Olivia Jones verklagt die Partei AfD

Olivia Jones ist eine Travestie-Künstlerin.
Das heißt: Im echten Leben ist sie ein Mann.
Aber auf der Bühne zieht sie Frauen-Kleider an.
Sie schminkt sie sich.
Und sie trägt eine Perücke.
So steht sie dann auf der Bühne und singt.

Olivia Jones ist 46 Jahre alt.
So sieht sie aus:

Olivia Jones hat eine Klage bei Gericht eingereicht.
Sie verklagt die Partei AfD in Sachsen.
AfD ist die Abkürzung vom Namen der Partei: Alternative für Deutschland.

Warum sie die Partei AfD angezeigt hat, erklärt Olivia Jones in diesem Brief:

Sehr „geehrte“ AfD Sachsen-Anhalt,

mir reicht’s!
Ich habe auf der David-Wache [Das ist eine Polizei-Station.] gegen Ihren Vorsitzenden André Poggenburg Anzeige erstattet.
Mir ist klar, dass er das von jemandem wie mir vermutlich als „Ritter-Schlag“ empfinden wird.
Aber ich will mich später nicht fragen lassen müssen, warum ich die Klappe gehalten habe.
Ja, in einer Demokratie darf man unterschiedlicher Meinung sein und ich bemühe mich, auch die – aus meiner Sicht – absurdesten Ängste ernst zu nehmen.
Aber wenn auf der Partei- und Fraktions-Facebook-Seite der AfD Sachsen-Anhalt Homosexualität mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht wird, ist das für mich keine Frage von Meinungs-Verschiedenheiten mehr, sondern Volks-Verhetzung.

Für alle, die sich jetzt fragen, was genau passiert ist:
Das „Ministerium für Gleichstellung“ in Sachsen-Anhalt hat unter anderem für Kitas und Grundschulen eine Broschüre mit Kinderbuch-Empfehlungen zum Thema „Homosexualität“ und „gleichgeschlechtliche Beziehungen“ veröffentlicht (darunter auch mein Buch „Keine Angst in Andersrum“).
Toll, mutig, lobens-wert!
Leider hatte die AfD Sachsen-Anhalt und ihre Fraktion daraufhin nichts Besseres zu tun, als u. a. auf ihrer Facebookseite eine merkwürdige Erklärung von Herrn Poggenburg gegen „Früh-Sexualisierung“ zu veröffentlichen.
Das dazugehörige Bild verunglimpft nicht nur die Broschüre, sondern stellt auch noch Aufklärung über Homosexualität mit Kindes-Missbrauch auf eine Stufe.
Überschrift: „Neue Bildungs-Lektüre für Kinder“.
Auf der linken Seite:
„Wie kann ich als Kind Sex haben? 5 Schritte einfach erklärt.
Heute: Warum Du in Wirklichkeit homo bist.“
Und auf der rechten Seite:
„Schreibe Deine 7 erotischen Szenarien mit einem Erwachsenen auf.“

Da hört für mich der „Spaß“ als „betroffene“ Autorin dann endgültig auf.
Und sollte mir jetzt jemand mit „Humor“ oder „Satire“ kommen, kann ich nur sagen: Da bleibt mir das Lachen im Halse stecken.
Millionen Menschen mussten und müssen unter solchem „Humor“ leiden.
Menschen, die sich Ihre Homosexualität nicht ausgesucht haben, die auch nicht schwul „gemacht“, sondern so geboren wurden. 

 

Liebe AfD Sachsen-Anhalt, ich frage mich ernsthaft, ob eigentlich jemals eines Ihrer Fraktions-Mitglieder eines der vom Ministerium empfohlenen Bücher gelesen hat.
Ich schicke Ihnen meins gerne kostenlos zu.
Wenn’s sein muss, komme ich sogar zum Vorlesen vorbei.
Vielleicht fällt Ihnen dann endlich auf, wie einfach man Kindern erklären kann, dass es noch andere Beziehungs-Formen als Mann-Frau oder Mutter-Vater-Kind gibt, dass davon die Welt nicht untergeht und es sogar in der Natur vorkommt – und zwar alles ohne auch nur einmal das Wort „Sex“ zu benutzen.
Was können denn bitte Kinder dafür, wenn Sie als Erwachsene beim Thema Liebe immer gleich an Sex denken müssen?
Also: Erst überlegen, dann reden, nicht immer alles in einen Topf schmeißen und die Kirche auch mal im Dorf lassen – sonst ist es bald wieder nicht mehr weit bis zum nächsten Scheiter-Haufen.

Die Welt braucht Feuerwehr-Leute. Brandstifter gibt es schon genug.

Hören Sie endlich auf, zu zündeln.

Olivia Jones & „Familie“

P. S.: Hoffentlich gibt’s bei der Berlin-Wahl den Denkzettel!

Damit meint Olivia Jones:
Die AfD bringt Dinge durcheinander.
Sie verbreiten gefährliche Meinungen.
Und sie hetzen Menschen gegeneinander auf.

Olivia Jones wünscht sich, dass das aufhört.
Sie will nicht länger zusehen und zuhören.
Darum hat sie eine Anzeige bei der Polizei erstattet.
Jetzt wird untersucht: Ist das, was die AfD gesagt hat, straf-bar?

 

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s