Jagd auf einen Klein-wüchsigen Mann wurde verboten

In der Stadt Melle gibt es eine Disco.
Sie heißt Naa.
Eine Agentur hat eine Veranstaltung in der Disco geplant.
Das sollte bei der Veranstaltung passieren:
Ein klein-wüchsiger Mann sollte in der Disco auftreten.
Die Besucher und Besucherinnen sollten ihn jagen.
Er sollte dann beim DJ eingesperrt werden.
Wer das zuerst schafft, kann etwas gewinnen.
Die Veranstaltung sollte „Crazy Liliputaner“ heißen.
Das heißt übersetzt „Verrückter Liliputaner“.

„Liliputaner“ ist ein anderes Wort für klein-wüchsige Menschen.
Es wurde früher benutzt.
Heute nicht mehr,
Viele klein-wüchsige Menschen finden: Es ist ein Schimpf-Wort.
Sie wollen so nicht genannt werden.

Die Veranstaltung in der Disco wurde verboten.
Die Stadt hat entschieden: Es ist eine „sitten-widrige Zurschaustellung von Personen“.
Das bedeutet: Es ist respekt-los.
Respekt-los gegen-über klein-wüchsigen Menschen.
Das hat das Ordnungs-Amt entschieden.

Christian Bukmaier ist der Besitzer der Disco Naa.
Er hat gesagt: Er wusste nichts von der Veranstaltung.
Er hat es nicht mit-bekommen.
Die Agentur hat es geplant.
Er sagt: „Ich hätte mir das vielleicht besser durch-lesen sollen.
Wir wollen in unserer Diskothek niemanden diskriminieren. [Diskriminieren heißt beleidigen.]
Wir sind hier welt-offen.“

2013 gab es schon eine ähnliche Veranstaltung.
In Cuxhaven.
Dabei wurde ein klein-wüchsiger Mann schwer verletzt.

Die Party im Naa findet statt.
Aber der klein-wüchsige Mann wird nicht daran teil-nehmen.

MerkenMerken

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s