Vergiftete Süßigkeiten an Schulen

In Kiel gibt es eine Erpressung.
Man weiß noch nicht: Wer ist der Erpresser?

Jemand hat an einer Schule vergiftete Süßigkeiten ausgelegt.
Zum Beispiel vergiftete Marzipan-Herzen.
Und die Person hat gedroht: Er macht das vielleicht noch an 3 anderen Schulen.

Die Schüler und Schülerinnen wurden nach Hause geschickt.
Auch am Freitag fällt an den Schulen der Unterricht aus.
Es sind die Hebbel-Schule, die Muhlius-Schule und das Käthe-Kollwitz-Gymnasium.
An allen 3 Schulen ist die Polizei im Einsatz.

Am Dienstag haben die Schulen eine E-Mail bekommen.
In der E-Mail stand:
Es werden vergiftete Süßigkeiten ausgelegt.

Die vergifteten Süßigkeiten wurden untersucht.
Wenn man sie isst, wird einem schlecht davon.
Aber man kann nicht daran sterben.

Der Erpresser will eine Firma in Kiel erpressen.
Die Polizei verrät noch nicht, welche Firma es ist.

Die Polizei rät allen Menschen:
Niemand soll Süßigkeiten essen, die man gefunden hat.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s