesamt 140 Katzen im Tier-Heim stoßen wir an unsere Grenzen.“

Die Katzen müssen geimpft werden.
Viele Katzen sind verletzt.
Manche Katzen haben Katzen-Schnupfen.
Und sie hatten nicht immer genug Futter.
Erst im Januar kann für die Katzen ein neues Zuhause gesucht werden.

Advertisements
Standard

Ein Gedanke zu “48 Katzen wurden aus einer Wohnung gerettet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s