Viele Studenten und Studentinnen in China werden von ihren Eltern zur Uni begleitet

Viele Familien in China haben nur ein Kind.
Von 1980 bis 2013 durften die meisten Eltern nur ein Baby kriegen.
Das bedeutet: Diese Kinder sind jetzt zwischen 3 und 36 Jahre alt.
Und sie sind alle Einzel-Kinder.
Ihre Eltern sind sehr besorgt um ihre Kinder.

Darum begleiten viele chinesische Eltern ihre Kinder überall hin.
Auch zum 1. Tag an die Uni.
Oft kommen nicht nur die Eltern der Studenten und Studentinnen mit.
Sondern auch ihre Großeltern, Onkel und Tanten.
Ein Student hat an seinem 1. Tag 14 Verwandte mitgebracht.

Viele Unis haben extra Schlaf-Möglichkeiten für die Familien von Studenten gebaut.
Die Familien schlafen in Turn-Hallen oder Zelten.
Hier kann man ein Bild davon sehen.

Ein Zeltplatz

Ein Zelt-Platz, Bild: www.pixabay.com

Die Studenten und Studentinnen finden es meistens gut, dass ihre Familien sie begleiten.
Eine Studentin sagt:
„Ich hätte meine Eltern gern wieder dabei.
Es gibt zu viel zu erledigen, und ich bräuchte ihre Hilfe.
Sie könnten auch sehen, wie die neue Universität so ist.“

 

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s