In Seattle gibt es einen Super-Markt ohne Kassen

Seattle ist eine Stadt in den USA.
Amazon hat dort einen neuen Super-Markt aufgemacht.

Amazon ist eine große Firma.
Eigentlich verkauft sie über die Internet-Seite http://www.amazon.de Bücher, Musik, Elektro-Geräte und viele andere Sachen.
Amazon verkauft Sachen in vielen Ländern der Welt.
Bis jetzt nur über das Internet.
Aber jetzt hat Amazon in Seattle auch einen Super-Markt.

Was ist neu in dem Super-Markt?
Es gibt keine Kasse.

Wie funktioniert das?
Alle Kunden und Kundinnen haben ein Handy dabei.
Das Handy wird am Eingang gescannt.
[Scannen heißt: Ein Licht-Strahl fährt über das Handy.
So erkennt eine Maschine: Wem gehört das Handy?
Auf dem Handy sind die Bank-Daten von den Menschen gespeichert.
Alles kann also mit dem Handy bezahlt werden.]

Die Menschen laufen dann durch den Super-Markt.
Sie nehmen Dinge aus den Regalen.
Computer merken: Welche Dinge nehmen die Menschen mit?
Es wird gespeichert.
Dann bekommen die Kunden und Kundinnen eine Rechnung.
Das Geld wird dann von ihrem Bank-Konto abgebucht.

Der Supermarkt heißt „Amazon Go“.

Noch ist es nur ein Test.
Bis jetzt können nur Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Amazon da einkaufen.
Aber ab 2017 soll der Super-Markt für alle Menschen öffnen.

In diesem Video kann man sehen, wie der Super-Markt „Amazon Go“ funktioniert:

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s